Schmuggel

Beiträge zum Thema Schmuggel

Die Polizei erwischte einen 40-Jährigen mit Kokain. (Symbolbild)
6.543× 1

Drogen in Schmuggelversteck
Mann (40) fährt mit 16 Kilo Kokain durch Pfronten und wird erwischt

In den vergangenen Tagen haben bayerische Schleierfahnder gleich zweimal kiloweise Kokain im Gesamtwert von mehreren Hunderttausend Euro gefunden. Wie die Polizei berichtet, entdeckten Beamte der Grenzpolizeistation Pfronten am 13. Januar etwa 16 Kilo Kokain in einem professionellen Schmuggelversteck unter der Rücksitzbank eines Wagens. Auch auf der A8 bei Irschenberg (Landkreis Miesbach) fanden Beamte etwa 8 Kilo Kokain hinter dem Armaturenbrett eines Autos. Beide Fahrer wurden vorläufig...

  • Pfronten
  • 19.01.22
Polizei (Symbolbild)
771×

Schlag gegen Drogenschmuggler
Zehn Festnahmen im Vorarlberger Drogenmilieu

Das Landeskriminalamt Vorarlberg und die Polizei Bregenz hatten bereits seit mehreren Monaten gemeinsame Ermittlungen gegen mehrere Tätergruppen im Vorarlberger Drogenmilieu durchgeführt. Nun konnten erste Erfolge vermeldet werden.  Drogen im Wert von 150.000 Euro Im Zeitraum Oktober bis November wurden zehn Personen festgenommen. Die Beschuldigten stammten aus Österreich, Deutschland und Serbien. Es wurden Heroin und Kokain in einem Gesamtwert von knapp 50.000 Euro sichergestellt. Der...

  • 08.12.21
Ein 48-Jähriger wollte offenbar 20 Kilogramm Heroin schmuggeln. (Symbolbild)
3.497× 2 Bilder

Drogen mehr als halbe Million Euro wert
Polizei erwischt Mann (48) mit 20 Kilo Heroin vor dem Grenztunnel Füssen

Beamte der Grenzpolizeistation Pfronten haben am Montag gegen 19 Uhr einen 48-Jährigen auf der A7 vor dem Grenztunnel Füssen mit etwa 20 Kilogramm Heroin erwischt. Die Drogen im Wert von mehr als einer halben Million Euro lagen laut Polizei in einem nachträglich in den Kofferraum eingebauten professionellen Schmuggelversteck. Die Beamten stellten die mutmaßliche Schmuggelware sicher und nahmen den 48-Jährigen mit Wohnsitz in Rostock vorläufig fest. Ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichts...

  • Füssen
  • 25.11.21
In Spanien beschlagnahmte die Polizei unter anderem vier Tonnen Kokain. (Symbolbild)
419× 2

Vier Tonnen Kokain und über zwei Tonnen Marihuana
Spanien: Größter Kokainschmuggelring Europas zerschlagen

In Spanien hat die Polizei in Zusammenarbeit mit anderen Ländern den, nach eigenen Angaben, größten Kokainschmuggelring Europas zerschlagen. Die spanische Polizei stellte dabei vier Tonnen Kokain, zweieinhalb Tonnen Marihuana und 600.000 Euro Bargeld sicher. Außerdem seien 61 Verdächtige, die vor allem aus Balkanländern kommen, festgenommen worden.  Jahrelange internationale ErmittlungenUnter der Leitung der europäischen Polizeibehörde Europol seien neben spanischen Polizisten auch Kollegen...

  • 29.09.21
Zollbeamter auf der Suche nach Schmuggelware.
2.087×

Auch Waffen, Zigaretten und Feuerwerkskörper entdeckt
Zollkontrollen: Goldschmuck im Wert von 200.000 Euro geschmuggelt

16 Tage lang haben Beamte des Zolls auf den Autobahnen um Ulm Reisende kontrolliert. Bei der Schwerpunktaktion "Goldschmuck" entdeckten die Zollbeamten dabei Schmuckstücke im Wert von 200.000 Euro. Die wertvollen Objekte fanden die Zollmitarbeiter bei insgesamt 65 Reisenden. Diese waren zuvor meistens in der Türkei unterwegs.  Strafverfahren eingeleitet Gegen die Urlauber leitete der Zoll 58 Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ein und kassierte 42.000 Euro an...

  • Ulm
  • 15.09.21
Unversteuerte Zigaretten im Gepäck, am Steuer des Autos der 17-jährige Sohn ohne Führerschein: Eine Familie aus Großbritannien ist am Grenztunnel Füssen erwischt worden.
6.428×

Kontrolle bei Füssen
Britische Familie beim Zigarettenschmuggel erwischt - Sohn (17) ohne Führerschein am Steuer

In der Nacht auf Samstag (4. September) hat die Bundespolizei auf der A7 das Auto einer fünfköpfigen Familie aus Großbritannien kontrolliert. Am Steuer saß der 17-jährige Sohn (ohne Führerschein), der seine Eltern und zwei Geschwister chauffierte. Die Bundespolizisten fanden im Auto außerdem mehrere Stangen unversteuerter Zigaretten. Nach der Anzeigenaufnahme mussten die Briten kehrtmachen und nach Österreich zurück. Täuschungsmanöver auf dem SeitenstreifenHinter dem Grenztunnel Füssen Richtung...

  • Füssen
  • 06.09.21
Grenzpolizisten finden bei Memmingen gefälschte Dokumente und unterbinden Schmuggel.
1.014×

Kontrolle
Schmuggel unterbunden: Polizei findet gefälschte belgische Dokumente

Am 26.07.2021 gegen 15 Uhr wurden durch Beamte der Grenzpolizeigruppe der PI Memmingen und dem Deutschen Zoll ein 52-jähriger Mann mit seinen zwei Kindern im Alter von 17 und 23 Jahren bei der Einreise nach Deutschland angetroffen und kontrolliert. Reisepass, Personalausweis und Führerschein sind gefälscht Bei der Durchsuchung des Gepäcks stellten die Beamten bei dem 52-jährigen Nordmazedonier drei belgische Dokumente wie Reisepass, Personalausweis und Führerschein fest. Bei der genauen...

  • Memmingen
  • 27.07.21
Am Dienstagnachmittag hat die Bundespolizei an am Grenzübergang Hörbranz einen türkisch-niederländischen Staatsbürger verhaftet. (Symbolbild)
3.093× 1

Auslieferung in die Türkei
Bundespolizei verhaftet ehemaligen Drogenschmuggler am Grenzübergang Hörbranz

Am Dienstagnachmittag hat die Bundespolizei an am Grenzübergang Hörbranz einen türkisch-niederländischen Staatsbürger verhaftet. Der 53-jährige soll laut Polizeibericht vor über 20 Jahren Teil einer Organisation gewesen sein, die Drogenschmuggel aus der Türkei nach Europa betrieben hat.  Tat liegt 22 Jahre zurück Der 53-Jährige legte bei der Verkehrskontrolle seine gültigen niederländischen Dokumente vor. Die Fahndungsüberprüfung ergab dann, dass gegen den Mann eine internationale Ausschreibung...

  • Kempten
  • 21.07.21
Am Freitag ist in Ravensburg ein 33-jähriger Mann aufgeflogen, der illegal mit Welpen handelte. (Symbolbild)
3.781×

Vier Hundebabys gerettet
Tierschützerin deckt illegalen Welpenhandel in Ravensburg auf

Am Freitag ist in Ravensburg ein 33-jähriger Mann aufgeflogen, der illegal mit Welpen handelte. Eine Tierschützerin hatte über das Internet einen Kauf vorgetäuscht. Zur Übergabe kam laut Polizei dann aber nicht nur die angebliche Käuferin, sondern auch die Polizei. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Vorschriften nicht eingehaltenDer Händler hatte die Hunde der Rasse "Deutsch Drahthaar" bereits nach acht Wochen von ihrer Mutter getrennt und aus Kroatien nach Deutschland gebracht. Laut Gesetz...

  • 13.04.21
Der ehemalige kolumbianische Fußballstar Jhon Viáfara bei seiner Verhaftung durch kolumbianische Spezialkräfte.
143×

Von US-Gericht verurteilt
Koks-Schmuggel: Ex-Fußballstar Jhon Viáfara muss lange in den Knast

Das Urteil ist gefallen: Der ehemalige kolumbianische Fußballstar Jhon Viáfara muss wegen Kokain-Schmuggels für elf Jahre in einen US-Knast. Der ehemalige kolumbianische Fußballstar Jhon Viáfara (42) wurde von einem US-amerikanischen Gericht in Texas zu elf Jahren Gefängnis verurteilt. Das meldet unter anderem die Zeitung "The Dallas Morning News". Der Grund: Schmuggel von Kokain. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er mindestens die Menge von rund fünf Kilogramm der Droge in die USA...

  • 02.04.21
Justizvollzugsbeamter in Ausbildung nach Schmuggel von Gegenständen und Betäubungsmittel in die JVA festgenommen (Symbolbild)
4.630×

Drogen gegen Geld
Justizvollzugsbeamter (20) schmuggelt Gegenstände in die JVA

Ein 20-jähriger Justizvollzugsbeamter in Ausbildung hat mehrfach unerlaubt Gegenstände in die Justizvollzugsanstalt Ravensburg geschmuggelt. Im Gegenzug bekam der 20-Jährige dafür Geld von einem Gefangenen. Der 20-jährige Anwärter steht laut der Polizei schon länger unter Verdacht.  Betäubungsmittel eingeschmuggelt Der 20-Jährige soll sich zudem dazu bereit erklärt haben, Betäubungsmittel in die Justizvollzugsanstalt Ravensburg einzuschleusen. Nachdem sich der Verdacht im Rahmen der...

  • 02.03.21
In Neu-Ulm wurden sechs Männer beim Schmuggel von 500 Kilo Kokain erwischt.
4.916× 1 2 Bilder

Gerichtsurteil
Halbe Tonne Kokain geschmuggelt: Sechs Männer zu hohen Haftstrafen verurteilt

Als Mitglieder einer Bande haben sechs Albaner im vergangenen Jahr fast 500 Kilo Kokain aus Ecuador nach Deutschland geschmuggelt. Mitte Oktober hat der Prozess in der Stadthalle Memmingen begonnen, am Montag gab es nun ein Urteil. Die zwischen 23- und 40-Jährigen wurden wegen Beihilfe zum gemeinschaftlichen unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu Haftstrafen zwischen sechs und sieben Jahren verurteilt.  Bananen über Niederlande nach Deutschland gebrachtDie...

  • Memmingen
  • 09.11.20
In Neu-Ulm wurden sechs Männer beim Schmuggel von 500 Kilo Kokain erwischt.
4.038× 3 4 Bilder

Prozessauftakt
Halbe Tonne Kokain in Bananenkisten geschmuggelt: Sechs Männer stehen vor Gericht

Sechs Albaner sollen als Mitglieder einer Bande im vergangenen Jahr fast 500 Kilo Kokain aus Ecuador nach Deutschland geschmuggelt haben. Am Donnerstag hat der Prozess in der Stadthalle Memmingen begonnen. Weil viele Angeklagte, Anwälte und Dolmetscher am Prozess teilnahmen, verlegte das Landgericht Memmingen die Verhandlung in die Stadthalle. So konnten die Abstandsregeln eingehalten werden. Bei den Angeklagten handelt es sich um sechs Albaner zwischen 23 und 40 Jahren. Alle sechs befinden...

  • Memmingen
  • 17.10.20
Rauschgiftpäckchen aus der Socke.
7.606×

Rauschgift-Spürhund hat den richtigen Riecher
Memminger Flughafen: Mann (52) schmuggelt knapp 1 Kilo Drogen im Magen-/Darmtrakt

Ein Rauschgiftspürhund des Zolls hat am Freitag, 24. Juli am Memminger Flughafen großes Interesse an zwei deutschen Staatsangehörigen gezeigt, die aus dem Spanienurlaub zurückgekehrt waren. Der durchgeführte Drugwipe-Test bestätigte das Anzeigeverhalten des Hundes. Die Zollbeamten kontrollierten den 25-Jährigen und 52-Jährigen daraufhin intensiv. 115 Gramm Cannabis und 5 Gramm KokainDer 25-Jährige hatte in seinem Genitalbereich mehrere sogenannte Bodypacks (in Kondome oder ähnliche verpackte...

  • Memmingerberg
  • 20.08.20
Symbolbild
1.085×

Kontrolle
Füssen: Brite schmuggelt Marihuana über Grenze

Ein 26-jähriger Brite wurde am Freitag gegen Mitternacht zu einer Fahndungskontrolle auf der A7 angehalten. Im Fahrzeug des Urlaubers konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Der Fahrer selbst stand jedoch nicht unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Er konnte nach vollendeter Kontrolle die Weiterreise wieder antreten. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

  • Füssen
  • 22.11.19
Kartonweise Schmuggelware: Erfolgreiche Kontrolle der Polizei auf der A7 bei Füssen im Kleintransporter von zwei Armeniern.
3.058×

Festnahme
Bundespolizei findet bei Füssen 260.000 gefälschte Zigaretten: Armenische Schmuggler in Haft

Am Donnerstagvormittag hat die Bundespolizei auf der A7 bei Füssen zwei Armenier aus dem Verkehr gezogen. Der Kleintransporter der beiden war laut Pressebericht der Bundespolizei bis unters Dach mit gefälschten Zigaretten beladen. Die Schmuggler hatten demnach auch versucht, unerlaubt nach Deutschland einzureisen. Kemptener Bundespolizisten stoppten den in Frankreich zugelassenen Kleintransporter in der Kontrollstelle am Grenztunnel Füssen. Auf der Ladefläche des Autos fanden die...

  • Füssen
  • 15.11.19
Polizei (Symbolbild)
3.435×

Festnahme
Polizei erwischt Drogenschmuggler in Lindau mit 4 Kilogramm Marihuana

Die Polizei hat schon in den letzten Wochen gegen einen Senegalesen (22) und einen Togolesen (32) ermittelt wegen des Verdachts des Drogenhandel. Jetzt hat die Polizei nun einen der Beiden erwischt, als dieser versuchte, vier Kilogramm Marihuana über die deutsch-französische Grenze zu schmuggeln. Bei einer Hausdurchsuchung fand die Polizei neben weiteren Beweismitteln auch etwa 70 Gramm Kokain. Daraufhin haben die Beamten beide festgenommen. Die beiden Männer sitzen jetzt in...

  • Lindau
  • 07.10.19
Mehrere Pakete mit Rauschgift waren im Koffer eines Mannes versteckt.
1.685×

Prozess
Sieben Kilo Drogen über die Grenze bei Lindau geschmuggelt: Sechs Jahre Haft

6,8 Kilogramm Haschisch und knapp 100 Gramm Kokain hat ein Marokkaner in einem Fernreisebus nach Deutschland gebracht. So sah es zumindest ein Richter am Kemptener Landgericht und verurteilte den 29-Jährigen wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln zu einer Haftstrafe von sechs Jahren. Der Verteidiger des Angeklagten will in Revision gehen, er hatte einen Freispruch gefordert. Nach Angaben von Zoll und Bundespolizei kommt es häufig vor, dass Reisebusse für Straftaten missbraucht werden....

  • Lindau
  • 06.02.19
Das Landgericht Kempten verurteilt die Angeklagten zu vier und viereinhalb Jahren Haft.
1.318× 1

Verhandlung
Männer schmuggeln 13 Kilogramm Marihuana: Landgericht Kempten verhängt Haftstrafen

Zwei Männer sollen im März knapp 13 Kilogramm Marihuana in einem Flixbus von Italien nach Deutschland geschmuggelt haben. „Diese Menge haben wir nicht alle Tage“, sagte der Richter in der Verhandlung vor dem Kemptener Landgericht. Die beiden Männer aus Nigeria sollen das Rauschgift in einem roten Koffer transportiert haben. Darin waren 14 Päckchen Marihuana zwischen Kleidung versteckt, die jeweils mit mehreren Lagen Folie umwickelt und mit Babypuder eingerieben waren, um den typischen...

  • Kempten
  • 13.12.18
Bei der Befragung durch Zollbeamte nahm es ein Pfarrer mit der Ehrlichkeit nicht so genau. Er hatte deutlich mehr Geld bei sich, als er zugab.
1.094×

Zollkontrolle
Lindauer Zollbeamte kontrollieren Pfarrer, der fast 23.000 Euro schmuggelt

23.000 Euro haben Zollbeamte einer Lindauer Kontrolleinheit bei einem 79-jährigen Pfarrer entdeckt. Der einer christlichen Kirche angehörende Geistliche stamme aus Kroatien, teilte Hagen Kohlmann vom Hauptzollamt Ulm mit. Die Zöllner hatten den Reisenden im Zug routinemäßig nach Bargeld und anderen Zahlungsmitteln in Höhe von 10.000 Euro und mehr befragt. Daraufhin meldete dieser 3.000 Euro an. Bei einer Kontrolle fanden die Beamten im Brustbeutel des Mannes dann jedoch weitere 19.700 Euro....

  • Oberstaufen
  • 07.08.18
Bodypacks mit Kokain
1.738×

Drogen
Kontrolle in Lindau: Männer (19) schmuggeln Kokain im Körper über die deutsche Grenze

Am Samstag, den 1. Juli, nahmen Bundespolizisten einen 19-jährigen Nigerianer vorläufig fest. Er hat versucht, mit dem Bus illegal nach Deutschland einzureisen. In seinem Rucksack fanden die Bundespolizisten außerdem vier kleine Päckchen Kokain. Bei der anschließenden Untersuchung im Krankenhaus fanden sie noch sechs weitere Bodypacks in seinem Körper. Der junge Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Eine weitere Einreisekontrolle führten die Lindauer Bundespolizisten in einem Fernbus aus Turin...

  • Lindau
  • 17.07.18
1.977×

Schmuggel
Lindauer Bundespolizisten finden 7,4 Kilo Haschisch in Fernreisebus

Am Sonntagmorgen (25. März) hat die Bundespolizei bei der Einreisekontrolle eines Fernreisebusses aus Spanien rund 7,4 Kilogramm Betäubungsmittel beschlagnahmt. Ein Marokkaner wird verdächtigt, die Drogenpakete in seinem Reisekoffer nach Deutschland geschmuggelt zu haben. Lindauer Bundespolizisten kontrollierten die Insassen eines Fernreisebusses aus Barcelona und führten anschließend eine Gepäckzuordnung durch. Nachdem die Busreisenden ihr Reisegepäck an sich genommen hatten, blieb letztlich...

  • Lindau
  • 26.03.18
249×

Marihuana
Bundespolizisten in Lindau erneut erfolgreich gegen Drogenschmuggel

Am Sonntagmorgenhaben Bundespolizisten bei der Kontrolle eines Fernreisebusses aus Italien erneut rund 2,4 Kilogramm Betäubungsmittel beschlagnahmt. Eine 26-Jährige hatte versucht die beiden Drogenpakete im Handgepäck nach Deutschland zu schmuggeln. Lindauer Bundespolizisten und Fahnder der bayerischen Polizei kontrollierten gemeinsam die Insassen eines Fernreisebusses aus Rom. Bei der Durchsuchung des Gepäcks einer Frau, entdeckten die Beamten zwei in Folie eingewickelte Pakete, die stark nach...

  • Lindau
  • 26.02.18
113×

Schmuggel
Bundespolizei stoppt in Lindau gesuchten Drogenkurier

Bundespolizisten kontrollierten auf der A96 die Insassen eines Fernreisebusses nach der Einreise aus Österreich. Bei einem Afrikaner zweifelten die Beamten, ob die Person vor ihnen mit der Person auf dem Bild der Reisedokumente identisch ist. Der Verdacht, dass der Gambier nicht der rechtmäßige Inhaber der Dokumente sein konnte, wurde durch die Überprüfung seiner Fingerabdrücke bestätigt. Die Beamten stellten auch fest, dass der Mann unter seinen rechtmäßigen Personalien von der...

  • Lindau
  • 19.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ