Schicksal

Beiträge zum Thema Schicksal

 74.297×  1

Heimatreporter-Beitrag
Das Allgäu hält zusammen: Schicksalsschlag für eine junge Familie aus Lindenberg

Am Donnerstag den 31.10.2019 musste eine junge Familie aus Lindenberg i.A. den wahrscheinlich schlimmsten Tag ihres Lebens durchstehen. Die 34 Jährige Ehefrau und Mutter von 2 Kindern verlor , nach fast 2 Jahren der Qual, den Kampf gegen den Krebs und verstarb am frühen Abend. Sie war bis zum Schluss eine beeindruckende "Power-Frau" die nie ihr lächeln verloren hat. Trotz unglaublicher Schmerzen, einigen Operationen, mehreren Chemotherapien, unzähligen Bestrahlungen und...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.11.19
Carola Landerer leidet an einer angeborenen Stoffwechselerkrankung. Trotzdem lässt sie sich nicht unterkriegen und findet vor allem im Kraftsport Mut und Energie.
 8.979×   3 Bilder

Mukoviszidose
"Ich möchte, dass die Krankheit bekannt wird": Leubaserin (25) bloggt über ihr Schicksal und macht anderen Mut

"Drei Schritte zu Dir." Im Juni startete dieser Film in den Kinos. Er handelt von zwei Menschen, die an Mukoviszidose erkrankt sind. Für Carola Landerer aus Leubas hat der Film eine besondere Bedeutung. Sie teilt das Schicksal der Protagonisten und leidet ebenfalls an der angeborenen Stoffwechselerkrankung. Als die heute 25-Jährige 13 Monate alt war, wurde die Krankheit bei ihr diagnostiziert. Mukoviszidose sorgt dafür, dass viel Schleim in den Drüsen produziert wird. Hauptsächlich ist die...

  • Kempten
  • 02.07.19
Symbolbild. Der abgelehnte Asylbewerber, Marof K., war im vergangenen Jahr abgeschoben worden, obwohl er als integriert galt und einen unbefristeten Job hatte.
 1.204×

Flüchtlinge
Freunde von abgelehntem Asylbewerber setzen sich für seine Rückkehr nach Kaufbeuren ein

Das Schicksal des Afghanen Marof K. bewegt seinen Unterstützerkreis, Bekannte und Freunde in und um Kaufbeuren. Der abgelehnte Asylbewerber war im vergangenen Jahr abgeschoben worden, obwohl er als integriert galt und einen unbefristeten Job hatte. Das führte zu bundesweiten Schlagzeilen. Seine Chefin zeigt sich angesichts des Arbeitskräftemangels über die erzwungene Ausreise empört. Die Hoffnung auf eine Rückkehr an seinen Arbeitsplatz hat sie aufgegeben. Marofs Freunde kämpfen indes weiter...

  • Kaufbeuren
  • 17.06.19
Den Weihnachtsbaum in seiner kleinen Wohnung schmückt Dirk Fallack nur für einen Menschen: Für Binchen, seine Tochter, die nicht mehr lebt.
 2.553×  2

Schicksal
Dirk Fallack aus Kempten hat vor 20 Jahren an Heiligabend seine Familie verloren

Wenn Dirk Fallack den bunt-glitzernden Christbaum in seiner kleinen Wohnung auf dem Bühl schmückt, macht er das nur aus einem Grund: Weil das seine Tochter freuen würde. Doch Sabine, vom Vater liebevoll Binchen genannt, kann sich nicht mehr an den Kugeln und Kerzen eines Christbaums begeistern. Binchen ist tot. Gestorben mit ihrer Mutter an einem Heiligabend vor 20 Jahren bei einem Unfall auf der Autobahn. Durch den unverschuldeten Zusammenstoß mit einem Sattelschlepper wurden die...

  • Kempten
  • 24.12.18
 1.100×  5

Heimatreporter-Beitrag
Lehrstelle für Aziz

Ich möchte die Geschichte des 23-jährigen Marokkaners AZIZ erzählen. Ungeschönt und real. Er kommt aus einem kleinen Dorf an der Küste, ca. 100 km von Casablanca entfernt und stammt aus sehr armen Verhältnissen. Der Vater ernährt mit 160 Euro im Monat die sechsköpfige Familie. Aziz konnte die Schule aus wirtschaftlichen und familiären Gründen nur bis zur 8. Klasse besuchen, obwohl er Klassenbester war und alle Voraussetzungen für eine höhere Ausbildung/Studium, gegeben waren. Er musste von da...

  • Memmingen
  • 10.12.18
In dieser Flüchtlingsunterkunft in Rieden lebt der kleine Samuel.
 1.350×

Schicksal
Flüchtlingskind Samuel in Rieden: Arm ist von Geburt an gelähmt

Samuel krabbelt über den Boden des Zimmers in der Riedener Flüchtlingsunterkunft, in dem er mit seiner Mutter Brutokan lebt, und lacht. Nun ist Krabbeln nichts Ungewöhnliches für einen elf Monate alten Buben. Doch bei Samuel ist es ein kleines Wunder, denn sein rechter Arm ist gelähmt. Seit seiner Geburt schon. Der kleine Bub geht mit seiner Mutter zwei Mal pro Woche zur Physiotherapie bei der Lebenshilfe in Kaufbeuren. Das hilft ihm, mit der Behinderung besser zurechtzukommen. So kann er...

  • Rieden
  • 20.09.18
Patricia Rünzler
 1.844×

Hilfsbereitschaft
Allgäuer Schicksal: Spiel und Spende für Patricia Rünzler

Das Schicksal der jungen Frau ist bedrückend, die Hilfsbereitschaft der Allgäuer beeindruckend: Im Dezember hatten wir über Patricia Rünzler berichtet. Die Friseurin aus Kraftisried (Ostallgäu) hatte nach einem Autounfall auf dem Weg zur Arbeit beide Beine verloren. Sie hat jedoch einen Lebensmut, der imponiert – und den großen Wunsch, selbstständig in einem behindertengerecht ausgebauten Haus zu leben. Diesem Wunsch ist die 25-Jährige nun ein großes Stück näher gekommen. Die Allgäuer haben...

  • Kempten
  • 27.04.18
 1.287×

Schicksal
Im Gnadenhof in Kempten finden auch unvermittelbare Tiere ein Zuhause

Dieser Ort wirkt wie eine friedliche Oase. Die freilaufenden Gnadenhofhunde trotten lässig daher. Manche bellen beiläufig zur Begrüßung oder schnuppern einen neugierig an. Andere halten misstrauisch Abstand. Wieder andere dösen auf ihrer Liegestatt vor sich hin und kümmern sich gar nicht darum, wer hier ein- und ausgeht. Die meisten dieser liebenswerten Geschöpfe haben ein jahrelanges Martyrium überstanden. Ob freilaufend oder in Gruppenhaltung in großzügig abgetrennten Arealen: Derzeit leben...

  • Kempten
  • 30.12.17
 19×

Fußball
Schicksalsspiel im Kellerduell: FC Memmingen gegen Aufsteiger Unterföhring

Die Tabelle der Fußball-Regionalliga Bayern hat sich durch die Nachholspiele an Marie Himmelfahrt einigermaßen begradigt. Für den FC Memmingen fällt der Blick darauf ernüchternd aus. Die Mannschaft von Trainer Stefan Anderl ist Vorletzter – das hatten sich alle Beteiligten anders vorgestellt. Und es hätte noch schlimmer kommen können, wenn der Sieg von Schlusslicht SV Seligenporten gegen die SpVgg Bayreuth (2:0) noch höher ausgefallen wäre. So macht schon früh in der Saison das Wort...

  • Memmingen
  • 16.08.17
 73×

Gedenken
Erinnerungen an das Schicksal eines in Marktoberdorf geborenen jüdischen Mädchens

Gedenken an ein Kind, das Opfer des Nationalsozialismus wurde: Der Autor und Regisseur Leo Hiemer hat die Geschichte von Gabriele (Gabi) Schwarz bereits 1994 verfilmt. Aber seither ließ ihn das Schicksal des in Marktoberdorf geborenen Mädchens einer jüdischen Mutter nicht mehr los. Sein Weg führte ihn in zahlreiche Archive. Die Fäden reichten sogar bis in die USA. Und immer detaillierter arbeitete er sich in die Geschichte der Familie von Gabi vor. Es war eine jüdische Familie aus...

  • Marktoberdorf
  • 19.05.17
 868×

Therapie
Mit Kunst zurück ins Leben: Martin Gammel aus Kempten malt nach Burnout und Schlaganfall abstrakte Bilder

Vor fünf Jahren konnte Martin Gammel nicht mehr. Der selbstständige Kemptener Grundstücksmakler litt unter Burnout, verlor seinen Lebensmut. Drei Jahre später, 2015, kam der nächste harte Schlag: ein Schlaganfall. Von einem Tag auf den anderen sitzt er im Rollstuhl und kann seine linke Hand nicht mehr richtig bewegen. Er, der so gerne in den Bergen unterwegs war, ist plötzlich auf die Hilfe anderer angewiesen. 'Ich habe meine Selbstständigkeit verloren', sagt er. Doch Martin Gammel hat nicht...

  • Kempten
  • 06.05.17
 168×

Stummes Mahnmal
Wie ein Baum an der alten B12 bei Kaufbeuren zu einer Gedenkstätte wurde

Nicht nur für seine Familie, auch für seine Freunde bleibt Tobias Forster unvergessen. Mit einem Spruch erinnerten sie in einem Inserat in der Allgäuer Zeitung an seinen fünften Todestag. Der 21-Jährige starb am 25. Juli 2009 in seinem Auto an einem Baum zwischen Untergermaringen und Ketterschwang. Der Lamerdinger war auf dem Heimweg von einem Fußballspiel. Tobias ist nicht der einzige, dessen Leben in dieser Rechtskurve der Kreisstraße OAL 15 abrupt endete. Bis zu acht Menschen sollen dort...

  • Kaufbeuren
  • 30.10.16
 53×

Berichterstattung
Wie das China-Beben Allgäuer beeinflusst: Einblick in das Leben eines ZDF-Auslandskorrespondenten aus dem Westallgäu

Als ZDF-Auslandskorrespondent berichtet Thomas Reichart aus Ostasien. Das Land verändert nicht nur sein Leben Seinen Westallgäuer Dialekt hat er nie abgelegt. Die Region sei sein Anker. Und doch zieht es ihn in die Welt. Die vielen Geschichten, die warten. Die vielen Menschen, von denen er lernen kann. Die vielen Schicksale, die schockieren und aufrütteln. Das reizt Thomas Reichart. Aufgewachsen in Scheidegg, lebt und arbeitet er jetzt in China, in Peking. Als Leiter des ZDF-Studios Ostasien...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.07.16
 16×

Geschichte
Memminger Schicksale während des Dreißigjährigen Krieges: Verein stellt Forschungen vor

Geht es um den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648), so steht für viele Memminger vor allem der Aufenthalt des Feldherrn Albrecht Wallenstein in der Stadt im Jahr 1630 im Vordergrund. Der Historische Verein Memmingen hat es sich zum Ziel gemacht, auch die Zeit davor und danach näher zu betrachten, über die Auswirkungen auf die Stadt und ihre Gesellschaft nachzuforschen. Erste Ergebnisse der inzwischen einjährigen Arbeit am Projekt 'Leben – Stadt – Krieg: Streiflichter 1618-1648'...

  • Kempten
  • 13.07.16
 54×

Familiengeschichte
Ein Birnbaum im Garten der Marktoberdorferin Wilhelmina Jörg erinnert an ihren tragisch verstorbenen Bruder

Wilhelmina Jörg ist sichtlich gerührt, wenn sie über den Birnbaum spricht, der momentan in voller Blüte in der Hohenwartstraße in Marktoberdorf zu sehen ist: 'Der Baum ist für mich eine schöne Erinnerung an meinen Bruder Florian.' Dieser hatte als junger Hirtenbub den Setzling von der Weide mit nach Hause gebracht. Nach der Veredelung hängen an dem Baum bis heute kleine, zuckersüße Birnen. Der Birnbaum hat schon knapp 90 Jahre auf dem Buckel, aber Jörg erinnert sich noch gut an den Tag, an dem...

  • Marktoberdorf
  • 16.05.16
 30×

Erinnerung
Von der NSDAP zum Staatsfeind erklärt: Mahnmal erinnert an Ludwig Heck aus Frickenhausen

Auf dem Friedhof in Frickenhausen (Unterallgäu) erinnert nun ein Gedenkstein an das Schicksal von Ludwig Heck. Im Herbst 1940 erklärte die NSDAP den Käsermeister aufgrund politischer Äußerungen zum Staatsfeind. Von da an nahm sein Leben einen dramatischen Verlauf. Der Kreisarchivpfleger und ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Lauben, Thomas Klein, hat sich mit Hecks Schicksal beschäftigt. Er fand unter anderem heraus, dass Heck zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt...

  • Kempten
  • 21.04.16
 22×

Volleyball
Schicksalsspiel in Sonthofen: Volleys empfangen Engelsdorf

Abstieg oder Klassenerhalt? Wenn die Zweitliga-Volleyballerinnen der AllgäuStrom Volleys Sonthofen am Samstagabend die Volleys Engelsdorf in der Allgäu-Halle empfangen, steht für beide Clubs die sportliche Zukunft auf dem Spiel. Sonthofen liegt mit 19 Punkten auf dem vorletzten Rang, der am Ende der Spielzeit mutmaßlich den Abstieg in die 3. Liga zur Folge hat. Die Gäste aus Leipzig liegen einen Rang und einen Zähler vor den Oberallgäuerinnen. Der Sieger hat ebenso gute Karten, in der zweiten...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.02.16
 719×

Krankheit
Die schwerst behinderte Tanja Siegmann meistert ihr Leben in Kempten mit der Hilfe von Angehörigen und Pflegekräften

Per Computer kann sie sich verständigen. Ihre Schwester hat ein besonderes Pflegemodell gewählt Ihre Internet-Seite heißt 'Weg zum Licht'. Denn ihre größte Freude ist die Sonne. Nur: Wenn Tanja Siegmann mitteilen will, was sie empfindet, muss sie einen Kommunikationscomputer benutzen. Antworten mit Ja oder Nein kann sie nur mit ihren Augen geben. Denn Tanja Siegmann ist schwerst behindert. Ein Schlaganfall hat das Leben der heute 48-Jährigen grundlegend verändert. Gehirnschädigung,...

  • Kempten
  • 15.02.16
 18×

Gastronomie
Dorfgaststätten verschwinden aus Unterallgäuer Gemeinden

In wenigen Wochen schließt die Traditionsgaststätte 'Rosenamsel' in Frickenhausen (Unterallgäu) ihre Türen: Die Gästezahlen sind zu niedrig, die Unkosten zu hoch. Dieses Schicksal hat im Laufe der Jahre Gasthäuser in zahlreichen Unterallgäuer Gemeinden ereilt. Herbert Breckel, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbands, schätzt, dass innerhalb der vergangenen 15 Jahre die Zahl der Dorfgaststätten im Raum Memmingen-Unterallgäu um etwa 30 Prozent gesunken ist: Zwar existiere in den meisten...

  • Kempten
  • 29.01.16
 66×

Streit
Ins Obdachlosenheim? Schwerbehinderter Kemptenerin (58) droht Zwangsräumung

Manche trifft das Schicksal härter als andere. Eine Kemptenerin, deren Name der Redaktion bekannt ist, hadert zurzeit mit einer Räumungsklage. Ihr droht das Obdachlosenheim, dabei ist sie seit Jahren zu 70 Prozent schwerbehindert, zu krank zum Arbeiten. Es liegen Atteste vor, wonach der 58-Jährigen ein Umzug nicht zuzumuten ist. Ihr neuer Lebensgefährte starb wenige Wochen nach einer Krebs-Diagnose. Noch am Sterbebett habe er ihr versprochen, dass sie in der damals gemeinsam bewohnten Wohnung...

  • Kempten
  • 07.01.16
 163×

Sport
Ehemaliger WM-Fallschirmspringer Günter Lapp (75) aus Oberstaufen über sein Leben nach seinem schweren Unfall

Der einstige WM-Fallschirmspringer Günter Lapp hat bei einem Absturz den Großteil seiner Sehkraft verloren. Der 75-Jährige aus Oberstaufen hadert aber nicht mit seinem Schicksal und hat sich ins Leben zurückgekämpft. Er brachte Brautsträuße aus der Luft oder segelte mit dem Zapfhahn bei Dorffesten herab, blickte von oben auf den Golf von Mexiko – bis Günter Lapp beim Fallschirmspringen schwer verunglückte und einen großen Teil seiner Sehkraft verlor. Die wagemutigen Sprünge bereut der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.12.15
 14×

Aufführung
Vorstellung am Memminger Landestheater gibt Einblick in Schicksal von Asylbewerbern

Bei einem Abend unter dem Titel 'Ich fahre, ich weiß nicht wohin. Mich wundert, dass ich so fröhlich bin' hat das Landestheater Schwaben in Memmingen die Ergebnisse eines knapp vierwöchigen Workshops mit Asylbewerbern präsentiert. Die Vorstellung brachte erschütternde Bruchstücke aus dem leidvollen Weg in ein anderes Leben zur Sprache, beinhaltete aber auch heitere Augenblicke. An dem Projekt wirkten 13 Flüchtlinge - überwiegend unbegleitete Minderjährige - mit, die sich von Syrien, Pakistan...

  • Kempten
  • 23.12.15
 47×

Geschichte
Opfer des Stalinismus: Schülergruppe befasst sich mit dem Schicksal eines Memminger Arztes

Er traf sich mit Mitstudenten an einem Maiabend im Jahr 1946 zum Kartenspiel in einer Gaststätte in Eisleben – und verbrachte danach zehn Jahre in Haft, unter anderem im ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen, das die sowjetische Armee nach Ende des Zweiten Weltkriegs weiterbetrieb. Mit dem Schicksal von Dr. Heinz Nöhricke, der später als Dermatologe in Memmingen tätig war, haben sich sechs Schüler des Memminger Vöhlin-Gymnasiums beschäftigt. Kritische Äußerungen über die Methoden der...

  • Kempten
  • 18.09.15
 76×

Schicksal
Wegen einer Verletzung an einer Rose sitzt Gertrud Hillebrecht (77) aus Lindau heute im Rollstuhl

Im Februar vor drei Jahren endete auf einen Schlag Gertrud Hillebrechts Leben, das von Reisen durch Länder wie den Jemen und Syrien, von Tauchgängen im Roten Meer, als noch keine Hotels an den Küsten standen, geprägt war. Ausgerechnet eine Rose zum Geburtstag sticht die vitale Frau in den Finger, löst eine zunächst unerkannte Blutvergiftung aus, die sie fast das Leben kostet. Doch die heute 77-Jährige kämpft sich zurück in ein so weit wie möglich eigenständiges Leben. Zweimal sah sie zufällig...

  • Lindau
  • 01.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020