Schäden

Beiträge zum Thema Schäden

Wald (Symbolbild).
1.481×

Strumtief "Sabine"
Forstschäden im Allgäu: Nicht so stark, wie befürchtet

Sturmtief "Sabine" hat im Allgäu zahlreiche Schäden verursacht. Die Revierförster in den Landkreisen Oberallgäu und Lindau meldeten aufgrund des Sturmtiefs bereits 50.000 Kubikmeter Schadholz, Tendenz steigend. Eine Gesamtübersicht der Forstschäden für den Landkreis Oberallgäu, die Stadt Kempten und den Landkreis Lindau gebe es aber noch nicht, sagt Peter Titzler, Abteilungsleiter im Bereich Forst im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Oberallgäu-Kempten, gegenüber all-in.de. Im...

  • Kempten
  • 14.02.20
Windräder im Allgäu: Laut Betreiber Einsiedler keine Schäden durch Sturmtief "Sabine"
2.097×

Dreimal so viel Leistung wie normal
Trotz starker Orkan-Böen: Keine Schäden an Wildpoldsrieder Windrädern nach Sturmtief "Sabine"

Mit Orkanböen bis zu 150 Km/h ist Sturmtief "Sabine" durchs Allgäu gefegt, gemessen an den Windkraftanlagen in und um Wildpoldsried. Wendelin Einsiedler (63), Betreiber der dortigen Bürger-Windkraftanlagen, meldet: "keine Schäden". 18 solcher Windräder mit Bürgerbeteiligung (insgesamt 800 Bürger) betreibt Einsiedler zwischen Altusried und Schongau, elf davon in Wildpoldsried. Allesamt sind sie so ausgelegt, dass sie mindestens 220 Km/h Windgeschwindigkeit aushalten, ohne dass die Rotoren...

  • Wildpoldsried
  • 12.02.20
Erste Eindrücke, wie der umgestaltete Stadtpark einmal aussehen soll, haben die Festwochenbesucher schon bekommen. So zum Beispiel von einigen neu gepflasterten Bereichen. Am 2. September geht es mit den Arbeiten weiter.
4.857×

Flurschäden
Nach der Festwoche: Umgestaltung des Kemptener Stadtparks geht weiter

Vor einer Woche noch flanierten im Stadtpark die Festwochenbesucher. Mittlerweile sind die Hallen – außer im Randbereich – abgebaut und die Festwoche hat wie immer ihre Spuren hinterlassen. Deshalb stehe jetzt zunächst die Reparatur von Flurschäden an, sagt Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann. Denn die großen Fahrzeuge seien während des Ab- und Aufbaus in die Grünanlagen hineingefahren. Das müsse gerichtet werden, bevor die Umgestaltungsarbeiten am 2. September weitergehen. Wie der Stadtpark in...

  • Kempten
  • 26.08.19
Längst setzen Förster und Waldbesitzer in der Region auf Mischwälder. Damit wollen sie die Zukunft sichern.
821×

Forst
Dramatische Schäden in deutschen Wäldern: Oberallgäu bisher nicht betroffen

Die Schäden am deutschen Wald seien dramatisch. Er leide unter Dürre, Schädlingen und Stürmen. Nachrichten wie diese häufen sich. Treffen sie auch auf Kempten und das Oberallgäu zu? Nein, sagt Hugo Wirthensohn, Vorsitzender des Holzforums Allgäu, gelernter Förster und selbst Privatwaldbesitzer. „Wir sind auf der Insel der Glückseligen.“ Dem stimmt auch Tobias Ochs zu, stellvertretender Leiter des staatlichen Forstbetriebs Sonthofen: In der Region falle – noch – ausreichend Regen. Zwar hätten...

  • Kempten
  • 14.08.19
Schäden an Häusern, Autos und in Gärten nach den Unwettern am Pfingstmontag. Jetzt heißt es: Schäden dokumentieren und sich an die Versicherung wenden.
2.863×

Sturm, Starkregen und Hagel
Schäden nach Unwettern: Welche Versicherung haftet und wie man sich richtig verhält

Unwetter, wie das am Pfingstmontag, können große Schäden an Häusern und Autos anrichten. Dann ist man erst einmal damit beschäftigt, alle Schäden festzustellen und sich an die Versicherung(en) zu wenden. Aber welche Versicherung haftet bei welchen Schäden? Und wie verhält man sich im Schadensfall richtig? Nach Unwetterschäden muss schnell gehandelt werden Generell gilt: In Schadensfällen sollte schnell gehandelt werden. Das rät die Verbraucherschutzzentrale Bayern. Die Schäden müssen umgehend...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.06.19
Am Montag, 14. Januar 2019, löste sich eine Lawine und traf das Hotel Hubertus in Balderschwang. Das Ausmaß der Schäden wird nach den Aufräumarbeiten deutlich.
23.794× 1 22 Bilder

Unterstützung
Totalschaden nach Lawine: Zukunft des Hotel Hubertus in Balderschwang ist ungewiss

Einsam und verlassen, kein Mensch weit und breit, so kann man die Stimmung und die Situation im Hotel Hubertus in Balderschwang am Samstag, 19. Januar, beschreiben. Am vergangenen Montag, 14. Januar, löste sich gegen 5 Uhr eine Lawine oberhalb des Hotels. Jetzt sieht man die Schäden, die die Lawine verursacht hat. Der Geschäftsführer des Hotels, Karl Traubel, erzählte, was in der Nacht geschah und wie es nun mit dem Hotel weitergeht. Er selbst war in der Nacht dort. ,,Ich war in der Nacht auch...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 19.01.19
„Massive statische Probleme“ hat diese 76 Meter lange B19-Brücke über die Iller im Süden von Sonthofen.
4.352×

Bauamt
B19-Brücke südlich von Sonthofen schwach für schwere Fahrzeuge

Die Nachricht braucht keiner – weder einheimische Autofahrer noch Urlauber: Die B19-Brücke bei Sonthofen hat „massive statische Probleme“. Die sind so groß, dass der Verkehr dort ganz an die Außenkanten der Brücke gelegt wird, weil der innere Bereich zu schwach für schwere Lasten ist. Zugleich wird dort die Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 50 reduziert. Das gilt dann alles dauerhaft bis zu einem Neubau, der wohl bis 2023 auf sich warten lässt. Die sogenannte Sigishofer Brücke wird also auf Jahre...

  • Sonthofen
  • 01.12.18
An den Hängen des Burgberger Hörnles mussten nach einem Sturm im Januar zahlreiche umgestürzte Fichten entfernt werden. Der Oberallgäuer Forstdirektor Dr. Ulrich Sauter (rechts) und Schutzwald-Manager Klaus Dinser machen sich vor Ort ein Bild von der aktuellen Lage.
1.535×

Natur
Welche Auswirkung der Sturm vom Januar auf die Wälder beim Burgberger Hörnle hat

Wer von Nordwesten auf die bewaldeten Hänge des Burgberger Hörnles blickt, dem fällt seit einigen Wochen auf Anhieb eine riesige Schneise auf. Von oben bis unten wurden dort umgestürzte Fichten entfernt, damit sich der Borkenkäfer nicht weiter verbreiten kann. Hier, oberhalb der Gemeinde Rettenberg im Oberallgäu, hatte Anfang Januar Sturmtief „Burglind“ ganze Arbeit geleistet: Auf einer vier Hektar großen Fläche knickten bis zu 200 Jahre alte Fichten reihenweise um wie Streichhölzer. Auch an...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.06.18
190×

Tourismus
Wie viele Gäste verträgt das Allgäu?

Die Zahl der Gäste im Allgäu steigt seit Jahren an. Es gibt aber auch eine Kehrseite dieses Trends: Deutlich mehr Wanderer und deutlich mehr Mountainbiker führen auch zu deutlich mehr Schäden an den häufig genutzten Wegen. 2016 waren 3,6 Millionen Gäste im Allgäu, über 50 Prozent mehr als 2006. Über zwölf Millionen Übernachtungen wurden im Vorjahr gezählt. Wenn Ende 2018 der Centerpark in Leutkirch mit 1000 Ferienhäusern eröffnet wird, rechnet der Tourismusverband mit einer Million zusätzlicher...

  • Kempten
  • 20.11.17
739×

Natur
Immer mehr Wildschweine fühlen sich im Oberallgäu wohl

Wildschweine tauchen mittlerweile an Orten auf, wo sie bisher nie waren. Und bei der Suche nach Nahrung hinterlassen sie Schäden auf Wiesen, Feldern und im Wald. Das teilt Jann Oetting mit, Leiter der Bayerischen Staatsforsten Sonthofen. Oberallgäuer Forstbesitzer haben dem Schwarzwild demnach nun den Kampf angesagt. Denn auch wenn die Schäden im Vergleich zu anderen Regionen noch gering sind: Laut Oetting muss jetzt gehandelt werden, bevor sich die Tiere weiter vermehren. Unter anderem der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.11.17
83×

Übergangslösung
Nach Frostschäden steigen dieses Jahr einige Obstbauern am Bodensee auf Mais um

Nach den schlimmsten Frostschäden seit Jahrzehnten im Erwerbsobstbau im bayerischen Bodenseegebiet erwarten die Bauern dort einen Ernteausfall bei Äpfeln zwischen 70 und 90 Prozent. Das sei für viele Betriebe existenzbedrohend, sagt Martin Nüberlin. Der Vorsitzende der Erzeugergemeinschaft am bayerischen Bodensee berichtet von schlechtem Wetter auch nach den Nachtfrösten in der zweiten Aprilhälfte. Somit habe sich die Hoffnung auf eine Nachblüte nicht erfüllt. Nüberlin sagt: 'Nach dem Frost kam...

  • Kempten
  • 18.05.17
274×

Natur
Biberschäden am Sachsenrieder Weiher bei Dietmannsried sollen noch 2017 behoben werden

Der Zweckverband Erholungsgebiete Kempten und Oberallgäu investiert so viel wie nie in Seen, Rad- und etwa Wanderwege. Bei einem Projekt kommen jedoch Fragen auf. Der Sachsenrieder Weiher bei Dietmannsried soll Entspannung in der Natur bieten. Dem Zweckverband Erholungsgebiete Kempten und Oberallgäu bereitet er vor allem viel Arbeit. 300.000 Euro will der Verband dort heuer investieren. Insgesamt planen die Mitglieder in diesem Jahr 690.000 Euro in Erholungseinrichtungen in Kempten und das...

  • Altusried
  • 10.05.17
438×

Artenschutz
In Fischen macht der Biber Ärger

Seit drei Jahren verursachen die Biber in dem Oberallgäuer Ort Fischen hohe Schäden. Deshalb wollen die Gemeinde und die Grundbesitzer die Tiere am liebsten abschießen oder einfangen. Doch der Biber steht unter strengem Artenschutz. Deshalb muss erst das Landratsamt eine Bejagung genehmigen. Das will die Kreisbehörde jetzt laut Landrat Toni Klotz prüfen. Außerdem hat Klotz angekündigt, dass er im nächsten Jahr ein eigenes Bibermanagement fürs ganze Oberallgäu einführen will. Weiterlesen auf...

  • Oberstdorf
  • 21.12.16
154×

Unwetter
Schwere Orkanschäden bei Oberstdorf - Umstürzende Bäume erschlagen Kühe

Schwere Schäden haben Orkanböen am späten Dienstagabend in den Oberstdorfer Seitentälern angerichtet. Mehrere hundert Bäume seien umgeknickt, berichtet der Oberstdorfer Feuerwehrkommandant Peter Vogler. Personen seien nicht zu Schaden gekommen. Zwei Kühe aber verendeten, als sie von umstürzenden Bäumen getroffen wurden. Die schwersten Schäden richtete der Sturm im Stillachtal bei Einödsbach und im Rappenalptal an. Die Talbewohner hätten von einer regelrechten "Sturmwalze" gesprochen, schilderte...

  • Oberstdorf
  • 08.07.15
71×

Alpwirtschaft
Allgäuer Bergbauern wollen Kühe auf der Weide sehen - und keine Raubtiere

'Ein klares Nein zum Wolf' verkündete Franz Hage, Vorsitzender des Alpwirtschaftlichen Vereins im Allgäu (AVA), im Oberallgäuer Bad Hindelang beim Festakt zum 90-jährigen Bestehen der Vereinigung. Alpflächen seien grundsätzlich kein Lebensraum für den Wolf. Hage forderte zudem, dass Schäden durch Wild, Biber oder Wildschwein "gescheit" ersetzt werden. "Ich sehe lieber eine Kuh auf der Weide - als einen Bär oder Wolf", sagte auch der Oberallgäuer Alfons Zeller, Präsident der Arbeitsgemeinschaft...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.04.15
359× 84 Bilder

Unwetter
Sturmtief Niklas: Verletzte Menschen, entwurzelte Bäume und umgestürzte Lastwagen im Allgäu

Orkansturm Niklas hat gestern das öffentliche Leben im Allgäu kräftig durcheinander gewirbelt. In den Allgäuer Alpen erreichte der Orkan Spitzenböen von bis zu 160 Kilometer pro Stunde, in tieferen Lagen waren es über 100 km/h. Von der Einsatzzentrale der Kemptener Polizei wurden koordiniert. Zum Vergleich: Normalerweise sind es in 24 Stunden im Schnitt 216. Seit Langem habe es nicht mehr so viele Notrufe in einem solchen Zeitraum gegeben, sagte Christian Eckel vom Polizeipräsidium Schwaben...

  • Kempten
  • 01.04.15
36×

Pflege
Frühjahrsputz fürs Auto: Eine gründliche Reinigung vermeidet unnötige Schäden und Kosten

Wenn die ersten Sonnenstrahlen wieder an der Nase kitzeln und alle Fenster weit aufgerissen werden, ist es soweit: Die Zeit für den Frühjahrsputz in und rund um das Auto ist da. Die Pflegemaßnahmen erhalten den Wert des Gefährts und lassen einen sicherer, günstiger und glücklicher in den Frühling starten. Einmal durch die Waschanlage – und das war’s. Viele Autobesitzer bereiten ihr Gefährt sehr spartanisch auf den Frühling vor. Diese Zurückhaltung wird sich früher oder später in der...

  • Kempten
  • 03.03.15

Wetter
Sturmtief am Wochenende verursacht in der Region Kaufbeuren kaum Schäden

Das Wetter schlug am Wochenende Kapriolen. Seit Freitagnachmittag fegte zunächst ein Sturmtief nach dem anderen über Kaufbeuren und das Ostallgäu. In der Nacht zum Sonntag beruhigte sich der Wind. Dafür kam es zum Temperatursturz: nach Sonnenschein und 15 Grad am Samstag, Temperaturen um den Gefrierpunkt und teilweise heftige Schneefälle am Sonntag. Doch die Region blieb glücklicherweise vor großen Schäden verschont. Laut Polizei wurden keine Menschen verletzt. Den meisten Sachschaden richteten...

  • Kempten
  • 12.01.15
32×

Beschwerde
Straßensanierung in Immenstadt: Südstädter brauchen Geduld

Löcher, Risse, Furchen, Dellen: Seit vielen Jahren hinkt die Straßensanierung in der Immenstädter Südstadt hinterher, und gerade die vielbefahrenen Stuibenstraße, Mittagstraße, Flurstraße, Oberes Feld und Untere Kolonie sind in schlechtem Zustand. Nach Bürgerbeschwerden reagierte die Stadt nun schnell: Innerhalb weniger Tage wurden in der Stuiben- und Mittagstraße die schlimmsten Schäden behoben. Bis die Straßen in dem dicht bewohnten Stadtvierteil von Grund auf erneuert werden, wird es aber...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.12.14
75× 11 Bilder

Forstwirtschaft
Schwere Schäden nach Oktober-Orkan im Allgäu

Schwere Schäden hat das Unwetter am Abend des 21. Oktobers in vielen Wäldern angerichtet. Erst in der vergangenen Wochen habe sich das gesamte Ausmaß gezeigt, berichtet Dr. Ulrich Sauter, beim Oberallgäuer Amt für Landwirtschaft für den Bereich Forstwirtschaft zuständig. Viele umgefallene oder abgebrochene Bäume gibt es unter anderem im schwer zugänglichen Berg- und Schutzwald. 'Betroffen sind vor allem Fichtenbestände mittleren Alters.' Vereinzelt habe es auch Buchen erwischt, sagt Klaus...

  • Oberstdorf
  • 20.11.14
46×

Einsätze
Polizeibericht zu den Unwetterschäden im Allgäu

Im ganzen Allgäu kam es unwetterbedingt zu Polizeieinsätzen. Überwiegend handelt es sich um Sachschäden, zahlreiche Bäume wurden entwurzelt und blockierten Straßen. Personen kamen nach bisherigem Wissensstand nicht zu Schaden. Buchloe Der Sturm am Dienstagabend führte zu drei Verkehrsunfällen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Buchloe. Auf der A96 im Bereich der Anschlussstelle Buchloe-Ost fielen Bäume bzw. ein Ast auf zwei Pkw, wobei niemand verletzt wurde, aber Sachschaden in Höhe von...

  • Kempten
  • 22.10.14
17×

Schäden
Kirchenanbau der Kemptener St. Mang-Kirche neigt sich

Risse und verfaulte Balken. Der evangelische Dekan Jörg Dittmar schließt zur Zeit in seine Gebete eine ungewöhnliche Bitte ein: Er betet, dass es in diesem Winter nicht viel schneit. Denn in der Südhalle der Kemptener St. Mang-Kirche wurden massive Bauschäden entdeckt. Eine hohe Schneelast auf dem Dach könnte für das Bauwerk und damit auch für Besucher der Kirche und des Platzes davor gefährlich werden. Am morgigen Dienstag werden in der Kirche Stützkonstruktionen eingebaut. Das Problem: Risse...

  • Kempten
  • 20.10.14
343×

Natur
Zunehmende Zahl an Bibern macht Landwirten im Oberallgäu zu schaffen

'Es werden immer mehr' Obwohl der Biber ein scheues und zudem nachtaktives Tier ist, hat Erich Müller in letzter Zeit schon öfter Begegnungen mit dem Nager gehabt - und er ist nicht gerade begeistert davon. 'Es werden immer mehr', sagt der Landwirt aus Wertach, der Waldflächen am Grüntensee besitzt. Erst neulich habe er wertvolle Erlen im Weiher liegend gefunden und auch vor den Weißtannen mache der eifrige Nager nicht Halt. Er fordert deshalb, den (geschützten) Biber in bestimmten Gebieten zum...

  • Oy-Mittelberg
  • 14.08.14
41×

Pläne
Bürcke am Gruebplätzle in Bad Hindelang wird saniert

Alte Geländer, marode Kappen, verrostete Rollenlager und eine kaputte Abdichtung: Die Liste der Schäden an der Brücke über die Ostrach am 'Gruebplätzle' bei Bad Oberdorf ist lang. 'Darum ist ihre Tragfähigkeit von 30 Tonnen auf zwölf herabgestuft worden', erklärte Bauamtsleiter Stefan Wechs im Hindelanger Gemeinderat. Das Bauwerk müsse dringend saniert werden – für rund 235.000 Euro insgesamt. Bei der Marktgemeinde bleiben aber nur gut 23.400 Euro hängen: weil man laut dem Rathauschef...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.05.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ