Schäden

Beiträge zum Thema Schäden

An den Hängen des Burgberger Hörnles mussten nach einem Sturm im Januar zahlreiche umgestürzte Fichten entfernt werden. Der Oberallgäuer Forstdirektor Dr. Ulrich Sauter (rechts) und Schutzwald-Manager Klaus Dinser machen sich vor Ort ein Bild von der aktuellen Lage.
1.535×

Natur
Welche Auswirkung der Sturm vom Januar auf die Wälder beim Burgberger Hörnle hat

Wer von Nordwesten auf die bewaldeten Hänge des Burgberger Hörnles blickt, dem fällt seit einigen Wochen auf Anhieb eine riesige Schneise auf. Von oben bis unten wurden dort umgestürzte Fichten entfernt, damit sich der Borkenkäfer nicht weiter verbreiten kann. Hier, oberhalb der Gemeinde Rettenberg im Oberallgäu, hatte Anfang Januar Sturmtief „Burglind“ ganze Arbeit geleistet: Auf einer vier Hektar großen Fläche knickten bis zu 200 Jahre alte Fichten reihenweise um wie Streichhölzer. Auch an...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.06.18
739×

Natur
Immer mehr Wildschweine fühlen sich im Oberallgäu wohl

Wildschweine tauchen mittlerweile an Orten auf, wo sie bisher nie waren. Und bei der Suche nach Nahrung hinterlassen sie Schäden auf Wiesen, Feldern und im Wald. Das teilt Jann Oetting mit, Leiter der Bayerischen Staatsforsten Sonthofen. Oberallgäuer Forstbesitzer haben dem Schwarzwild demnach nun den Kampf angesagt. Denn auch wenn die Schäden im Vergleich zu anderen Regionen noch gering sind: Laut Oetting muss jetzt gehandelt werden, bevor sich die Tiere weiter vermehren. Unter anderem der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.11.17
71×

Alpwirtschaft
Allgäuer Bergbauern wollen Kühe auf der Weide sehen - und keine Raubtiere

'Ein klares Nein zum Wolf' verkündete Franz Hage, Vorsitzender des Alpwirtschaftlichen Vereins im Allgäu (AVA), im Oberallgäuer Bad Hindelang beim Festakt zum 90-jährigen Bestehen der Vereinigung. Alpflächen seien grundsätzlich kein Lebensraum für den Wolf. Hage forderte zudem, dass Schäden durch Wild, Biber oder Wildschwein "gescheit" ersetzt werden. "Ich sehe lieber eine Kuh auf der Weide - als einen Bär oder Wolf", sagte auch der Oberallgäuer Alfons Zeller, Präsident der Arbeitsgemeinschaft...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.04.15
32×

Beschwerde
Straßensanierung in Immenstadt: Südstädter brauchen Geduld

Löcher, Risse, Furchen, Dellen: Seit vielen Jahren hinkt die Straßensanierung in der Immenstädter Südstadt hinterher, und gerade die vielbefahrenen Stuibenstraße, Mittagstraße, Flurstraße, Oberes Feld und Untere Kolonie sind in schlechtem Zustand. Nach Bürgerbeschwerden reagierte die Stadt nun schnell: Innerhalb weniger Tage wurden in der Stuiben- und Mittagstraße die schlimmsten Schäden behoben. Bis die Straßen in dem dicht bewohnten Stadtvierteil von Grund auf erneuert werden, wird es aber...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.12.14
41×

Pläne
Bürcke am Gruebplätzle in Bad Hindelang wird saniert

Alte Geländer, marode Kappen, verrostete Rollenlager und eine kaputte Abdichtung: Die Liste der Schäden an der Brücke über die Ostrach am 'Gruebplätzle' bei Bad Oberdorf ist lang. 'Darum ist ihre Tragfähigkeit von 30 Tonnen auf zwölf herabgestuft worden', erklärte Bauamtsleiter Stefan Wechs im Hindelanger Gemeinderat. Das Bauwerk müsse dringend saniert werden – für rund 235.000 Euro insgesamt. Bei der Marktgemeinde bleiben aber nur gut 23.400 Euro hängen: weil man laut dem Rathauschef...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ