Risiko

Beiträge zum Thema Risiko

Handschuhe und Atemschutzmaske schützen bei der Behandlung von Schimmelpilzen die Gesundheit.
872×

Na wer kennt es oder hatte dieses Problem bereits?
Tipps: Schimmel entfernen und vorbeugen

In vielen Wohnungen kommt es häufig zu Schimmelbildung. Betroffene sollten beim Entfernen einiges beachten, denn unter Umständen kann die Gesundheit gefährdet sein. Schneller Handlungsbedarf besteht bei Schimmelpilz. Viele Haus- und Wohnungsbesitzer wissen aber nicht genau, wie sie bei der Bekämpfung der Schimmelbildung vorgehen müssen. Diese Tipps helfen dabei, die betroffenen Stellen effektiv zu reinigen und künftigen Befall zu verhindern. Entfernung von Schimmel immer notwendig? Einige...

  • 20.02.21
Das Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland bei der 5G-Aktion am Samstag in Mindelheim.
1.735× 9 3

Nationaler 5G-Protesttag
Mindelheimer Bürgerinitiative fordert Aufschub für 5G und Folgenabschätzung

Am Samstag gingen Mitglieder der Bürgerinitiative "Aufklärung5GMindelheim" anlässlich des national 5G-Protesttages in Mindelheim auf die Straße. Die Initiative hatte sich vor Kurzem mit dem "Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland" (BVMDE) zusammengeschlossen, um nach eigener Aussage "die Bürger aufzuklären über Mobilfunk und 5G und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass es wichtig ist, Mobilfunk so verträglich wie möglich zu machen - durch Strahlungsminimierung und ehrliche...

  • Mindelheim
  • 26.01.21
Beau Willimon wird ein Brettspiel in eine Serie verwandeln.
30×

"House of Cards"-Schöpfer Beau Willimon verfilmt Brettspiel "Risiko"

Mit "House of Cards" hat er einen Netflix-Hit gelandet. Jetzt widmet sich Serienschöpfer und Showrunner Beau Willimon einem neuen Projekt: Er wird das Brettspiel "Risiko" adaptieren. Während derzeit viele Serienmacher auf Neuauflagen und Fortsetzungen von bekannten Formaten setzen, nimmt Produzent und Drehbuchautor Beau Willimon (43) eine ganz neue Herausforderung an: Der "House of Cards"-Schöpfer wird den bekannten Spiele-Klassiker "Risiko" als Serie adaptieren. Wie "Deadline" berichtet,...

  • 12.01.21
Wo wird das Coronavirus am meisten verbreitet? Besteht eine erhöhte Ansteckungsgefahr auch beim Einkaufen? Studien haben das untersucht.
4.210×

Infektion
Supermarkt, Nahverkehr und Co.: Wie hoch ist das Corona-Ansteckungsrisiko?

Harter Lockdown hin oder her - um den Weg in den Supermarkt oder die Arbeit kommen wir nicht herum. Studien haben untersucht, wie groß die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus an öffentlichen Orten ist - mit oft überraschenden Ergebnissen. Nachdem das Robert Koch-Institut (RKI) fast täglich einen neuen Rekord der Corona-Infektionszahlen meldete, wird das öffentliche Leben in Deutschland seit dem 16. Dezember weitestgehend heruntergefahren. Während Universitäten, Schulen und Kitas schließen...

  • 18.12.20
Darauf sollten Hundebesitzer in Corona-Zeiten achten
1.315×

Laut einer Studie
Erhöhtes Corona-Risiko: Das sollten Hundebesitzer beachten

Hundebesitzer haben laut einer Studie ein stark erhöhtes Risiko, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Darauf sollte man achten. Beim Gassigehen haben Hundebesitzer ein deutlich höheres Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Die Universität Granada und die andalusische Schule für öffentliche Gesundheit in Spanien haben mit 2.086 Personen im ganzen Land währen der Phase strengster Einschränkungen eine Umfrage durchgeführt. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift "Environmental Research"...

  • 18.11.20
Bregenz ist die Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg. Seit Mittwochabend gilt das österreichische Bundesland in Deutschland als Corona-Risikogebiet.
69.701× 2

Coronavirus
Deutschland erklärt Vorarlberg zum Corona-Risikogebiet - auch das Kleinwalsertal

Das österreichische Bundesland Vorarlberg - aktuell auch das Kleinwalsertal, zählt ab sofort in Deutschland zu den Corona-Risikogebieten. Das hat das Robert Koch-Institut (RKI) am Mittwochabend auf seiner Homepage bekannt gegeben. Vorarlberg ist nach Wien damit schon das zweite österreichische Bundesland, das auf der deutschen Liste der Risikogebiete steht. Laut RKI erfolgte die Einstufung als Risikogebiet nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das...

  • Lindau
  • 23.09.20
Hände-Desinfektion (Symbolbild)
6.242× 1

Durch Covid-Infektionen
Füssener Ärzte entdecken erhöhtes Risiko bei Stent-Trägern

Durch die Behandlung eines Patienten haben Füssener Ärzte ein erhöhtes Risiko durch Covid-Infektionen bei Trägern von Stents (Implantate zur Gefäßerweiterung) nachgewiesen, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe. Ihre Ergebnisse hatten die Mediziner Anfang Mai im Fachmagazin "Clinical Research in Cardiology" veröffentlicht und die Rückmeldungen seien enorm gewesen. Auch deshalb, weil es nun in Spanien ähnliche Erkenntnisse gibt, heißt es in der AZ weiter. Aus dem...

  • Füssen
  • 01.07.20
874× 2 1

Heimatreporter-Beitrag
Offener Brief als Antwort auf: „Informationen von Herrn Scheuer und Frau Schulze zum Mobilfunkausbau und zu 5G"

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Die Gemeinden spielen eine entscheidende Rolle in der Umsetzung der Wünsche und Vorgaben der Regierung und der Telekommunikationsunternehmen. Damit alles glatt läuft, sind Regierung und Anbieter auf die gemeindliche Kooperation angewiesen, auch wenn es um die Überzeugung von "5G/Mobilfunkskeptikern" geht. Dass aber begründete Zweifel gegenüber dieser Strategie vorliegen, führt Stephanie...

  • Bad Hindelang
  • 01.05.20
Nach intensiven Gesprächen wurde die Messe "Wir in Pfronten" abgesagt. (Symbolbild)
4.069×

Nach intensiven Gesprächen
Messe "Wir in Pfronten" wegen Coronavirus abgesagt

Eigentlich war die Messe "Wir in Pfronten" für das letzte Märzwochenende angesetzt. Nach intensiven Gesprächen hat sich das Organisationsteam jedoch nun dazu entschlossen, die Veranstaltung wegen dem Coronavirus abzusagen. "Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wir durch die Veranstaltung kein weiteres allgemeines Infektionsrisiko aufbauen möchten", teilte das Team vom "Bund der Selbständigen" Pfronten-Nesselwang mit. Die Organisatoren erwarten, dass ein großer Teil der Besucher die Messe als...

  • Pfronten
  • 05.03.20
Von Gittern versperrt und mit einem Warnschild versehen ist der Zugang zum ehemaligen Michael-Stollen in Buching-Pfefferbichl. Nur wenige Meter entfernt von dort ist vor einem Jahr Kuh Regina in einem Erdloch verschwunden.
2.918×

Erdloch
Einsturzgefahr: Experten untersuchen ehemalige Buchinger Bergbaustollen

Begonnen hat alles mit einer Kuh. Vor fast einem Jahr verschwand die damals neun Jahre alte und trächtige Regina spurlos von ihrer Weide bei Pfefferbichl, einem Ortsteil von Halblech. Fünf Tage später fand sie ein Wanderer nichtsahndend und unversehrt in einem Erdloch. Viele überregionale Medien berichteten damals über die kuriose Kuh-Geschichte aus dem Allgäu. Und so beginnt sich auch das bayerische Bergamt Süd für die Geschichte zu interessieren. Denn das trächtige Tier ist in einem...

  • Füssen
  • 22.04.19
Zecke
3.424×

Warnung
Durch Zecken übertragener FSME-Erreger: Jetzt auch Kaufbeuren Risiko-Gebiet

Bis auf Kaufbeuren war bereits das ganze Allgäu FSME-Risikogebiet, jetzt gehört auch die Stadt Kaufbeuren dazu. Das Robert-Koch-Institut hat die neue Risiko-Gebiets-Karte herausgegeben. Demnach sind jetzt auch die Stadt Kaufbeuren und die benachbarten Landkreise Landsberg und Garmisch-Partenkirchen betroffen. Ein Gebiet gilt für das Robert-Koch-Institut als Riskogebiet, wenn "die Anzahl der übermittelten FSME-Erkrankungen in mindestens einem der 13 Fünfjähreszeitäume im Zeitraum 2002 – 2018 im...

  • Kaufbeuren
  • 15.02.19
Symbolbild. Ein Fachmann des Gemeindetages mahnt die Bürgermeister zur Vorsicht. Der Staat schaffe Standards, von denen es auch in wirtschaftlich schlechteren Zeiten kein Zurück gebe. Die Grundsteuer sei für Gemeinden „unverzichtbar“.
291×

Finanzen
Bayerischer Gemeindetag warnt Kommunen im Landkreis Lindau vor Rezession

Den Städten und Gemeinden in Bayern geht es finanziell gut. Das gilt auch für die Kommunen im Landkreis Lindau. Doch das muss nicht so bleiben. „Irgendwann kommt die Rezession“, sagte Hans-Peter Mayer, Präsidialmitglied des Bayerischen Gemeindetages, bei der Bürgermeisterversammlung in Scheidegg. Der Fachmann für öffentliche Finanzen warnte deshalb die Gemeindechefs, zusätzliche neue Aufgaben zu übernehmen. Ein Risikofaktor für die Finanzen der Gemeinden scheint aus der Welt. Seit Ende...

  • Lindau
  • 05.02.19
4.400 dieser Sonnenbrillen mussten vom Zoll vernichtet werden, um kein Gesundheitsrisiko mehr darzustellen.
2.452× 1

Produktsicherheit
Gesundheitsrisiko: Zoll vernichtet 4.400 Sonnenbrillen aus Lieferung an Ostallgäuer Unternehmen

4.400 Sonnenbrillen, die ein Ostallgäuer Unternehmen in Asien bestellt hatte, mussten vom Zollamt Kempten vernichtet werden. Laut Informationen des Zolls gab es Zweifel an der Produktsicherheit, das zuständige Gewerbeamt bei der Regierung von Oberbayern wurde eingeschaltet. Die Brillen waren einfachster Bauart, hatten teilweise unebene Gläser und wiesen keinerlei Kennzeichnung auf. Außerdem fehlten die "CE"-Kennzeichnung, der Herstellername, die Produktkategorie und eine Informationsbroschüre....

  • Kempten
  • 28.11.18
Die neue Brücke zum Forettle-Center macht zwei Mühlbach-Betreibern Kummer: Sie halten das Bauwerk für einen einzigen Konstruktionsfehler und fürchten Aufstauungen, sollte sich dort Treibholz verkeilen.
4.947×

Überschwemmungs-Gefahr
Mühlbach-Betreiber fordern Brücken-Abriss am Kaufbeurer Forettle-Center

Auf der Brücke herrscht reger Betrieb. Passanten und Autofahrer nutzen das Bauwerk über den Mühlbach, um zum neuen Forettle-Center zu gelangen. Unter der Brücke könnte es aber möglicherweise bald Stillstand geben. Das fürchten jedenfalls die Mühlbach-Betreiber Konrad Schoder und Dr. Robert Betz, die zusammen 60 Prozent an der IG Wasserkraftwerke Kaufbeuren halten. Sie kritisieren, dass die Brücke am Fachmarkzentrum zu niedrig gebaut wurde, sich dort angeschwemmtes Holz verkeilen, den Bach...

  • Kaufbeuren
  • 17.10.18
249×

Regelung
Marktoberdorfer Schulen gehen beim Datenschutz kein Risiko ein

Das Thema Datenschutz spielt vor allem an Schulen eine große Rolle. Die Schulleiter und Lehrer in Marktoberdorf betreiben einen großen Aufwand, um die persönlichen Daten ihrer Schüler zu schützen. Ob Klassenfotos auf der Schulhomepage oder Bilder im Jahresbericht: Alles muss abgesichert werden. Alle Schulverwaltungsprogramme müssen geprüft werden, ob die Daten richtig verarbeitet und gesichert sind. Ebenso ist ein Datenschutzbeauftragter für jede Schule Pflicht. Das Thema ist nach wie vor mit...

  • Marktoberdorf
  • 27.07.18
Immer wieder kommt es auf Wanderwegen im Füssener Land zu Steinschlag – wie hier 2011 auf dem Rundweg am Oberseebad in Bad Faulenbach.
915×

Sicherheit
Gefahren für Wanderer bereiten Schwangauern Kopfzerbrechen

Wie soll die Gemeinde Schwangau umgehen mit Risiken wie Steinschlag? Darüber ist im Gemeinderat eine Grundsatzdebatte entbrannt. Im Februar war zum wiederholten Male an der Südseite des Schwansee-Rundweges ein großer Brocken aus den Felsschichten am unmittelbar angrenzenden Hang herausgebrochen. Nun haben die Kommunalpolitiker mehrere Maßnahmen für das Gebiet beschlossen. Welche das sind und wie die Grundsatzdebatte im Gremium verlief, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung,...

  • Füssen
  • 17.04.18
47×

Sicherheit
Kein erhöhtes Straftaten-Risiko durch Flüchtlinge in Kempten

Wenn Asylbewerber Straftaten begehen, dann meist in den Gemeinschaftsunterkünften, sagt Andi Buchmiller. Der Polizist betont: Übergriffe auf Einheimische sind in Kempten eher die Ausnahme. Es gibt für Kemptener kein erhöhtes Risiko, Opfer einer Straftat durch Asylbewerber zu werden. So lautet das Fazit Andi Buchmillers. Bei einem Vortrag beim Integrationsbeirat standen für den Leiter der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Kempten Asylbewerber im Fokus. Am Ende seines Vortrags betonte der...

  • Kempten
  • 15.12.17
192×

Sicherheit
Waldbrandgefahr: Im Allgäu sind vielerorts die höchsten Warnstufen erreicht

Die Sonne brennt seit Tagen vom Himmel. Mit den Temperaturen steigt aber nicht nur der Badespaß und die Biergartenlaune, sondern auch das Risiko für Waldbrände. In den meisten Bereichen des Allgäus herrscht inzwischen mindestens Warnstufe drei von fünf. Zwischen Kempten und Memmingen wurde teils die höchste Stufe erreicht. In den meisten Teilen des Unter- und Ostallgäus sowie in Richtung Bodensee herrscht Stufe vier. Die Bereiche Oberstdorf und Immenstadt sind hingegen weniger gefährdet....

  • Kempten
  • 24.06.17
22×

Unfälle
Vortrag in Füssen: Senioren sollen mehr den öffentlichen Personennahverkehr nutzen

Neben Fahranfängern gelten Senioren als eine Risikogruppe im Straßenverkehr, auf ihre Kappe gehen viele Unfälle. Die Kompetenz am Steuer, die man durch jahrzehntelange Erfahrungen erwerben konnte, nimmt im Alter merklich ab – das ignorieren Pkw-Fahrer, die nach dem Motto 'Tragt mich zu meinem Auto' weiter wie gewohnt mobil bleiben wollen. 'Nutzen Sie die Busse, das Anrufsammeltaxi und das Linientaxi', schlug Kreisrat Hubert Endhardt in einer Veranstaltung im Begegnungsraum der Sozialstation in...

  • Füssen
  • 06.11.16
21×

Gefahr
Kleine Risse, große Folgen: Die Leuterschacher Pfarrkirche bleibt bis auf weiteres gesperrt

Risse in der Decke bergen Gefahren. Wie groß der Schaden ist, wird derzeit ermittelt. Eine Notsicherung wurde angebracht. Gefährdet ist unter anderem ein Deckenfresko aus dem 18. Jahrhundert. Es stellt die Enthauptung von Johannes dem Täufer dar und das Gastmahl von Herodes. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 04.11.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im...

  • Marktoberdorf
  • 03.11.16
43×

Tierschutz
Hundehandel im Internet: Ostallgäuer Tierschützer sehen große Probleme kommen

Durch den Hundehandel im Internet sieht Elisabeth Bähner ein Problem auf Tierschützer zukommen, 'bei dem uns noch hören und sehen vergeht'. Die Ostallgäuerin ist Mitglied der Arche Noah Tierhilfe mit Sitz in Seeg und wurde erst kürzlich wieder mit einem solchen Fall konfrontiert: Ein Mann aus Sonthofen hatte über das Soziale Netzwerk Facebook vier Welpen zum Verkauf angeboten. Das Schlimme daran: Die Hundebabys – eine Mischung aus Labrador, Husky und American Stafford – waren erst...

  • Füssen
  • 08.07.16
180×

Verkehr
Nach tödlichem Unfall in Holzgünz: Debatte um Verkehrssicherheit

Mit dem Ruf nach mehr Verkehrssicherheit ist in Holzgünz (Unterallgäu) erneut die Forderung nach der Verlegung der Staatsstraße laut geworden. Gemeinderat Bruno Riedmiller schlug eine Unterschriften-Aktion sowie Schreiben an das Straßenbauamt und an die Kläger vor, die gegen das seit Jahren diskutierte Projekt vorgehen. Diese Idee unterstützten Bürgermeister Paul Nagler und einige der mehr als 100 Besucher bei der außerordentlichen Bürgerversammlung im Hoschmi-Stadel. Nagler hatte sie aus...

  • Memmingen
  • 12.02.16
284× 76 Bilder

Ärger
Bürger und Politiker wollen das Brandrisiko in der Recyclinganlage in Pforzen nicht länger hinnehmen

Die schwarze Rauchwolke hat sich verzogen, doch der Ärger bleibt. Nach dem erneuten Brand in der Sortieranlage für Gewerbemüll in Pforzen ist der Unmut in den umliegenden Gemeinden groß. Kommunalpolitiker wollen rechtliche Schritte nicht mehr ausschließen. Bürger machen ihrem Ärger Luft. Dabei stehen das Unverständnis über die Brandserie, die unerfindlichen Ursachen und die Kommunikation im Vordergrund. "Das stinkt gewaltig", sagt Christian Schnädelbach aus Germaringen. "Die Brandgefahr kann...

  • Kaufbeuren
  • 07.07.15
1.339×

Großprojekt
Eichwaldbad in Lindau könnte neuem Vitalbad weichen: Einigung zwischen Stadt und Investor fehlt noch

Seit vielen Jahren träumen die Lindauer von einem neuen Bad. Weil das finanzielle Risiko für die hoch verschuldete Stadt aber zu groß war, landeten die Pläne vorübergehend in der Schublade. Im Sommer kamen sie wieder hervor, weil ein Investor ernsthaftes Interesse bekundet hat - und jetzt könnte es ganz schnell gehen: Wenn sich Stadt und Geldgeber einigen, könnten im Frühjahr 2015 die Bagger im Strandbad Eichwald anrollen, an dessen Stelle ein Neubau mit umfangreichem Angebot entstehen soll....

  • Lindau
  • 21.10.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ