Rind

Beiträge zum Thema Rind

Polizei (Symbolbild)
1.347×

Auf dem Weg zum Metzger ausgerissen
Polizei muss aggressives Rind in Oberrieden erschießen

Am Montagnachmittag wurde eine Streife der Polizei Mindelheim nach Oberrieden gerufen. Dort sollte ein Jungrind zum Metzger gebracht werden. Da das Rind beim Ausladen aus dem Hänger aufgrund eines lauten Geräusches erschrak, riss es sich los und durchbrach eine Hecke am angrenzenden Grundstück zum Schlachthaus. Dort fand die Flucht ein Ende, denn auf dem Grundstück befand sich eine Baugrube in die das Tier stürzte. Das Tier war aufgrund der ganzen Situation so aggressiv, dass eine gefahrlose...

  • Oberrieden
  • 28.04.20
Symbolbild
4.293×

Kurios
Mindelheim: Junge Kuh büxt aus und "stellt" sich der Polizei

In Mindelheim ist am Mittwochabend eine junge Kuh ausgebüxt und ist anschließend zur Polizeidienststelle gelaufen. Die Polizisten hatten gegen 1 Uhr nachts einen Anruf erhalten, dass eine Kuh auf dem Parkplatz der Dienststelle stünde. Die Beamten konnten das Tier daraufhin tatsächlich auf dem Dienstparkplatz vorfinden. Zuvor war die Kuh ziellos durch die Memminger Straße gelaufen. Gemeinsam mit dem Eigentümer konnten die Polizisten das Tier wieder in den nahegelegenen Stall treiben. Mitte des...

  • Mindelheim
  • 30.05.19
Symbolbild
6.920×

Kuh-rios
Fund-Kuh: Tussenhausener Landwirt findet fremdes Tier auf seiner Weide

Ein Landwirt aus Tussenhausen im Unterallgäu hat am Montag eine fremde Kuh auf seiner Weide entdeckt. Das Tier befand sich plötzlich zwischen seiner Herde.  Seit vergangenem Freitag war das die Kuh mehrmals im Raum Tussenhausen und Markt Wald gesichtet worden. Am Montag suchte das Tier dann wohl Anschluss und blieb bei der eigentlich eingezäunten Herde. Bislang war es nicht möglich den Halter der "streunenden" Kuh ausfindig zu machen. Das Tier trägt keine Ohrmarke. Nach Polizeiangaben handelt...

  • Tussenhausen
  • 14.05.19
Symbolbild
981× 1

Tier-Seuche
Blauzungenkrankheit: Unterallgäuer Landwirte dürfen weiterhin mit ungeimpften Rindern handeln

Die Landwirte im Unterallgäu dürfen auch weiterhin mit Rindern handeln, die nicht gegen die Blauzungenkrankheit geimpft sind. Das gab das Landratsamt Unterallgäu bekannt. Wie das Veterinäramt mitteilt, dürfen Tiere aus Sperrzonen unter bestimmten Auflagen weiterhin in freie Gebiete gebracht werden. Landwirte, die ihre nicht-geimpften Tiere in freie Gebiete bringen möchten, müssen die Rinder eine Woche vor dem Transport per Blutprobe auf das Virus testen lassen. Sind die Rinder gesund und werden...

  • Memmingen
  • 26.03.19
Symbolbild
616×

Tierseuche
Sperrgebiet im Unterallgäu wird wegen neuer Blauzungen-Ausbrüchen erweitert

Das vor einem Monat im Unterallgäu eingerichtete Sperrgebiet wird erweitert. Grund sind neue Krankheitsausbrüche der Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg. Ab voraussichtlich Mittwoch, 27. Februar 2019, wird das gesamte Unterallgäu zum Sperrgebiet erklärt - bislang galt die Verfügung nur für den westlichen Bereich des Landkreises.  Die Verordnung betrifft alle Halter von Rindern, Schafen, Ziegen oder Gehegewild. Diese dürfen nicht geimpfte Tiere nur unter bestimmten Auflagen außerhalb des...

  • Mindelheim
  • 22.02.19
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen: Aktuell gibt es noch keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu.
1.487×

Seuche
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen - Aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu

Nach dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit im Landkreis Rastatt, sind in insgesamt vier Bundesländern Sperrbezirke eingerichtet worden. Neben Baden-Württemberg und dem Saarland, sind auch einige Landkreise in Hessen und Rheinland-Pfalz betroffen. In den Allgäuer Landkreisen Ober-, Ost- und dem Unterallgäu dagegen gelten aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen - das gilt auch für den Landkreis Lindau. Kein Grund zur Panik für hiesige Landwirte „Die Gefahr, dass auch hiesige Tiere erkranken, hat sich mit...

  • Kempten
  • 20.12.18
32×

Tiergesundheit
Gen-Defekt bereitet Allgäuer Züchtern von rotbuntem und schwarzbuntem Vieh immer öfter Probleme

Manche Kälber überleben die ersten Wochen nicht Manche Landwirte haben massive Probleme, ihre Kälber gesund und munter über die ersten Lebenswochen nach der Geburt zu bringen. Vielfach gelingt es trotz größter Sorgfalt und Hygiene nicht, den Nachwuchs vor untherapierbarem Durchfall und damit vor dem Tod zu retten. Eine mögliche Ursache erläuterte nun Zuchtleiter Lorenz Leitenbacher auf der Jahresversammlung vom Zuchtverband Schwarzbunt und Rotbunt Bayern: Dieses Problem kann durch den...

  • Mindelheim
  • 11.02.16
45×

Tier
Ausgebrochenes Rind in Babenhausen attackiert Passanten

Am Samstag ging gegen Mittag die Mitteilung über ein freilaufendes Rind im Bereich Babenhausen ein. Das Rind verhielt sich äußerst aggressiv und attackierte bereits Passanten. Aufgrund des unberechenbaren Verhaltens des Tieres, musste dieses erschossen werden. Eine Person wurde zuvor durch das Rind leicht verletzt. In diesem Zusammenhang bittet die Polizeiinspektion Memmingen um Meldung möglicher weiterer Geschädigter unter der Rufnummer 08331-1000. Zudem werden Hinweise über die Herkunft des...

  • Mindelheim
  • 07.02.16
28×

Ausgebüxt
Polizei erlegt entlaufenes Rind bei Weilbach im Unterallgäu

Ein am vergangenen Donnerstagmittag (09.07.2015) entlaufenes Rind wurde am Sonntagabend (12.07.15) in Weilbach von der Polizei erschossen. Das Rind war am Donnerstag von einem Viehtransporter beim Verladen ausgebüxt, wobei der Transporteur auch verletzt wurde. Eine sofortige Suche, die bis in die Nachtstunden andauerte, verlief ohne Ergebnis. Das Rind wurde dann am Sonntagabend zwischen Weilbach und Unterrieden gesichtet und musste von der Polizei erschossen werden.

  • Mindelheim
  • 14.07.15
27×

Unfall
Lkw kollidiert bei Erkheim mit Rind

Am Dienstagabend kollidierte ein Rind mit einer Sattelzugmaschine. Der 44-jährige Fahrer des Lkw befuhr die Kreisstraße MN 37 von Erkheim Richtung Kammlach. Circa 500 Meter vor der Abzweigung nach Knaus lief das Tier von rechts auf die Fahrbahn und wurde vom Lkw frontal erfasst. Anschließend durchbrach es den Weidezaun einer nördlich angrenzenden Wiese. Das verletzte Tier musste durch den Jagdpächter erlegt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Inwieweit sich der Tierhalter...

  • Mindelheim
  • 05.11.14
38×

Rindertuberkulose
Tbc: Sperrung von zwölf Betrieben im Unterallgäu vermieden

Vorgehensweise bewährt sich Die geänderte Vorgehensweise im Hinblick auf Rindertuberkulose (Tbc) hat sich laut Landrat Hans-Joachim Weirather bewährt. Im Unterallgäu habe man so die Sperrung von zwölf landwirtschaftlichen Betrieben vermeiden können. Auf Initiative des Unterallgäuer Landrats haben alle vier Allgäuer Landkreise im Juni dieses Jahres ankündigt, ihr Handeln umzustellen. Die Landräte waren der Meinung, dass die vorgegebenen Restriktionsmaßnahmen die Landwirte sehr hart treffen. Im...

  • Mindelheim
  • 21.10.13
34×

Verantstaltung
Markt Rettenbach eröffnet am Samstag Viehscheid-Saison

Es ist der Höhepunkt eines jeden Allgäuer Bergsommers: Angeführt von einem Rind mit aufwendig geflochtenem Kopfschmuck aus Zweigen und Blumen wird Mitte September seit jeher das Jungvieh von der Alp ins Tal getrieben. Tausende Schaulustige strömen jedes Jahr zu den von zünftigen Festen umrahmten Viehscheiden - vor allem im Ober- und Ostallgäu. Unterallgäuer reihen sich dort in die Schar der Besucher ein. Denn wo keine Alpe, da in der Regel auch kein Viehscheid. Schade eigentlich, dachten sich...

  • Mindelheim
  • 28.08.13
35×

Rinder-Tbc
Rinder-Tuberkulose: Erster Fall im Unterallgäu

Verdacht bei Tier aus Milchviehbetrieb bestätigt sich Das Unterallgäu hat seinen ersten Rinder-Tuberkulose-Fall. Das Tier war 2011 im Oberallgäu geboren worden und lebte zuletzt in einem mittelgroßen Unterallgäuer Milchviehbetrieb. Gemeinsam traten gestern Landrat Hans-Joachim Weirather und der Leiter des Veterinäramtes, Dr. Armin Mareis, vor Medienvertreter. Noch in der vergangenen Woche hatte die Kreisbehörde vorläufig Entwarnung gegeben. Von damals 31 Verdachtsfällen in vier...

  • Mindelheim
  • 26.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ