Rind

Beiträge zum Thema Rind

18×

Tuberkulose
Schon 181 Ställe im Oberallgäu als Tbc-frei anerkannt

Landratsamt hat rund ein Zehntel der Betriebe untersucht – Bisher 82 Tiere getötet Die Untersuchung der Oberallgäuer Rindvieh-Bestände auf Tuberkulose (Tbc) kommt voran: Mittlerweile sind laut Landratsamt 208 Viehbestände in Bauernhöfen untersucht - also rund ein Zehntel der Betriebe. Dort reagierten in 27 Fällen ein oder mehrere Tiere auf Haut- und Bluttests positiv. Das bedeutet im Umkehrschluss: Es sind 181 Ställe 'anerkannt' Tbc-frei. Dass es derzeit in 13 Prozent der untersuchten Ställe...

  • Kempten
  • 30.01.13
23×

Keine Tuberkulosefälle bei 181 Betrieben

181 rinderhaltende Betriebe im Oberallgäu sind frei von TBC – das gab heute das Landratsamt in Sonthofen bekannt, das derzeit eine Reihenuntersuchung durchführt. Mittlerweile sind 208 Rinderbestände im Oberallgäu untersucht, davon sind 27 Bestände positiv bestätigt, wobei es sich hier um Einzeltiere handele. Im Oberallgäu gibt es rund 2000 rinderhaltende Betriebe. Beim Rotwild sind aktuell 348 Proben im Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit untersucht; davon waren 14...

  • Kempten
  • 28.01.13
96×

TBC
Tuberkulose bei Rindern und Rotwild beunruhigt Menschen im Allgäu

Einheimische und Medienvertreter aus ganz Deutschland fragen nach den Ansteckungswegen des Bakteriums, das bei Rindern und Rotwild nachgewiesen wurde Die Telefone laufen heiß im Landratsamt Oberallgäu. Der Grund dafür ist das Tuberkel-Bakterium, das in 21 Milchvieh-Betrieben nachgewiesen wurde, woraufhin 74 Rinder getötet wurden. Kann man weiterhin Milch trinken? Lässt sich Rindfleisch noch sorgenfrei genießen? Auf diese Fragen gibt der Pressesprecher des Landratsamts, Andreas Kaenders, dann...

  • Kempten
  • 16.01.13
32×

Tuberkulose
Tuberkulose: Ostallgäuer Jäger sollen Wild-Proben einschicken

Aufforderung an Revierinhaber, um 'Vermutungen mit Fakten' zu unterlegen Nachdem in Sachen Rinder-Tuberkulose (TBC) und im Oberallgäu eine flächendeckende Erhebung angelaufen ist, ist mittlerweile auch das Landratsamt Ostallgäu aktiv geworden. Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Krankheit über Kontakte zwischen den Tieren von Wild auf Vieh übertragen wird, werden nun Revierinhaber aufgefordert, entsprechende Proben abzuliefern. Den ganzen Bericht mit mehr Fakten und Hintergründen...

  • Kempten
  • 14.01.13

- Genussregion
Kleinwalsertal gilt künftig als Genussregion

Das Kleinwalsertal ist jetzt österreichische Genussregion. Regionalität, Saisonalität, Qualität und unverfälschter Geschmack sind laut Dr. Heribert Fink vom Verein 'Genussregion Österreich' die Pfeiler des Angebots, das im gesamten Land auf regional typische Produkte setzt. Durch die Aufnahme des Kleinwalsertals mit den Leitprodukten Wild und Rind gibt es in Vorarlberg nun acht Genussregionen.

  • Kempten
  • 21.12.12
20×

Tbc
Neue Tuberkulose-Fälle auf drei Bauernhöfen im Oberallgäu

Im Oberallgäu gibt es neue Tuberkulose-Fälle bei Rindern: Laut Landratsamt schlug ein Hauttest bei vier Tieren an, die nun getötet wurden. Die betroffenen drei Bauernhöfe im mittleren und südöstlichen Landkreis sind für weitere Untersuchungen gesperrt, dürfen also keine Milch und keine Rinder mehr verkaufen. Die Höfe hatten ihre Milch an Molkereien geliefert, die diese pasteurisieren – was die Bakterien abtötet. Das Landratsamt in Sonthofen hatte unlängst eine flächendeckende...

  • Kempten
  • 14.12.12
26×

Allgäu
Arbeitskreis Stallbau: Anmeldeschluss für Landwirte

Heute ist Anmeldeschluss für alle Landwirte, die an dem Arbeitskreis 'Stallbau' teilnehmen wollen. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und das Fachzentrum für Rinderhaltung organisieren diesen Bauarbeitskreis während des kommenden Winters. Themen und Veranstaltungsorte können die Teilnehmer mit festlegen. Der Arbeitskreis beginnt Ende November.

  • Kempten
  • 19.11.12

Wangen
Auto kollidiert frontal mit Rind

In Wangen ist eine Autofahrerin mit ihrem Auto frontal mit einem entlaufenen Rind kollidiert. Das Tier sei am Montagabend von seiner Weide ausgebrochen und auf die Straße gelaufen, so die Polizei. Als die 23-Jährige Autofahrerin das Rind bemerkte, konnte sie nicht mehr bremsen. Die Frau blieb unverletzt, das Rind war sofort tot. An dem Auto entstand Totalschaden.

  • Kempten
  • 14.08.12
84×

Rinderzucht
Jahresversammlung der Rinderbesamungs-Genossenschaft Memmingen

Das meiste Sperma stammt vom toten Adam - 11.000 Besamungen mit Zeugungsgut des nicht mehr lebenden Stieres Mit einer zum Jahresende 2011 drastisch reduzierten Anzahl von Zuchtstieren – 95 anstelle der bisher etwa 200 – ging die Rinderbesamungs-Genossenschaft Memmingen ins neue Jahr, berichtete Geschäftsführer Konrad Bischof jetzt auf der Jahresversammlung in Buxheim (Unterallgäu). Allerdings sei man derzeit dabei, diesen Bestand mit hervorragendem Nachwuchs wieder aufzubauen. 147...

  • Kempten
  • 28.06.12
16× 2 Bilder

Landwirtschaft
Kälbchen Lara futtert gentechnikfrei

Bauer achtet auf Ernährung seiner Rinder, denn was hinten aus der Kuh kommt, landet wieder auf seinen Feldern Wie lange bekommen junge Kälbchen Milch und was gibt es für sie sonst noch so zu fressen? Fragen rund ums Rinderdasein gibt es viele. In der Serie 'Lara und die Landwirtschaft' begleiten wir ein Kälbchen und greifen dabei Themen aus der Landwirtschaft auf. Lara gedeiht prächtig – und das mittlerweile auch ohne Vollmilch. Denn ein Kälbchen muss sich ja ans Fressen und Verdauen von...

  • Kempten
  • 11.04.12
121×

Landwirtschaftsamt
Fachzentren für Rinderhaltung und ökologischen Landbau am Landwirtschaftsamt Kaufbeuren

Behörde bündelt Spezialwissen Das Landwirtschaftsamt in Kaufbeuren baut seine Beratungsangebote mit zwei neuen Fachzentren aus. Künftig gibt es in der Behörde Spezialisten für die Rinderhaltung und den ökologischen Landbau, die für Landwirte weit über die Region hinaus zuständig sind. Aus Platzgründen wurde die Abteilung allerdings aus dem Gebäude des Landwirtschaftsamtes in der Heinzelmannstraße ausgelagert. Sie ist künftig in der Höfatsstraße 23, dem ehemaligen Forstamt in Kaufbeuren, zu...

  • Kempten
  • 22.03.12
37×

Landwirtschaft
Serie Lara und die Landwirtschaft: Metzger trifft Kälbchen

Für viele 'Molla' geht es nach wenigen Wochen in die Mast – Weibliche Rinder werden meist viel älter werden als die Jungs Warum haben kleine Kälbchen Iglus? Und warum werden weibliche Rinder meist viel älter als die Jungs? Fragen rund ums Rinderdasein gibt es viele. In der Serie 'Lara und die Landwirtschaft' greifen wir Themen aus der Landwirtschaft auf. Kälbchen Lara ist ja fast schon großes Mädchen und lebt in einer kleinen Gruppe. Freilich nicht von Anfang an. Schon einige Stunden nach...

  • Kempten
  • 21.03.12
92×

Sf Laura 2
Ohr-Piercing als Kennzeichen für ein ganzes Leben

Der Nachwuchs ist nötig, damit die Kühe weiter Milch geben Wie leben Rinder, was fressen sie und werden sie auch krank? Wo kommen die Kälbchen her und wo gehen sie hin? Wie wird man Bauer und warum mag der keinen Hundekot auf der Weide? Fragen gibt es viele. In der Serie 'Laura und die Landwirtschaft' begleiten wir ein Kälbchen aus Sonthofen und greifen an ihrem Beispiel Themen aus der Landwirtschaft auf. Sonthofen Kälbchen Laura hat die erste Woche überstanden. Mit etwas Mühe, weil sie sich...

  • Kempten
  • 02.01.12
19×

Rinder
Rinderherde wütet in Wangener Wohngebiet

Eine Herde von elf Rindern hat sich in Wangen (Kreis Ravensburg) selbstständig gemacht und bei einem Streifzug durch ein Wohngebiet Sachschäden angerichtet. Die teilweise wild umherrennenden Rinder beschädigten ein Fahrzeug, trampelten einen Zaun nieder und zertraten mehrere Blumentöpfe. Mit Helfern und der Unterstützung durch zwei Streifenbesatzungen gelang es den Eigentümern schließlich, die Herde einzukesseln.

  • Kempten
  • 16.11.11
15×

Oberallgäu
Oberallgäu ist BHV1-frei

Die Europäische Kommission hat bekannt gegeben, dass das Oberallgäu nach intensiven Bekämpfungsmaßnahmen jetzt eine BHV1-freie Region sei. BHV1 fasst zwei Rinderkrankheiten zusammen, die für den Menschen nicht gefährlich ist, bei Rindern aber ein Massensterben auslösen kann. BHV1-freie Regionen können beim Handel untereinander auf aufwändige und teure Quarantänemassnahmen verzichten. Allerdings bedeute das auch ,das Rinder aus nicht BHV1-freien Regionen bei der Einfuhr zusätzliche Bedingungen...

  • Kempten
  • 04.11.11
140× 2 Bilder

Ziegenprojekt
Hintersteiner Wald- und Weidegenossenschaft ist zufrieden mit den Ziegen

Jugendliche erledigen den Rest Kalt ist es. Auf den Berggipfeln liegt schon Schnee. Aber das macht den 20 Ziegen und vier Schafen wenig aus. Im Tal gibt es noch genug zu fressen. 'Insgesamt hatten wir vor dem Kälteeinbruch 36 Ziegen von Mai bis Oktober auf der zwölf Hektar großen Weide der Steinhalde', erklärt Josef Agerer, Vorsitzender des Vereins 'Hindelang – Natur und Kultur' und Mitglied der Wald- und Weidegenossenschaft (WWG) Hinterstein. Josef Agerer und seine Frau Karin sind die...

  • Kempten
  • 04.11.11
14×

Viehhaltung
Keine Rinderseuche mehr

Als BHV1-freie Region anerkannt Nach intensiven Bekämpfungsmaßnahmen hat die Europäische Kommission beschlossen, Bayern als BHV1-freie Region anzuerkennen, also auch den Landkreis Oberallgäu. Der Begriff BHV1 fasse zwei Rinderkrankheiten (IBR und IPV) zusammen, die für den Menschen ungefährlich seien, bei Rindern aber große Verluste verursachen könnten, teilt das Landratsamt Oberallgäu mit. Folgende Gebiete gehören zur BHV1-freien Region: Österreich, Südtirol, Finnland, Dänemark, Schweden und...

  • Kempten
  • 03.11.11
30×

Urteil
Tierquälerei: 1000 Euro Strafe

Landwirt lässt drei Rinder verhungern Ein als Tierquäler angeklagte Landwirt ist am Freitag vom Amtsgericht Kempten zu einer Geldstrafe sowie einem Tierhalteverbot verurteil worden. Auf dem Hof des 54-jährigen Oberallgäuers waren drei Rinder verhungert, eines musste eingeschläfert werden. Der Landwirt hatte die Tiere nicht ausreichend gefüttert. Der Mann war bereits zu zwei Prozess-Terminen nicht erschienen, Die Missstände waren im Januar durch die Ordnungsbehörde festgestellt worden. Zum...

  • Kempten
  • 22.10.11
780× 3 Bilder

Interview
Im Gespräch mit Georg Abele aus Lauben, Vorsitzender der Allgäuer Kälber EG, über die Anfänge von Prima Rind

Seit zehn Jahren liefert die Kälbererzeugergemeinschaft Allgäu Tiere für das Programm Vor zehn Jahren hat die Kälbererzeugergemeinschaft Allgäu (Kälber EG) die Verträge mit dem Kemptener Lebensmittel-Unternehmen Feneberg über die Marke 'Prima Rind' abgeschlossen. Das erste Jahrzehnt kann durchaus als Erfolgsgeschichte bezeichnet werden. Wie alles begann und wie 'Prima Rind' heute dasteht – darüber sprachen wir diese Woche an einem Vormittag mit dem Geschäftsführer und zugleich...

  • Kempten
  • 29.09.11
105×

Alpabtrieb
Rund 1000 Besucher bei Viehscheid in Haldenwang

Viehscheid lockt Der kleine, traditionelle Viehscheid der Raiffeisenbank Haldenwang erwies sich, wie so oft, als Magnet. An die tausend Besucher säumten die Hauptstraße in Haldenwang und füllten den Scheidplatz am südlichen Ortsausgang. Darunter befanden sich viele Urlauber, so auch die Familie Steinbrink aus der Domstadt Köln und Gäste aus Leimen (Region Rhein Neckar im Herzen der Kurpfalz). Sie alle wollten, zusammen mit den Einheimischen, den Zug der Vierbeiner von der Alpe Berg mit erleben....

  • Kempten
  • 26.09.11
27×

Wertach
Viehscheid in Wertach startet heute

Er gilt als einer der ältesten Viehscheide verbunden mit einem großen Krämermarkt. Der Viehscheid in Wertach. Heute um 8 Uhr hat er mit dem Krämermarkt rund ums Rathaus begonnen. Insgesamt werden beim Großen Wertacher Viehscheid heute über 700 Rinder und Kälber erwartet. 6 Wertacher Alpen kehren im Laufe des Vormittags ins Tal zurück. Die erste Alpherde wird gegen 9 Uhr erwartet. Musikalisch umrahmt wird der Viehscheid durch die Musikkapellen Schwarzenberg und Wertach. Neben der...

  • Kempten
  • 19.09.11

Allgäu
Zehn Viehscheide im Allgäu an diesem Wochenende

Heute finden im Allgäu die meisten Viehscheide statt. In insgesamt zehn Orten kommen die Tiere von den Alpen und werden an die Landwirte übergeben. In Gunzesried bei Immenstadt werden heute 1400 Jungtiere von 18 Alpen in den Ort getrieben. Damit ist dieser Viehscheid der Größte an diesem Wochenende. In Schwangau kommen beim beschaulichen und familiären Almabtrieb etwa 210 Viecher von zwei Alpen. Weitere Informationen zu den einzelnen Viehscheiden finden sie im Internet unter...

  • Kempten
  • 17.09.11
50× 4 Bilder

Viehscheid
In Thalkirchdorf, Balderschwang und Unterjoch wird das Ende des Alpsommers gefeiert

Mit prächtigen Kranzrindern ins Tal zurückgekehrt - Insgesamt 1200 Tiere Nach einem recht durchwachsenen Alpsommer kehrten gestern in Thalkirchdorf, Balderschwang und Unterjoch die Hirten mit ihrem Vieh ins Tal zurück. Der Thaler Scheidmeister Martin Spähnle zeigt sich insgesamt zufrieden: ,,Es gab genügend Futter, und vor allem die letzten beiden Wochen haben uns gerettet.' Beim Thaler Scheid machten sich rund 800 Stück Vieh auf dem Weg zum Scheidplatz - bei zwei Zügen gab es kein Kranzrind....

  • Kempten
  • 17.09.11
14×

Nesselwang
Nesselwanger Viehscheide ab 10 Uhr

In Nesselwang startet um 10 Uhr der diesjährige Almabetrieb für das Jungvieh. Brauchtumsgerecht wird das Vieh zunächst von den Nesselwanger Alpen zur Talstation der Alpspitzbahn getrieben. Mittels einer Scheidluke wird dann die Trennung des Viehs vollzogen. Anschließend beginnen die Feiern zur Erfolgreichen Viehscheide. Mit den Allgäuer Bergvagabunden klingt die Veranstaltung dann aus.

  • Kempten
  • 16.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ