Rettungshubschrauber

Beiträge zum Thema Rettungshubschrauber

Am Montagmittag hat die Bergwacht Oberstdorf einen Vater und dessen 13-jährigen Sohn am Zwei-Länder Klettersteig gerettet
11.953× 4 4 Bilder

"Ausgekühlt und erschöpft"
Bergwacht rettet Vater und Sohn (13) am Zwei-Länder-Klettersteig in Oberstdorf

Am Montagmittag hat die Bergwacht Oberstdorf einen Vater und dessen 13-jährigen Sohn am Zwei-Länder Klettersteig gerettet. Zunächst war die Bergwacht eigenen Angaben zufolge um 13:00 Uhr zu einem "verängstigten" 13-jährigen Jungen am Klettersteig gerufen worden.  Auch Vater braucht Hilfe  Mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 17" wurden zwei Bergretter zum Einsatzort gebracht. Mit einer Winde wurde der erste Bergretter bei dem Jungen abgesetzt. Dabei stellte sich heraus, dass auch der Vater...

  • Oberstdorf
  • 12.10.21
10.180× 3 Bilder

Bergung am Höllentorkopf
Zwei Kletterer stürzen 30 Meter tief - Windböen machen Rettung fast unmöglich

Am Sonntag sind gegen 14:45 Uhr zwei Kletterer am Höllentorkopf (Wettersteingebirge) in der Kletterroute Grazie über 30 Meter durch eine steile Rinne abgestürzt. Die beiden haben sich dabei laut Bergwacht "mittelschwer bis schwer" verletzt. Hubschrauber muss Rettungsversuche abbrechenZusätzlich zu einem Rettungshubschrauber wurde wegen starker Sturmböen auch ein fünfköpfiger Trupp bodengebunden losgeschickt. Der Hubschrauber konnte einen Bergretter nahe der Unfallstelle absetzen. Der sicherte...

  • 07.10.21
Bei einem Unfall an der Ahornspitze in Tirol hat sich ein 30-jähriger Deutscher schwere Verletzungen am Oberkörper zugezogen. (Symbolbild)
8.260×

Alpin-Unfall in Tirol
Schwerverletzt: Deutscher (30) überschlägt sich mehrfach an der Ahornspitze

Schwere Verletzungen am Oberkörper hat ein 30-jähriger Deutscher bei einem Alpinunfall am Samstag an der Ahornspitze in Tirol erlitten. Wie die Polizei mitteilt, war der 30-Jährige mit einer 28-jährigen Deutschen auf Bergtour zur 2.958 hohen Ahornspitze. Gegen 12:30 Uhr stiegen die beiden über den Wanderweg wieder ins Tal ab.  Deutscher stürzt und überschlägt sich mehrfachEtwa 40 Meter südlich des Gipfelkreuzes stürzte der 30-Jährige. Er überschlug sich mehrfach und blieb rund 15 Meter weiter...

  • 12.07.21
Rettungshubschrauber fliegt den schwerverletzten Motorradfahrer (51) in eine Unfallklinik. (Symbolbild)
4.637×

Unfall im Unterallgäu
Motorradfahrer (16) kommt in den Gegenverkehr und wird schwer verletzt

Am Montagabend ist ein 16-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall in Böhen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war der Jugendliche von Wolfertschwenden kommend in Richtung Ottobeuren unterwegs. In einer Linkskurve kam er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommendem Auto zusammen.  Der schwer verletzte Motorradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Memmingen gebracht. Der Autofahrer zog sich leichte Verletzungen zu, die vor Ort behandelt...

  • Böhen
  • 06.07.21
Nach zwei Tagen konnte ein 49-jähriger Tscheche in den Berchtesgadener Alpen gerettet werden. (Symbolbild)
8.006× 1

Bergwacht muss ausrücken
Keinen Handy-Empfang: Mann (49) sitzt zwei Tage lang in Felswand fest

Zwei Tage lang musste ein 49-jähriger Tscheche in einer Felswand am Hohen Brett (2.300 m) in den Berchtesgadener Alpen ausharren, ehe er von der Bergwacht Berchtesgaden, der Bergrettung Golling und der Polizei aus Bayern und Salzburg gefunden und in der Nacht von Sonntag auf Montag gerettet werden konnte. Wie das Bayerische Rote Kreuz (BRK) berichtet, blieb der 49-Jährige bis auf ein paar Abschürfungen nahezu unverletzt.  Mann trennt sich von Begleiterin Nach Ermittlungen der Polizei war der...

  • 15.06.21
Die Bergwacht Immenstadt hat Vater und Sohn vom Steineberg gerettet (Symbolbild).
9.075× 1

Mittelschwer verletzt
Bergwacht Immenstadt rettet Vater und Sohn (6) vom Steineberg

Die Bergwacht Immenstadt musste am Sonntagnachmittag einen Vater und seinen Sohn (6 Jahre alt) von der Nordseite des Steinebergs retten. Ein Rettungshubschrauber brachte die beiden Wanderer mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus, teilt die Bergwacht mit.  Vater und Sohn rutschen einige Meter im Schnee abDie Wanderer wollten demnach vom Steineberg Richtung Immenstadt absteigen. Dabei gerieten sie in wegloses Gelände. Beide rutschten einige Meter im Schnee ab. Danach beschlossen sie,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.04.21
Einsatz der Bergwacht Oberstdorf an der Käseralpe.
11.157× 37

Entschenkopf, Seealpsee und Söllereck
Bergwacht Oberstdorf rettet über Ostern elf Personen

Die Bergwacht Oberstdorf hatte am Osterwochenende viel zu tun. Insgesamt retteten die Einsatzkräfte elf Personen aus den Bergen.  Verstiegene Wanderer am Gaisalpsee-Entschenkopf Am Karfreitag rettete die Bergwacht Oberstdorf vier Personen am Gaisalpsee-Entschenkopf. Der Rettungshubschrauber Christoph 17 war im Einsatz. Zunächst ging die Bergwacht von zwei verstiegenen Personen aus. Vor Ort stellte der Einsatzleiter allerdings fest, dass nur wenige Meter weiter zwei weitere Personen in einer...

  • Oberstdorf
  • 07.04.21
Bergsteiger (35) wollte seinem Freund helfen und stürzte selber in die Tiefe im Oytal (Symbolbild).
11.076×

Versuchte Hilfe missglückt
Bergsteiger (35) stürzt im Oytal in die Tiefe und verletzt sich schwer

Im Oytal bei Oberstdorf ist es am Sonntagnachmittag zu einem Bergunfall mit einem schwerverletzten Mann gekommen. Zwei Freunde im Alter von 35 und 32 Jahren waren auf dem Weg zum Seealpsee. An einer schneebedeckten Stelle versuchte der 35-Jährige seinem Freund zu helfen, dabei kamen beide zu Sturz. Der 32-jährige Mann konnte sich noch festhalten, der 35-Jährige stürzte in eine steile felsdurchsetzte Rinne.  Beide Männer mussten gerettet werden Der 32-Jährige verständigte sofort die...

  • Oberstdorf
  • 01.03.21
Rettungswagen (Symbolbild).
843×

„Nackte Zahlen reichen heuer nicht aus“
Knapp 905.000 gefahrene Kilometer: So häufig war das BRK Oberallgäu 2020 im Einsatz

Zu Jahresbeginn veröffentlichen die Rettungsorganisationen traditionell ihre Einsatzzahlen des Vorjahres. In diesem Jahr reiche die Nennung der Zahlen aber nicht aus, um die Leistung der Rettungsteams zu verdeutlichen, betont Peter Fraas, Leiter Rettungsdienst beim BRK Oberallgäu. "Sie können nicht widerspiegeln, wie sehr Corona unsere Arbeit in diesem außergewöhnlichen Jahr beeinflusst und erschwert hat." "Nackte Zahlen reichen heuer nicht aus" Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und des...

  • Kempten
  • 12.01.21
Immer mehr Einsätze bei Nacht (Symbolbild).
2.105×

Bergretter
ARA-Flugrettung rechnet mit "heißem Einsatz-Sommer"

Menschenleben retten, immer öfter auch bei Dunkelheit: Das ist die Aufgabe der meist vierköpfigen Crew der gemeinnützigen ARA-Flugrettung. Die zwei Notarzthubschrauber sind bereits von Januar bis Juni 2020 in Fresach (Kärnten) und Reutte (Tirol) über 900-mal gestartet. Davon waren über 100 Einsätze bei Nacht. Das geht aus der Halbjahresbilanz der ara-Flugrettung hervor. Auch im zweiten Halbjahr rechnet die Flugrettung mit vielen Einsätzen.  Trotz Corona: Mehr Einsätze als im Vorjahr Die...

  • Reutte
  • 20.07.20
Symbolbild.
8.007×

Einsatz
Bergwacht und Polizei retten Oberfranken (53) vom Säuling

Einsatzkräfte von Bergwacht und Polizei haben in der Nacht von Freitag auf Samstag einen 53-jährigen Mann auf dem Säuling gerettet. Der Mann aus Oberfranken kam schließlich stark unterkühlt in ein Krankenhaus. Zunächst erhielt die Polizei eine Mitteilung, dass der 53-Jährige im Bereich Schwangau unterwegs sei und vermutlich dringend medizinische Hilfe benötige. Die Beamten ermittelten dann, dass sich der Oberfranke im Bereich des Säuling-Gipfels aufhält. Ein Polizeihubschrauber fand den...

  • Schwangau
  • 16.05.20
Ein Rettungshubschrauber hat den 32-jährigen Mountainbiker in einem Waldgebiet am Rottachberg geborgen (Symbolbild).
7.109×

Schwer verletzt
Mountainbiker (32) stürzt am Rottachberg 30 Meter tief

Am Freitagnachmittag ist ein 32-jähriger Mountainbiker am Rottachberg bei Rettenberg eine nahezu senkrechte, 30 Meter hohe Felswand hinabgestürzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Das teilt das Allgäuer Anzeigeblatt mit.  Demnach hat die Bergwacht Immenstadt den Mann in einem aufwändigen Einsatz mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 aus einem Waldgelände am Rottachberg geborgen. Laut Zeitung sei der genaue Unfallhergang noch unklar.  Mehr über das...

  • Rettenberg
  • 11.05.20
Rettungshubschrauber (Symbolbild).
7.115×

Schnee
Zwei Einsätze mit dem Rettungshubschrauber in Lech

Am zweiten Weihnachtsfeiertag waren in Lech in Österreich vier Menschen in alpiner Notlage. Der Polizeihubschrauber rette sie.  Alpine Notlage zweier Skifahrer (41 und 43) in LechAm zweiten Weihnachtsfeiertag sind gegen 10:20 Uhr zwei Brüder aus den Niederlanden im Alter von 41 und 43 Jahren in steiles und felsdurchsetztes Gelände geraten. Sie waren auf einer Skitour im Bereich Rüfikopf zwischen Steinmännle und Rossgraben. Weil sie abzustürzen drohten, setzten sie den Notruf ab.  Die...

  • Oberstdorf
  • 26.12.19
Der 81-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen. (Symbolbild)
2.586×

Krankenhaus
Schwer veletzt: Radfahrer (81) stürzt bei Halblech zwei Meter tief in Bergbach

Ein 81-jähriger Mann ist am Dienstagmorgen bei einer Radtour bei Halblech schwer verletzt worden. Der Mann aus Oberbayern musste in ein Krankenhaus geflogen werden. Nach Angaben der Polizei hatte der 81-Jährige eine Fahrradtour bei Halblech unternommen. An einer Steigung in unwegsamem Gelände wollte der Radler anhalten. Dabei rollte er ein Stück zurück und fiel so unglücklich, dass er samt Fahrrad etwa zwei Meter tief in den Bergbach fiel. Aufgrund der schweren Verletzungen konnte sich der Mann...

  • Halblech
  • 25.09.19
1.296× 5 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Übergabe des neuen Zivilschutz-Hubschraubers in Durach

Vor allem Bayerns Bergregionen haben besonders hohe Anforderungen an die Luftrettung. Um diesen gerecht zu werden, überreichte Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) am 10. Mai einen neuen und leistungsstärkeren Zivilschutz-Hubschrauber (ZSH) des Musters H135 an den Bayerischen Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann. Die H135 ersetzt im Luftrettungszentrum (LRZ) Christoph 17 in Kempten-Durach die zwölf...

  • Kempten
  • 13.05.19
Symbolbild. Am Samstag ging eine Lawine in Reutte in Tirol ab.
23.850×

Fortsetzung der Suche unklar
Lawinenabgänge an der Schäferblasse bei Schwangau: Eine Person tot, eine weitere Person vermisst

Die Suche nach dem vermissten 43-Jährigen aus dem Landkreis Cham wurde am Sonntagmorgen, 24. Februar 2019, fortgesetzt. +++ Update (Stand 23. Februar, 23:05 Uhr) +++ Derzeit ist unklar, ob die Suche nach dem Vermissten am Sonntag, 24. Februar, fortgeführt werden kann. Am Sonntagmittag soll eine neue Gefahrenbewertung erfolgen. Aufgrund der Dunkelheit und Lawinengefahr musste die Suche am Samstag gegen 20 Uhr abgebrochen werden. Laut Polizeiangaben soll sich die Lawine unterhalb des Gipfels in...

  • Schwangau
  • 23.02.19
Bei dem Unfall mit zwei Pferdekutschen in Kappel sollen mehrere Menschen verletzt worden sein, darunter auch Kinder.
18.986× 21 Bilder

Rettungshubschrauber
Unfall mit zwei Pferdekutschen bei Pfronten: 20 Verletzte

In Kappel bei Pfronten kam es am Dienstagmittag, 25. Dezember 2018, zu einem Unfall mit zwei Pferdekutschen. Laut Polizeimeldung sollen mehrere Menschen verletzt worden sein, darunter auch Kinder. Mehrere Rettungshubschrauber sollen vor Ort gelandet sein. Nach Angaben der Polizei waren die beiden Kutschen hintereinander nördlich von Pfronten, bei Kappel unterwegs. Jeweils zehn Personen sollen auf den Kutschen mitgefahren sein. Die vordere der beiden Kutschen musste auf der Strecke an einem...

  • Pfronten
  • 25.12.18
102×

Schneemassen
Bergsteiger verbringen eisige Nacht in Oberstdorfer Bergen

Mit den Schneemassen in höheren Lagen hatten zwei Bergsteiger aus dem Raum Augsburg wohl nicht gerechnet, als sie sich am Sonntag von Oberstdorf aus auf den Weg zur Kemptener Hütte machten. Weil sie am Abend wegen der Dunkelheit und des hüfthohen Schnees in der Nähe des Sperrbachtobels nicht weiterkamen und kein Handynetz hatten, mussten sie ein Nachtlager aufschlagen. Sie suchten sich einen sicheren Platz und biwakierten in ihren Schlafsäcken. Bei Tagesanbruch stiegen die beiden einige hundert...

  • Oberstdorf
  • 11.04.17
76×

Einsatz
Lawinenabgänge: Bergwacht und Polizei retten Urlaubergruppe mit Hubschrauber aus Notsituation in Hinterstein

Mit einem Polizeihubschrauber musste am Sonntag eine fünfköpfige Urlaubergruppe aus einer Bergnotsituation in Hinterstein gerettet werden. Schlechte Witterungsverhältnisse machten die Rettung zunächst unmöglich. Die Gruppe im Alter von 28 bis 39 Jahren aus Kassel und München hatte die Nacht von Samstag auf Sonntag im Prinz-Luitpold-Haus verbracht, und beabsichtigte, am Sonntagvormittag in Richtung Hinterstein abzufahren. Während der Abfahrt löste die Gruppe bereits ein Schneebrett aus, wodurch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.02.16
46×

Rettungshubschrauber
Standort für Christoph 17 in Durach: Einsatzgebiete nun abgegrenzt

Untersuchungen für Hangar laufen noch 'Wann endlich wird der Christoph-17-Standort im Allgäu feststehen?', fragte die AZ den Rettungszweckverband-Geschäftsführer. Wolfgang Klaus verweist auf die Gutachter. Sie untersuchen momentan den Duracher Flugplatz. Der provisorische Standort dort soll auf eine Dauerlösung hin untersucht werden, nachdem der favorisierte Standort in Ursulasried als nicht tauglich befunden wurde. So müssten erneut Lärmschutz und das Verhältnis des Hangars zu den anderen...

  • Kempten
  • 29.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ