Rettungsdienst

Beiträge zum Thema Rettungsdienst

Bayerisches Rotes Kreuz (Symbolbild).
 115×  1  1

Fortsetzung folgt
BRK-Bereitschaften schult Sanitäter zum Thema Pflege: Webinar-Fortbildung war Erfolg

Im normalen Alltag haben Sanitäter kaum mit Pflege zu tun. „Das kann sich dieser Tage aber schnell ändern“, wie Matthias Straub, der Kreisbereitschaftsleiter des BRK im Oberallgäu betont. „Falls die Lage bezüglich Covid-19 sich wieder zuspitzen sollte und unsere Einsatzkräfte dann eventuell in Hilfskrankenhäusern und ähnlichen Institutionen unterstützend tätig werden, müssen sie für die dort anfallenden Grundtätigkeiten fit sein“. Aus diesem Grund führten die BRK-Bereitschaften im Kreisverband...

  • Kempten
  • 18.06.20
Bayerisches Rotes Kreuz (Symbolbild)
 1.885×

Sensibilisierung
Wie Sie den Rettungsdienst durch richtiges Verhalten unterstützen können

Zum europäischen Tag des Notrufs 112 wollen die Integrierte Leitstelle Allgäu (ILS) und der Rettungsdienst die Bevölkerung noch stärker sensibilisieren „Hier ist der Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst – bitte legen Sie nicht auf“ – diese Bandansage hört jeder, der im Notfall die 112 wählt. Kurz darauf hat man einen Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle persönlich am Telefon. „Es ist deshalb wichtig, auf keinen Fall aufzulegen, denn die Ansage wiederholt sich so lange, bis eine Leitung...

  • Kempten
  • 06.02.20
Bayerisches Rotes Kreuz (Symbolbild).
 848×

Rettungsdienst
In spätestens zwölf Minuten beim Notfall: Interessante Fakten zum Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes Oberallgäu

Das Einsatzgebiet der Integrierten Leitstelle im Allgäu erstreckt sich von Buchloe bis Oberstdorf und von Füssen bis Lindau. Es betrifft die Landkreise Oberallgäu, Ostallgäu und Lindau. Leiter des Rettungsdienstes beim Bayerischen Roten Kreuz im Kreisverband Oberallgäu ist Peter Fraas. Er erläutert gegenüber all-in.de Wissenswertes über das Bayerische Rote Kreuz und die Leitstelle Oberallgäu: Im ganzen Oberallgäu verteilt stehen fünf Notarzteinsatzfahrzeuge bereit. Das BRK und die...

  • Kempten
  • 15.01.20
Bei den Vermisstensuchen kam auch eine Hundestaffel zum Einsatz.
 1.614×   2 Bilder

Freiwillige Helfer
Johanniter im Allgäu im Dauereinsatz: 6 Vermisstensuchen in 4 Tagen

Ein aufreibendes Wochenende für die freiwilligen Helfer der Johanniter: Sechs vermisste Personen in vier Tagen. In einer Pressemitteilung bedankt sich Markus Adler, Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter im Allgäu, bei den freiwilligen Helfern. Vergangenen Freitag der erste Vermisstenfall: Besorgte Verwandte hatten das erste Mal die Rettungskräfte der Johanniter alarmiert, weil im Raum Oberstaufen ein 84-jähriger Rentner verschwunden war. Doch bei diesem einen Einsatz sollte es für...

  • Kempten
  • 28.08.19
Der "alte" Christoph 17 wird am Freitag durch eine neue Maschine vom Typ H 135 ersetzt.
 4.301×

Notfall
Neuer Christoph 17: Am Freitag Übergabe des neuen Rettungshubschraubers

Äußerlich sieht er aus wie sein Vorgänger: Der neue orangefarbene Rettungshubschrauber Christoph 17 ist eine technische Weiterentwicklung des bisherigen Typs. Die in Durach südlich von Kempten stationierte Maschine ist jährlich bei 1.600 bis 1.700 medizinischen Notfällen und Unfällen im gesamten Allgäu im Einsatz. Am Freitag wird die Zivilschutz-Maschine vom Typ H 135 offiziell vom Bund an Bayern übergeben. Wie bisher stellt die Bundespolizei die Piloten der in Traunstein und bei Kempten...

  • Durach
  • 10.05.19
Im Winter sind sie vor allem auf den Pisten bereit, aber auch im Sommer muss die Bergwacht immer wieder zu Einsätzen ausrücken.
 1.477×  1

Rettungsdienst
So viele Einsätze wie noch nie für die Allgäuer Bergwacht

Die Bergwacht Allgäu musste im vergangenen Jahr so oft ausrücken wie nie zuvor. Das geht aus der Jahresstatistik der Organisation hervor. 2018 habe es deutlich mehr Sommereinsätze gegeben, sagte der Allgäuer Bergwacht-Chef Peter Eisenlauer bei der Jahresversammlung in Immenstadt. Das hänge vor allem mit dem guten Wetter zusammen – im Schönwetter-Jahr 2018 waren viel mehr Menschen als in einem Durchschnittssommer in den Bergen unterwegs. Zudem boomt das Bergsteigen in all seinen Spielformen im...

  • Kempten
  • 11.04.19
Motorradfahren: Ein schönes Hobby, wenn man die Sicherheitstipps beachtet.
 356×

Verkehr
Allgäuer Johanniter geben Tipps zum Start in die Motorradsaison

In den ersten frühlingshaften Tagen läuten viele Motorradfreunde die neue Motorradsaison ein. Dabei ist erhöhte Vorsicht geboten. „Die Straßen sind oft noch stark verschmutzt und der Winter hat Straßenschäden hinterlassen“, warnt Ralph Krauß, der Leiter der Johanniter-Motorradstaffel im Allgäu. „Zudem ist der Asphalt noch kalt und weniger griffig. Dadurch ist die Sturzgefahr sehr hoch.“ Der Experte weist besonders auf mögliche Gefahren beim Überholen von Traktoren hin, die jetzt ebenfalls...

  • Kempten
  • 29.03.19
Bei Martinszell ist ein Baum auf ein Wohnhaus gefallen.
 1.603×

Bilanz
Sturmtief im Allgäu: Zusätzliche Einsätze für Rettungskräfte

Sturmtief Eberhard hat auch im Allgäu die Rettungsdienste auf Trab gehalten. Nach Angaben der Integrierten Leitstellen Allgäu und Donau-Iller liefen zur Hochzeit des Unwetters am Sonntagnachmittag insgesamt 30 witterungsbedingte Notrufe ein. In den allermeisten Fällen handelte es sich allerdings um Alarmierungen wegen Technischer Hilfeleistung. Die Feuerwehren mussten umherfliegende Bauzäune oder kleinere Dachteile sichern oder umgestürzte Bäume beseitigen. Auf der A7 bei Memmingen mussten...

  • Kempten
  • 11.03.19
Besuch des DRK/BRK in einem Trainingszentrum des Iranischen Roten Halbmonds in Isfahan.
 936×   4 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Vier BRK Rettungshundeführer mit ihren Hunden in Iran

Am 10.11.2018 brachen vier Rettungshundeteams des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in den Iran auf. Sie trainierten dort sieben Tage mit den Kollegen des Iranischen Roten Halbmondes gemeinsam die Rettungshunde. Die Leitung hatte Mark Hoffmann von der BRK Rettungshundestaffel Oberallgäu in seiner Funktion als verantwortlicher Delegierter des Generalsekretariates des Deutschen Roten Kreuz. Dr. Maria Gomolka (BRK Kreisverband Miesbach), Dr. Anke Braun, Peter Hentschel (BRK Kreisverband Würzburg)...

  • Kempten
  • 19.11.18
Die Stadt Kempten und das Oberallgäu bekommen zwei zusätzliche Rettungswagen.
 1.362×

Rettungsdienst
Zwei neue Rettungswagen für Kempten und das Oberallgäu

Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Allgäu beauftragt das Bayerische Rote Kreuz sowie die Johanniter-Unfall-Hilfe, ab dem 1. Februar 2019 zwei zusätzliche Rettungswagen in Durach und in Bad Hindelang zu betreiben. Bei der regelmäßigen Überprüfung der rettungsdienstlichen Struktur hat das Münchner Institut für Notfallrettung und Medizinmanagement (INM) festgestellt, dass tagsüber sowie in den frühen Abendstunden sowohl im Stadtgebiet Kempten als auch im südlichen...

  • Bad Hindelang
  • 08.10.18
Insgesamt 40 000 Besucher erwarten die Veranstalter an den drei Tagen des Ikarus-Festivals. Feuerwehr und Rotes Kreuz sind das gesamte Wochenende über mit vielen Kräften vor Ort, damit die Gäste sicher und sorgenfrei feiern können.
 1.474×

Musikfestival
Ikarus-Festival stellt Behörden und Rettungskräfte vor viele Herausforderungen

Tausende junge Menschen strömen auf das Gelände des ehemaligen Militärflughafens in Memmingerberg. Sie wollen tanzen, singen und Spaß haben. Das Ikarus-Musikfestival, das heuer vom 7. bis 9. Juni stattfindet, ist inzwischen eine feste Größe in Deutschland. Damit die Gäste ungestört und sicher feiern können, beschäftigt sich ein Organisationsteam mit Vereinen und Behörden aus der Region, darunter Feuerwehr, Gemeinde, Landratsamt und Rotes Kreuz, bereits seit Monaten mit dem Event. Die...

  • Memmingen
  • 28.05.18
Terror- und Amok-Einsatzübung bei Kempten
 3.847×   34 Bilder

Training
Terror- und Amok-Einsatzübung auf dem Bundeswehr-Gelände Bodelsberg bei Kempten

Terror und Amok schienen für Einsatzkräfte im Allgäu lange weit weg. Doch die Einsätze in Würzburg, München, Ansbach und auch in anderen Nachbarländern haben gezeigt, wie schnell derart lebensbedrohliche Einsätze Realität werden können. Auf dem Bundeswehrgelände Bodelsberg bei Kempten haben 400 Bereitschaftskräfte des Bayerischen Roten Kreuzes und des benachbarten Auslands den Ernstfall geübt. Es ging vor allem um Verletzungen, die für die Einsatzkräfte nicht alltäglich sind. Schusswunden...

  • Kempten
  • 11.05.18
Rettungsdienst
 557×

Integrierte Leitstelle
Zahl der Notrufe und Rettungseinsätze im Allgäu steigt

Wenn irgendwo im Westallgäu, Oberallgäu und Ostallgäu die Notrufnummer 112 gewählt wird, landet der Anruf bei der Integrierten Leitstelle (ILS) in Kempten. Die Mitarbeiter dort haben alle Hände voll zu tun: 228.000 Anrufe gingen im vergangenen Jahr in Kempten ein. Durchschnittlich klingelt das Telefon dort über 600 Mal am Tag. Diese Zahl gab Marco Arhelger, Leiter der ILS Allgäu, bei der Verbandsversammlung des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Allgäu bekannt. Unter...

  • Kempten
  • 20.03.18
 80×

Bergwacht
Keine Nachwuchsprobleme: 140 junge Leute lassen sich im Allgäu aktuell zum Gebirgsretter ausbilden

Dass es bei den Bergrettern – anders als bei anderen Hilfsorganisationen – keinen Nachwuchsmangel gibt, liegt vermutlich auch am guten Image der Organisation. Die Anwärter erhielten eine gute alpine Ausbildung, sagt der Allgäuer Ausbildungsleiter Peter Ellmann. Und Bergsport steht bekanntlich – nicht nur bei jungen Leuten – hoch im Kurs. Genauso wichtig und umfangreich aber seien die medizinischen Inhalte, sagt Ellmann. Ob alle 21 Teilnehmer des diesjährigen Winterlehrgangs die...

  • Oberstaufen
  • 02.02.17
 251×

Rekonstruktion
Tödlicher Unfall vor zwei Wochen: Wie konnte es zu der Kollision auf der B12 bei Geisenried kommen?

Die Antwort auf die entscheidende Frage bleibt offen. Rekonstruktion einer traurigen Nacht Als Michael Laugwitz, 49, in jener Nacht verständigt wird, weiß er nicht, dass er gleich vor einem der folgenschwersten und schrecklichsten Verkehrsunfälle der vergangenen Jahre im Allgäu stehen wird. Es ist Samstag, 8. Oktober, 23.50 Uhr, auf der B12 sind zwei Autos zusammengeprallt. . Michael Laugwitz, Dienstgruppenleiter bei der Verkehrspolizei, macht sich in Kempten auf den Weg in Richtung...

  • Marktoberdorf
  • 27.10.16
 67×

Bergunfall
Nach Blitzschlag bei Immenstadt: Schwerverletztem Wanderer (54) geht es besser

Einen Tag nach dem schweren Bergunfall durch Blitzschlag am Steineberg bei Immenstadt geht es dem 54-jährigen Schwerverletzten den Umständen entsprechend besser. Der Mann liege noch in der Klinik, sei aber außer Lebengefahr und habe wohl keine bleibenden gesundheitlichen Schäden erlitten, sagte Polizeisprecher Sebastian Adam am Dienstag. Die 48-jährige Frau des Mannes war durch einen Blitz auf der Stelle getötet worden. , als das Gewitter begann. Bereits am frühen Montagmorgen hatte sich eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.08.16
 201×

Medizin
Krankenhaus Memmingen führt neue Technik ein: Klinik und Sanka sind digital verbunden

Patient soll von Vernetzung profitieren Als erstes Krankenhaus im Allgäu hat das Klinikum Memmingen Anfang Juli eine elektronische Datenübermittlung eingeführt, durch die das Krankenhaus mit den Rettungsdiensten digital vernetzt wurde. Dadurch kann schon vor Eintreffen des Patienten die Behandlung vorbereitet werden. Bei den beiden anderen großen Kliniken im Allgäu, in Kempten und Kaufbeuren, erfolgt diese Vorbereitung auf klassischem Wege - per Telefonanruf. Am Klinikum Kaufbeuren denkt man...

  • Memmingen
  • 06.08.16
 33×

Rettungsorganisationen
Digitalfunk im Massentest: ab Juni Einführung der neuen Technik im Allgäu

Sie soll zuverlässiger und abhörsicher sein An einem Massentest des neuen Digitalfunks für die Polizei und die Rettungsdienste haben sich am Samstag in Durach-Bodelsberg 200 Einsatzkräfte mit 80 Fahrzeugen beteiligt. Vertreten waren das Polizeipräsidium in Kempten, Feuerwehren, Rotes Kreuz, DLRG, Technisches Hilfswerk und die Johanniter. Es gehe vor allem darum, die Funktionsfähigkeit der neuen Technik mit vielen Benutzern in einer Funkzelle zu testen, erläuterte Michael Haber von der...

  • Kempten
  • 18.04.16
 26×

Rotes Kreuz
Retter schlagen auf Tagung in Kempten Alarm: 1,2 Millionen Einsätze im Jahr 2015 bei weniger Helfern

Immer weniger Ehrenamtliche und eine Gesetzesänderung: Die Hilfsorganisation fordert Geld und mehr Personal Zehn Prozent mehr Einsätze, immer weniger Kliniken, volle Notaufnahmen und zugleich weniger Ehrenamtliche: Das Bayerische Rote Kreuz (BRK), größter Rettungsdienst-Anbieter im Freistaat, schlägt Alarm. Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk forderte bei der Rettungsdienst-Konferenz in Kempten zehn Millionen Euro mehr von den Krankenkassen - für zusätzliches Personal in Notaufnahmen....

  • Kempten
  • 06.04.16
 136×

Bergwachteinsatz
Drei Lawinenabgänge in drei Tagen in den Allgäuer Alpen: Bergführer (73) stirbt, zwei Fälle gehen glimpflich aus

Drei Lawinen sind in den vergangenen drei Tagen in den nahegelegenen Alpen abgegangen. Während zwei Fälle im Gebiet Fellhorn/Kleinwalsertal letztlich glimpflich ausgingen, starb am Freitag ein Bergführer aus Schoppernau (südlich des Kleinwalsertales) unweit in Schröcken. Der 73-Jährige war mit einer fünfköpfigen Skigruppe aus Deutschland im Bereich Mohnenfluh unterwegs gewesen. Im Einfahrtsbereich zum sogenannten Gamsloch blieb die Gruppe stehen. Der 73-Jährige fuhr als erster den Hang...

  • Oberstdorf
  • 06.03.16
 126×   9 Bilder

Gewalttat
Mann (23) geht mit Machete auf Familienangehörige in Oberstdorf los: vier Verletzte

Es müssen sich panische Szenen abgespielt haben, als am Samstagabend gegen 21.45 Uhr ein 23-Jähriger bei Oberstdorf mit einer Hiebwaffe - einer Machete - auf Verwandte losging, während in dem gleichen Übernachtungshaus eine andere Gruppe fröhlich Geburtstag feierte. Dabei wurden drei Menschen schwer und einer leicht verletzt. Der junge Mann aus Memmingen ging in das Übernachtungshaus im Nahbereich von Oberstdorf, wo sich in einer Wohnung mehrere Familienangehörige aufhielten. Dort schlug der...

  • Oberstdorf
  • 01.03.15
 22×

Aktionstage
Blaulichtorganisationen stellen ihre Arbeit in Marktoberdorf vor

Die Sicherheit der Bevölkerung im Allgäu steht bei allen Organisationen, die ein Blaulicht auf ihrem Fahrzeug führen, an oberster Stelle. Doch welcher Aufwand steckt dahinter, damit dies auch so bleibt? Das wollen alle Einrichtungen - von Feuerwehr über Rotes Kreuz und Technisches Hilfswerk bis hin zu Polizei und Bundeswehr - bei Sicherheitstagen in Marktoberdorf (Ostallgäu) zeigen. Dabei handelt es sich um ein grenzübergreifendes Projekt, denn auch Kräfte aus Tirol sind daran...

  • Marktoberdorf
  • 06.10.14
 17×

Symposium
Symposium Notfallgäu in Memmingen - Rettungskräfte üben Behandlungsmethoden

Rettungskräfte, Ärzte und Krankenpflegemitarbeiter im Notfall besser aufeinander abzustimmen: Darum ging es beim 'Notfallgäu 2014' in der Memminger Stadthalle. Denn eine Behandlung ist umso effizienter, schlägt im Notfall die Rettungskraft vor Ort bereits die gleiche Behandlungsmethode ein, wie sie auch der Arzt beginnen würde. 'Dazu müssen alle Beteiligten die neuesten Behandlungsmethoden kennen', sagt Dr. Rupert Grasley, der für die Organisation des Symposiums verantwortlich ist. Denn gerade...

  • Kempten
  • 30.09.14
 257×   3 Bilder

Erste Hilfe
Leben retten - aber wie? Allgäuer Rettungsdienste rufen zur Auffrischung auf

Am Samstag, 12.09.2015 ist der Internationale Tag der Ersten Hilfe – Rettungsdienste fordern zur Auffrischung auf Erste Hilfe am Unfallort kann Leben retten. Jeder, der in Deutschland den Führerschein macht, muss daher einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert haben. Aber nach Jahren oder Jahrzehnten, die man den Führerschein hat, verblasst das Wissen aus dem Kurs.  Dazu kommt die Angst, etwas falsch zu machen. Wer von uns hat schon Routine als Ersthelfer, wenn er nicht gerade Rettungsassistent ist?...

  • Kempten
  • 11.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020