Rettungsdienst

Beiträge zum Thema Rettungsdienst

Ein 25-jähriger Deutscher ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Vorarlberg schwer verletzt worden. (Symbolbild).
3.021×

Knapp 7 Meter tief
Nach Barbesuch in Österreich: Deutscher stürzt von Terrasse und verletzt sich schwer

Ein 25-jähriger Deutscher ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Vorarlberg über das Geländer einer Terrasse gestürzt. Der 25-Jährige fiel 6,7 Meter tief auf einen Holzlattenrost. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen. Das teilt die Polizei mit.  25-Jähriger auf Intensivstation Demnach hörte ein Nachbar die Hilfeschreie des Mannes. Er leistete Erste Hilfe und rief den Rettungsdienst. Der Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus Feldkirch eingeliefert. Der 25-Jährige befindet sich auf...

  • Kempten
  • 17.06.21
In der JVA in Kempten hat es am Mittwochmorgen gebrannt. 15 Personen erlitten Verletzungen.
9.027× 23 Bilder

Brandursache unklar
Nach Feuer in Haftzelle der JVA in Kempten: 15 Personen verletzt

In einer Haftzelle der Justizvollzugsanstalt (JVA) Kempten ist am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Durch den Vollbrand der Zelle kam es zu einer "größeren Rauchentwicklung", so die Polizei - 15 Personen wurden leicht verletzt, drei von ihnen kamen zur Überprüfung ins Krankenhaus. Die meisten Verletzten erlitten eine Rauchgasvergiftung.  Häftlinge aus dem Gefahrenbereich gebracht15 Häftlinge wurden während des Brandes in einen anderen Trakt gebracht und medizinisch versorgt. Dazu waren...

  • Kempten
  • 02.06.21
Die Rettungsgasse kann Leben retten.
2.845× 3

"Daumen-Regel" als Eselsbrücke
Sie kann Leben retten: So funktioniert die Rettungsgasse

Stellen sie sich vor, Sie sind in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt und verletzt. Sie hören bereits die Sirene des Krankenwagens – aber der kommt nicht durch, weil andere Fahrzeuge die Fahrbahn versperren. "Dieser Albtraum wäre vermeidbar, wenn sich alle Verkehrsteilnehmer an die Verpflichtung zur Bildung einer Rettungsgasse halten würden", sagt Peter Fraas, Rettungsdienstleiter beim BRK Oberallgäu. Er erklärt die Regeln, die für die Bildung einer Rettungsgasse gelten. Rettungsgasse...

  • Kempten
  • 29.05.21
Am Dienstagvormittag ist ein 69-jähriger Autofahrer bei einem Bahnübergang in Sonthofen von der Straße ins Gleisbett abgekommen.
18.246× 10 Bilder

Züge zwischen Blaichach und Sonthofen fahren wieder
Auto gerät ins Gleisbett: Fahrer befindet sich in "lebensbedrohendem" Zustand

Am Dienstagvormittag ist ein 69-jähriger Autofahrer bei einem Bahnübergang in Sonthofen von der Straße ins Gleisbett abgekommen. Das Auto prallte schließlich gegen die Rückseite einer Ampelanlage und blieb stehen. Laut Polizei musste der 69-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Demnach befindet er sich in einem "lebensbedrohlichen Zustand." Entgegen erster Meldungen hatte es jedoch keinen Zusammenstoß zwischen dem Auto und einem Zug gegeben.  Züge fahren wieder Weil das Auto die...

  • Kempten
  • 11.05.21
Rettungsdienst (Symbolbild).
485×

"Nach der Schule noch nichts vor?“
Deshalb lohnt sich ein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Johannitern

"Ich weiß eigentlich gar nicht genau, was ich machen will.“- "Ich will irgendwas Soziales machen.“- "Ich bin auf der Warteliste für den Studienplatz, aber was mach ich in dem Jahr, bis es losgeht?“ Fragen wie diese stellen sich viele nach ihrem Schulabschluss. Die Johanniter in Bayerisch Schwaben suchen wieder junge Menschen, zwischen 18 und 26 Jahren, für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) für die Bereiche Rettungsdienst, Pflege, Kita, Bildung, Hausnotruf und für die pflegenahen Wohnprojekte...

  • Kempten
  • 01.05.21
Früh übt sich: Rettungshunde fangen schon früh an mit der Ausbildung (Symbolbild).
452× 1

Vom Welpen zum Rettungshund
Wie werden die vierbeinigen Helden des BRK ausgebildet?

Wenn ein Mensch vermisst wird, rückt Sie aus – die Hundestaffel des BRK Oberallgäus. Und das rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Für eine einwandfreie Durchführung des Einsatzes wird nicht nur ein gut geschultes Personal verlangt – auch die Hunde müssen ausgebildet werden. Die sind bei der Hunderettungsstafel ja quasi die Hauptakteure.  Hundealter bei Antritt der AusbildungManche Hunde beginnen schon mit 13 Wochen die Hundeausbildung. Das BRK Kempten hat gerade Nachwuchs bekommen. Warum sind...

  • Kempten
  • 17.03.21
Momentan fällt im Oberallgäu viel Schnee.
40.390× 8 Bilder

Schnee-Ticker
Schnee und Kälte im Allgäu: So ist die aktuelle Wetter- und Verkehrslage

Donnerstag, 11. Februar Update um 14:20 Uhr Verkehrsunfälle im OberallgäuDurach Am Mittwochabend war ein 26-Jähriger auf der A 7 etwas zu flott unterwegs. Er war in Richtung Süden unterwegs, als er auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verlor und sich drehte. Der Pkw stieß dabei frontal gegen die Mittelschutzplanke, bevor er auf dem Seitenstreifen zum Stehen kam. Der Schaden beläuft sich auf insg. etwa 1.500 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Fahrer bekommt...

  • Kempten
  • 11.02.21
Große Leistung des Rettungsdienstes.
285×

Einsatzstatistik 2020 der Johanniter im Allgäu
Auswirkungen der Corona-Pandemie auch bei den Johannitern spürbar

Das vergangene Jahr hat viele an ihre Grenzen gebracht und gerade soziale Dienstleistungen, wie Pflege oder auch der Rettungsdienst, waren geforderter denn je. Die Johanniter im Allgäu fahren von drei Rettungsdienststandorten, Kempten, Durach und Bad Hindelang, in die jeweiligen Einsätze. Im vergangenen Jahr leisteten sie insgesamt 1.144 Krankentransporte und 2.279 Notfalleinsätze mit dem Rettungswagen. Zu allen Einsätzen musste 1.364 mal ein Notarzt hinzugezogen werden. Insgesamt legten die...

  • Kempten
  • 28.01.21
Rettungswagen (Symbolbild).
828×

„Nackte Zahlen reichen heuer nicht aus“
Knapp 905.000 gefahrene Kilometer: So häufig war das BRK Oberallgäu 2020 im Einsatz

Zu Jahresbeginn veröffentlichen die Rettungsorganisationen traditionell ihre Einsatzzahlen des Vorjahres. In diesem Jahr reiche die Nennung der Zahlen aber nicht aus, um die Leistung der Rettungsteams zu verdeutlichen, betont Peter Fraas, Leiter Rettungsdienst beim BRK Oberallgäu. "Sie können nicht widerspiegeln, wie sehr Corona unsere Arbeit in diesem außergewöhnlichen Jahr beeinflusst und erschwert hat." "Nackte Zahlen reichen heuer nicht aus" Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und des...

  • Kempten
  • 12.01.21
Das Bayerische Rote Kreuz gibt Tipps, worauf man bei Outdoor-Sport in der kalten Jahreszeit achten sollte. (Symbolbild)
1.963×

Bayerisches Rotes Kreuz gibt Tipps
Worauf man bei Outdoor-Sport in der kalten Jahreszeit achten sollte

Bewegung an der frischen Luft tut gut und ist gesund. Das gilt auch in der kalten Jahreszeit. „Bewegung in der Kälte stärkt das Immunsystem und kann die Infektanfälligkeit verringern - vorausgesetzt, man beachtet ein paar Regeln“, sagt Frank Schönmetzler, der Leiter der Breitenausbildung beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Oberallgäu. Er gibt Tipps, worauf man achten sollte und nennt Erste-Hilfe-Maßnahmen, die man bei Erfrierungen oder Stürzen kennen sollte. Vor dem Jogging aufwärmen„Wer selbst...

  • Kempten
  • 16.12.20
Aggressiver Mann greift Rettungssanitäter an und muss von der Polizei zur Behandlung gefesselt werden (Symbolbild).
4.364×

Unterstützung durch Polizei
Mann (47) aggressiv gegenüber Rettungsdienst in Kempten: Musste gefesselt werden

Ein 47-jähriger Mann sollte am Freitagnachmittag durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht werden. Der Mann war alkoholisiert und zeigte sich den Rettungssanitätern gegenüber aber aggressiv. Während der Untersuchung gefesseltDie Rettungssanitäter verständigten die Polizei. Der 47-Jährige musste während der Untersuchung gefesselt werden, weil er sich den Weisungen der Polizeibeamten widersetzte.

  • Kempten
  • 05.12.20
Land und Leute allgäu.tv
1.988×

allgäu.tv-Magazin
"Land und Leute" Immenstadt

Die Oberallgäuer Stadt Immenstadt – rund herum viele kleine Weiler und Ortsteile. Ein Ortsteil den wir besucht haben war Diepolz. Die spielt besonders die Regionalität eine große Rolle: Wir haben die Bergkäserei Diepolz besucht. Stichwort: Berg! Für uns ging es anschließend hoch hinaus – mit dabei, die Immenstädter Bergwacht.

  • Kempten
  • 01.12.20
Immer wieder wird der Rettungsdienst auch aufgrund von Stromschlägen durch defekte Weihnachtsbeleuchtung alarmiert. Das BRK Oberallgäu gibt Tipps, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen im Notfall wichtig sind. (Symbolbild)
520×

Gefährlicher Advent
BRK gibt Erste Hilfe-Tipps bei Brandverletzungen, Stromschlag und Rauchvergiftung

In der nun beginnenden Adventszeit genießen viele Menschen eine behagliche Stimmung durch Kerzenlicht. Leider kommt es dabei immer wieder zu Zimmer- und Wohnungsbränden, bei denen die Betroffenen teils schwere Brandverletzungen und/oder Rauchgasvergiftungen erleiden. Immer wieder wird der Rettungsdienst auch aufgrund von Stromschlägen durch defekte Weihnachtsbeleuchtung alarmiert. Das BRK Oberallgäu gibt Tipps, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen im Notfall wichtig sind. "Trotz aller Warnungen kommt...

  • Kempten
  • 27.11.20
Unerwartete Wendung bei medizinischem Notfall (Symbolbild)
9.690×

Über 2 Promille
Frau bei Kempten ohnmächtig im Auto

Am Samstagmittag wurde der integrierten Leitstelle Allgäu eine nicht ansprechbare Person in einem Fahrzeug gemeldet. Nachdem die Vermutung nahe gelegen hatte, dass das Auto aufgebrochen werden muss, wurde die Polizei mit alarmiert. Über 2 Promille Vor Ort stellten der Rettungsdienst und die Polizei fest, dass die Frau nicht Verletzt war oder an einer Erkrankung litt. Die Frau hatte weit über 2 Promille Alkohol und war ohnmächtig geworden. Der Frau wurde im Krankenhaus Blut abgenommen und ein...

  • Kempten
  • 08.11.20
"Ich würde mir wünschen, dass sich die Menschen im Alltag mehr mit dem Thema Tod und Sterben auseinandersetzen und in der Familie darüber sprechen", so Julia Rebuck. "Zugleich sollte jeder das Leben genießen, sich bewusst sein, dass es endlich ist – und nicht so oft Träume und Wünsche aufschieben. Denn wir wissen alle nicht, wann es endet."
424×

Kriseninterventionsdienst
Beistand für Menschen nach belastenden Erlebnissen

Julia Rebuck vom BRK berichtet über die ehrenamtliche Arbeit im Kriseninterventionsdienst. Wenn ein geliebter Mensch ganz plötzlich durch ein Unglück zu Tode gekommen ist, der Rettungsdienst den Kampf um das Leben eines Patienten verloren hat, Ersthelfende bei schweren Unfällen oder Gewaltverbrechen dramatische Szenen oder Einsatzkräfte einen belastenden Einsatz erlebt haben oder auch wenn Angehörige eine Todesnachricht von der Polizei erhalten, kommen sie zum Einsatz: die Mitglieder des...

  • Kempten
  • 06.11.20
Wenn es draußen kälter wird, steigt die Gefahr der Unterkühlung. (Symbolbild)
880×

Winter
BRK gibt Erste-Hilfe-Tipps: Lebensgefahr durch Unterkühlung

Wenn es draußen kälter wird, steigt die Gefahr der Unterkühlung. Dies gilt vor allem, wenn Menschen durchnässt, körperlich überanstrengt oder alkoholisiert sind oder wenn sie in eine Situation geraten, in der sie den kalten Temperaturen hilflos ausgeliefert sind, beispielsweise durch einen Unfall, eine Verletzung oder Desorientiertheit. Frank Schönmetzler, der Leiter der Breitenausbildung beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Oberallgäu erklärt, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen dann am besten...

  • Kempten
  • 21.10.20
Pressegespräch in Kempten zum Thema: Konzept zur effizienten und priorisierten Bearbeitung von Gewaltdelikten gegen Polizeibeamte und Rettungskräfte.
3.150× 6 Video 10 Bilder

Konzept zur effizienteren Bearbeitung
Polizei und Rettungskräfte sollen besser vor Gewalt geschützt werden

Die Zahlen zum Thema "Gewalt gegen Polizeibeamte", die bei einem Pressegespräch in Kempten vorgestellt wurden, sind besorgniserregend. 601 Fälle mit nahezu 350 Dienstausfalltagen gab es im vergangenen Jahr im Bezirk Schwaben Süd-West. Vier von fünf Beamten wurden im Laufe des Jahres während des Dienstes beleidigt. Die Übergriffe auf Polizeibeamte, Rettungsdienst und Feuerwehren steigen trotz einer Strafverschärfung im Jahr 2017 nach wie vor an. Konzept zur Bearbeitung von Gewaltdelikten gegen...

  • Kempten
  • 14.10.20
Die beiden Rettungshundestaffeln des BRK im Ober- und Unterallgäu schließen sich zu einer Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG Rettungshunde) zusammen.
312×

Zusammenschluss der Rettungshundestaffeln
BRK Ober- und Unterallgäu gründen Schnell-Einsatz-Gruppe

Die beiden Rettungshundestaffeln des BRK im Ober- und Unterallgäu schließen sich zu einer Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG Rettungshunde) zusammen. Dadurch ist sichergestellt, dass stets genügend Teams zur Verfügung stehen - auch für Einsätze, die tagsüber und in der Ferienzeit stattfinden. Schon in der Vergangenheit haben die Rettungshundestaffeln des BRK Ober- und Unterallgäu immer wieder zusammen trainiert. So wird die Ausbildung der Trümmerhunde und der Personenspürhunde (sogenannte...

  • Kempten
  • 07.10.20
Polizei (Symbolbild)
5.298×

Gürtelschnalle mit Hakenkreuz
Mann (29) verletzt Jugendlichen (16) in Kempten - Knapp drei Promille

Ein 29-Jähriger beschäftigte die Beamten der Polizeiinspektion Kempten in der Nacht vom 12.09.2020 (Samstag) auf den 13.09.2020 (Sonntag). Zunächst fiel der 29-Jährige gegen 18:30 Uhr im Bereich des Bahnhofplatzes auf, als er einen 16-Jährigen grundlos anpöbelte und körperlich angriff. Der 29-Jährige verbog dem 16-Jährigen einen Finger derart, dass dieser anschwoll und ärztlich untersucht werden musste. Der 16-Jährige wehrte sich gegen den Angriff des 29-Jährigen, indem er diesen in das Gesicht...

  • Kempten
  • 13.09.20
Symbolbild.
6.574× 1 2 Bilder

Rückholung mit dem Roten Kreuz
Junger Balderschwanger schwerstverletzt nach Deutschland transportiert

Jedes Jahr holt das Deutsche Rote Kreuz rund 3.000 verunfallte oder erkrankte Personen per Krankentransportwagen oder Flieger zur (Weiter-)Behandlung aus dem Ausland zurück nach Deutschland. Einer, der den Rückholservice schon einmal in Anspruch nehmen musste, ist Florian Knebel. Der junge Balderschwanger erlitt vor vier Jahren in Südtirol bei einem Arbeitsunfall schwerste Gesichtsverletzungen. An jenem Unglückstag im Juni 2016 arbeitete Florian Knebel bei einer Zimmerei im italienischen...

  • Kempten
  • 07.09.20
Labradorhündin Nelly wartet auf Ihren Einsatz.
1.779× 1 3 Bilder

Acht Personensuchen in neun Tagen
Viele Einsätze für die Rettungshundestaffel vom BRK Oberallgäu

"Noch nie hat es so eine Häufung von Einsätzen für die Rettungshunde im Oberallgäu gegeben", erklärt Prof. Dr. Christoph Tiebel, Leiter der Rettungshundestaffel des BRK Oberallgäu und Fachberater Rettungshundearbeit des BRK in Schwaben. Innerhalb von neun Tagen wurden die Teams der Hundestaffel zu insgesamt acht Einsätzen gerufen, fast immer erfolgreich. Schwer verletzte Frau im Wald gefunden Der erste Einsatz fand bereits am Samstag, 18. Juli statt. "Wir wurden nachts zu einer Vermisstensuche...

  • Kempten
  • 06.08.20
Setzen ab sofort auch auf Luftunterstützung: Die Johanniter können nun bei Einsätzen auch auf eine Kameradrohne zurückgreifen.
968× 1

Rettungsdienst
Hilfe von oben: Johanniter setzen ab jetzt auch Drohnen bei Einsätzen ein

Die Johanniter des Regionalverbands Bayerisch Schwaben sind ab jetzt auch aus der Luft mit ihrer Schnelleinsatzgruppe (SEG) F.L.I.G.H.T. für die Bevölkerung zur Stelle. Stationiert ist diese Einheit im Ortsverband Altusried/Dietmannsried. Die Ehrenamtlichen können ab August bei großen Ereignissen oder Katastrophenfällen mit einer Einsatzdrohne unterstützen. Marcus Röhe, Ortsbeauftragter der Johanniter in Altusried/Dietmannsried ist stolz, dass vier seiner Ehrenamtlichen erfolgreich den...

  • Kempten
  • 06.07.20
Rettungswagen (Symbolbild)
5.687×

Klinikum
Mann bei Baumfällarbeiten in Kempten schwer verletzt

Ein Mann ist am Freitagmittag bei Baumfällarbeiten in Kempten schwer verletzt worden. Er kam ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt noch den genauen Unfallhergang, geht aber derzeit vom Anfangsverdacht einer fahrlässigen Körperverletzung aus. Nach Angaben der Polizei sollte im Bereich der Weißholzstraße im Kemptener Stadtteil Eich ein Baum auf einem Vereinsgelände gefällt werden. Dazu befestigte ein 25-Jähriger aus Kempten ein Zugseil an dem Baum, während ein 56-jähriger Oberallgäuer den Baum...

  • Kempten
  • 03.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ