Alles zum Thema Rettungsdienst

Beiträge zum Thema Rettungsdienst

Lokales

Rettung
Rettungsleitstelle muss weiter auf Start warten

Die Inbetriebnahme der Integrierten Rettungsleitstelle (ILS) Donau-Iller in Krumbach ist ein weiteres Mal verschoben worden: auf den 7. Juni. Zu den Trägern zählen auch das Unterallgäu und Memmingen. Dort hatte die Benachrichtigung der Feuerwehren bei Bränden in einer Testphase zwar funktioniert. Probleme gibt es aber im Landkreis Neu-Ulm, der wie der Kreis Günzburg an der ILS beteiligt ist. Für die Träger würde ein nochmaliger Aufschub über den 7. Juni hinaus teuer. 3000 Euro verlangt die...

  • Kempten
  • 14.05.11
  • 7× gelesen
Lokales

Zweckverband
Rettungsleitstelle Donau-Iller mit Startschwierigkeiten

Komplette Inbetriebnahme verzögert sich - 7. Juni als neuer Termin angesetzt Der Start der Integrierten Leitstelle (ILS) Donau-Iller ist nach Ansicht des Neu-Ulmer Landrats Erich Josef Geßner «nicht ganz glücklich». Grund für die Kritik war die Nachricht, die er in der Sitzung des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung im Landratsamt Neu-Ulm erhielt: Die bereits zum wiederholten Mal verschobene Inbetriebnahme der in Krumbach beheimateten und vom Roten Kreuz betriebenen...

  • Kempten
  • 12.05.11
  • 20× gelesen
Sport

Kulisse Esvk-sanka
ESVK: Doppelter Einsatz für Sanka

Gleich zwei Mal musste der Rettungswagen am Sonntagabend beim Heimspiel des Eishockey-Zweitligisten ESV Kaufbeuren gegen die Bietigheim Steelers (4:2) anrücken. Bereits vor dem Eröffnungsbully brach ein Zuschauer bewusstlos zusammen und musste noch im Stadion vom Notarzt reanimiert werden, nachdem andere Besucher Erste Hilfe geleistet hatten. In stabilem Zustand wurde der Mann anschließend ins Klinikum gebracht. Nachdem die Partie leicht verspätet begonnen hatte, dauerte es keine fünf...

  • Kempten
  • 10.11.10
  • 10× gelesen
Lokales

Digitalfunk
Weniger Sendemasten, mehr technische Möglichkeiten

Die Erwartungen an den Digitalfunk sind groß bei den Polizei- und Rettungskräften in der Region. Zwar wird es noch bis 2013 dauern, bevor die moderne, zukunftstaugliche Kommunikationstechnik schrittweise im Allgäu in Betrieb gehen wird. «Zeitgemäß ist diese Umstellung in unserer digitalen Welt aber auf alle Fälle», sagt Stephan Rudolph vom Kemptener Amt für Brand- und Katastrophenschutz.

  • Kempten
  • 08.11.10
  • 46× gelesen
Lokales

Kaufbeuren
Betrunkener bestellt sich Krankenwagen

«Wir helfen gerne, aber wir sind kein Taxi-Unternehmen.» Freundlich, aber bestimmt hatte die Rettungsleitstelle einem Anrufer im Oktober 2008 klar gemacht, dass er nicht ohne Not einen Sanka anfordern dürfe. Wie der vor Gericht abgespielten Gesprächsaufzeichnung zu entnehmen war, hatte der 41-Jährige zuvor erklärt, er sei betrunken. Man könne ihn in einer halben Stunde am Bahnhof abholen und ins Bezirkskrankenhaus fahren. Als seinem Ansinnen nicht entsprochen wurde, drohte er damit, sich auf...

  • Kempten
  • 20.02.09
  • 8× gelesen
Lokales

Einheitliche Nummer 112 gilt ab Juli 2009

Kempten | syr | Die Integrierte Leitstelle (ILS) für Rettungsdienst- und Feuerwehreinsätze mit der einheitlichen Notrufnummer 112 soll zum 1. Juli 2009 - und damit ein halbes Jahr später als geplant - offiziell in Betrieb gehen. Das wurde gestern bei der Sitzung des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Allgäu (ZRF) in Kempten bekannt gegeben. Die Baumaßnahmen seien im Wesentlichen abgeschlossen, 'aber die technische Einrichtung fehlt noch', sagte Verbandsvorsitzender und...

  • Kempten
  • 10.04.08
  • 10× gelesen
Lokales

Sanka verunglückt bei Einsatzfahrt

Babenhausen | hku | Auf dem Weg zu einem Einsatz in Babenhausen (Unterallgäu) ist am Samstag ein Sanka verunglückt. Laut Polizei berührte der Fahrer mit einem Reifen seines Fahrzeugs einen Bordstein. Dadurch geriet der Sanka ins Schleudern, durchbrach einen Zaun und riss auf einem Grundstück einen Baum um. Das Fahrzeug fiel schließlich auf die Seite.

  • Kempten
  • 06.08.07
  • 9× gelesen
Lokales
2 Bilder

Jeder Notfall ist etwas Besonderes

Kempten (kep). Der Piepser an seiner Hose schlägt wieder Alarm. Bereits zum vierten Mal seit seinem Schichtbeginn um sechs Uhr in der Früh. Der nächste Einsatz für Peter Fraas, den stellvertretenden Leiter des Rettungsdienstes beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK), kündigt sich an. Sofort nimmt Fraas mit seinem Kollegen, Rettungsassistent Gerhard Frey, im Rettungswagen Platz. Erst zehn Minuten zuvor hatten sie das Fahrzeug in der Garage auf dem BRK-Gelände in der Haubenschloßstraße geparkt. Frey...

  • Kempten
  • 24.04.07
  • 54× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019