Rettung

Beiträge zum Thema Rettung

Polizei
Der 81-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen. (Symbolbild)

Krankenhaus
Schwer veletzt: Radfahrer (81) stürzt bei Halblech zwei Meter tief in Bergbach

Ein 81-jähriger Mann ist am Dienstagmorgen bei einer Radtour bei Halblech schwer verletzt worden. Der Mann aus Oberbayern musste in ein Krankenhaus geflogen werden. Nach Angaben der Polizei hatte der 81-Jährige eine Fahrradtour bei Halblech unternommen. An einer Steigung in unwegsamem Gelände wollte der Radler anhalten. Dabei rollte er ein Stück zurück und fiel so unglücklich, dass er samt Fahrrad etwa zwei Meter tief in den Bergbach fiel. Aufgrund der schweren Verletzungen konnte sich...

  • Halblech
  • 25.09.19
  • 2.509× gelesen
Polizei
Die Füssener Polizei hat einen Hund aus einem Auto befreit, das in der prallen Sonne stand. (Symbolbild)

Tierschutz
In der prallen Sonne: Füssener Polizei befreit Hund aus Auto

Die Füssener Polizei hat am Dienstagnachmittag einen Hund aus einem Auto befreit. Ein aufmerksamer Bürger hatte die Beamten informiert, weil das Auto auf einem Parkplatz in Hohenschwangau in der prallen Sonne stand. Die Polizei konnte den Fahrer des Wagens nicht erreichen. Daraufhin schlugen sie eine Autoscheibe ein und befreiten das eingesperrte Tier. In der Polizeiinspektion Füssen wurde der Hund versorgt. Der Besitzer des Hundes holte sein Tier später dort ab. Gegen ihn wird wegen des...

  • Schwangau
  • 18.09.19
  • 1.558× gelesen
Lokales
Erste Hilfe kann Leben retten (Archivfoto).

Leben retten
Weltweiter Tag der Ersten Hilfe am 14. September im Allgäu

Viele Menschen absolvieren in jungen Jahren einen Erste-Hilfe-Kurs, weil sie ihn für den Führerschein brauchen. Haben sie den Kurs einmal besucht, beschäftigen sich die meisten allerdings nicht mehr mit dem Thema Erste Hilfe. Das kann jedoch gefährlich werden. Jederzeit kann man in Situationen geraten, in denen man Passanten, Arbeitskollegen, Nachbarn, Kindern, seinem Partner oder anderen Menschen helfen muss. Jeder Bürger ist, im Rahmen seiner Möglichkeiten, gesetzlich zur Hilfeleistung...

  • Kempten
  • 28.08.19
  • 413× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Rettung
Lohn für einen kleinen Helden: Jonas (7) aus Waal besucht die Polizei

Da strahlte er über das ganze Gesicht: Jonas Hess aus Waal durfte am Montag die Buchloer Polizeiinspektion besuchen. Es war die Belohnung für den kleinen Helfer aus Waal. Der Hinweis des Siebenjährigen war ausschlaggebend dafür, dass ein vermisster, demenzkranker Senior aus Waal rechtzeitig gefunden und ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 06.08.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Buchloe
  • 05.08.19
  • 2.575× gelesen
Polizei
Symbolbild Rauchmelder.

Rettung
Mann (54) aus Kaufbeuren beschimpft Einsatzkräfte, nachdem sie ihn aus verrauchter Wohnung retten

Wegen eines Notrufs eilte die Kaufbeurer Polizei Freitagnacht zu einem Anwesen nach Kaufbeuren. Dort bemerkten die Einsatzkräfte starken Rauchgeruch in einer Wohnung.  Die Beamten traten die Türe ein. Wegen der starken Rauchentwicklung war die Sicht in der Wohnung sehr beschränkt. Die Polizisten fanden den Wohnungsinhaber schlafend auf der Couch vor. Er konnte anschließend rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Der stark alkoholisierte 54-jährige Mann hatte einen großen Topf mit Essen...

  • Kaufbeuren
  • 19.07.19
  • 3.360× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild

Unfall
Wanderin (21) aus dem Unterallgäu mit Helikopter vom Hochvogel gerettet

Bei Bergunfällen im benachbarten Österreich sind zwei Deutsche ums Leben gekommen. Eines der Opfer ist ein 83-jähriger Wanderer aus Lindau. In den Allgäuer Hochalpen musste eine 21-jährige Bergsteigerin aus dem Unterallgäu stundenlang auf Hilfe warten, wurde dann aber von der Besatzung eines österreichischen Rettungshubschraubers in Sicherheit gebracht. Nach Angaben der Hintersteiner Bergwacht hatte die Frau eine schwere Beinverletzung erlitten. Die Bergsteigerin kam am Samstagmittag...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 08.07.19
  • 10.706× gelesen
  •  1
Polizei
Symbolbild.

Hilfe
Badegäste retten bewusstlosen Mann (73) am Niedersonthofener See vor dem Ertrinken

Am Dienstagnachmittag wurden Badegäste auf einen bewusstlosen Mann am Niedersonthofener See aufmerksam. Ein Student sprang sofort ins Wasser und tauchte nach dem Mann. Er brachte ihn gemeinsam mit einer Polizistin, die privat vor Ort war, ans Ufer.   Die beiden begannen sofort mit der Reanimation. Dabei wurden sie von einer zufällig anwesenden Krankenschwester unterstützt. Die Beamtin der Immenstädter Polizei hatte zuvor eine Frau zum Absetzen eines Notrufes aufgefordert. Deshalb war ein...

  • Waltenhofen
  • 27.06.19
  • 6.838× gelesen
Lokales
Gertrud Protschka (76) aus Waal wurde im Februar 2017 auf einen in die Singold gestürzten Mann aufmerksam, der bewusstlos im Flussbett liegen blieb. Mit einem Passanten gelang es ihr, den Mann aus dem eiskalten Wasser zu ziehen. Ministerpräsident Markus Söder überreichte ihr für ihren Einsatz die Christophorus-Medaille.

Auszeichnung
Waalerin rettet Mann aus der eiskalten Singold

Es ist die Nacht zum 12. Februar 2017: Während im Schloss bei einer Hochzeit und in der Turnhalle beim Gaudi-Wa(a)l-Ball ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wird, spielen sich mitten im Ort dramatische Szenen ab. Ein betrunkener Mann (49) fällt in die eiskalte Singold. Er versucht vergeblich, aus eigener Kraft wieder herauszukommen. Gertrud Protschka ist es zu verdanken, dass der Mann nicht erfroren oder ertrunken ist. Die 76-Jährige hat ihm das Leben gerettet. Erst zwei Tage...

  • Waal
  • 22.06.19
  • 1.948× gelesen
  •  1
Lokales
Übung der Wasserwacht auf dem Alpsee
27 Bilder

Bildergalerie
Übung der Wasserwacht Sonthofen: Surfer treibt bewusstlos im Alpsee

"Person treibt bewusstlos im Wasser." So lautete das Einsatzstichwort am Montagabend für die Retterinnen und Retter der Wasserwacht Sonthofen am Alpsee. Rund 250 Meter vom Ufer entfernt trieb ein bewusstloser Surfer im Wasser. Umgehend wurde ein Rettungsboot durch die Mannschaft der Wasserwacht Sonthofen besetzt. Die Retter eilten kurze Zeit später zu dem verunglückten Surfer. Glücklicherweise war es nur eine Übung, doch trotzdem sorgte die Aktion für viel Aufsehen bei den Gästen am See....

  • Sonthofen
  • 18.06.19
  • 782× gelesen
Lokales
Für die Schlange schien es wohl gemütlich, sich um eine Fahrradkette in einem Immenstädter Keller zu wickeln.

Tierrettung
Feuerwehr muss Ringelnatter in Immenstadt von Fahrrad retten

So einen Einsatz hat die Feuerwehr in Immenstadt auch eher selten: Eine rund einen Meter lange Ringelnatter hatte es sich am Montagnachmittag in einem Keller auf einem Fahrrad bequem gemacht und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Mit einer Greifzange wurde das Tier in einem Eimer verstaut und zu einem Waldstück unterhalb des Mittags gebracht, wo sie wieder in die Freiheit entlassen wurde.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.06.19
  • 3.823× gelesen
Polizei
Symbolbild

Unfall
Gleitschirmfliegerin am Mittag abgestürzt

Eine Gleitschrimfliegerin wurde am Donnerstag bei einem Absturz leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Schirm der 45-jährigen Frau am Nachmittag durch plötzlich aufkommenden Wind in die Baumwipfel gedrückt. Die Bergwacht und die Polizei befreiten die Frau mit leichten Verletzungen aus 37 Metern Höhe.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.05.19
  • 17.683× gelesen
Lokales
5 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Übergabe des neuen Zivilschutz-Hubschraubers in Durach

Vor allem Bayerns Bergregionen haben besonders hohe Anforderungen an die Luftrettung. Um diesen gerecht zu werden, überreichte Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) am 10. Mai einen neuen und leistungsstärkeren Zivilschutz-Hubschrauber (ZSH) des Musters H135 an den Bayerischen Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann. Die H135 ersetzt im Luftrettungszentrum (LRZ) Christoph 17 in Kempten-Durach die zwölf...

  • Kempten
  • 13.05.19
  • 1.195× gelesen
Lokales
Im Februar mussten zwei Urlauber im Tannheimer Tal von der Bergrettung Tannheim gerettet werden. Einer der beiden möchte jetzt nicht für die Einsatzkosten aufkommen und droht mit einer Klage.

Unverständnis
Rettungsaktion im benachbarten Tirol: Urlauber drohen Bergrettern mit Klage

Am 3. Februar haben zwei Urlauber im Tannheimer Tal einen Notruf abgesetzt. Die Männer hatten mittags von Schattwald aus eine Tour zum Grasberg Schönkahler unternommen und sich im dichten Schneetreiben verirrt. 15 österreichische Bergretter haben die beiden gefunden und gerettet. Einer der beiden Geretteten möchte jetzt die Rechnung über 2.261 Euro nicht zahlen und droht mit einer Klage.  "Für uns ist das absolut kurios und nicht nachvollziehbar", so Roland Ampenberger von der Bergwacht...

  • Kempten
  • 08.05.19
  • 15.897× gelesen
  •  1
Polizei
In Erkheim haben die Polizei und die Feuerwehr einer Schwanenfamilie beim Überqueren der Straße geholfen und den Verkehr kurzzeitig gestoppt.

Tierisch
Polizei und Feuerwehr retten Schwanenfamilie in Erkheim

Am Montag meldeten besorgte Verkehrsteilnehmer, dass sich eine Schwanenfamilie in Erkheim in der Nähe der Auffahrt zu A96 befindet. Die Schwäne waren mit ihren noch flugunfähigen Jungtieren auf Erkundungstour und somit auch direkt auf der Fahrbahn unterwegs. Da nicht nur für die Tiere, sondern auch für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer eine Gefahr bestand, mussten die Tiere vor Ort polizeilich „begleitet“ werden. Die Freiwillige Feuerwehr Erkheim übernahm die Verkehrslenkung und...

  • Erkheim
  • 07.05.19
  • 2.728× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild

Alkohol
Lebensretter: Jugendlicher (14) rettet Betrunkenen (17) in Seeg

Ein 14-Jähriger hat seinem 17-jährigen Begleiter am Samstag in Seeg vermutlich das Leben gerettet. Polizeibeamte hatten die beiden Jugendlichen an Bahngleisen aufgegriffen. Der vollkommen nüchterne 14-Jährige hatte den stark alkoholisierten 17-Jährigen zuvor aus dem Grünstreifen neben den Bahngleisen gezogen.  Nach Angaben der Polizei war der betrunkene Jugendliche in einem besorgniserregenden Zustand. Woher die beiden Jugendlichen kamen, wollte der 14-Jährige gegenüber der Polizei nicht...

  • Seeg
  • 28.04.19
  • 8.308× gelesen
Lokales
Johann W.: Zurück in ein positives Leben (Symbolfoto)

Portrait
Oberallgäuer war fünf Minuten klinisch tot - Danach kamen viele Glücksmomente

Kein Blick in den Tunnel, schon gar kein helles Licht am Ende. In dem Moment, in dem das Leben aus Joachim W. wich, wurde einfach alles schwarz. „Das einzige, was es noch gab, war das beschissene Gefühl, nichts mehr rückgängig machen zu können“, sagt der Oberallgäuer elf Jahre, nachdem er versucht hat, sich das Leben zu nehmen und für etwa fünf Minuten klinisch tot war. Er wurde gerettet und als er eine Woche später aus einem künstlichen Koma erwachte, „war das erste Gefühl, unendlich froh zu...

  • Kempten
  • 20.04.19
  • 9.501× gelesen
Polizei
Symbolbild

Einsatz
Auf dem Dach telefoniert: Memminger Feuerwehr muss Jugendlichen (14) retten

Die Feuerwehr in Memmingen hat am Samstagabend einen 14-Jährigen vom Dach seines Elternhauses retten müssen. Nach Angaben der Polizei wollte der Junge in Ruhe telefonieren und war durch das Dachfenster gestiegen. Unglücklicherweise schloss sich das Fenster und der Junge konnte das Fenster nicht mehr öffnen.  Die herbeigerufene Feuerwehr musste den 14-Jährigen mit der Drehleiter vom Dach retten. Der Jugendliche blieb unverletzt.

  • Memmingen
  • 07.04.19
  • 6.094× gelesen
Lokales
Zugspitze

Stromausfall
Zugseil springt aus der Führung: 82 Menschen müssen aus Zugspitz-Gondelbahn gerettet werden

Nach einem Stromausfall mussten am Mittwochabend 82 Menschen aus einer Zugspitz-Gondelbahn gerettet werden. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, war ein Baum in die Stromleitung gestürzt und hatte einen Stromausfall verursacht. Ein Zugseil war dadurch aus der Führung gesprungen, die Gondel hing auf halber Strecke fest. Mit einem Bergekorb mussten die 82 Menschen evakuiert werden. Nach etwa dreieinhalb Stunden konnten alle Passagiere unverletzt ins Tal gebracht werden.

  • Füssen
  • 07.03.19
  • 20.404× gelesen
Polizei
Nach dem Lawinenunglück wird noch immer ein 43-Jähriger aus dem Landkreis Cham vermisst.

Verschüttet
Vermisster Tourengeher (43) bei Schwangau: Auch am Mittwoch geht die Suche weiter

+++ Update (Stand 27. Februar 2019, 12:00) +++ Die Suche geht weiter. Rettungskräfte sind weiterhin am Lawinenkegel unterwegs und arbeiten sich mit Schreitbaggern und per Hand vor, um den Vermissten zu finden. Allerdings mittlerweile ohne Hoffnung darauf, ihn lebend zu retten. Ob und wann die Suche eingestellt wird, entscheidet das Team vor Ort täglich neu. +++ Update (Stand 26. Februar 2019, 14:00) +++ Auch am Dienstag haben die Rettungskräfte die Suche nach dem vermissten 43-jährigen...

  • Füssen
  • 24.02.19
  • 31.999× gelesen
Polizei
Symbolbild. Am Samstag ging eine Lawine in Reutte in Tirol ab.

Fortsetzung der Suche unklar
Lawinenabgänge an der Schäferblasse bei Schwangau: Eine Person tot, eine weitere Person vermisst

Die Suche nach dem vermissten 43-Jährigen aus dem Landkreis Cham wurde am Sonntagmorgen, 24. Februar 2019, fortgesetzt. +++ Update (Stand 23. Februar, 23:05 Uhr) +++ Derzeit ist unklar, ob die Suche nach dem Vermissten am Sonntag, 24. Februar, fortgeführt werden kann. Am Sonntagmittag soll eine neue Gefahrenbewertung erfolgen. Aufgrund der Dunkelheit und Lawinengefahr musste die Suche am Samstag gegen 20 Uhr abgebrochen werden. Laut Polizeiangaben soll sich die Lawine unterhalb des...

  • Schwangau
  • 23.02.19
  • 23.637× gelesen
Polizei
Bei einem Unfall bei Marktoberdorf wurden zwei Rehe unter einem Auto eingeklemmt. Die Polizei konnte die Tiere mit einem Wagenheber befreien.

Befreiungsaktion
Zwei Rehe bleiben nach Unfall bei Marktoberdorf unter Auto stecken: Polizei befreit Tiere mit Wagenheber

Auf der B472 in Richtung Schongau, kurz nach Bertoldshofen, kam es am Montag gegen 21:45 Uhr zu einem Wildunfall. Ein 46-jähriger Autofahrer war auf der Strecke unterwegs, als ihm zwei Rehe vor das Auto sprangen und unter dem Fahrzeug stecken blieben. Die beiden Tiere lebten noch, als die verständigte Polizei am Unfallort eintraf. Mit einem Wagenheber bockten die Beamten das Fahrzeug auf und befreiten die Tiere. Anschließend liefen die Rehe in den angrenzenden Wald davon.

  • Marktoberdorf
  • 29.01.19
  • 2.458× gelesen
Polizei
Schwäne (Symbolbild)

Tierischer Einsatz
Erneute Schwanenrettung in Lindau durch Polizeieinsatz

Am Donnerstagvormittag ging telefonisch eine Mitteilung bei der PI Lindau ein, dass ein Schwan hilflos auf der Seebrücke umherirrt und nicht mehr ins Wasser findet. Der bereits geschwächte jüngere Schwan konnte von einer Streife der Wasserschutzpolizei mit Hilfe einer Decke eingefangen werden. Der Schwan hatte sich beim Versuch sich durch das Geländer der Seebrücke zu zwängen verletzt. Er wurde deshalb von der Streife zu einem Tierarzt gebracht. Warum der Schwan nicht mehr ins Wasser kam,...

  • Lindau
  • 17.01.19
  • 689× gelesen
Lokales
Erste Hilfe bei kältebedingtem Notfall: Rettungsdecke

Johanniter Allgäu warnen: Eisige Kälte bei Notfällen im Freien lebensbedrohlich

Eisige Minustemperaturen können für verunglückte Personen bei Notfällen im Freien und in schlecht beheizten Räumen wie in Garagen, Kellern oder auch in parkenden Autos sehr schnell lebensbedrohlich werden. Die Johanniter rufen daher auf, auf am Boden liegende Personen zu achten und couragiert als Ersthelfer zu handeln. „Ein harmloser Ausrutscher bei einem Spaziergang kann bei den eisigen Temperaturen lebensbedrohlich werden“, warnt Bernd Fischer, Regionalarzt der Johanniter im Allgäu....

  • Kempten
  • 16.01.19
  • 434× gelesen
Polizei
Ungewöhnliche "Seenotrettung" im Kleinen See. Beamte der Wasserschutzpolizei retteten am Dienstag einen völlig entkräfteten Schwan. Das Tier hatte sich in einer Leine verheddert.

Einsatz
In Leine verfangen: Lindauer Wasserschutzpolizei rettet Schwan

Beamte der Wasserschutzpolizei Lindau haben am Dienstag einen Schwan gerettet. Das Tier hatte sich im Kleinen See in einer Leine verfangen, die zwischen einem Bootssteg und einer Ankerboje lag. Die Polizisten konnten sich dem Tier mit einem Schlauchboot nähern und das Tier befreien. Nach der Rettungsaktion übernahmen Mitarbeiter einer Tierarztpraxis den entkräfteten Vogel.

  • Lindau
  • 16.01.19
  • 1.055× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019