Rettung

Beiträge zum Thema Rettung

Ein Schafhirte wurde am Donnerstagnachmittag von einem Blitz getroffen und schwer verletzt. (Symbolbild)
5.356×

Dramatische Rettungsaktion
Schafhirte (59) wird bei Hinterstein vom Blitz getroffen und schwer verletzt

Bei den schweren Unwetter, die am Donnerstag in Teilen des Allgäus und an den Alpen wüteten, ist ein 59-jähriger Schafhirte bei Hinterstein, einem Ortsteil des Marktes Bad Hindelang, von einem Blitz getroffen worden. Das Unglück geschah laut der Bergwacht Hinterstein am Nachmittag im Bereich des Jubiläumsweges. Gerettet wurde der Mann, wegen mehrerer extrem ungünstiger Umstände, allerdings erst am Vormittag des Freitags. Ohnmacht und kein EmpfangDenn nachdem ein Blitz den 59-Jährigen getroffen...

  • Bad Hindelang
  • 04.07.22
Eine Frau hat im Mindelsee um Hilfe gerufen und wurde von Badegästen gerettet. (Symbolbild)
5.680× 1

Am Mindelsee bei Mindelheim
Beherztes Eingreifen: Badegäste retten ältere Schwimmerin in Not

Am Montag haben Badegäste eine ältere Dame am Mindelsee bei Mindelheim gerettet. Die Rettungskräfte und die Polizei erreichte am frühen Nachmittag der Notruf: "Eine Person im Wasser". Daraufhin machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg zu dem See.  Zeugen retten Frau aus dem SeeBevor sie eintrafen, hatten Zeugen jedoch schon eine ältere Dame aus dem Wasser gerettet. Diese hatte zuvor um Hilfe gerufen. Die sofortige und beherzte Reaktion der Badegäste hatte laut Polizeibericht Schlimmeres...

  • Mindelheim
  • 22.06.22
Am Samstagabend gegen 20 Uhr stürzte ein Jungrind einen Tobel in der Mariaberger Straße in Kempten hinab.
21.841× 1 13 Bilder

Feuerwehr befreit das Tier
Jungrind stürzt Tobel in Kempten hinab

Am Samstagabend gegen 20 Uhr stürzte ein Jungrind einen Tobel in der Mariaberger Straße in Kempten hinab. Gegenüber der Feuerwehr gab der Landwirt an, dass das Tier unverletzt blieb, aber erschöpft und verängstigt war. Gemeinsam mit der Feuerwehr Ermengerst brachte die Feuerwehr Kempten einen Greifzug in Stellung, um das Rind beim Aufstieg aus dem Tobel zu unterstützen. Die Einsatzkräfte schnitten mit einer Kettensäge einen Weg durch das Unterholz frei, so die Feuerwehr Kempten auf Nachfrage...

  • Kempten
  • 29.05.22
Ein 29-jähriger Gleitschirmflieger ist am Dienstagnachmittag in einer Seilbahn hängen geblieben. Einsatzkräfte der Feuerwehr, Bergrettung, des Rettungsdienstes und der Alpinpolizei befreiten den Mann aus seiner misslichen Lage. (Symbolbild)
1.651× 2

20 Meter über dem Abgrund
Gleitschirmunfall in Tirol: Pilot (29) bleibt in Seilbahn hängen

Am Dienstagnachmittag ist ein Gleitschirmflieger in Hainzenberg (Tirol) an einer Seilbahn hängen geblieben. Der 29-Jährige startete von Wiesenalm nach Hainzenberg. Gegen 18:15 drückte ihn der Wind seitlich nach unten in die Seile der Gerlossteinbahn, wo der Mann mit seinem Gleitschirm in ca. 20 Metern Höhe hängen blieb.  Zeuge beobachtet UnfallEin Zeuge des Unfalls alarmierte die Rettungskräfte. Die konnten den 29-Jährigen mit einem Seilbahnevakuierungsset aus seiner misslichen Lage befreien....

  • 19.05.22
Polizeibeamte haben in Lindau eine Frau aus einer verrauchten Wohnung befreit. Die 54-jährige Rollstuhlfahrerin war offenbar beim Kochen gestürzt und in einer hilflosen Lage. (Symbolbild)
995× 3

Beim Kochen wohl gestürzt
Polizei rettet Rollstuhlfahrerin (54) in Lindau aus verrauchter Wohnung

In Lindau hat die Polizei am Dienstagmittag eine Frau aus einer verrauchten Wohnung gerettet. Die Beamten wurden wegen starker Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Friedrichshafener Straße alarmiert. Als sie an der Wohnung ankamen, hörten sie die Frau um Hilfe rufen.  Kartoffeln verbrennen auf dem HerdDie Polizisten traten daraufhin die Tür ein und fanden die 54-jährige Frau auf dem Boden liegend. Sie war zwischen ihrem Rollstuhl und einem Schrank eingeklemmt. Auf dem Herd stand ein Topf...

  • Lindau
  • 04.05.22
Diensthundeführer mit einem jungen Eichhörnchen.
1.123× 1 2 Bilder

Verwaistes Jungtier
Polizisten retten Eichhörnchen-Junges in Senden

In Senden (Landkreis Neu-Ulm) haben drei Polizisten ein Eichhörnchen-Junges gerettet. Das Jungtier war den Diensthundeführern im Bereich der Freiwilligen Feuerwehr zugelaufen. Das Tier war zutraulich, aber orientierungslos und suchte offenbar Schutz bei den Polizisten.  Neues ZuhauseDie Beamten suchten nach der Eichhörnchenmutter und dem Bau der Tiere, hatten aber keinen Erfolg. Sie brachten das kleine Tier schließlich in die Wildtierhilfe nach Schleebuch bei Roggenburg. Dort fand das...

  • Neu-Ulm
  • 22.04.22
Der Tatverdächtige flüchtete, konnte jedoch von der Polizei wenig später festgenommen werden. (Symbolbild)
9.187×

Schockierende Tat in Reichenbach
Mann (36) verschleppt Frau (23) in Gartenhütte und vergewaltigt sie

In Reichenbach (Baden-Württemberg) hat ein Mann eine 23-jährige Frau in eine Gartenhütte verschleppt und vergewaltigt. Die Frau war am Freitagabend nach der Arbeit auf dem Heimweg. Als sie nicht zu Hause ankam, meldeten ihre Angehörigen sie als vermisst.  Intensive SucheBis Samstag suchten Einsatzkräfte mit einem Polizeihubschrauber, mehreren Rettungshundestaffeln mit Flächensuchhunden und sogenannten "Mantrailern" nach der Frau. Etliche Streifenwagenbesatzungen verschiedener Polizeireviere und...

  • 11.04.22
Offenbar hat ein technischer Defekt an einem Kühlschrank den Brand ausgelöst. Die Feuerwehr musste den Bewohner der Wohnung mit der Drehleiter retten. (Symbolbild)
729×

Defekter Kühlschrank löst Feuer aus
Zwei Verletzte nach Wohnungsbrand in Bregenz

Am frühen Mittwochmorgen hat in Bregenz eine Wohnanlage gebrannt. Laut Polizei ist in einer der Wohnungen ein Feuer ausgebrochen. Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz. Zwei Personen mussten ins Krankenhaus.  Rettung mit DrehleiterDie Feuerwehr musste den Bewohner der betroffenen Wohnung mit der Drehleiter aus dem Gebäude holen, weil er nicht aus der Wohnung kommen konnte. Der 30-jährige Bewohner und ein Feuerwehrmann wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. ...

  • Bregenz
  • 06.04.22
Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Helferinnen und Helfer des Bund Naturschutz Bayern unterwegs, um Frösche, Kröten und Molche sicher über die Straße zu helfen.
347× 3 Bilder

Bund Naturschutz Bayern
Froschwanderung in Schwaben: Zahlreiche Freiwillige sorgen für einen sicheren Weg

Seit einigen Tagen lockt der Frühling Kröten, Frösche und Molche aus ihren Winterquartieren. Die Stürme und kalten Frostnächte haben die Amphibien dieses Jahr länger in ihren Winterquartieren ausharren lassen. Doch jetzt sind sie seit diesen Tagen wieder unterwegs zu ihren Laichplätzen. Ab einer nächtlichen Temperatur von circa 5 °C und insbesondere bei regnerischem Wetter sind die fortpflanzungsbereiten Tiere dann massenweise auf Wanderschaft. Über 170 Amphibienübergänge in SchwabenAuch in...

  • Memmingen
  • 24.03.22
Der Hund war während eines Spaziergangs auf die Eisfläche des teilweise zugefrorenen Alatsees geraten. Beim Versuch das Tier zu retten, brach auch der Hundehalter ins Eis ein. (Symbolbild)
7.004×

Passant wagt sich aufs Eis um zu helfen
Dramatische Rettungsaktion in Füssen: Hund und Herrchen brechen in zugefrorenen Alatsee ein

Am Samstagnachmittag kam es am Alatsee bei Füssen zu einer dramatischen Rettungsaktion, als ein Hund in den noch teilweise zugefrorenen See einbrach. Der 46-jährige Hundebesitzer brach beim Versuch das Tier zu retten ebenfalls ein. Augsburger Unfallchirurg eilt zur HilfeDie vielen Fußgänger am Ufer, konnten den Verunglückten trotz vieler Versuche nicht erreichen. Ein 43-jähriger Unfallchirurg aus Augsburg wagte sich schließlich nur in Unterwäsche und mit einem Klettergurt, gesichert durch einen...

  • Füssen
  • 20.03.22
Die beiden Wanderer mussten mit einer Rettungswinde geborgen werden. (Symbolbild)
10.319×

Vom Steig abgekommen
Bergwacht rettet zwei Wanderer am Kienberg bei Pfronten mit dem Hubschrauber

Am frühen Montagabend, gegen 18:00 Uhr, musste die Bergwacht Pfronten ausrücken, um zwei Wanderer, die sich verstiegen hatten, zu retten. Die beiden waren am Kienberg unterwegs, kamen dann jedoch vom Steig ab und gerieten in Absturzgelände. Weil sie dort nicht mehr weiterkamen, setzten die Wanderer einen Notruf ab. Nachtflugtauglicher HubschrauberDie Bergwacht Pfronten musste den nachtflugtauglichen Rettungshubschrauber RK2, der in Reutte stationierten ARA Flugrettung anfordern, um die Wanderer...

  • Pfronten
  • 16.03.22
Walter Schmid, der 39-jährige Retter sowie Robert Stephan vor der PI Bad Wörishofen.
1.862× 3

Polizei würdigt Zivilcourage
Mann (39) rettet Jungen (11) der in Tümpel bei Bad Wörishofen eingebrochen ist

Ende Januar ist ein elfjähriger Junge durch das Eis in einen Tümpel im Ostpark in Bad Wörishofen eingebrochen. Ein 39-jähriger Mann kam ihm dann zu Hilfe. Für sein selbstloses Verhalten hat ihn die Polizei nun geehrt.  Durch zu dünnes Eis eingebrochenDer Elfjährige war auf das Eis des Tümpels gegangen um seine Frisbee-Scheibe zu holen. Weil das Eis jedoch viel zu dünn war, brach der Junge ein. Er blieb bis zum Hals im Wasser stecken und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Dabei sah ihn der...

  • Bad Wörishofen
  • 10.03.22
Die Bergwacht Füssen musste am Wochenende zweimal ausrücken. (Symbolbild)
2.345×

Rettung von Wanderern
Gestürzt und Winter unterschätzt: Bergwacht Füssen muss am Wochenende zweimal helfen

Die Bergwacht Füssen musste am vergangenen Wochenende zu zwei Einsätzen ausrücken. An der Rohrkopfhütte war ein Wanderer gestürzt und hatte sich dabei eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Der Füssener Einsatzleiter schickte Kollegen aus Kaufbeuren mit Schneeketten auf dem Rettungsfahrzeug an die Rohrkopfhütte zur Erstversorgung. Der Wanderer wurde ins Krankenhaus nach Füssen gebracht. Wanderer unterschätzen winterliches GebirgeSpäter unterschätzte ein junges Wanderpärchen das winterliche Gebirge...

  • Füssen
  • 02.03.22
Einsatz am Scheidtobel
5.542× 3 Bilder

Unterkühlte Skifahrer, verunglückter Eiskletterer
Bergwacht Oberstdorf hat arbeitsintensive Tage hinter sich

Die Bergwacht Oberstdorf hat arbeitsintensive Tage hinter sich. Bereits am Sonntag, 20. Februar geriet eine junge Bergsteigerin im Abstieg vom Rubihorn in Bergnot. In der sogenannten Bachtelrinne hatte sie sich verstiegen und kam nicht mehr weiter. Mit Hilfe des Christoph 17 aus Kempten wurde die Bergsteigerin mittels Rettungswinde aus dem absturzgefährdeten Gelände gerettet und unverletzt zur Bergrettungswache nach Oberstdorf geflogen. Schwieriger Einsatz am GeißfußsattelIn der Nacht von...

  • Oberstdorf
  • 24.02.22
Stefan Radinger in der bisherigen Ausrüstung, bestehend aus Schutzbrille, Visier, FFP3-Maske, doppelten Handschuhen und einem Schutzanzug. Den Luftfilterhelm erleichtert die Arbeit des Sanitäters erheblich.
240×

Erleichterung im Corona-Alltag
BRK in Altusried testet modernen Luftfilterhelm für Sanitäter

Man stelle sich vor, stundenlanges Sitzen in einem Rettungswagen in einem nicht atmungsaktiven Schutzanzug. Man schwitzt, das Visier beschlägt ständig und schränkt die Sicht ein. Für viele Rettungskräfte ist die Verlegung von Corona-Patienten gerade wegen der Schutzausrüstung eine wahre Tortur. Ein spezieller Luftfilterhelm soll nun den Corona-Alltag für die Rettungskräfte leichter machen.  Umständliche AusrüstungFFP3-Maske, Schutzbrille, Visier, doppelte Handschuhe und ein Schutzanzug, der...

  • Altusried
  • 04.02.22
Nachrichten
199×

Lebensretter auf vier Pfoten
Die Ausbildung der Lawinenhundestaffel in Grasgehren

Bis zu 300 Stundenkilometer können sie erreichen: Nein, es geht hier nicht um Formel 1-Autos, sondern um Lawinen. Ausgelöst werden können sie durch Menschen, Tiere oder sogar durch heftige Windstöße. Immer wieder hört man Meldungen von Menschen, die unter einer Lawine begraben werden und sterben. Damit das verhindert werden kann gibt es im Allgäu die Lawinenhundestaffel. Die Ausbildung dafür findet in Obermaiselstein im Oberallgäu statt. Wir haben uns die Ausbildung der vierbeinigen Retter aber...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 31.01.22
Der Rettungshubschrauber "Christoph 14" war im letzten Jahr deutlich mehr gefordert. (Symbolbild).
1.035×

Verändertes Freizeitverhalten durch Pandemie
17 % mehr Einsätze durch Rettungshubschrauber "Christoph 14" im letzten Jahr

Die Hilfe aus der Luft wird in der Corona-Pandemie mehr denn je gebraucht - das belegen aktuelle Einsatzzahlen. Im vergangenen Jahr kam es zu 17 % mehr Einsätzen des Rettungshubschraubers "Christoph 14" im Vergleich zum Jahr 2020. "Christoph 14" ist am BRK-Luftrettungszentrum am Klinikum Traunstein stationiert. 244 Einsätze mehr als im Jahr davorInsgesamt wurden 1.427 Einsätze für den Rettungshubschrauber in 2021 gemeldet. Das sind 244 mehr, als noch im Vorjahr. Zudem kam die neue Rettungswinde...

  • 28.01.22
Nachrichten
605×

Erfolgreiche Rettung
Ronsberger Skilift läuft auch 2022

Erinnern Sie sich noch, wann sie Skifahren gelernt haben und vor allem wo? Auf letzteres gibt es in der Gemeinde Ronsberg im Ostallgäu eine klare Antwort: Natürlich am Skilift im Dorf. Der Ronsberger Lift existiert seit 50 Jahren und war der erste Hang für viele Menschen aus der kleinen Gemeinde. Dass er das auch noch in Zukunft sein darf, verdankt die Gemeinde Emilia und Lara, die ihn mit einer Spendenaktion vor der Insolvenz gerettet haben. Und sie ahnen es schon, auch die beiden haben dort...

  • Ronsberg
  • 24.01.22
Spaziergänger haben eine Frau in Sonthofen aus der Iller gezogen.
12.553× 2 3 Bilder

Hubschrauber im Einsatz
Spaziergänger retten Frau aus der Iller bei Sonthofen

Zu einem Rettungseinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Wasserwacht kam es am Montagmorgen gegen 8 Uhr an der Iller bei Sonthofen. Passanten meldeten eine ältere Frau, die sich in der Iller auf Höhe des Sonthofer Gymnasiums befand. Sie wurde von Spaziergängern aus der Iller gezogen und vom Rettungsdienst behandelt. Ein Eingreifen von Feuerwehr oder Wasserwacht war nicht mehr nötig. Der Rettungshubschrauber Christoph17 war ebenfalls im Einsatz. Die Frau musste mit einer Unterkühlung in ein...

  • Sonthofen
  • 17.01.22
Nachrichten
1.801×

Rettung für Rettenberg?
Bürger fordern Umgehungsstraße

Da ist oft ganz schön was los im kleinen Örtchen Rettenberg im Oberallgäu. Vor allem morgens und abends ist der Verkehr hier oft recht heftig. Auf der recht schmalen Hauptstraße durch den Ort entsteht so oft ein wahrliches Nadelöhr. Der Lärm und die Unruhe stört viele Bürger – über 8000 PKW fahren durchschnittlich täglich durch den Ort. Könnte eine Umgehungsstraße den Ort beruhigen? Wir haben uns die Situation in Rettenberg genauer angeschaut.

  • Rettenberg
  • 13.01.22
Eine 75-Jährige Frau musste von Rettungskräften geborgen werden, weil sie abrutschte und beinahe in einen See fiel. (Symbolbild)
3.811×

30 Minuten um Hilfe gerufen
Rettungsaktion am Ausee: Spaziergängerin (75) droht in See zu stürzen

Rettungskräfte und ein aufmerksamer Passant haben am Dienstag gegen 11:00 Uhr eine 75-jährige Spaziergängerin am Ausee bei Senden gerettet. Die Frau war dort mit einer anderen Frau am Ufer spazieren. Auf einem schmalen Pfad rutschte die ältere Dame dann plötzlich ab und drohte in den See zu stürzen.  Hilferufe erst nach etwa 30 Minuten gehörtDie Begleiterin der 75-Jährigen konnte verhindern, dass die Frau in den See fiel, indem sie sie festhielt. Erst nach ungefähr 30 Minuten konnten die beiden...

  • Neu-Ulm
  • 12.01.22
Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Samstag eine Besatzungsmitglied eines Hubschraubers bei einem Einsatz derart geblendet, dass der Einsatz abgebrochen werden musste. (Symbolbild)
4.353×

Frau war in Lebensgefahr
Mit Laserpointer geblendet! Hubschrauber muss Rettungseinsatz über Kaufbeuren abbrechen

In der Nacht zum Samstag haben Polizei und Rettungsdienst in Kaufbeuren nach einer Frau gesucht, die sich in Lebensgefahr befand. Ein bislang unbekannter Täter hätte das beinahe verhindert. Er blendete ein Besatzungsmitglied eines Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer, sodass der Einsatz des Hubschraubers abgebrochen werden musste.  Hubschrauber muss landen Die Polizei und der Rettungsdienst suchten in den Kaufbeurer Wertach-Auen nach einer Frau, die sich in Lebensgefahr befand. Während...

  • Kaufbeuren
  • 10.01.22
Alaskan Malamutes werden häufig als Schlittenhunde eingesetzt. Sie sind bekannt für ihr dickes Fell und ihr Durchhaltevermögen. (Symbolbild)
401× 1

Rettung erst nach 13 Stunden
Hund rettet verunglückten Wanderer in Kroatien

An Neujahr ist ein Wanderer in Kroatien gemeinsam mit seinem Hund im Velebit-Gebirge abgestürzt. Der Wanderer wurde dabei am Bein verletzt. Der Hund wartete bei seinem Herrchen bis die Rettungskräfte eintrafen. Das rettete dem Verunglückten vermutlich das Leben.  Hund wärmt HerrchenDie Begleiter des Mannes riefen sofort Hilfe. Wegen Schnee, Eis und abgebrochener Äste war es für die Retter schwierig an den Unglücksort zu kommen. Erst nach 13 Stunden erreichten die Helfer den verletzten Wanderer....

  • 07.01.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ