Rettung

Beiträge zum Thema Rettung

In Friedrichshafen wäre ein Schwan beinahe an einem Stück Plastik erstickt. (Symbolbild)
1.238×

Beinahe erstickt
Schwan verschluckt Plastik - Friedrichshafener Polizei eilt zu Hilfe

Geholfen werden musste am Sonntagnachmittag gegen kurz vor 16 Uhr einem Schwan im Bereich der Uferpromenade. Beim Resteessen aus einer Flip-Tüte verklebten diese den Schnabel des Tieres, weshalb er keine Luft mehr bekam. "Gekonnter Griff" rettet SchwanPassanten verständigten die Polizei, welche zusammen mit einem Sachkundigen der Behörde nach dem Tier sah. Mit einem gekonnten Griff wurde das Tier von den Essensresten befreit, sodass er wieder Luft bekam. Er wurde im Anschluss wieder in den...

  • Friedrichshafen
  • 10.11.20
Wenn es draußen kälter wird, steigt die Gefahr der Unterkühlung. (Symbolbild)
359×

Winter
BRK gibt Erste-Hilfe-Tipps: Lebensgefahr durch Unterkühlung

Wenn es draußen kälter wird, steigt die Gefahr der Unterkühlung. Dies gilt vor allem, wenn Menschen durchnässt, körperlich überanstrengt oder alkoholisiert sind oder wenn sie in eine Situation geraten, in der sie den kalten Temperaturen hilflos ausgeliefert sind, beispielsweise durch einen Unfall, eine Verletzung oder Desorientiertheit. Frank Schönmetzler, der Leiter der Breitenausbildung beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Oberallgäu erklärt, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen dann am besten...

  • Kempten
  • 21.10.20
Rettungsaktion am Kaiserweiher
2.097× 12 Bilder

BUND Naturschutz
21.000 Kröten und Jungfrösche am Kaiserweiher Kaufbeuren gerettet

Jedes Jahr ab Ende Februar wandern Kröten zum Laichgewässer. Weil sie, wie in Kaufbeuren, aber auf ihrem Weg über zahlreiche Straßen und Wohngebiete müssen, bringen Helferinnen und Helfer des BUND Naturschutzes Ortsgruppe Ostallgäu-Kaufbeuren die Tiere sicher zum Kaiserweiher und wieder zurück in ihren dauerhaften Lebensraum. Bei der diesjährigen Krötenwanderung konnten die Ehrenamtlichen der Ortsgruppe insgesamt fast 7.000 erwachsene Kröten und 14.000 Jungfrösche vor den vielen Gefahren...

  • Kaufbeuren
  • 29.09.20
Oberbürgermeister Manfred Schilder (Archivfoto).
1.781× 2

Forderung der CSU/FDP-Stadtratsfraktion
Flüchtlinge aus Moria nach Memmingen? OB Schilder: "Entscheidung liegt nicht bei uns"

„Für uns als Stadt der Freiheitsrechte ist es ein Ausdruck von Menschlichkeit, dass wir uns Flüchtlingen annehmen. Die Entscheidung ob Flüchtlinge zu uns kommen werden, liegt jedoch nicht bei uns“, so Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder zur Forderung von CSU und FDP, Flüchtlinge aus Moria auzunehmen.  "Kommunen und Bundesländern ist es nicht gestattet, selbständig Flüchtlinge aus dem Ausland aufzunehmen"Wie die Stadt Memmingen gegenüber all-in.de mitteilt, können die Kommunen und...

  • Memmingen
  • 18.09.20
Glückliches Wiedersehen: Polizei und Bergretter konnten die abgestürzte Hündin "Lilly" in der Nacht zum Donnerstag retten.
4.491× 3

Glückliches Wiedersehen
Bergrettung findet abgestürzten Hund in Lochau

Glückliches Wiedersehen zwischen der Hündin "Lilly" und ihrem Frauchen im Vorarlberger Lochau. Nachdem der Hund am Mittwochnachmittag an einem Wanderweg eine Fährte aufgenommen und anschließend über senkrecht abfallendes Gelände abgestürzt war, konnten Rettungskräfte die Hündin in den Nachtstunden finden und retten. Nach Angaben der Polizei hatte die Suchaktion bis 20 Uhr zunächst zu keinem Ergebnis geführt und wurde abgebrochen. Kurz vor Mitternacht hatte sich dann ein Passant gemeldet, der...

  • Lindau
  • 03.09.20
Trotz Strumwarnung sind drei Menschen im Bodensee ins Wasser - und haben fast mit ihrem Leben bezahlt. (Symbolbild)
12.546× 3

Trotz Sturmwarnung mit Kind (4) im Wasser
Wasserschutzpolizei rettet drei Menschen vor dem Ertrinken im Bodensee

Ein dramatischer Kampf ums Überleben hat sich am Mittwoch Mittag auf dem Bodensee bei Überlingen abgespielt. Eine Familie (zwei Kinder, Onkel, Tante und Großeltern) war mit einem Motorboot unterwegs. Die Tante (37) ging trotz Sturmwarnung, heftiger Wellen und Wind mit ihrer vierjährigen Nichte vom Boot aus ins Wasser und bekam schnell richtige Probleme. Tante und Nichte zu weit vom Boot entfernt Laut den Ermittlungen der Polizei bemerkte der Onkel (39), dass es die beiden im Wasser nicht mehr...

  • Friedrichshafen
  • 26.08.20
Vier der insgesamt 17 "Pink Ladies": Von links: Petra Zech (52), Christiane Schrade (50), Susi Bauer (53) und Erika Uhrig (41).
5.557× 1 2 6 Bilder

"Totfund"-Gruppe
"Pink Ladies" im Ostallgäu retten Tiere vom Straßenrand

Eine Katze liegt verletzt oder gar leblos am Straßenrand. Ein Fall, der für die Pink Ladies aus dem Ost- und Unterallgäu nichts Neues ist. Die Gruppe aus mittlerweile 17 Damen hat sich zum Ziel gemacht, Katzen und anderen Tieren zu helfen und sie den Besitzern zurückzubringen. Wenn sie einen Anruf erhalten, entscheiden die berufstätigen Frauen kurzerhand, wer sich um das Tier kümmert. Dann macht sich eine Helferin auf den Weg. Mit dabei: Die pinke Weste und ein Auslesegerät. Die pinken...

  • Kaufbeuren
  • 03.08.20
Symbolbild.
9.711×

Scheibe eingeschlagen
Baby in Sonthofen versehentlich im Auto eingesperrt: Polizistin befreit Kleinkind

Eine 20-jährige Mutter hat am Donnerstagvormittag auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Sonthofen versehentlich ihre knapp vier Wochen alte Tochter im Auto eingesperrt – samt Autoschlüssel. Nach Angaben der Polizei versuchte die Mutter erfolglos, das Fahrzeug zu öffnen, als das Baby anfing zu schreien. Eine Polizistin, die zu dieser Zeit nicht im Dienst war, eilte zu der jungen Frau. Sie versuchte die sichtlich nervöser werdende Mutter zu unterstützen und beruhigen, so die Polizei. Die...

  • Sonthofen
  • 30.07.20
Symbolbild
21.652× 3

Klettersteig
Kleinwalsertal: Familienvater (51) nach Panikattacke per Hubschrauber gerettet

Die Besatzung des österreichischen Polizeihubschraubers "Libelle" musste am Montag einen 51-jährigen Familienvater aus dem Klettersteig an der Kanzelwand retten. Nach Angaben der Polizei war der Mann aus Deutschland mit seiner Frau und den zwei Kindern unterwegs und hatte zunächst das Gleichgewicht verloren. Dadurch verrutschte der Rucksack des Mannes, er geriet in Querlage und erlitt eine Panikattacke.  Da der 51-Jährige sich selbst nicht mehr aus der Lage retten konnte, setzte die Ehefrau...

  • Oberstdorf
  • 20.07.20
Immer mehr Einsätze bei Nacht (Symbolbild).
2.044×

Bergretter
ARA-Flugrettung rechnet mit "heißem Einsatz-Sommer"

Menschenleben retten, immer öfter auch bei Dunkelheit: Das ist die Aufgabe der meist vierköpfigen Crew der gemeinnützigen ARA-Flugrettung. Die zwei Notarzthubschrauber sind bereits von Januar bis Juni 2020 in Fresach (Kärnten) und Reutte (Tirol) über 900-mal gestartet. Davon waren über 100 Einsätze bei Nacht. Das geht aus der Halbjahresbilanz der ara-Flugrettung hervor. Auch im zweiten Halbjahr rechnet die Flugrettung mit vielen Einsätzen.  Trotz Corona: Mehr Einsätze als im Vorjahr Die...

  • Reutte
  • 20.07.20
Polizei (Symbolbild)
454× 1

Happy End
Polizei befreit Entenküken aus Gully-Schacht in Kaufbeuren

Am Montagmorgen teilte eine aufmerksame Passantin der PI Kaufbeuren mit, dass zwei Entenküken beim Überqueren der Apfeltranger Straße in einen Gully-Schacht fielen. Die restlichen Mitglieder der Entenfamilie überquerten mehrfach die Fahrbahn, da sie offensichtlich ihre vermissten Küken suchten. Die zwei Küken konnten durch die eingesetzten Beamten aus dem Gully-Schacht befreit und im direkten Anschluss der Entenfamilie zugeführt werden. Ente gut, alles gut!

  • Kaufbeuren
  • 13.07.20
Auf großes Interesse stößt bei Landwirten wie hier in Bayersried eine neue Mähtechnik, die Wildtiere in den Wiesen aufspürt und so verhindert, dass sie getötet werden. Kernstück des Geräts, das der Ostallgäuer Maschinenring derzeit im Einsatz hat, sind Balken mit optischen Sensoren, die beispielsweise Rehkitze rechtzeitig aufspüren.
1.291×

Spezielle Sensoren
Neue Technik soll Wildtiere vor Mäharbeiten schützen

Der Ostallgäuer Maschinenring testet derzeit ein Gerät, das Wildtiere im Gras aufspürt und so Jungtiere bei Mäharbeiten schützt. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe.  Das Kernstück des Mähwerks sind demnach Balken mit Sensoren. Sie tasten die Wiese vor dem Mähwerk ab. Erkennt das Mähwerk Tiere in der Wiese, erhält der Fahrer ein akustisches Signal. Außerdem wird das vordere Mähwerk umgehend automatisch angehoben.  Die Technik habe während des Testlaufs seit Beginn...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 17.06.20
Bergwacht (Symbolbild)
10.719× 1

Schlechte Tourenplanung und Überforderung
Bergwacht Oberstdorf rettet am Pfingstwochenende 14 Menschen

Mit dem eindringlichen Appell, Touren im alpinen Gelände sorgfältig zu planen, wendet sich die Bergwacht Oberstdorf nach dem Pfingstwochenende an alle Wanderer. Die Einsatzkräfte mussten von Pfingstsamstag bis Pfingstmontag zu insgesamt zehn Einsätzen ausrücken und retteten dabei 14 Personen. In sechs Fällen war ein Notarzt-Hubschrauber im Einsatz, in den restlichen Fällen waren die Einsatzkräfte zu Fuß oder mit Sonderfahrzeugen der Bergwacht unterwegs. So stürzte zum Beispiel eine junge...

  • Oberstdorf
  • 03.06.20
Glück im Unglück hatten zwei Biber-Babys in Bad Hindelang.
6.437× Video 21 Bilder

Video
Klein, süß, flauschig: Biber-Babys bei Bad Hindelang aus Kanal gerettet

Glück im Unglück hatten zwei Biber-Babys in Bad Hindelang. Alexander Kullmann hatte die beiden Biberjungen in einem Rechen gefunden. "Bei uns am Campingplatz läuft ein Kanal vorbei. Vor unserem kleinen Kraftwerk befindet sich ein Rechen, dort haben unsere Haustechniker und meine Tochter die Tiere entdeckt und sie sofort gerettet", so der 50-jährige Hotelfachmann. Doch leider kam für ein weiteres Jungtier jede Hilfe zu spät, es ist konnte nur noch Tod aus dem Wasser gezogen werden. "Wir...

  • Bad Hindelang
  • 03.06.20
Feuerwehr (Symbolbild)
4.679×

Mitten in der Nacht
Ausgerutscht und hängen geblieben: Feuerwehr muss Memminger (39) im Stadtpark befreien

Ein 39-jähriger Memminger ist am Freitagabend kurz vor Mitternacht offenbar unberechtigt in den Seilen der Wakeboardanlage in der Neuen Welt herumgeklettert. Die Polizei erhielt eine Mitteilung, dass der Mann dabei ausgerutscht und hängengeblieben sei. Vor Ort fanden die Beamten den 39-jährigen regungslos mit einem Gurt an den Seilen befestigt. Die Feuerwehr Memmingen befreite den Mann schließlich aus seiner misslichen Lage. Er war augenscheinlich wohlauf, wurde jedoch vorsorglich ins...

  • Memmingen
  • 30.05.20
Symbolbild.
7.897×

Einsatz
Bergwacht und Polizei retten Oberfranken (53) vom Säuling

Einsatzkräfte von Bergwacht und Polizei haben in der Nacht von Freitag auf Samstag einen 53-jährigen Mann auf dem Säuling gerettet. Der Mann aus Oberfranken kam schließlich stark unterkühlt in ein Krankenhaus. Zunächst erhielt die Polizei eine Mitteilung, dass der 53-Jährige im Bereich Schwangau unterwegs sei und vermutlich dringend medizinische Hilfe benötige. Die Beamten ermittelten dann, dass sich der Oberfranke im Bereich des Säuling-Gipfels aufhält. Ein Polizeihubschrauber fand den...

  • Schwangau
  • 16.05.20
Ein Rettungshubschrauber hat den 32-jährigen Mountainbiker in einem Waldgebiet am Rottachberg geborgen (Symbolbild).
7.060×

Schwer verletzt
Mountainbiker (32) stürzt am Rottachberg 30 Meter tief

Am Freitagnachmittag ist ein 32-jähriger Mountainbiker am Rottachberg bei Rettenberg eine nahezu senkrechte, 30 Meter hohe Felswand hinabgestürzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Das teilt das Allgäuer Anzeigeblatt mit.  Demnach hat die Bergwacht Immenstadt den Mann in einem aufwändigen Einsatz mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 aus einem Waldgelände am Rottachberg geborgen. Laut Zeitung sei der genaue Unfallhergang noch unklar.  Mehr über...

  • Rettenberg
  • 11.05.20
Symbolbild.
2.601×

Rauchgasvergiftung
Mann (56) aus verrauchter Wohnung in Kaufbeuren gerettet

Die Kaufbeurer Polizei hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen 56-jährigen Mann aus einer verrauchten Wohnung gerettet. Kurz nach Mitternacht soll es in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu einer Rauchentwicklung gekommen sein. Nach Aufbrechen der Wohnungstür fanden die Beamten den 56-Jährigen reglos auf dem Sofa liegend. Wie die Polizei mitteilt, ließ der stark alkoholisierte Mann sein Essen auf dem Herd anbrennen. Die Polizeibeamten trugen den 56-Jährigen hinaus und übergaben...

  • Kaufbeuren
  • 01.04.20
Symbolbild.
670×

Besitzer gesucht
Feuerwehr Kaufbeuren rettet verletzte Taube

Am Mittwochnachmittag meldete eine Passantin im Rosental eine verletzte weiße Taube. Beim Versuch sie einzufangen, flatterte diese mit letzten Kräften auf ein Hausdach in zehn Metern Höhe. Auch von einer nahegelegenen Wohnung, deren Bewohner den Beamten bereitwillig den Zutritt ermöglichten, gelang es nicht, das Tier zu bergen. Erst mit einem Drehleitereinsatz durch die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren konnte die Taube in Obhut genommen werden. Sie wurde von der eingesetzten...

  • Kaufbeuren
  • 23.01.20
Kapitän Reisch.
486×

Rettungsmission
Kapitän Reisch hält Vortrag über Seenotrettung in Marktoberdorf

Die Flucht übers Mittelmeer riechen, hören und sehen lassen wollte Claus-Peter Reisch das Marktoberdorfer Publikum in seinem Vortrag in der Buchhandlung Osiander. „Das Meer der Tränen“ nennt der Landsberger Kapitän des Seenotrettungsschiffes Lifeline und des Bootes Eleonore sein Buch, das er über seine Rettungs-Mission im Mittelmeer geschrieben hat und am Montagabend vorstellte. Das Elend und die Verzweiflung der Flüchtlinge, die der 58-Jährige darin beschreibt, waren für zwei Stunden auch in...

  • Marktoberdorf
  • 14.01.20
Rettungshubschrauber (Symbolbild).
7.097×

Schnee
Zwei Einsätze mit dem Rettungshubschrauber in Lech

Am zweiten Weihnachtsfeiertag waren in Lech in Österreich vier Menschen in alpiner Notlage. Der Polizeihubschrauber rette sie.  Alpine Notlage zweier Skifahrer (41 und 43) in LechAm zweiten Weihnachtsfeiertag sind gegen 10:20 Uhr zwei Brüder aus den Niederlanden im Alter von 41 und 43 Jahren in steiles und felsdurchsetztes Gelände geraten. Sie waren auf einer Skitour im Bereich Rüfikopf zwischen Steinmännle und Rossgraben. Weil sie abzustürzen drohten, setzten sie den Notruf ab.  Die...

  • Oberstdorf
  • 26.12.19
Bergwacht Symbolbild.
5.264×

Bergwacht
Lawinengefahr in Oberstdorfer Bergen: Bergsteiger kommt nicht weiter und wird nach eineinhalb Tagen gerettet

Ein 33-jähriger Mann war am Mittwoch, 11.12., alleine in den Oberstdorfer Bergen unterwegs. Weil es so heftig schneite, musste der Mann die Tour abbrechen und von der Bergwacht gerettet werden. Erst am Freitag in der Früh - eineinhalb Tage später - konnte der Mann per Rettungshubschrauber in Sicherheit gebracht werden.  Der 33-Jährige war alleine zu Fuß von Spielmannsau zur Kemptener Hütte unterwegs. Wegen der winterlichen Verhältnisse musste er beim "Knie" in einer kleinen Kapelle...

  • Oberstdorf
  • 13.12.19
Der 81-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen. (Symbolbild)
2.579×

Krankenhaus
Schwer veletzt: Radfahrer (81) stürzt bei Halblech zwei Meter tief in Bergbach

Ein 81-jähriger Mann ist am Dienstagmorgen bei einer Radtour bei Halblech schwer verletzt worden. Der Mann aus Oberbayern musste in ein Krankenhaus geflogen werden. Nach Angaben der Polizei hatte der 81-Jährige eine Fahrradtour bei Halblech unternommen. An einer Steigung in unwegsamem Gelände wollte der Radler anhalten. Dabei rollte er ein Stück zurück und fiel so unglücklich, dass er samt Fahrrad etwa zwei Meter tief in den Bergbach fiel. Aufgrund der schweren Verletzungen konnte sich...

  • Halblech
  • 25.09.19
Die Füssener Polizei hat einen Hund aus einem Auto befreit, das in der prallen Sonne stand. (Symbolbild)
1.611×

Tierschutz
In der prallen Sonne: Füssener Polizei befreit Hund aus Auto

Die Füssener Polizei hat am Dienstagnachmittag einen Hund aus einem Auto befreit. Ein aufmerksamer Bürger hatte die Beamten informiert, weil das Auto auf einem Parkplatz in Hohenschwangau in der prallen Sonne stand. Die Polizei konnte den Fahrer des Wagens nicht erreichen. Daraufhin schlugen sie eine Autoscheibe ein und befreiten das eingesperrte Tier. In der Polizeiinspektion Füssen wurde der Hund versorgt. Der Besitzer des Hundes holte sein Tier später dort ab. Gegen ihn wird wegen des...

  • Schwangau
  • 18.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ