Renaturierung

Beiträge zum Thema Renaturierung

Lokales
Die Gennach an der Waldstraße in Lindenberg

Gewässerbau
Renaturierung der Gennach an der Waldstraße in Lindenberg: Teil 2 beginnt

Lange floss die Gennach verkümmert und eingeengt an Lindenberg vorbei. Doch seit etwa 13 Jahren arbeitet das Wasserwirtschaftsamt Kempten in Schritten daran, das Gewässer zu renaturieren. Momentan wird der zweigeteilte Abschnitt „Lindenberg Nord“ fertiggestellt: Bereits im Mai wurde der erste 400 Meter lange Abschnitt von der Autobahn nach Süden renaturiert, nun folgte Teil zwei – rund 600 Meter nördlich der Waldstraße. „Danach ist die Maßnahme abgeschlossen“, erklärt Martin Mohr, zuständig...

  • Buchloe
  • 17.09.19
  • 445× gelesen
Lokales
Fischbesatz in der Iller. Bei Waltenhofen wurden tausende Nasen und Barben in die Iller gesetzt.
17 Bilder

Gewässer
Neues Zuhause für seltene Fische: Renaturierte Iller bei Waltenhofen besetzt

Ein etwa 900 Meter langer, renaturierter Streckenabschnitt der Iller bei Waltenhofen-Rauns ist am Donnerstagvormittag mit Fischen besetzt worden. Experten des Landesamtes für Umwelt und des schwäbischen Fischereihofes Salgen setzten rund 6.000 Nasen und etwa 3.000 Barben aus. Beide Fischarten kamen früher häufig in der oberen Iller vor. Aufgrund von Baumaßnahmen in den vergangenen Jahrzehnten war die Population der Tiere aber stark zurückgegangen. Wichtig für den Huchen Beide...

  • Kempten
  • 18.04.19
  • 4.772× gelesen
Lokales

Renaturierung
Mehr Freiheit für den Märzenbach in Kaufbeuren

Der Märzenbach soll künftig wieder so fließen, wie es dem natürlichen Gewässerverlauf entspricht – zumindest auf einem Teilstück von 150 Metern im Bereich der Fußgängerbrücke an der Apfeltranger Straße im Kaufbeurer Süden. Dort beginnen nun die Arbeiten, um den Märzenbach aus seiner jetzigen Struktur zu befreien. Derzeit fließt der Bach in diesem Bereich in einer strukturarmen, geradlinigen Rinne ohne besonderen ökologischen Wert. Im Zuge der Renaturierung soll das Gewässer nun mehr Platz und...

  • Kaufbeuren
  • 03.05.17
  • 153× gelesen
Lokales

Moor
Zwei Hektar des Schorenmooses in Käsers bei Dietmannsried wurden renaturiert

Ende gut, alles gut. Darin sind sich alle Beteiligten einig. Was die mittlerweile fast abgeschlossene Renaturierung des Schorenmooses angeht, ist diese Einigkeit nicht weniger als eine kleine Sensation. Denn zur Wiedervernässung des Moores bei Käsers (Dietmannsried) hatte es ursprünglich – gelinde gesagt – sehr kontroverse Ansichten gegeben. Rückblende: Es ist Frühsommer 2012, als Anwohner des Schorenmooses öffentlich machen, wogegen sie schon seit längerer Zeit kämpfen: Der Forstbetrieb...

  • Altusried
  • 13.11.15
  • 29× gelesen
Lokales

Freizeit
Muss Badeanstalt am Mittersee in Füssen einem Kneipp-Kurpark weichen?

Wenn im Sommer die Sonne vom Himmel brennt, ist der Mittersee ein beliebter Treffpunkt für Füssener Familien mit kleinen Kindern und ältere Schwimmer. Und das schon seit Jahrzehnten. <%IMG id='1389725' title='Mittersee'%> Doch wie lange wird es die traditionsreiche Badeanstalt in ihrer bisherigen Form noch geben? Angedacht ist, den See zu renaturieren und im Umfeld 'Kneipp-bezogene Erlebnisse' anzubieten, wie es Tourismus-Chef Stefan Fredlmeier formuliert. Bislang wurden die Pläne...

  • Füssen
  • 21.08.15
  • 42× gelesen
Lokales

Hochmoor
Dienhauser Mösle bei Denklingen wird renaturiert

Zwischen Denklingen im Norden und Schwabsoien im Süden, Kinsau im Osten und Osterzell im Westen erstreckt sich ein riesiges zusammenhängendes Waldgebiet. Es wird nur durchschnitten von der Kreisstraße LL 17 und aufgebrochen von dem kleinen Ort Dienhausen. 6.000 Hektar ist es groß, zwei Drittel davon sind Staatsforst. Mitten in dem Rotwald, in einer Mulde auf einer Anhöhe, gibt es ein noch einigermaßen intaktes Hochmoor, vier Hektar klein und derzeit noch von Entwässerungsgräben durchzogen....

  • Kaufbeuren
  • 24.11.14
  • 21× gelesen
Lokales

Landschaftspflege
Bayerischer Umweltminister Huber besucht Strausbergmoos bei Sonthofen

Natur- und Klimaschutz sowie Tourismus profitieren nach Ansicht des bayerischen Umweltministers Dr. Marcel Huber von den Maßnahmen des Landschaftspflegeverbandes Oberallgäu-Kempten im Bereich des Strausbergmooses bei Sonthofen. Bei seinem gestrigen Besuch lobte er die Zusammenarbeit der Stadt, des Landkreises und des Landschaftspflegeverbandes als 'geeignet, diesen Schatz zu bewahren'. Der Freistaat hat das 2011 mit einem Pflege- und Entwicklungsplan gestartete Projekt bislang mit 180.000 Euro...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.08.14
  • 29× gelesen
Lokales

Natur
Renaturierung und Erlebnispfad im Tuffenmoos bei Missen kosten 85.000 Euro

Der Bürgermeister von Missen-Wilhams, Hans-Ulrich von Laer, sprach von einem 'ökologischen Kleinod' und der Vorsitzende des Landschaftspflegeverbandes Oberallgäu, Herbert Seger, von einem 'kleinen Juwel': Das Tuffenmoos zwischen Missen und dem Ortsteil Wiederhofen wurde seit 2011 renaturiert und zugleich touristisch erschlossen. Als erster 'Moorerlebnispfad' im Bereich des Zweckverbandes Allgäuer Moorallianz wurde der Bereich jetzt eröffnet. Das Tuffenmoos hat eine lange Geschichte: In den...

  • Kempten
  • 06.08.14
  • 83× gelesen
Lokales

Umwelt
Schritt für Schritt wird das Werdensteiner Moos renaturiert

An dieser Stelle steht der Weg um das Werdensteiner Moos unter Wasser. Unter den Brettern, auf denen normalerweise Wanderer laufen, fließt ein Bach. Die Holzbohlen schwimmen darauf, tritt man auf sie, schwappt Wasser um die Schuhe. Das Moos läuft hier aus wie ein Schwamm. Grund dafür sind die Regenfälle seit dem Wochenende und ein kaputter Damm nicht weit entfernt. 'Es ist schade um jeden Tropfen, wenn man das Wasser so dringend brauchen könnte', sagt Julia Wehnert vom Bund Naturschutz. Der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.07.14
  • 30× gelesen
Lokales

Renaturierung
Allgäuer Moorallianz: Torffreie Erde verkauft sich immer besser

Über die derzeit aktuellen Projekte zu Moorrenaturierung und in Landwirtschaft und Tourismus berichtete die Allgäuer Moorallianz in der Zweckverbandsversammlung in Marktoberdorf. Als Verkaufsschlager erweist sich die torffreie Erde mit dem Logo der Moorallianz, mit der Hobbygärtner ebenfalls einen Beitrag zum Schutz der Moore im Allgäu leisten können. Aus den Zahlen der Regionalmanagerin Gwendolin Dettweiler geht hervor, wie gut die torffreie Erde bei den Bürgern ankommt: Heuer wurden bereits...

  • Marktoberdorf
  • 23.07.14
  • 21× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019