Reichspogromnacht

Beiträge zum Thema Reichspogromnacht

Christian Ude.
309×

Reichspogromnacht
Münchens ehemaliger Oberbürgermeister Christian Ude spricht bei Gedenkstunde in Memmingen

„Es ist ein beeindruckendes und beglückendes Erlebnis, Ihre Vielzahl zu betrachten.“ Das sagte am Freitag Abend der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) bei der Memminger Gedenkstunde zur Reichspogromnacht. Anlässlich des 80. Jahrestages hatten sich dort, wo von 1908 bis 1938 die Synagoge stand, rund 300 Menschen versammelt. Zur Gedenkfeier am Schweizerberg hatten die Stadt, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Deutsch-Israelische Gesellschaft und die Katholische...

  • Memmingen
  • 10.11.18
35×

Pogromnacht
Pogromnacht: Mahnveranstaltung in Kaufbeuren

Aufrüttelnder Ruf nach Wachsamkeit Mit einem deutlichen Bezug zu den aktuellen Entwicklungen am rechten Rand der Gesellschaft erinnerten die Teilnehmer der Mahnveranstaltung zur Reichspogromnacht 1938 am früheren Steinholzer KZ-Außenlager an die Opfer des Nationalsozialismus. Als Anfang November 1938 die Synagogen brannten, wurde auch das Todesurteil über jene 472 polnischen und ungarischen Juden gefällt, die sechs Jahre später als Sklaven der Nazis in der 'Muna', der Pulverfabrik der Dynamit...

  • Kempten
  • 12.11.12
30× 2 Bilder

Pogromnacht
Gedenkstunde für Opfer der Nationalsozialisten in Memmingen

Zeichen gegen das Vergessen Nach Worten suchen. Sich mit der Sprache vorsichtig voran tasten. Begriffe für das Unfassbare finden. Damit die Pogromnacht am 9. November 1938 (siehe auch Infokasten) niemals in Vergessenheit gerät. Aus diesem Grund haben sich an diesem Abend rund 200 Menschen beim Gedenkstein am Schweizerberg versammelt. An dem Ort also, wo bis zu jenen düsteren Novembertagen vor 73 Jahren die jüdische Synagoge stand. Bis sie von den Nazis zunächst geschändet und anschließend...

  • Kempten
  • 11.11.11
54×

Reichspogromnacht
Schweigemarsch mit Kerzen zur Reichspogromnacht in Kempten

Gedenken an Verfolgung von jüdischen Bürgern Zum zweiten Mal gestaltet der Verein Stolpersteine die Gedenkfeier zur Reichspogromnacht. Am Mittwoch, 9. November, treffen sich die Teilnehmer um 18 Uhr am Sigmund-Ullmann-Platz. Mit Schweigemärschen zu verschiedenen Kemptener Orten soll dieses Mal besonders herausgestellt werden, dass im Dritten Reich Deutsche deutsche Nachbarn verfolgten, die nicht hebräisch, sondern deutsch sprachen. Das Wissen darum, dass die 1938 verfolgten Juden keine Israelis...

  • Kempten
  • 08.11.11
21×

Pogrom
Gedenkfeier zur Reichspogromnacht in Kempten

Zum zweiten Mal gestaltet der Verein Stolpersteine die Gedenkfeier zur Reichspogromnacht. Am Mittwoch, 9. November, treffen sich die Teilnehmer um 18 Uhr am Sigmund-Ullmann-Platz. Mit Schweigemärschen zu verschiedenen Kemptener Orten soll dieses Mal besonders herausgestellt werden, dass im Dritten Reich Deutsche deutsche Nachbarn verfolgten, die nicht hebräisch, sondern deutsch sprachen.

  • Kempten
  • 07.11.11
23×

Erinnerung
«Eine Brücke zum Heute schlagen»

Zahlreiche Mitwirkende bei Gedenkfeier zur Reichspogromnacht auf dem KZ-Friedhof Steinholz Die Erinnerung an die Reichspogromnacht am 9. November 1938 und der damit verbundene Auftakt zur offenen Verfolgung von Juden, Sinti, Roma und Behinderten durch die Nationalsozialisten, gehört zu den Anliegen des DGB- Kreisverbands Kaufbeuren. Zusammen mit der Kaufbeurer Initiative für Frieden, internationalen Ausgleich und Sicherheit (Kifias) und der Ortsgruppe von Amnesty International veranstaltete er...

  • Kempten
  • 11.11.10
73× 3 Bilder

Stolpersteine
Ihre Kleidung kauften viele bei ihm

72 Jahre nach der «Reichspogromnacht» Erinnerung an Samuel Walter Samuel Walter war in Kempten ein ehrbarer Kaufmann. In seinem Herren- und Knabenbekleidungsgeschäft in der Rathausstraße gingen die Bürgerfamilien jahrzehntelang ein und aus. Trotzdem wurde der Familienvater 1942 als Jude deportiert und starb im KZ. Gestern Abend erinnerte die Initiative Stolpersteine an die «Reichspogromnacht» vom 9. November 1938 und die Schicksale von ermordeten Juden. Der Erinnerungsweg führte vom...

  • Kempten
  • 10.11.10

Steinholz
Gedenken und Aufruf zur Zivilcourage an der KZ-Gedenkstätte

«Wie hätten wir gehandelt in der Reichspogromnacht?» - diese Frage stellten gleich zwei Redner bei der Gedenkveranstaltung des DGB-Kreisverbands Kaufbeuren, der Kaufbeurer Initiative für Frieden und Abrüstung und der Ortsgruppe von Amnesty International an der KZ-Gedenkstätte in Steinholz. Für sie und die anderen Redner standen nicht mahnende Fingerzeige und Schuldzuweisungen, sondern der Blick auf sich selbst und das Erinnern an die Opfer des NS-Regimes im Mittelpunkt.

  • Kempten
  • 11.11.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ