Regelung

Beiträge zum Thema Regelung

17×

Straßenverkehr
Missachtung des Grünen Pfeils an Ampeln kann teuer werden

Große Verwirrung um den Grünen Pfeil: Dieses Jahr hat die Polizei in Kempten dutzende Autofahrer angezeigt, die die Regelung des Grünen Pfeils missachtet haben. Der Verstoß kann ziemlich teuer werden. Viele Autofahrer kennen die Regeln aber gar nicht, sagt der ADAC. Beispielsweise fuhr ein Mann vom Hornbach kommend an die Kreuzung Bahnhofstraße und bog dann rechts ab. Dabei stoppte er erst nach der Haltelinie. Die Polizei zog ihn heraus, weil der Autofahrer beim Einbiegen noch vor der Linie...

  • Kempten
  • 13.11.13
68×

Edelmetalle
Memmingen: Für klare Regeln im Krematorium

Betreiber: Erlöse aus genehmigten Verkäufen gehen an soziale Einrichtungen 'Wir sind sehr froh darüber, dass sich der Bundesverband Deutscher Bestatter jetzt deutlich zu diesem Thema geäußert hat', sagt Henry Keizer, Vorstandsvorsitzender der 'Facultatieve Gruppe'. Das Unternehmen aus Den Haag (Niederlande) betreibt seit Oktober 2006 auch das Krematorium auf dem Waldfriedhof Memmingen. Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden setzt die 'Facultatieve Gruppe' bereits seit Jahren in die Praxis um,...

  • Kempten
  • 05.08.13
272×

Festwoche
Ehemalige Parkschenke: Weg von der Ballermann-Stimmung bei der Allgäuer Festwoche

'Festwoche ohne Fritz' lautete vergangenes Jahr eine Schlagzeile in der Allgäuer Zeitung, nachdem das Aus für Binsers Parkschenke beschlossene Sache war. Jetzt also 'Festwoche mit Jürgen' - Stifts-Wirt Berkmiller und das Allgäuer Brauhaus als Generalunternehmer haben große Pläne für die Gastronomie im Lingg-Park, die in früheren Zeiten als Weinzelt bekannt war. Die zuletzt viel kritisierte Schnapsbar mit Disco-Sound und Ballermann-Stimmung soll keine Rolle mehr spielen. 'Zum Stift' geht man...

  • Kempten
  • 16.03.13
28×

Regelung
Landratsamt Lindau fordert keine generelle Regelung für Faschingswagen

Entwarnung für die Narren Widersprüchliche Meldungen und Gerüchte über TÜV-Gutachten und andere Vorschriften sorgen landauf landab für Verunsicherung bei den Narren. Entwarnung für die Faschingsfreunde gibt Jürgen Riekert, Fachbereichsleiter Verkehr beim Landratsamt in Lindau. 'Faschingswägen brauchen nicht grundsätzlich ein TÜV-Gutachten. Die aktuelle Regelung gibt es seit über zehn Jahren und es hat sich daran auch nichts geändert.' Was dürfen die närrischen Wagenbauer nun und was nicht?...

  • Kempten
  • 08.02.13
1.080×

Beschluss
Ab 1. Januar gelten im Kleinwalsertal neue Regelungen zum Zweitwohnsitz

Zweitwohnsitz nächstes Jahr teurer Die Zweitwohnsitzabgabe im Kleinwalsertal wird künftig höher zu Buche schlagen. Außerdem entfällt die bisherige 200-Nächte-Grenze, die es Zweitwohnungsnutzern erlaubte, statt der Abgabe an die Kommune eine Gästetaxenpauschale zu entrichten. Das hat die Gemeinde Mittelberg einstimmig beschlossen. Vor allem die Bürgermeister der Vorarlberger Tourismusgemeinden forderten seit Jahren eine Neuregelung der Abgabe beim Land ein. Ab 1. Januar sind pro Quadratmeter...

  • Kempten
  • 10.11.12
25×

Ernährung Dioxin
Dioxin: Neue Pflichten für Lebensmittel- und Futterunternehmer

Vielen mochte ihr Frühstücksei nicht mehr so richtig schmecken und zahlreiche Verbraucher verzichteten ganz darauf, als Ende 2010 mit Dioxin belastete Eier entdeckt wurden. Der damalige 'Dioxin-Skandal' sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Später sorgten weitere Fälle für Verunsicherung. Als Reaktion darauf und zum besseren Schutz der Verbraucher kam es zu gesetzlichen Änderungen. So gelten für Lebensmittel- und Futtermittelunternehmer nun neue Melde- und Informationspflichten. Darauf macht...

  • Kempten
  • 31.08.12
4.491×

Bauschuttdeponie
Bauschutt: Ab September gibt es für die Entsorgung auf Wertstoffhöfen und Deponien eine Änderung

Anlieferung muss künftig dokumentiert werden Bauherren und Heimwerker kennen das Problem: Bei Bauarbeiten fallen oftmals viele Abfälle an. Doch wie entsorgt man diesen Bauschutt richtig und möglichst kostengünstig? Im Unterallgäu ist man mit seinem Bauschutt sowohl an den Wertstoffhöfen mit Bauschuttcontainer als auch bei der Bauschuttdeponie in Breitenbrunn richtig. Entscheidend ist die Menge des Bauschutts. Neu ab 1. September ist zudem: Aufgrund gesetzlicher Vorgaben bei der Entsorgung muss...

  • Kempten
  • 25.08.12
21×

Verkehr
Arbeitskreis kritisiert Regelung an Kaufbeurer Kreisel

Es geht rund Für viel Aufregung hatte der Kreisverkehr am Kemptener Tor, der voriges Jahr eingerichtet wurde, gesorgt. Dort sollen Radfahrer genauso wie Autofahrer in den Kreisel einfahren. Das wurde als gefährlich kritisiert, doch Verkehrsexperten hatten darauf hingewiesen, dass Pedalritter so besser gesehen würden und sicherer fahren könnten. Nun sieht der Arbeitskreis Verkehr der Lokalen Agenda 21 Kaufbeuren (AK) Handlungsbedarf am neuen Kreisel in der Augsburger Straße. Dort liege die...

  • Kempten
  • 16.06.12
160×

Beschluss
Memminger Jahrmarkt startet später

Senat beschließt Sonderregelung für heuer und will so bestimmte Fahrbetriebe halten Heuer wäre es so weit: Das Münchener Oktoberfests würde sich mit dem Memminger Jahrmarkt um zwei Tage überschneiden. Dann könnten aber viele Betreiber von Fahrgeschäften nicht in die Maustadt kommen, weil sie zeitgleich auf der 'Wiesn' wären. Darum hat der Wirtschaftssenat einstimmig beschlossen, die Marktsatzung zu ergänzen und somit den Start des Jahrmarkts um eine Woche nach hinten auf Samstag, 13. Oktober,...

  • Kempten
  • 18.05.12
48×

Feuerwehren
Arbeitszeitregelung bei ehrenamtlicher Arbeit - Landrat Kaiser spricht sich gegen Überlegungen der EU aus

'Wehret den Anfängen' 'Wehret den Anfängen', lautete der Kommentar von Landrat Gebhard Kaiser zu den Überlegungen der EU, das Ehrenamt in die Arbeitszeitregelungen mit aufzunehmen. Auf der Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Oberallgäu in Sonthofen sagte Kaiser, es müsse eine Selbstverständlichkeit sein, die ehrenamtliche Tätigkeit außen vor zu lassen. Er bedankte sich ausdrücklich für das 'große ehrenamtliche Engagement' der Feuerwehren. Kreisbrandrat Michael Seger, Oberster Feuerwehrler...

  • Kempten
  • 11.05.12

Feuerwehr
Feuerwehren erteilen klare Absage an umstrittene Überlegungen der EU zur Arbeitszeitregelung

'Wehret den Anfängen', lautete der Kommentar von Landrat Gebhard Kaiser zu den Überlegungen der EU, das Ehrenamt in die Arbeitszeitregelungen mit aufzunehmen. Auf der Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Oberallgäu in Sonthofen sagte Kaiser, es müsse eine Selbstverständlichkeit sein, die ehrenamtliche Tätigkeit außen vor zu lassen. Er bedankte sich ausdrücklich für das 'große ehrenamtliche Engagement' der Feuerwehren. Kreisbrandrat Michael Seger, Oberster Feuerwehrler in Kreis und Bezirk,...

  • Kempten
  • 10.05.12
487×

Freizeit
Leser ärgern sich über Hunde an öffentlichen Badeseen - Keine Regelung

Auch Tiere dürfen planschen Der Sommer neigt sich dem Ende zu und mit ihm die Badesaison. Zum gemütlichen Verweilen laden die Seen aber immer noch ein. Allerdings ärgert sich so mancher Badegast über frei umherlaufende Hunde am Ufer. Eine Leserin moniert darüber hinaus, dass die Hunde auch im See herumplanschen, während darin Besucher schwimmen und Kinder sich tummeln. Grundsätzlich seien Hunde an Badeseen erlaubt, meint Ralf Kinkel, Oberregierungsrat im Landratsamt Ostallgäu. Das werde im...

  • Kempten
  • 31.08.11
173×

Feste
Freiwillige Sperrzeiten-Vereinbarung in Festzelten wird unterschiedlich angenommen

Markt Rettenbachs Bürgermeister: Bisherige Regelung kann nicht funktionieren Die Sperrzeiten-Regelung für Festzelte und Vereinsfeste hat in der Vergangenheit immer wieder zu Diskussionen geführt. Eine freiwillige Vereinbarung der Unterallgäuer Bürgermeister regelt: um 2 Uhr ist Zapfenstreich. Für den Markt Rettenbacher Bürgermeister Alfons Weber steht indes fest: >, könnten derartige freiwillige Vereinbarung nicht funktionieren - >. Im Oberallgäu etwa ist um 3 Uhr Schluss mit Feiern, im...

  • Kempten
  • 31.08.11

Regelung
«Das Gefühl, man wird als Verbrecher vorverurteilt»

Pensionierte Lehrerin unterrichtet krebskrankes Kind und muss Führungszeugnis vorlegen - Ministerium: «Es geht um den Schutz vor sexuellem Missbrauch» «Da will man etwas Gutes tun und helfen und dann hat man das Gefühl, man wird als Verbrecher vorverurteilt.» Petra Müller (Name von der Redaktion geändert) ist sauer. Ärgerlich ist die 65-jährige pensionierte Grundschullehrerin aus dem Ostallgäu wegen einer Regelung des Bayerischen Kultusministeriums. Demnach muss die Frau jetzt ein erweitertes...

  • Kempten
  • 17.02.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ