Rechtsextremismus

Beiträge zum Thema Rechtsextremismus

Polizei (Symbolbild)
2.614× 60

2020 starker Anstieg in der Region
Politisch motivierte Kriminalität: Polizei ordnet Hauptteil der Straftaten dem rechten Spektrum zu

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West hat im vergangenen Jahr einen deutlichen Anstieg der Fallzahlen von politisch motivierter Kriminalität (PMK) festgestellt. Insgesamt stieg die Gesamtzahl der Delikte von 349 auf 467 an. Das entspricht einem Zuwachs von knapp 34 Prozent. Einen wesentlichen Einfluss auf die Fallzahlen habe dabei definitiv das Internet gespielt, so Polizei-Presseprecher Holger Stabik.  Polizei ordnet knapp zwei Drittel der Straftaten dem rechten Spektrum zu Mit einem Anteil...

  • Kempten
  • 24.04.21
Am Samstagabend wurde ein nicht angemeldetes Rechtsrock-Konzert in Benningen verboten.
5.704×

Nach Hinweisen
Rechtsrock-Konzert in Benningen verhindert

Die Polizei hat am Samstagabend ein nicht genehmigtes Rechtsrock-Konzert in Benningen im Unterallgäu verboten. Die Verantwortlichen waren bereits beim Konzertaufbau, etwa 30 Gäste waren vor Ort. Das Konzert hätte laut Polizeiangaben eigentlich am Samstagabend in Wertingen stattfinden sollen. Doch die Verwaltungsgemeinschaft hatte die Veranstaltung bereits im Vorfeld untersagt. Die Polizeipräsidien Schwaben Nord und Schwaben Süd/West waren darüber informiert. Bei Ermittlungen verdichteten sich...

  • Benningen
  • 25.08.19
Symbolbild. In Kaufbeuren sind Aufkleber mit rechtsextremen Inhalten an Fenster geklebt worden.
2.960× 1

Staatsanwaltschaft
Kaufbeuren: Aufkleber mit rechtsextremen Inhalt am Fenster

Als Integrationslotsin Cornelia Paulus vor Kurzem ihr Büro betrat, fand sie an ihrem Fenster und am Eingang des Gebäudes in der Kaufbeurer Ludwigstraße mehrere Aufkleber. Darauf war unter anderem zu lesen „Grenzen dicht“ oder „Genug jetzt! Re-Migration statt Asylwahn“. Und immer wieder standen zwei Wörter dabei: „Identitäre Bewegung“. Der bayerische Verfassungsschutz stuft diese Gruppierung als rechtsextrem ein. Einer der Gründe, warum Paulus den Vorfall der Polizei gemeldet hat. Zurzeit...

  • Kaufbeuren
  • 24.07.19
18.121× 6

Kriminalität
Das Allgäu spielt für die rechte Szene eine wichtige Rolle

Eine idyllische Urlaubsregion mit Bergen, Kühen und viel Natur. So sehen viele das Allgäu. Aber dort ist auch ein brauner Sumpf zu finden, in dem sich Rechtsextreme wohlzufühlen scheinen: Nach Angaben der Bayerischen Staatsregierung ist die 2002 im Raum Memmingen gegründete Skinhead-Kameradschaft „Voice of Anger“ die größte derartige Gruppierung im ganzen Freistaat. Ihre Fühler reichen bis ins Ausland, erklärt der Journalist Sebastian Lipp, der sich seit Jahren mit der rechten Szene im Allgäu...

  • Kempten
  • 25.03.19
135×

Polizeieinsatz
Skinheadkonzert in Bad Wurzach: Polizei ahndet Verstöße wegen Waffen und verfassungsfeindlichen Symbolen

Rund 250 Personen des rechten Spektrums besuchten am Freitagabend ein Skinheadkonzert in Bad Wurzach. Das Konzert fand auf einem privaten Grundstück statt, wo ein Festzelt errichtet war. Bereits auf der Anfahrtstrecke zum Veranstaltungsort überprüften Polizeibeamte die anreisenden Teilnehmer. Dabei stellten sie drei Verstöße gegen das Waffengesetz fest. Die betreffenden Personen führten einen Teleskopschlagstock, ein Einhandmesser und ein Paar Quarzhandschuhe mit. In zwei Fällen fand die...

  • Kempten
  • 08.10.17
90×

Kontrolle
Veranstaltung von rechtsradikalem Club Voice of Anger in Memmingen von Polizei überwacht

Am Samstag Abend des 12.11.2016 trafen sich 40 - 50 Personen von 'Voice of Anger' und deren Umfeld (rechtsgerichtete Szene) in Memmingen - Ortsteil Hart. Die Polizei Memmingen führte mit Unterstützung der Bayer. Bereitschaftspolizei Kontrollen durch. Das Treffen lief weitestgehend ohne Außenwirkung ab. Dabei wurden keine Straftaten oder sonstige besondere Vorkommnisse festgestellt.

  • Memmingen
  • 14.11.16
87×

Hakenkreuz
Rechtsradikale Kennzeichen auf dem Auto: Untersuchungshaftbefehl gegen Wohnsitzlosen in Egg a.d. Günz erlassen

Am Dienstagmorgen, 05.07.2016, konnte in einem Bach in Egg a. d. Günz ein Pkw aufgefunden werden, in der eine Person schlief. Auf das Fahrzeugdach waren ein großes Hakenkreuz und die Zahl 88 aufgesprüht. Auf Fahrer-bzw. Beifahrerseite waren die Worte 'White Power' angebracht, auf der Motorhaube prangte der Schriftzug A.C.A.B. An dem Pkw waren Kurzzeitkennzeichen angebracht, welche mit Hilfe eines schwarzen Filzstiftes so verändert wurden, dass ein Ablaufdatum aus dem Jahr 2013 zu erkennen war....

  • Memmingen
  • 06.07.16
32×

Vandalismus
Unbekannte besprühen Straßenschild in Memmingen mit rechtsradikalen Symbolen

Während des zurückliegenden Wochenendes wurde ein Straßenschild In der Neuen Welt durch Unbekannte mit Graffiti besprüht. Der oder die Täter sprühten mit schwarzer Farbe ein Hakenkreuz und zwei SS-Runen auf das Schild. Die Tat muss sich zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag ereignet haben. Wer hat davon etwas mitbekommen? Hinweise hierzu bitte an die Polizei Memmingen unter Tel.: 08331/100-0.

  • Kempten
  • 07.09.15
36×

Strafanzeige
Betrunkener Kaufbeurer ruft Rechtsradikale Parolen am Buchloer Bahnhof

Ein bereits einschlägig polizeibekannter Kaufbeurer, der unter erheblichen Alkoholeinfluss stand, gab am Freitag Abend in einem Personenzug rechtsradikale Parolen von sich und zeigte anderen Fahrgästen sein Smartphone, auf dem er Hakenkreuzbilder abgespeichert hatte. Als er von einem Bahnbediensteten zurechtgewiesen wurde, beleidigte er ihn. Auch die herbeigerufenen Polizeibeamten wurden mit diversen Ausdrücken bedacht. Dies hinderte sie jedoch nicht daran, seine Personalien aufzunehmen und...

  • Buchloe
  • 20.01.15
47× 2 Bilder

Polizei
Über 900 Straftaten: Razzia bei Rechtsextremisten im Allgäu

Über 900 Straftaten sind das Ergebnis einer Durchsuchungsaktion im rechten Milieu. Ein Hinweis über das Kontaktformular der Polizei, dass über einen Onlineshop ein Pullover mit dem SS-Totenkopf vertrieben werde, war 2012 der Auslöser der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Memmingen sowie der Kripo Memmingen. Im Rahmen von diesen Ermittlungen ergaben sich schnell Hinweise auf weitere Straftaten eines Unterallgäuers, der zu diesem Zeitpunkt von Memmingen aus einen der deutschlandweit größten...

  • Kempten
  • 04.11.14
36×

Polizei
Rechtsextreme wollen auch im Allgäu Anhänger mit dem Thema Tierschutz ködern

Der Natur- und Tierschutz wird nach Beobachtungen von Polizei und Verfassungsschützern zunehmend zu einem Propagandathema rechtsextremer Parteien und Gruppierungen. So protestierten beispielsweise Ende Oktober dieses Jahres in Mauerstetten bei Kaufbeuren vor einem dort gastierenden Zirkus einige Demonstranten gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen. Die Kundgebung eskalierte und im Laufe der Veranstaltung gingen mehrere Zirkusleute auf die Demonstranten los, schlugen sogar mit einer Schaufel auf...

  • Kempten
  • 26.11.13
35×

Rechte
Polizeikontrollen bei Skinheadkonzert in Weitnau

Bei einem Skinheadkonzert in Weitnau (Oberallgäu) hat die Polizei Kempten unterstützt von der Bayerischen Bereitschaftspolizei am Samstag zahlreiche Personen kontrolliert. Wie wie Beamten mitteilten, waren rund 50 Leute dazu angereist. Straftaten gab es weder bei den Kontrollen noch beim Konzert. Die veranstaltende Gruppe steht bereits seit ihrer Gründung 2010 im Fokus der Behörden. Führt sie Veranstaltungen durch, ist die Polizei präsent.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.03.12
70×

Npd
Rechte treffen sich in Tussenhausen

Steckt NPD hinter Zusammenkunft? 80 Sympathisanten der rechten Szene haben sich am Volkstrauertag im Markt Tussenhausen getroffen. Am dortigen Kriegerdenkmal legten die Männer zur Erinnerung an die Opfer der Kriege einen Kranz nieder. Beobachtet wurden sie dabei von Polizeikräften. Wie berichtet fuhren die Sympathisanten per Autokorso von Mindelheim weiter zu dem Kriegerdenkmal. Den genauen Ort wollte die Polizei zunächst nicht nennen. Nach Darstellung des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in...

  • Tussenhausen
  • 22.11.11
52×

Rechtsextremismus im Visier des Staatsschutzes - Auch das Unterallgäu hat mit braunem Gedankengut zu kämpfen

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich spricht von einer neuen Dimension rechtsextremer Gewalt. Zehn türkische und griechische Kleinunternehmer sollen seit 1998 Mordopfer einer Terrorzelle geworden sein, die von Thüringen aus operiert hat. Rechtes Gedankengut findet auch im Unterallgäu Anhänger, wie der Verfassungsschutz beobachtet. Die Kreisstadt Mindelheim war am vergangenen Volkstrauertag Treffpunkt von rund 80 rechtsgerichteten Personen. Eine entsprechende Information der MZ bestätigte...

  • Kempten
  • 18.11.11
95×

Extremismus
Rechtsextreme im Oberallgäu - Polizei hat wachsames Auge auf Szene

Welche Gruppierungen in Kempten und dem Oberallgäu aktiv sind Es geschah in der Nacht, es geschah mitten in Kempten: Im März 2009 prügelten zwei Skinheads auf dem Residenzplatz einen in Pakistan geborenen 19-Jährigen krankenhausreif. Ein Fall, der damals eine breite Diskussion über rechte Gewalt und Rechtsextremismus in der Stadt auslöste. Drei Jahre später nun richtet sich der Blick wieder nach rechts - ausgelöst durch die Ermittlungen rund um die Zwickauer Neonazi-Zelle. Wie sieht die rechte...

  • Kempten
  • 18.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ