Rechtsextremismus

Beiträge zum Thema Rechtsextremismus

Polizei (Symbolbild)
2.636×

Rechte Umtriebe in Memmingen?
Unbekannte randalieren an Ausstellung zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

In der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen 01:45 und 02:30 Uhr wurde am Martin-Luther-Platz eine vierköpfige Personengruppe dabei beobachtet, wie sie die dortige Ausstellung "VerVolkt" zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus beschädigte, im Umfeld randalierte und dort weitere Gegenstände anging. Hoher Ideeller Wert der Ausstellung Neben dem Sachschaden ist es vor allem der ideelle Wert der Ausstellung, der Schaden davontrug. Die Polizei Memmingen ermittelt und bittet um Hinweise...

  • Memmingen
  • 07.08.21
Am Mittwoch sind die Unterallgäuer Bürgermeister und Landrat Alex Eder zu einer Dienstbesprechung in Unteregg zusammengekommen.
1.867× 5

Bürgermeister-Dienstbesprechung
Extremismus im Unterallgäu: Gemeinden sollen wachsam sein

Am Mittwoch sind die Unterallgäuer Bürgermeister und Landrat Alex Eder zu einer Dienstbesprechung in Unteregg zusammengekommen. Dabei ging es unter anderem darum, was die einzelnen Kommunen gegen Links- und Rechtsextremismus in ihren Gemeinden unternehmen können.  Extremismus in Bayern Laut einem Mitarbeiter der Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE) gibt es derzeit in Bayern etwa 3.600 staatlich definierte Links- und 2.600 Rechtsextremisten. Dabei gelten Personen als...

  • Mindelheim
  • 16.09.20
Symbolbild
2.412×

Straftat
Hitlergruß in Türkheim gezeigt: Mann (34) erwartet Anzeige

Wegen der Verwendung von verfassungswidrigen Symbolen muss sich jetzt ein 34-Jähriger verantworten. Der Mann hatte in seinem Fahrzeug eine Reichskriegsflagge aufgehängt. Ein 38-jähriger Autofahrer hatte sich daran gestört und den 34-jährigen auf einem Parkplatz darauf angesprochen. Daraufhin war es  zu einem verbalen Streit zwischen den Männern gekommen. Als der 38-Jährige dann mit seiner Ehefrau davon fuhr, zeigte ihm der 34-jährige Täter den Hitlergruß.  Nach Angaben der Polizei muss sich der...

  • Türkheim
  • 11.07.20
Symbolbild
2.749×

Anzeige
Bad Wörishofen: Mann (27) zeigt Polizisten den Hitlergruß

Ein 27-jähriger Mann hat einer Streifenbesatzung in Bad Wörishofen am Samstagabend den Hitlergruß gezeigt. Die Polizisten waren in der Sankt-Anna-Straße auf eine Gruppe von mehreren Personen aufmerksam geworden, die an der dortigen Bushaltestellenausfahrt Fußball spielte. Als der Streifenwagen hielt, zeigte der alkoholisierte 27-Jährige den Beamten den Hitlergruß. Den Mann erwartet jetzt eine Anzeige wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

  • Bad Wörishofen
  • 16.09.19
Am Samstagabend wurde ein nicht angemeldetes Rechtsrock-Konzert in Benningen verboten.
5.707×

Nach Hinweisen
Rechtsrock-Konzert in Benningen verhindert

Die Polizei hat am Samstagabend ein nicht genehmigtes Rechtsrock-Konzert in Benningen im Unterallgäu verboten. Die Verantwortlichen waren bereits beim Konzertaufbau, etwa 30 Gäste waren vor Ort. Das Konzert hätte laut Polizeiangaben eigentlich am Samstagabend in Wertingen stattfinden sollen. Doch die Verwaltungsgemeinschaft hatte die Veranstaltung bereits im Vorfeld untersagt. Die Polizeipräsidien Schwaben Nord und Schwaben Süd/West waren darüber informiert. Bei Ermittlungen verdichteten sich...

  • Benningen
  • 25.08.19
Nachrichten schreiben mit dem Mobiltelefon (Symbolbild)
2.628×

Ermittlungsverfahren
Polizei findet Volksverhetzung im Whatsapp-Verkehr von Jugendlichen im Unterallgäu

Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen wurde das Mobiltelefon eines 15-jährigen Jugendlichen durch Beamte der Kriminalpolizei Memmingen ausgewertete. Hierbei wurden in dessen Whatsapp-Verlauf strafrechtlich relevante Inhalte festgestellt. So hatte der Jugendliche strafrechtlich relevante Bilder und Videos im Internet verbreitet. Aufgrund des Inhalts wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Volksverhetzung eingeleitet. Gegen drei...

  • Memmingen
  • 22.07.19
Polizeieinsatz (Symbolbild)
2.162×

Ermittlungen
Hakenkreuze und Waffen-Attrappen: Hinweis führt Polizei zu jugendlichem Neonazi (17) in Tussenhausen

Verbotene Motive und eindeutige Kleidung: Durch einen Hinweis hat die Polizei am Donnerstagabend einen jugendlichen Neonazi durchsucht. Laut Information der Polizei soll der junge Mann gemeinsam mit einem Freund in einer Gartenhütte gesessen sein. Beide trugen wohl T-Shirts mit Schlüsselbegriffen aus der rechten Szene und verbotene Motiven. Die durch den Hinweis verständigten Polizisten fanden in der Gartenhütte niemanden mehr vor, konnten jedoch Bewohner des zugehörigen Anwesens antreffen. Im...

  • Tussenhausen
  • 21.06.19
„Blut muss fließen“ lautet der Titel einer Dokumentation über Rechtsradikale in Deutschland. Der Film wurde jetzt im kleinen Saal der Stadthalle gezeigt. Anschließend berichteten Kenner der Szene über rechte Umtriebe in unserer Region.
333×

Aufklärung
Extremismus Experten berichten in der Memminger Stadthalle über Neonazi-Szene im Allgäu

Ihre tätowierten Oberkörper sind bunt, ihre Gesinnung dagegen ist braun: Neonazis und deren Machenschaften in der Region standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung im kleinen Saal der Memminger Stadthalle. Die Macher der Internet-Plattform „Allgäu rechtsaußen – Was machen Nazis hier?!“ bezeichneten das Allgäu als einen „Hotspot“ der Neonazi-Szene in Schwaben. In den vergangenen zehn Jahren fanden laut Norbert Kelpp von der Plattform hier immer wieder Rechtsrock-Konzerte statt. Seit Anfang der...

  • Memmingen
  • 29.11.18
Schlägerei nach Hitlergruß in Memmingen
3.021×

Körperverletzung
Provokation durch Hitlergruß: Schlägerei vor Memminger Diskothek

Am Samstag, den 15.09.2018 gegen 04.30 Uhr, kam es in Memmingen vor einer Diskothek in der Allgäuer Straße zu einer Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten. Hierbei wurden mehrere Personen leicht verletzt. Alle Beteiligten waren deutlich alkoholisiert. Soweit bisher bekannt, war der Anlass der Auseinandersetzung, dass ein 25-jähriger Mann unmittelbar zuvor mehrmals provokant den Hitlergruß gezeigt hatte. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet. Die Ermittlungen wurden von der Polizei Memmingen...

  • Memmingen
  • 15.09.18
Rechtsradikales Konzert in Memmingerberg verboten
4.145×

Veranstaltungsverbot
Memmingerberg verbietet rechtsradikales Konzert "Angry, Live and Loud 2": Konzert fand im Landkreis Ravensburg statt

Die Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg hat am Samstag per öffentlicher Bekanntmachung eine rechtsradikale Musikveranstaltung verboten. Die Polizei hat daraufhin den ganzen Tag über im Bereich Memmingerberg kontrolliert und überwacht, auch mithilfe eines Polizeihubschraubers. Keine Chance für die Veranstalter, trotz Verbot das Festzelt aufzustellen. Daraufhin hat das Konzert laut Polizei auf einem Privatgrundstück im östlichen Landkreis Ravensburg stattgefunden. Laut dem Portal "Allgäu...

  • Memmingen
  • 14.07.18
Landgericht Kempten
1.529×

Rechtsextremismus
Mitglied der Unterallgäuer Band „Faustrecht“ klagt gegen Blogger und Journalisten

Darf ein Internet-Blogger öffentlich behaupten, die Unterallgäuer Band „Faustrecht“ sei ein Neonazi-Urgestein aus dem Allgäu und „besingt Rassenkrieg und Nationalismus“? Mit dieser Frage hatte sich am Montag eine Zivilkammer des Kemptener Landgerichts zu beschäftigen. Geklagt hatte der Gründer der Unterallgäuer Band auf Unterlassung. Die Sitzung fand unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen statt, die eventuell erwarteten Prozessbeobachter aus dem extremistischen Spektrum blieben aber aus....

  • Memmingen
  • 10.07.18
90×

Kontrolle
Veranstaltung von rechtsradikalem Club Voice of Anger in Memmingen von Polizei überwacht

Am Samstag Abend des 12.11.2016 trafen sich 40 - 50 Personen von 'Voice of Anger' und deren Umfeld (rechtsgerichtete Szene) in Memmingen - Ortsteil Hart. Die Polizei Memmingen führte mit Unterstützung der Bayer. Bereitschaftspolizei Kontrollen durch. Das Treffen lief weitestgehend ohne Außenwirkung ab. Dabei wurden keine Straftaten oder sonstige besondere Vorkommnisse festgestellt.

  • Memmingen
  • 14.11.16
101×

Prozessauftakt
Volksverhetzende CDs verkauft? Betreiber eines rechten Online-Versands aus Wolfertschwenden vor Gericht

Anklage dauert knapp drei Stunden Wegen Volksverhetzung und weiterer Vergehen muss sich ein 33-jähriger Unterallgäuer jetzt vor dem Memminger Amtsgericht verantworten. Der Angeklagte betreibt in Wolfertschwenden (Unterallgäu) einen Versandhandel für rechte Musik und Kleidung mit dem Namen 'Oldschool Records'. Ihm wird vorgeworfen, mehrere hundert Tonträger mit verbotenen Inhalten verbreitet zu haben. Zudem wird ihm der Besitz eines Elektroschockers angelastet. Mehr als 200 Seiten umfasst die...

  • Memmingen
  • 09.09.16
108×

Einspruch
Rechtsradikale Skinheads planen Klubhaus in Kleingartenanlage in Memmingen

Die rechtsextreme Skinhead-Kameradschaft 'Voice of Anger' hat offenbar einen neuen Treffpunkt in Memmingen im Visier. Dabei handelt es sich um eine ehemalige Gaststätte in einer Kleingartenanlage im Stadtteil Hart. Mitglieder der Gruppe haben sich dort bereits getroffen. Indes hat die Stadt Memmingen – der das Grundstück, aber nicht das ehemalige Gaststättengebäude gehört – Einspruch gegen den Verkauf des Holzhauses an die Skinheads erhoben. Ob dieser rechtens ist, muss nun das...

  • Memmingen
  • 14.07.16
87×

Hakenkreuz
Rechtsradikale Kennzeichen auf dem Auto: Untersuchungshaftbefehl gegen Wohnsitzlosen in Egg a.d. Günz erlassen

Am Dienstagmorgen, 05.07.2016, konnte in einem Bach in Egg a. d. Günz ein Pkw aufgefunden werden, in der eine Person schlief. Auf das Fahrzeugdach waren ein großes Hakenkreuz und die Zahl 88 aufgesprüht. Auf Fahrer-bzw. Beifahrerseite waren die Worte 'White Power' angebracht, auf der Motorhaube prangte der Schriftzug A.C.A.B. An dem Pkw waren Kurzzeitkennzeichen angebracht, welche mit Hilfe eines schwarzen Filzstiftes so verändert wurden, dass ein Ablaufdatum aus dem Jahr 2013 zu erkennen war....

  • Memmingen
  • 06.07.16
71×

Npd
Rechte treffen sich in Tussenhausen

Steckt NPD hinter Zusammenkunft? 80 Sympathisanten der rechten Szene haben sich am Volkstrauertag im Markt Tussenhausen getroffen. Am dortigen Kriegerdenkmal legten die Männer zur Erinnerung an die Opfer der Kriege einen Kranz nieder. Beobachtet wurden sie dabei von Polizeikräften. Wie berichtet fuhren die Sympathisanten per Autokorso von Mindelheim weiter zu dem Kriegerdenkmal. Den genauen Ort wollte die Polizei zunächst nicht nennen. Nach Darstellung des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in...

  • Tussenhausen
  • 22.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ