Rechtsanwalt

Beiträge zum Thema Rechtsanwalt

Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
2.249×

Es ging um über 2.000 Euro
Telefonbetrüger gibt sich als Rechtsanwalt aus - Pfrontener (39) reagiert richtig

Bereits vor zwei Wochen erhielt ein 39-jähriger Mann einen dubiosen Anruf eines angeblichen Rechtsanwalts. Dieser gab an, dass er noch eine Rechnung in Höhe von 2.300 Euro offen hätte, welche schnellstmöglich bezahlt werden müsse, da ansonsten hohe Gebühren fällig sein. Dem Angerufenen kam die Vorgehensweise bereits verdächtig vor und forderte alle Unterlagen schriftlich an. Im Laufe der folgenden Tagen wurde er immer wieder vertröstet und der Rechtsanwalt versuchte ihn weiter telefonisch zur...

  • Pfronten
  • 08.04.21
Polizei (Symbolbild)
1.542× 1

Falscher Rechtsanwalt
Lindauer Polizei verhindert Geldübergabe an Betrüger

Ein falscher Rechtsanwalt forderte von einer Frau Geld in niedrigen vierstelligen Bereich. Per Einschreiben sollte das Geld an die Betrüger gesandt werden. Der aktuelle FallDie Kriminalpolizei Lindau erlangte am Donnerstag Kenntnis über einen Betrugsversuch eines falschen Rechtsanwalts zum Nachteil einer 85-Jährigen. Wie die Geschädigte angab, hatte sie am Vormittag mehrere Anrufe eines unbekannten Täter erhalten, der sich als Rechtsanwalt ausgab und sie mit der Behauptung konfrontierte, dass...

  • Lindau
  • 12.03.21
Unbekannte haben einen Memminger um 1.750 Euro betrogen (Symbolbild).
3.402×

Vermeintlicher Lottogewinn
Täter betrügen Memminger (26) um 1.750 Euro

Unbekannte Täter haben einen 26-Jährigen aus Memmingen um 1.750 Euro betrogen. Sie spielten ihm einen vermeintlichen Lottogewinn vor, berichtet die Polizei in einer Mitteilung.  Demnach gab sich ein Mittäter bereits Ende Mai am Telefon als Stuttgarter Staatsanwaltschaft aus. Er forderte den Memminger auf, 950 Euro für eine angebliche Mitgliedschaft bei einer Lotterie auf ein Konto im Ausland zu überweisen. Andernfalls müssten die Forderungen mit wesentlich höheren Gebühren über einen Anwalt...

  • Legau
  • 19.06.20
Archivfoto:Anwohner sowie der Bauernverband kritisieren, dass durch die Agrarschau zu viel landwirtschaftliche Fläche verloren gehe.
2.979×

Flächenverbrauch
Petition von Anwohnern: Agrarschau in Dietmannsried nun Thema in München

Zweimal hat die Landwirtschaftsmesse „Agrarschau“ in Dietmannsried bisher stattgefunden. Sie scheint ein voller Erfolg zu sein, die Gemeindeverwaltung erstellt derzeit einen Bebauungsplan, damit die Zukunft der Veranstaltung baurechtlich gesichert ist. Allerdings: Nicht alle freuen sich über die Messe auf der grünen Wiese. Anwohner haben sich mit ihrer Kritik mittlerweile mit Erfolg an den Landtag gewandt. In einer Petition forderten sie, dass die mit Schotter auf der Wiese angelegten Wege...

  • Dietmannsried
  • 27.06.19
Alexander Hold im großen „Experten“-Interview: Der Jurist spricht über Paragraphen, analytisches Denken, über das tägliche Leben, Gemeinschaftssinn und seinen Job beim Fernsehen. Und er glaubt:  „Die Judikative ist eine wichtige Säule unseres Rechtsstaats – auf mindestens gleicher Ebene mit Exekutive und Legislative.“
4.268× 5 Bilder

Alexander Hold
Im Dienst der Gerechtigkeit

Alexander Hold im großen „Experten“-Interview: Der Jurist spricht über Paragraphen, analytisches Denken, über das tägliche Leben, Gemeinschaftssinn und seinen Job beim Fernsehen. Und er glaubt: „Die Judikative ist eine wichtige Säule unseres Rechtsstaats – auf mindestens gleicher Ebene mit Exekutive und Legislative.“ Stillstand, bekennt Alexander Hold, mag er nicht. Der sei für ihn gleichbedeutend mit Langeweile. Die kann der Jurist aus dem Allgäu ebenso wenig leiden. Na ja, und wenn man die...

  • Kempten
  • 06.08.18
91×

Warnung
Betrug durch angeblichen Notar im Allgäu: Opfer überweist über 3.000 Euro

Nicht nur angebliche Polizisten, sondern auch angebliche Notare, Richter und Rechtsanwälte treiben derzeit verstärkt ihre Betrügereien im Allgäu. Am Donnerstag, dem 01.09.2016, meldete sich ein vermeintlicher Notar telefonisch bei einer 86-jährigen Frau aus Neugablonz und bat um die Mithilfe zur Festnahme einer Betrügerbande. Als Belohnung für die Mithilfe wurden der Frau 20.000 Euro Bargeld versprochen. Zu diesem Zweck sollte sie mit dem Taxi nach Mindelheim fahren und über einen Bezahldienst...

  • Kaufbeuren
  • 05.09.16
89×

Unverhältnismäßig?
Mit Kind gebettelt: Frau aus Rumänien muss in Vorarlberg 38.000 Euro Strafe zahlen

Eine Frau aus Rumänien soll nach einem Bericht des Österreichischen Rundfunks (ORF) in Vorarlberg Verwaltungsstrafen in Höhe von 38.000 Euro bezahlen, weil sie immer wieder beim Betteln mit ihrem Kind erwischt wurde. Rechtsanwalt Anton Schäfer hält das für rechtswidrig: 'Es weiß auch jeder Beamte, und jeder Politiker, dass solche Strafen mit 450 Euro pro Anlassfall rechtswidrig sind.' Verwaltungsstrafen müssten dem Einkommen entsprechen und der Schuld angemessen sein. Menschen, die 200 Euro pro...

  • Kempten
  • 23.08.16
807×

Prozess wegen Untreue
Verstorbene hinterlässt Vermögen an notleidende Kinder: Ostallgäuer Anwalt veruntreut davon 197.000 Euro

Wegen Untreue in drei Fällen ist ein Ostallgäuer Rechtsanwalt vom Kaufbeurer Schöffengericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Er hatte Ende 2013 als Testamentsvollstrecker einer vermögenden Bekannten aus deren Nachlass 197.000 Euro abgezweigt – unter anderem für die Renovierung seiner Kanzlei und den Ausgleich seines überzogenen Girokontos. 'Besonders verwerflich' war aus Sicht von Staatsanwalt Claus Amann und des Gerichts, dass es sich bei den...

  • Kempten
  • 27.04.16
43×

Sommer
Marktoberdorfer Rechtsanwalt gibt Tipps, wie Grillpartys und Gartenfeste nicht im Nachbarschaftsstreit enden

Auch bei der Gartenarbeit ist Rücksicht geboten Ein qualmender Grill, ein dröhnender Rasenmäher oder herumtobende Kinder im Garten: Während der warmen Jahreszeit werden die Beziehungen unter Nachbarn häufig auf die Probe gestellt. Im schlimmsten Fall enden Nachbarschaftsstreitigkeiten vor Gericht. Damit am Gartenzaun erst gar keine Schlechtwetterfront aufzieht und man das sonnige Sommerwetter voll und ganz genießen kann, sollte man einige Regeln beachten. Grillen: Für das Grillen im Garten oder...

  • Marktoberdorf
  • 02.06.15
27×

Gewinnversprechen
Betrügerische Briefe in Buchloe im Umlauf

Anscheinend kursieren derzeit wieder Briefe eines angeblichen Notariats mit Rechtsanwaltskanzlei aus Berlin, in denen dem Empfänger ein Verlosungsgewinn von 65.000 Euro angekündigt wird. Vor Übergabe des Gewinns soll der Empfänger jedoch Gebühren in Höhe von 3.250 Euro bezahlen. Die angebliche Kanzlei ist natürlich nicht existent, genauso wenig wie der versprochene Gewinn. Wenn man die angegebene Telefonnummer mit Berliner Vorwahl (030) anruft, gelangt man an ein Callcenter in der Türkei, von...

  • Buchloe
  • 29.11.14

Jura
Rechtsanwälte - Ihre Partner in Rechtsfragen

Ein Beschuldigter ist heute nicht mehr bloßes Subjekt des gegen ihn geführten Ermittlungs- bzw. Strafverfahrens. Vielmehr sind die Rechte eines Beschuldigten bzw. Angeklagten in der Strafprozessordnung und in der europäischen Menschenrechtskonvention mannigfaltig ausgestaltet. Rechtsanwälte - Ihre Partner in Rechtsfragen So sind an dieser Stelle das Recht des Beschuldigten, zu schweigen, sein Recht, sich jederzeit der Hilfe eines Anwalts zu bedienen und dessen Recht auf Akteneinsicht...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.03.14
68×

Internet
Mann (75) aus dem Unterallgäu wird Opfer von Sex-Abzocke im Internet

'Diese Sauerei habe ich ganz am Anfang gekriegt', sagt der 75-Jährige und zieht kopfschüttelnd das vierseitige Schreiben aus der Klarsichthülle. Der Brief datiert vom 31. August 2010 und wurde von einer Rechtsanwaltskanzlei aus Augsburg verschickt. Darin wird der Mann, der in seiner Heimatgemeinde im Unterallgäu als unbescholtener Bürger gilt, aufgefordert, 820 Euro an eine Firma in Wuppertal zu bezahlen. Die Begründung liest sich juristisch trocken wie folgt: 'Unerlaubte Verwertung...

  • Kempten
  • 20.01.14
26×

Betrug
Warnung vor Online-Betrug durch angebliche Rechtsanwalts E-Mails

Eine 33-jährige aus Jengen hat festgestellt, dass über ihren E-Mail-Account von einem Unbekannten unzählige Mails versandt wurden. Der Unbekannte gibt sich als Rechtsanwaltskanzlei aus und verschickte Abmahnungen wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung durch das Streamen von Videos auf der Plattform Redtube. Wie der Unbekannte den Account der Jengenerin geknackt hat, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Anwaltskanzleien keine...

  • Buchloe
  • 17.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ