Radweg

Beiträge zum Thema Radweg

Winter 1954: Eine Dampflokomotive der Baureihe 86 der Deutschen Reichsbahn hat das Isny-Bähnle mit zahlreichen Skifahrern an Bord ins schneereiche Buchenberg gezogen. Glaubt man den Geschichten rund um das Bähnle, konnte der Lokführer in der Buchenberger Bahnhofswirtschaft über Pfeifsignale Bier für die Bediensteten bestellen.
 2.397×

Entwurf
Isny-Bähnle: Wiggensbacher Bürgermeister schlägt Themenpfad entlang der Trasse vor

Vor fast 35 Jahren, am 29. September 1984, fuhr das Isny-Bähnle zum letzten Mal. Heute verläuft entlang der Trasse ein Geh- und Radweg. Die alten Stationshäuschen erinnern mancherorts noch an die Vergangenheit. „Ich habe es unendlich schade gefunden, dass die heutige Generation nichts mehr davon weiß“, sagt Thomas Eigstler, Bürgermeister von Wiggensbach. Er hatte die Idee, entlang des Geh- und Radweges einen Themenpfad über die Bahngeschichte zu installieren. Das Isny-Bähnle sei „wie ein...

  • Wiggensbach
  • 23.04.19
 42×

Vier Sterne
Offizielle Eröffnung des 146 Kilometer langen Illerradwegs zwischen Oberstdorf und Ulm am Vatertag

ADFC hat die Strecke vom Illerursprung bis Ulm zertifiziert Die Zweiradprofis vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) haben genau hingeschaut und schließlich vier von fünf möglichen Sternen vergeben: für den Iller-Radweg, der über 146 Kilometer von Oberstdorf nach Ulm führt. Unter der Projektleitung der Allgäu GmbH war der Weg in den vergangenen beiden Jahren auf Vordermann gebracht worden. Dabei ging es vor allem um die einheitliche Beschilderung, die Infrastruktur und die...

  • Kempten
  • 04.05.16
 29×

Freizeit
Zwei Allgäuer Radwege auf der Tourismusmesse ITB in Berlin ausgezeichnet

Das Allgäu ist nicht nur eine Wander-, sondern auch eine Radelregion. Jedes Jahr zieht es dort zahllose Urlauber wie auch Einheimische mit dem Fahrrad ins Freie. Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) wird am Donnerstag auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin gleich zwei Radregionen im Allgäu auszeichnen. Zum einen den 146 Kilometer langen Illerradweg, der in Oberstdorf beginnt und – über das Allgäu hinaus gehend – in Ulm endet. Klaus Holetschek, Vorsitzender...

  • Kempten
  • 10.03.16
 60×

Tourismus
Von Überlingen nach Bad Wörishofen: Beschilderung der Radl-Route entlang der Schwäbischen Bäderstraße komplett

Von Bad Wörishofen und Bad Grönenbach über Bad Wurzach, Bad Waldsee, Aulendorf, Bad Schussenried, Bad Buchau und Bad Saulgau bis nach Überlingen führt die Schwäbische Bäderstraße. Ab sofort verbindet diese Orte zwischen Bodensee, Oberschwaben und Allgäu auch ein durchgängig beschilderter Bäderradweg. Ein weißes Fahrrad neben dem Kirchturm- und das Wellen-Logo der Schwäbischen Bäderstraße auf blauem Grund weist an 175 Knotenpunkten künftig den 250 Kilometer langen Weg von Überlingen nach Bad...

  • Altusried
  • 02.07.15
 27×

Tourismus
An sieben Stationen entlang der Radrunde Allgäu gibt’s Dialekte zu hören

Die 'Radrunde Allgäu' - der grenzüberschreitende, 450 Kilometer lange Fernradweg durch die Region - geht ins dritte Jahr. Nun sind alle Informationstafeln aufgestellt, Ruhebänke und Rastplätze angelegt. Und jetzt können sich Radler sogar akustisch auf das Allgäu einstellen: Auf sieben Tafeln finden sich QR-Codes, über die man den typischen örtlichen Dialekt anhören kann. Denn einen einzigen Dialekt gibt es im Allgäu nicht, stattdessen viele prägnante. So spricht der Westallgäuer in Scheidegg...

  • Kempten
  • 10.04.15
 42×

Tourismus
Iller-Radweg soll besser beschildert und vermarktet werden

Beim Projekt fur die Strecke Ulm – Oberstdorf ziehen alle an einem Strang Der rund 140 Kilometer lange Iller-Radweg von Ulm bis Oberstdorf soll besser ausgeschildert und touristisch vermarktet werden. Gestern wurde das Projekt 'Flussraum Iller - Illerradweg' offiziell im Unterallgäuer Illerbeuren vorgestellt. Insgesamt stehen 143.000 Euro zur Verfügung, davon 81.000 Euro aus dem Leader-Programm der EU. Den Förderbescheid überreichte der Kemptener Leader-Manager Ethelbert Babl gestern an den...

  • Memmingen
  • 07.12.13
 22×

Tourismus
Radwege im Allgäu locken mehr Touristen an

Auf ausgezeichneten Radwegen lässt es sich ab sofort durch das Allgäu radeln. Mit der Vier-Sterne zertifizierten Radrunde Allgäu erhofft sich Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH, mehr Radtouristen in der Region. Die 450 Kilometer lange Radrunde Allgäu führt unter anderem durch die Landkreise Lindau Ost-, Unter- und Oberallgäu und passiert auch das benachbarte Tirol.

  • Lindau
  • 10.10.13
 50×

Eröffnungstour
Allgäuer Politiker eröffnen größtes Radwege-Netz in Deutschland

Politiker strampeln entlang neuer, einheitlicher Beschilderung 1745 Kilometer ausgeschilderte Radwege gibt es seit Kurzem in den Landkreisen Lindau und Oberallgäu sowie der Stadt Kempten. Anlass für die Landräte Elmar Stegmann und Gebhard Kaiser sowie Oberbürgermeister Ulrich Netzer, selbst in die Pedale zu treten und das Projekt offiziell zu eröffnen: Von Stiefenhofen ging es nach Oberstaufen und zurück. Rund 50 weitere Personen schlossen sich an. Insgesamt 37 Rundtouren von leicht bis...

  • Kaufbeuren
  • 29.05.12
 19×

- Leader-projekte
Förderbehörde genehmigt zwei neue Projekte im Ostallgäu

Zwei neue Projekte hat die Förderbehörde für die Leader-Mittel der EU im Ostallgäu genehmigt. Eines ist der Themenradweg 'Sachsenrieder Bähnle', der sich an der ehemaligen Bahnstrecke Kaufbeuren-Schongau orientiert. Das zweite bewilligte Projekt, die 'Gesundheitstouristische Perlenkette – Notburgaquelle in Bad Faulenbach', will die Kneippsche Therapie erlebbar machen.

  • Kempten
  • 26.05.12
 21×

Unfälle
Toter Winkel kann tödlich sein - Radler werden oft übersehen

Experte: Radstreifen auf Fahrbahn besser als Radweg «Nur Blechschäden gibts bei Radfahrern nicht», sagt Roland Huhn, Rechtsreferent des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club). Das Risiko eines Radlers bei einem Unfall schwer verletzt oder getötet zu werden, ist weit höher als das anderer Verkehrsteilnehmer. Erst vor wenigen Tagen wurde ein 17-jährige Radfahrerin in Kempten von einem Lkw überrollt und getötet. Deutschlandweit kamen 2009 laut ADFC 76000 Radfahrer bei Unfällen zu Schaden, 462...

  • Kempten
  • 22.06.11

Allgäu
Wegweiser für Radler erhalten gleiche Optik

Radeln ist gesund, spart Geld und schützt die Umwelt. Die Folge: Einheimische wie Urlauber schwingen sich zunehmend auf den Drahtesel und «der Bau von Radwegen nimmt einen immer höheren Stellenwert in der bayerischen Verkehrspolitik ein», sagt Bruno Fischle, Leiter des Staatlichen Bauamtes in Kempten. Doch der Streckenausbau allein genügt nicht. Damit auch jeder den richtigen (Rad-)weg findet, muss zudem eine übersichtliche und einheitliche Beschilderung ähnlich der im Straßenverkehr her. Und...

  • Kempten
  • 15.04.10
 18×

Allgäu
Freie Bahn für Geh- und Radwege

Der Bau von Geh- und Radwegen hat im Allgäu in den vergangenen fünf Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen, sagt Bruno Fischle. Und der Leiter des Staatlichen Bauamtes Kempten weiß auch warum: Ein gut ausgebautes Geh- und Radwegenetz soll helfen, die Nutzung umweltfreundlicher Verkehrsmittel und den sanften (Rad-)Tourismus zu fördern. Zudem sei Radeln gesund und habe einen hohen Freizeitwert.

  • Kempten
  • 21.04.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ