Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Prozess

Beiträge zum Thema Prozess

Gericht (Symbolbild)
8.425× 1

Urteil in Kempten
Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern: Mann (37) muss 6 Jahre ins Gefängnis

Weil er zwei Kinder (8 und 11 Jahre alt) sexuell missbraucht hat, muss ein 37-jähriger Syrer jetzt ins Gefängnis. Das Landgericht Kempten hat den Mann am Donnerstag wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in sieben Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 6 Jahren verurteilt. Mit dem Geschlechtsteil eingedrungenBis zu seiner Festnahme hat der Täter in einer Asylbewerberunterkunft in Marktoberdorf gelebt. Zwischen Sommer 2019 und Frühjahr 2020 hat er nach Überzeugung des Gerichts...

  • Kempten
  • 26.02.21
Der Verurteilte (Mitte) schwieg während des gesamten Prozesses.
10.340× 2 Bilder

Ehefrau im Bus bei Obergünzburg "niedergemetzelt"
"Es war eine öffentliche Hinrichtung": Lebenslänglich für Mörder (38)

Vor Schulkindern und ihrer Freundin hat ein 38-Jähriger im vergangenen Juli seine 27-jährige Frau in einem Linienbus in Obergünzburg mit mindestens elf Messerstichen ermordet, mehrere Rippen wurden durchtrennt. Deshalb stand der 38-Jährige vor dem Landgericht Kempten. Am dritten Prozesstag fiel das Urteil. Der 38-Jährige wurde des Mordes mit besonderer Schwere der Schuld schuldig gesprochen und zu einer lebenslangen Haft verurteilt. Der Richter bezeichnete die Tat als "öffentliche Hinrichtung"...

  • Obergünzburg
  • 03.02.21
Ein 38-Jähriger stand am Dienstag vor dem Landgericht Kempten. Er soll seine Ex-Frau ermordet haben. (Symbolbild)
3.171× 2 2 Bilder

Prozessauftakt
Mann (38) soll seine Ex-Frau im Bus ermordet haben: Vor Gericht schweigt er

Er soll seine Ex-Frau in einem Linienbus mit mehreren Messerstichen getötet haben - vor den Augen mehrerer Kinder und Jugendlicher. Die Tat geschah am 6. Juli 2020 an der Ortsgrenze von Obergünzburg. Jetzt steht der 38-jährige Angeklagte vor dem Landgericht Kempten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, seine Ex-Frau heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben. Angeklagter soll von hinten auf Oper eingestochen habenDer 38-Jährige, der als Asylbewerber aus Afghanistan nach...

  • Kempten
  • 26.01.21
Polizeieinsatz nach einem Gewaltdelikt bei Obergünzburg.
8.072× 1 Video

Unfassbare Tat
Mord im Bus in Obergünzburg: Prozess gegen den Täter beginnt

Die ganze Region war erschüttert, als am 06. Juli letztes Jahr ein Mann (37) seine Exfrau (27) in einem Linienbus mit mehreren Messerstichen erstochen hat. Die Tat geschah an der Ortsgrenze von Obergünzburg. Am Dienstag beginnt am Kemptener Landgericht der Prozess gegen den Mann. Unfassbare Tat vor den Augen von KindernBereits Monate zuvor soll der Mann gegenüber seiner getrennt lebenden Exfrau gewalttätig gewesen sein. Gemeinsam hatten sie vier Kinder. An diesem verhängnisvollen Montag...

  • Kempten
  • 26.01.21
Das Urteil am Landgericht Kempten ist gefallen.
5.514× 4 Video 7 Bilder

Mord-Prozess in Kempten
Lebenslange Haftstrafe für den 29-jährigen Angeklagten

Wegen gemeinschaftlichen Mordes in Tateinheit mit schwerem Raub mit Todesfolge hat das Landgericht Kempten am Donnerstag, dem 03. Dezember den 29-jährigen Angeklagten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Tat war laut Kammer "Heimtücke pur". Der Angeklagte soll das Opfer in seiner Wohnung durch Gewalt zu Boden gebracht, ihn gefesselt und geknebelt haben. Der 29-Jährige verließ schließlich die Wohnung mit dem Bargeld im Wert von 3.500 Euro. Das nicht bewegungsfähige Opfer...

  • Kempten
  • 03.12.20
Der Angeklagte beteuerte am Mittwoch vor Gericht seine Unschuld.
4.188×

"Er hat mich ausgenutzt"
Mord-Prozess in Kempten: Angeklagter (29) beteuert seine Unschuld

Der Mord-Prozess, bei dem ein 29-Jähriger einen Mann geknebelt, gefesselt und ausgeraubt haben soll, ist am Mittwoch am Landgericht Kempten weitergeführt worden. Das Opfer war erstickt. Das Gericht will am Donnerstag das Urteil verkünden. Staatsanwaltschaft fordert lebenslänglich Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslänglich für den Hauptangeklagten: "Verurteilung wegen Mordes in Tateinheit mit Raub mit Todesfolge und eine lebenslange Haftstrafe sowie die Feststellung der besonderen Schwere der...

  • Kempten
  • 03.12.20
Ein 29-Jähriger musste sich am Montag vor dem Landgericht Kempten verantworten.
5.025× 5 Bilder

Gefesselt, geknebelt und ausgeraubt
Mehrtägiger Mord-Prozess: Mann (29) in Kempten vor Gericht

Vor dem Landgericht Kempten muss sich seit Montag ein 29-jähriger Mann verantworten. Er wird beschuldigt, in Kaufbeuren einen schwerkranken, erblindeten 50-Jährigen gefesselt und geknebelt zu haben, um ihn zu berauben. Der Geschädigte erstickte schließlich. Die Anklage lautet: "Gemeinschaftlicher Mord in Tateinheit mit schwerem Raub mit Todesfolge". Vermeintlicher Mittäter begeht SuizidUngeklärt ist die Rolle eines Mittäters. Laut dem Angeklagten hat dieser Mittäter das Vorgehen im März...

  • Kempten
  • 01.12.20
Urteil wegen minderen schweren Falls des Totschlags (Symbolbild).
3.136× 2

Frau stirbt nach Messerstich
Totschlags-Prozess in Kempten: Angeklagter (36) zu acht Jahren Freiheitsstrafe verurteilt

Am Landgericht Kempten ist am Dienstag, den 10. November ein 36-jähriger Mann wegen minder schweren Falls des Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Ehefrau des Angeklagten verblutetDer Angeklagte soll seine Ehefrau am 08. März 2020 in einem Hotel in Lindau so schwer verletzt haben, dass diese so viel Blut verlor, dass sie kurz darauf verstarb. Der Mann hat zugegeben, das Messer auf seine Frau geworfen zu haben. Die Kammer glaubte das nicht, sondern ging aufgrund...

  • Kempten
  • 11.11.20
Neun Patienten erlitten Verletzungen, weil der Augenarzt trotz eingeschränkter Feinmotorik Grauer Star- Operationen durchgeführt hatte (Symbolbild).
7.220× 1

Prozess in Kempten
Bewährungsstrafe: Augenarzt operiert trotz Schlaganfall

Die Berufungskammer des Landgerichts Kempten hat einen Augenarzt aus Kempten wegen fahrlässiger Körperverletzung in neun Fällen zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Arzt hatte nach einem Schlaganfall mehrere Patienten operiert, obwohl seine Feinmotorik eingeschränkt war, teilt das Landgericht Kempten mit.  Patienten erlitten körperliche SchädenWie das Landgericht weiter mitteilt, führte der Angeklagte von 2011 bis 2015 neun Operationen durch. Die Patienten...

  • Kempten
  • 09.10.20
Prozess (Symbolbild).
1.772×

Tochter leidet noch heute
Messerattacke auf Lebensgefährten: Frau (40) bekommt Bewährung

Das Schöffengericht Sonthofen hat eine 40-jährige Oberallgäuerin wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe von 16 Monaten verurteilt. Außerdem muss die Frau 1.200 Euro an den Kinderschutzbund zahlen. Darüber berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Im Dezember 2019 hatte die 40-Jährige nach einem Beziehungsstreit ihren Lebensgefährten mit einem Messer attackiert. Die Frau griff ihren Partner von hinten mit einem Messer an und verletzte ihn dabei am Kopf und an der Schulter....

  • Kempten
  • 17.07.20
Gericht (Symbolbild).
4.245×

Landgericht Kempten
Sohn ersticht Mutter: drei Jahre und sechs Monate Haft

Am Dienstag hat das Kemptener Landgericht einen 33-jährigen Mann zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Rechtskräftig ist das Urteil aber noch nicht. Darüber berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Demnach hatte der Mann im vergangenen Jahr seine 54-jährige Mutter mit mehreren Messerstichen getötet. Während des Prozess wurde deutlich, dass der Angeklagte eine dramatische Kindheit im Haushalt seiner alkoholkranken Mutter erlebte. Häufig war es zu Streits gekommen....

  • Kempten
  • 15.07.20
Im Prozess am Dienstag im Landgericht Kempten ging es um einen Mann, der seine Mutter erstochen hat (Symbolbild).
3.413×

Prozess im Landgericht
Mit Küchenmesser: Sohn (33) hat Mutter (54) in Kempten erstochen

In einem Prozess im Kemptener Landgericht ging es am Dienstag um einen 33-jährigen Mann, der im November vergangenen Jahres seine 54-jährige Mutter in Kempten getötet hat. Mit einem Messer stach er ihr ins Gesicht und in den Oberkörper. Jetzt sagte der Verurteilte laut Allgäuer Zeitung, er habe die Tat sehr bereut.  Demnach griff der Angeklagte nach einem Streit zu einem Küchenmesser. Ein Messerstich durchbohrte den Herzbeutel, die Herzkammer und die Lungenschlagader der Mutter. Zwar alarmierte...

  • Kempten
  • 08.07.20
Gericht (Symbolbild).
5.940×

37 mal vor Gericht
Amtsgericht Kempten verurteilt Rentner (74) zu drei Monaten Haft

Das Amtsgericht Kempten hat einen 74-jährigen Rentner wegen Diebstahls zu drei Monaten Haft verurteilt. Der Mann hatte im Dezember versucht, drei Paar Schnürsenkel und zwei Kopfhörer in Immenstadt zu klauen. Weil der Mann bereits 37 mal vor Gericht stand, wurde die Strafe nicht auf Bewährung ausgesetzt. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ).  Demnach fand die Polizei in der Wohnung des 74-Jährigen ein ganzes Lager an neuwertigen Artikeln. Die Ermittler konnten die gefundenen Waren aber keiner...

  • Kempten
  • 25.06.20
Das Amtsgericht Kempten hat einen 22-Jährigen zu zehn Monaten Haft verurteilt (Symbolbild).
3.083×

Haftstrafe
Trotz Fahrverbot mehrmals am Steuer: Amtsgericht Kempten verurteilt Oberallgäuer (22)

Das Amtsgericht Kempten hat einen 22-Jährigen zu zehn Monaten Gefängnisstrafe verurteilt. Der junge Oberallgäuer ist trotz Fahrverbot mehrfach Auto gefahren. In einem Fall flüchtete er vor der Polizei, in einem anderen hatte er eine Schreckschusswaffe bei sich, für die er keine Erlaubnis hatte. Das berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Donnerstagsausgabe. Demnach ist der junge Mann der Polizei und Justiz wegen Betrug, Unfallflucht und Körperverletzung schon länger bekannt. Die nun...

  • Kempten
  • 18.06.20
Das Amtsgericht Kempten hat einen 26-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt (Symbolbild).
6.255× 1

Prozess
Kinderpornos verschickt und Neffen (11) geküsst: Amtsgericht Kempten verurteilt 26-Jährigen

Das Amtsgericht Kempten hat einen 26-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt. Der Mann soll im Herbst 2019 über ein eigens erstelltes Netzwerk Kinderpornos verschickt und später seinen elfjährigen Neffen geküsst haben. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe. Demnach hat sich der Angeklagte vor Beginn des Gerichtsverfahren in Therapie gegeben, was ihm strafmildernd zugute kam. Neben der Bewährungsstrafe muss er 3.000 Euro an den...

  • Kempten
  • 16.06.20
Der Steuerberater wurde freigesprochen (Symbolbild).
4.470×

Schwarzarbeit
Steuerberater in Sonthofen freigesprochen: Abrechnungs-Trick nicht nachweisbar

Das Amtsgericht Sonthofen hat einen Oberallgäuer Steuerberater aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Ihm wurde vorgeworfen, unerlaubt getrickst und damit einem Forstunternehmer zu mehr Einnahmen verholfen zu haben, teilt die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Samstagsausgabe mit. Konkret ging es um die Abrechnung von Arbeiten mit privaten Motorsägen. Das Gericht konnte den Steuerberater weder Anstiftung noch Beihilfe nachweisen.  Mehr über das Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer...

  • Kempten
  • 13.06.20
Gericht (Symbolbild).
2.985× 3

Amtsgericht Kempten
Nach Faschingsball-Attacke mit geplatztem Augapfel: Frau zu Bewährungs- und Geldstrafe verurteilt

Das Amtsgericht Kempten hat eine Frau zu zwei Jahren Freiheitsstrafe, ausgesetzt auf fünf Jahre Bewährung, und 25.000 Euro Geldstrafe verurteilt. Laut Allgäuer Zeitung (AZ) hatte die Frau auf einem Faschingsball 2019 einem Mann ins Gesicht geschlagen. Dabei platzte der Augapfel des Opfers. Trotz mehreren Operationen ist der Mann auf dem geplatzten Auge so gut wie blind. Ob der Mann die Frau und ihren Partner vor der Attacke angepöbelt hatte, konnte nicht gänzlich aufgeklärt werden. Der Richter...

  • Kempten
  • 19.05.20
Symbolbild.
1.537×

Landgericht
Räuberische Erpressung und gefährliche Körperverletzung: Mann (41) in Kempten zu Haftstrafe verurteilt

Das Landgericht Kempten hat einen 41-Jährigen wegen schwerer räuberischer Erpressung mit gefährlicher Körperverletzung zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt. Außerdem wurde die Unterbringung in eine Entziehungsanstalt angeordnet. Ende März 2019 hatte der Mann versucht, Schulden von einem 27-Jährigen in Sonthofen einzutreiben, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe. Demnach ließ sich der 41-Jährige, der erheblich unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, von einem...

  • Kempten
  • 13.05.20
Die Große Strafkammer des Landgerichts Kempten hat einen 50-Jährigen wegen fünffachen Betrugs zu fünfeinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt (Symbolbild).
2.680×

Prozess
Landgericht Kempten verurteilt Betrüger (50) zu fünfeinhalb Jahren Haft

Die Große Strafkammer des Landgerichts Kempten hat am Dienstag einen 50-Jährigen wegen fünffachen Betrugs zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Mann hatte immer wieder hochwertige Maschinen bestellt und Räume und Lagerhallen gemietet, obwohl er genau wusste, dass er sie nicht bezahlen konnte. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe. Das Urteil ist demnach nicht rechtskräftig.  Wie die AZ berichtet, beträgt der Gesamtschaden rund 50.000 Euro. Neben der Haftstrafe...

  • Kempten
  • 22.04.20
Symbolbild.
6.190×

Gewalttätiger Wutausbruch am Oberstdorfer Bahnhof
Messerstich in die Brust: Mann (30) in Kempten zu mehreren Jahren Haft verurteilt

Weil er sich beleidigt fühlte, hat ein 30-jähriger Deutscher einen jungen Afghanen am Bahnhof in Oberstdorf mit einem Messer in die Brust gestochen. Laut Allgäuer Zeitung wurde er dafür und für weitere Gewaltdelikte am Kemptener Landgericht zu sechs Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Der 30-Jährige hatte demnach getrunken und Gras konsumiert, als er den jungen Flüchtling am Bahnhof nach Feuer fragte. Der Afghane verneinte, unterhielt sich weiter mit seinen Freunden und lachte - aber...

  • Kempten
  • 14.03.20
Symbolbild.
2.423×

Prozess
Tochter (9) in Lindau getötet: Ist die Mutter nicht schuldfähig?

Ist die 50-jährige Angeklagte, die 2016 ihr Kind erstickte, schuldfähig oder doch bedingt schuldfähig? Um diese Frage geht es laut Allgäuer Zeitung (AZ) in einem Prozess, der am Dienstag vor dem Kemptener Landgericht fortgesetzt wurde. Die Frau war in erster Instanz freigesprochen worden, doch der Bundesgerichtshof hob das Urteil auf. Deshalb wird der Fall nun erneut verhandelt. Der Vorsitzende Richter Christian Roch machte im Verfahren am Dienstag im Rahmen eines sogenannten rechtlichen...

  • Kempten
  • 04.03.20
Nach der Tötung einer 9-Jährigen in Lindau: Das Landgericht Kempten muss erneut gegen die heute 50-jährige Mutter verhandeln.
4.297×

Justiz
Tochter (9) getötet: Frau (50) muss sich nach Freispruch erneut vor Gericht verantworten

Nach der Tötung ihrer 9-jährigen Tochter im Jahr 2016 muss sich eine heute 50-jährige Frau erneut vor Gericht verantworten - das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Ausgabe am Montag. Die 50-Jährige war 2018 von der Großen Strafkammer des Landgerichts freigesprochen worden. Laut Zeitung hatte der Bundesgerichtshof die Entscheidung aufgehoben und den Fall zur Neuverhandlung zurückgegeben. Der Prozess startet am kommenden Dienstag, so die Zeitung weiter.  Die 50-Jährige hatte im September...

  • Kempten
  • 02.03.20
Symbolbild.
1.980×

Totschlagsprozess
Mann (56) in Lindenberg mit Messer erstochen: Täter muss neun Jahre in Haft

Am 14. Juli vergangenen Jahres ist ein 56-jähriger Mann in Lindenberg erstochen worden. Der Täter, ein 43-jähriger Kasache, musste sich nun vor dem Kemptner Amtsgericht verantworten. Er hatte dreimal mit einem Messer auf den Stiefvater seiner Lebensgefährtin eingestochen. Das Gericht verurteilte ihn zu neun Jahren Haft. Die beiden Männer waren am 13. Juli 2019 zusammen auf einer Geburtstagsfeier. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, sei gleich von Beginn an viel Alkohol geflossen. Nach...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.02.20
Symbolbild.
13.243×

Betrug
Kemptener Kirchenmusiker (67) mit 32 Vorstrafen geht regelmäßig als „privater Notfall-Patient“ ins Krankenhaus

Wieder einmal ist ein Serienbetrüger, der sich in Krankenhäusern gern als Privatpatient mit falschem Doktor-Titel oder auch als Professor aufnehmen lässt, verurteilt worden: Diesmal zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten. Es ist der 33. Eintrag in seinem Strafregister, mit Verhandlungen quer durch die Republik bis zum „Tribunal de Grande Instance“ in Paris. Tatorte im neuen Fall waren das Juliusspital in Würzburg und die Helios Klinik in Bad Kissingen. „Wie kann ein Mann,...

  • Kempten
  • 18.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ