Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Prozess

Beiträge zum Thema Prozess

26×

Millionenschaden
Prozess vor Landgericht Kempten: Duo infiziert 300.000 Rechner mit Trojanern

Wegen Computerbetrugs in 327.379 Fällen standen ein 28-Jähriger aus Buchloe und ein 21-Jähriger aus Niedersachsen vor der Jugendkammer des Landgerichtes Kempten. Ihnen wurde vorgeworfen, so genannte Trojanerprogramme in einem abgeschirmten Bereich des Internets (so genanntes 'Usenet') verbreitet zu haben, mit denen sie Rechner infizierten, beeinflussten und ausspähten. Während der 21-Jährige geständig ist und bei der Aufklärung schon vor der Verhandlung erheblich mitgeholfen hat, betonte der...

  • Kempten
  • 11.10.14
27×

Prozess
Ostallgäuer Firmen-Einkäuferin soll über 145.000 Euro veruntreut haben

Schmiergeld für fingierte Aufträge vom Zulieferer? Wegen des Vorwurfs der gewerbsmäßigen Untreue muss sich derzeit eine 64-jährige Ostallgäuerin vor dem Kaufbeurer Schöffengericht verantworten. Die langjährige Einkäuferin eines großen Industriebetriebes soll im Jahr 2011 einem Zulieferer aus Oberösterreich durch fingierte Reparaturanforderungen und das Abzeichnen sogenannter Leer-Rechnungen insgesamt über 145.000 Euro zugeschanzt haben. Der damalige Geschäftsführer des Zuliefer-Betriebs soll...

  • Kempten
  • 30.09.14
455×

Prozess
Sechs Jahre Haft für EC-Karten-Fälscher in Kempten

Bande richtet 800.000 Euro Schaden an. 43-jähriges Mitglied gesteht vor Gericht Zu einer sechsjährigen Haftstrafe hat gestern Abend das Landgericht Kempten ein Bandenmitglied verurteilt, weil es EC-Karten gefälscht hatte. Die Gruppierung hatte in sieben Fällen (davon drei im Allgäu) an Geldautomaten Daten ausgespäht und die Kontoinhaber mit eigens nachproduzierten Karten um insgesamt 800.000 Euro geschädigt. Während des Prozesses wurde zudem geklärt, dass der 43-Jährige nicht, wie zunächst...

  • Kempten
  • 24.09.14
38×

Prozess
Methadon-Prozess im Kemptener Landgericht gestartet

Vor dem Landgericht Kempten hat jetzt der Prozess gegen einen Allgäuer Arzt begonnen.Dem Mediziner wirft die Staatsanwaltschaft vor, in über 1.000 Fällen leichtfertig Betäubungsmittel an Drogenabhängige verschrieben zu haben. Der Arzt räumte seine Vorgehensweise ein, betonte aber, stets nur das Wohl und die Würde seiner Patienten im Auge gehabt zu haben. Für den Prozess sind mehrere Verhandlungstage angesetzt. Als Arzt durfte er wegen der Vorwürfe nach einer Entscheidung der Regierung von...

  • Kempten
  • 02.09.14
50×

Amtsgericht
Neuschwanstein-Prozess: Verfahren gegen Ex-Schlossverwalter eingestellt

'Das ist ein bayerischer Freispruch' Unspektakuläres Ende eines aufsehenerregenden Verfahrens: Der Strafprozess um schwarze Kassen auf Schloss Neuschwanstein endete gestern vor dem Kaufbeurer Amtsgericht mit einer Verfahrenseinstellung gegen 8.000 Euro Geldauflage. Angeklagt war ein früherer Schlossverwalter (66), dem Untreue und Betrug vorgeworfen wurden. Unter seiner Verantwortung sollen in den Jahren 2007 bis 2010 bei Sonderführungen jeweils 20 Euro in bar an das Personal gegangen sein. Der...

  • Füssen
  • 01.08.14
208×

Prozess
Schwarze Kassen auf Neuschwanstein: Freispruch für einen Angeklagten

Mit einem Freispruch für einen der beiden Angeklagten endete gestern am späten Nachmittag der zweite Verhandlungstag im Kaufbeurer Prozess um Schwarze Kassen auf Schloss Neuschwanstein. Einem früheren Kastellan war vorgeworfen worden, aus einem Briefumschlag 198 Euro an sich genommen zu haben. Weil auch andere Personen Zugang zu dem Kuvert gehabt hätten, beantragte der Staatsanwalt einen Freispruch. Weiter vor Gericht steht hingegen der Hauptangeklagte, ein früherer Schlossverwalter (66)....

  • Füssen
  • 16.07.14
25×

Gericht
Prozessauftakt um Schwarze Kassen am Schloss Neuschwanstein

Am Mittwoch hat am Kaufbeurer Amtsgericht der Prozess gegen einen früheren Verwalter sowie gegen einen Kastellan des Schlosses Neuschwanstein (Ostallgäu) begonnen. Den beiden Beamten wird vorgeworfen, teilweise über Jahre Führungen nicht korrekt abgerechnet und Geld zweckentfremdet zu haben. Dazu hatten beide einen Strafbefehl wegen Betrugs und Untreue in besonders schweren Fällen erhalten. Verhängt wurden Bewährungsstrafen über elf und acht Monate sowie zusätzlich Geldstrafen. Dagegen hatten...

  • Kempten
  • 08.07.14
138×

Gericht
Prozess nach brutaler Schlägerei vor Kemptener Disco: Vier Jahre Haft für Haupttäter (25)

Es war eine ungewöhnlich brutale Schlägerei vor einer Kemptener Disco: Am frühen Morgen des 15. August 2013 hatte ein jetzt angeklagter, 25 Jahre alter Kemptener derart auf einen damals 21-Jährigen eingeschlagen und mit den Füßen gegen seinen Kopf getreten, dass das Opfer mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Jetzt musste sich der mehrfach einschlägig vorbestrafte 25-Jährige Hobbyboxer und gelernte Metzger vor dem Kemptener Landgericht wegen versuchten...

  • Kempten
  • 06.06.14
31×

Urteil
Entschädigung für Behandlungssfehler: BGH weist Revision einer Immenstädterin zurück

Fall Daniel Bernert: Aus und vorbei Am Dienstagmorgen um kurz nach zehn Uhr gibt es in der Welt von Claudia Bernert keine Hoffnung mehr. Ihr Anwalt ruft sie auf dem Handy an. Und die Neuigkeiten, die er hat, sind keine guten: Aus und vorbei. Ihr 22 Jahre währender Kampf um eine Entschädigung ihres bei der Geburt schwerst geschädigten Sohnes Daniel ist verloren. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat die Revision der Familie Bernert zurückgewiesen. Das seit 1992 laufende Zivilverfahren,...

  • Kempten
  • 21.05.14
34×

Gericht
Mann (30) soll Tochter 165-mal missbraucht haben: Angeklagter weist Vorwurf von sich

Unter Tränen hatte die 17-Jährige vor dem Kemptener Landgericht geschildert, dass ihr 30-jähriger Stiefvater sie jahrelang missbraucht hatte. Bei der Fortsetzung des Prozesses bot das Gericht dem Mann nun an, im Falle eines Geständnisses eine Gefängnisstrafe von maximal sechseinhalb Jahren zu verhängen. Denn eine Verurteilung sei 'nicht unwahrscheinlich'. Doch der Angeklagte blieb bei seiner Darstellung: Er habe seine Stieftochter nicht missbraucht. Der Prozess wird fortgesetzt. Der Mann soll...

  • Kempten
  • 10.05.14
43×

Gericht
Nach Kollision: Kein Schmerzensgeld für verletzten Mountainbiker beim Pfrontener Mountainbike-Marathon

Das Kaufbeurer Amtsgericht hat in einem Zivilprozess die Klage eines Mannes um Schadensersatz und Schmerzensgeld nach einer Kollision beim Pfrontener Mountainbike-Marathon 2013 abgewiesen. Damals waren zwei Hobby-Radsportler auf der Abfahrt vom Breitenberg zusammengestoßen und gestürzt. Sollte das Urteil, gegen das binnen eines Monats Berufung eingelegt werden kann, rechtskräftig werden, könnte es als sogenannter Präzedenzfall bei anderen, ähnlich gelagerten Fällen als Entscheidungshilfe...

  • Kempten
  • 09.05.14
257×

Tänzelfest-Prozess
Tödliche Schlägerei auf dem Tänzelfest: Angeklagter wird zu elf Jahren Haft verurteilt

Mit einem brachialen Fausthieb hat ein 37-jähriger Thüringer das Leben eines 34-jährigen zweifachen Familienvaters ausgelöscht. Die Tat geschah im vergangenen Juli nachts gegen 23.30 Uhr auf dem Rummelplatz am Rande des Kaufbeurer Tänzelfestes. Der Vorsitzende Richter am Landgericht Kempten sprach von einer völlig sinnlosen Tat und verurteilte den 37-Jährigen zu einer Gefängnisstrafe von elf Jahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Die Verteidigerin kündigte noch im Gerichtssaal gegenüber...

  • Kempten
  • 06.05.14
637×

Schießerei
Urteil im Rocker-Prozess am Landgericht Memmingen: Zwölf Jahre Haft

Urteil im Rocker-Prozess: 'Er hat wie ein Killer agiert' Er hat einen Menschen auf offener Straße erschossen. Einen zweiten beinahe. Nun muss Asmon G. für zwölf Jahre ins Gefängnis. Das entschied gestern das Memminger Landgericht. Neben ihm wurde der zweite Angeklagte Blerim B. wegen versuchter Strafvereitelung zu einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt, sein jüngerer Bruder Bestrim wurde freigesprochen. Alle drei waren Mitglieder des Motorradklubs 'Rock Machine' und sollen nun angeblich ihren...

  • Kempten
  • 06.05.14
141×

Prozess
Schloss Neuschwanstein: Führende Beamte von einst vor Gericht

Schwarze Kassen im Märchenschloss: Dieser Vorwurf schlug vor zwei Jahren wie der Blitz in die historischen Mauern von Neuschwanstein (Ostallgäu) ein. Ausgerechnet in Bayerns Vorzeige-Gemäuer, das 2013 mit 1,5 Millionen Gästen einen neuen Besucherrekord verbuchte, wurden laut Staatsanwaltschaft Kempten jahrelang Führungen nicht abgerechnet und Gelder zweckentfremdet. Schwarze Kassen im Märchenschloss: Dieser Vorwurf schlug vor zwei Jahren wie der Blitz in die historischen Mauern von...

  • Füssen
  • 02.05.14
75× 10 Bilder

Prozess
Tödliche Schlägerei auf dem Tänzelfest: Opfer nicht gezielt ausgesucht

Vor dem Kemptener Landgericht hat der Prozess gegen einen 37-jährigen Thüringer begonnen, der im vergangenen Juli einen 34-Jährigen auf dem Rummel des Kaufbeurer Tänzelfestes derart geschlagen haben soll, dass der Familienvater später daran starb. Zur Last gelegt wird dem Angeklagten unter anderem Körperverletzung mit Todesfolge in Tateinheit mit versuchtem Mord. Der 34-jährige, aus Kasachstan stammende Kaufbeurer war offenkundig ein Zufallsopfer. Der Fall hatte damals bundesweit für...

  • Kempten
  • 02.05.14
59×

Gericht
Tödliche Schlägerei auf dem Kaufbeurer Tänzelfest: Prozess beginnt am Mittwoch

Vor der Großen Strafkammer des Kemptener Landgerichts beginnt am kommenden Mittwoch der Prozess gegen einen 37 Jahre alten Mann aus Thüringen. Ihm legt die Staatsanwaltschaft vorsätzliche Körperverletzung mit Todesfolge und versuchten Mord zur Last. Der zur Tatzeit stark betrunkene Mann hatte laut Staatsanwaltschaft auf dem Kaufbeurer Tänzelfest im Juli 2013 grundlos auf einen unbeteiligten kasachischstämmigen Familienvater eingeschlagen. Als das 34 Jahre alte Opfer bereits verletzt am Boden...

  • Kempten
  • 28.04.14
51×

Gericht
Mann (41) wegen sexuellen Missbrauchs der Stiefkinder in Kempten verurteilt

Seine Vergangenheit hat ihn eingeholt: Zwei Tage vor seiner Hochzeit klickten bei einem 41-jährigen Mann die Handschellen und er wurde in Untersuchungshaft genommen. Das war im Herbst des vergangenen Jahres. Der Vorwurf: Er soll seine drei Stieftöchter aus einer früheren Beziehung immer wieder sexuell missbraucht haben - insgesamt 132 Mal. Zwar liegen die letzten Taten schon fast zehn Jahre zurück, doch erst im vergangenen Jahr hatte eines der Missbrauchsopfer Anzeige erstattet und damit die...

  • Kempten
  • 10.04.14
55×

Prozess
Schwerer Bandendiebstahl: Landgericht Kempten verurteilt Täter zu mehreren Jahren Haft

Zwölf Einbrüche am helllichten Tag Sie kamen am helllichten Tag, bevorzugte Einbruchziele waren Häuser am Ortsrand. Oft erbeuteten die drei Polen nicht besonders viel (Bares und beispielsweise Münzen im Wert eines dreistelligen Eurobetrages). Bei manchen Einbrüchen hingegen betrug der Wert des Diebesgutes über 40.000 Euro. Das Landgericht Kempten verurteilte die drei Bandenmitglieder nun in zwölf Fällen unter anderem wegen mehrfachen schweren Bandendiebstahls. Ein 30-Jähriger muss viereinhalb...

  • Kempten
  • 09.04.14
79×

Justiz
Prozess nach Krebstod von Susanne: Selbst ernannter Heiler soll in einem anderen Fall gelogen haben

Überraschende Aussagen im Fall des selbst ernannten Krebsheilers Ryke Geerd Hamer: Eine Vertraute der Familie der vor 20 Jahren im Unterallgäu an Krebs gestorbenen Katharina hat sich bei der Allgäuer Zeitung gemeldet. Hamer behaupte seit Jahren, das Kind damals behandelt und im Auftrag der Familie ans Amtsgericht Memmingen geschrieben zu haben, sagt sie. Es handele sich um eine Lüge: Hamer habe in den 90er Jahren einen Aufsehen erregenden Fall gesucht, um sich selbst in die Öffentlichkeit...

  • Kempten
  • 04.04.14
35×

Gericht
Eltern im Prozess um den Krebstod von Susanne freigesprochen

Das Amtsgericht Kempten hat am Mittwochabend die Eltern der an Krebs gestorbenen zwölfjährigen Susanne vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen. Die heute 53-jährige Mutter und der heute 55-jährige Vater hatten eine Chemotherapie ihrer Tochter nicht fortgeführt und stattdessen auf die Theorien des selbsternannten Krebsheilers Ryke Geerd Hamer vertraut. Eine moralische Bewertung nahm das Gericht nicht vor: 'Wir wollen uns nicht an Ihre Stelle setzen', sagte Amtsrichter Hans-Peter...

  • Kempten
  • 02.04.14
30×

Gericht
Banküberfall in Opfenbach: Täter zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt

Wegen eines Raubüberfalls auf die Volksbankfiliale in Opfenbach (Kreis Lindau) hat das Kemptener Landgericht einen 29 Jahre alten Mann zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Der bisher strafrechtlich nicht in Erscheinung getretene Gelegenheitsarbeiter aus dem Raum Friedrichshafen und sein Komplize aus Österreich hatten über 50.000 Euro und Schweizer Franken im Wert von Wert von knapp 6.000 Euro erbeutet. Der 29-Jährige war voll geständig. Sein Motiv: Er brauchte nach eigenen Worten...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 01.04.14
548×

Prozess
Amtsgericht Kempten: Krebstod des eigenen Kindes (12) - Eltern vertrauten dubiosem Heiler

Susanne ist an einem Weihnachtsabend gestorben. Ein Mädchen, das Fußball spielte. Reiten ging. Und jedes Jahr am Nikolaustag im Wald die Tiere fütterte. Ein halbes Jahr zuvor hatten Ärzte einen riesigen Krebstumor im Bauch der Waldorfschülerin entdeckt. Doch Susannes Eltern misstrauten der Schulmedizin. Hörten stattdessen auf den dubiosen Heiler Ryke Geerd Hamer. Eine Entscheidung, durch die sie ihr eigenes Kind zum Tod verurteilten? Über vier Jahre nach jenem dramatischen Krebsfall im...

  • Kempten
  • 27.03.14
47×

Landgericht
Missbrauchsprozess in Kempten: Vater (47) freigesprochen

Vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner eigenen Tochter hat das Kemptener Landgericht heute Nachmittag einen 47-Jährigen aus dem Westallgäuer Lindenberg freigesprochen. In dem Berufungsverfahren hatte der Mann keine Angaben gemacht. In erster Instanz hatte die Große Strafkammer des Kemptener Landgerichts den Mann im November 2012 wegen Vergewaltigung seiner im Tatzeitraum 13 bis 17 Jahre alten Tochter zu zwölf Jahren Haft und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt. Am sechsten...

  • Kempten
  • 07.03.14
31×

Verhandlung
Landgericht Kempten: Heute Urteil im Missbrauchsprozess erwartet

Im Revisionsprozess vor dem Kemptener Landgericht gegen einen 47 Jahre alten Mann aus dem Westallgäuer Lindenberg soll heute das Urteil gesprochen werden. Die Anklage wirft ihm vor, seine damals zwischen 13 und 17 Jahre alte Tochter vergewaltigt zu haben. Zuletzt hatte eine psychologische Gutachterin in einem mehrstündigen Vortrag die Glaubwürdigkeit der heute 20 Jahre alten Tochter zumindest teilweise . Am gestrigen siebten Verhandlungstag wurde beim Vortrag der Plädoyers auf Antrag der...

  • Kempten
  • 07.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ