Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Prozess

Beiträge zum Thema Prozess

98×

Urteil
Amtsgericht Lindau: Unternehmer wegen Scheinselbstständigkeit seiner Arbeiter verurteilt

Das Amtsgericht Lindau hat den Unternehmer Uli Metzler zu einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Mann, der einen Montage-Betrieb hatte und zum Beispiel bei Messen in Stuttgart mit seinem Trupp beim Aufbau half, ist jetzt pleite. Betrieb weg, acht Mitarbeiter stehen auf der Straße, er selbst hat Schulden in beträchtlicher Höhe. Der Grund: Er hat – so steht es im Urteil des Amtsgerichts Lindau – 350.000 Euro an Sozialabgaben hinterzogen. Er soll Arbeiter seiner Firma als...

  • Lindau
  • 14.10.15
47×

Prozess
13-Jährige nach Berlin mitgenommen: Mann (20) in Lindau wegen Entziehung Minderjähriger verurteilt

Über Facebook haben sich die beiden kennengelernt. Einen Monat später holte der 20-jährige Berliner das 13-jährige Mädchen aus dem Kreis Lindau ab – mit zwei Fernbustickets nach Berlin in der Tasche. Die Eltern wussten von nichts. Die Polizei stoppte die Fahrt der beiden in Hof. Nun musste sich der junge Mann wegen Entziehung Minderjähriger vor dem Lindauer Amtsgericht verantworten. Richter Paul Kind verurteilte ihn nach dem Jugendschutzgesetz zu einem Wochenendarrest. Der Verdacht der...

  • Lindau
  • 30.09.15
87×

Verhandlung
Allgäuer (42) in Ravensburg vor Gericht: Er soll Obdachlosen vergewaltigt haben

Ein Fall, der im Mai 2014 für Schlagzeilen gesorgt hat, wird ab Montag (Beginn: 14 Uhr) vor dem Landgericht Ravensburg verhandelt: Die Staatsanwaltschaft wirft einem 42-jährigen Mann aus dem Allgäu vor, einen Obdachlosen auf einem Feldweg in Friedrichshafen vergewaltigt zu haben. Es ist Samstag, 17. Mai 2014, als sich in der Toilette des Stadtbahnhofs in Friedrichshafen zwei Männer – wohl zufällig – begegnen. Ein 42-Jähriger bietet einem 19-jährigen Obdachlosen an, ihn mit zu sich...

  • Kempten
  • 21.09.15
48×

Urteil
Drogenersatz-Skandal: Oberallgäuer Arzt zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt

Diesmal ist die Zulassung als Arzt in Gefahr: Wegen fahrlässiger Tötung und unbegründeter Verschreibung von Betäubungsmitteln wie Subutex in 198 Fällen ist ein Oberallgäuer Mediziner zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Amtsgericht Kempten erlegte ihm am Freitag als Bewährungsauflage zudem auf, 45.000 Euro zu zahlen. Der Arzt war bereits zum zweiten Mal vor Gericht, . Beim Prozess 2013 war der Mann in erster Instanz zu einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro (150 Tagessätze...

  • Kempten
  • 31.07.15
29×

Justiz
Panzerknacker-Prozess vor dem Memminger Landgericht platzt

Sprecher des Landgerichts: Staatsanwaltschaft hat wichtige Unterlagen nicht geliefert Der Prozess gegen zwei mutmaßliche Panzerknacker vor dem Memminger Landgericht ist gestern geplatzt. Das Verfahren soll im Herbst neu angesetzt werden. Die Staatsanwaltschaft habe der Strafkammer wichtige Unterlagen nicht geliefert, moniert Manfred Mürbe, Vizepräsident des Memminger Landgerichts. Den Angeklagten wird vorgeworfen, an sechs Bankeinbrüchen beteiligt gewesen zu sein. Die beiden Kosovaren sollen...

  • Kempten
  • 22.07.15
39×

Urteil
Mehrere Kinder sexuell missbraucht: zwölf Jahre Gefängnis für Obergünzburger (48), danach Sicherungsverwahrung

Zu zwölf Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung hat das Kemptener Landgericht einen 47-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt. Der Mann hatte sich nach Überzeugung des Gerichts an vier Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren vergangen. Der Richter sah es als erwiesen an, dass der Obergünzburger seine Taten genau geplant hatte. Der Täter war zudem schon vorbestraft. Unter den Opfern war auch sein Neffe. Unter anderem in...

  • Kempten
  • 21.07.15
99×

Prozess
Bankberater bedient sich an Kundenkonten: Ostallgäuer (47) wegen Betrugs und Urkundenfälschung zu Bewährungsstrafe verurteilt

Berichterstattung in der AZ hat den Fall ins Rollen gebracht Ein Kundenberater der Raiffeisenbank Kirchweihtal (Ostallgäu) ist vom Amtsgericht Kaufbeuren wegen gewerbsmäßigen Betrugs und Urkundenfälschung zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe und einer Geldauflage von 1.600 Euro verurteilt worden. Der 47-jährige Kundenberater war durch riskante, private Börsenspekulationen in Finanznöte geraten und hatte sich bis zum Sommer 2010 wiederholt an Spar- und Anlagekonten unter anderem von Kunden...

  • Kempten
  • 21.07.15
69×

Gericht
Mann (47) soll vier Kinder missbraucht haben: Prozessauftakt am Kemptener Landgericht

Er soll Kinder missbraucht haben. Ein Mädchen, anfangs sechs Jahre alt, heute neun. Auch seinen Neffen, gerade zwölf. Und zwei Geschwister, denen er Essen vom Schnellimbiss versprach, fürs 'Fieber messen': Wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern steht ein 47-Jähriger in Kempten vor dem Landgericht. Zum Auftakt gestern stritt der Angeklagte die meisten Vorwürfe ab. Was ist zwischen 2012 und 2014 tatsächlich geschehen? Vor dem Landgericht wird das nun über Tage hinweg verhandelt,...

  • Kempten
  • 16.07.15
106×

Gericht
Drogenersatz: Kemptener Arzt will nicht mehr aussagen

Überraschung zum Prozessauftakt in Kempten 'Ich weiß nicht, ob Sie in der Lage sind, eine Anamnese zu lesen', sagt der Angeklagte in Richtung Ankläger. Der lächelt leicht und blickt dann auf die Akten. Es sind zwei, die sich schon kennen, die da im Saal 170 aufeinandertreffen. Ein 65 Jahre alter Arzt aus dem Oberallgäu, der jahrelang Süchtige behandelt hat - und Staatsanwalt Andre Pfattischer. , weil er gegen die Regeln Drogenersatzstoff verordnet haben soll. Schon 2013 war die Stimmung...

  • Kempten
  • 25.06.15
61×

Urteil
Landgericht Kempten: Asylbewerber als Nachbarn sind Kein Grund für Mietminderung

Asylbewerber im selben Haus sind kein Grund, die Miete zu mindern. Das hat das Landgericht Kempten in einem Zivilverfahren klargestellt. Ein Mieter aus Betzigau hatte ein Jahr lang nicht an den Vermieter, den Landkreis Oberallgäu, gezahlt – und rückwirkend mit Problemen durch Flüchtlinge argumentiert. Erfolglos. Weder habe der Mieter überhaupt Probleme nachweisen können, noch rechtfertige der bloße Einzug von Asylbewerbern eine Mietminderung. 4000 Euro muss der säumige Zahler nun an den...

  • Kempten
  • 12.06.15
41×

Hintergrund
Tage der Entscheidung für den Allgäu-Airport

Vor Gericht und in der Politik wird um die Zukunft des Flughafens Memmingen gerungen. Fluglärmgegner und Naturschützer können zwar auf ein Nachtflugverbot hoffen, haben aber trotzdem schlechte Karten Das Ringen um die Zukunft des Flughafens Memmingen - nach München und Nürnberg der drittgrößte Airport in Bayern - ist in seine entscheidende Phase gegangen. Während vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München um Ausbaupläne und eine Ausdehnung der Betriebszeiten von 22 auf 23 Uhr...

  • Kempten
  • 02.06.15
31×

Prozess
Jugendkammer des Kemptener Landgerichts verurteilt Schleuser zu mehrjährigen Haftstrafen

Vier Mitglieder einer Schleuserbande sind von der Jugendkammer des Kemptener Landgerichts zu Haftstrafen zwischen einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung und zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Die jungen Männer im Alter zwischen 21 und 29 Jahren aus Nordrhein-Westfalen hatten seit Mai 2014 in unterschiedlicher Besetzung zumeist syrische Flüchtlinge von Italien nach Deutschland gebracht. In der Anklageschrift ist von 198 geschleusten Menschen die Rede, die zumeist über den...

  • Kempten
  • 07.05.15
139× 26 Bilder

Prozess
Zugschießerei-Prozess in Kempten: Verteidiger legt Revision ein

Die Schießerei im Alex-Regionalzug von München ins Allgäu vor einem Jahr wird nun den Bundesgerichtshof (BGH) beschäftigen. Der Kemptener Landgerichts-Pressesprecher Robert Kriwanek sagte auf Anfrage, der Verteidiger des verurteilten Michael W. habe Revision eingelegt. Der aus Kasachstan stammende Augsburger war zu lebenslanger Haft wegen versuchten Mordes und verschiedener anderer Delikte verurteilt worden. Vor einem Jahr war Michael W. mit einem 20-jährigen russischen Komplizen, gegen den ein...

  • Kempten
  • 24.03.15
54×

Prozess
Erschossener Graureiher: Freispruch für Jäger in Kaufbeuren

Mit einem Freispruch endete vor dem Kaufbeurer Amtsgericht ein Strafverfahren gegen einen 39-jährigen Jäger. Ihm war vorgeworfen worden, in der Schonzeit einen Graureiher geschossen zu haben. Der Vorfall hatte sich im Dezember 2013 bei Buchloe ereignet - und das Gericht, erstmals im August 2014 beschäftigt. Weil damals weder die Todesursache des Reihers sicher feststand, noch geklärt werden konnte, ob ein Schuss aus dem Gewehr des Angeklagten stammte, hatte die Richterin ein kriminaltechnisches...

  • Kempten
  • 13.03.15
254× 26 Bilder

Prozess
Prozess um Zugschießerei in Kempten: Der Angeklagte ist drogenabhängig

Er konsumierte Heroin und Badesalz. Warum sich der 45-Jährige als Opfer sieht Im Prozess gegen den 45 Jahre alten Michael W., der vor einem Jahr im Alex von München nach Augsburg auf Polizeibeamte geschossen haben soll, hat der Angeklagte gestern über seine Drogenprobleme berichtet. Am ersten Verhandlungstermin hatte der aus Kasachstan stammende und zuletzt in Augsburg lebende Angeklagte mit deutschem Pass nur spärliche Angaben zu seiner Person gemacht und sich zum Tatvorwurf des versuchten...

  • Kempten
  • 06.03.15
101× 27 Bilder

News-Blog
Zweiter Tag im Zugschießerei-Prozess beendet: Am Dienstag könnte das Urteil fallen

Kurz vor 15 Uhr am Donnerstag ist der Prozess gegen den 45 Jahre alten Angeklagten beendet. Der Augsburger mit kasachischen Wurzeln soll vor rund einem Jahr bei der Schießerei im Alex von München drei Polizeibeamte verletzt haben. Lesen Sie hier unseren News-Blog vom Prozess. Update: Kurz vor 15 Uhr wird der Prozess für heute beendet. Fortsetzung ist am kommenden Dienstag um 9 Uhr. Zunächst werden dann Zeugen aus dem engeren Umfeld des Angeklagten vernommen. Anschließend kommen noch...

  • Kempten
  • 05.03.15
465× 26 Bilder

Verhandlung
Schusswechsel im Alex: Prozessauftakt am Landgericht Kempten

Landgericht Kempten, Donnerstag Morgen im Sitzungssaal 169: Wenige Minuten vor 9 Uhr führen Polizeibeamte den Angeklagten in den Gerichtssaal. Der 45 Jahre alte Michael W. ist in Kasachstan geboren und lebte zuletzt in Augsburg. Er soll zusammen mit dem tödlich verunglückten Russen Victor P. (20) verantwortlich sein für die Angriffe und Schüsse auf Polizisten im Regionalzug Alex am 21. März des vergangenen Jahres. Was für ein Mensch ist Michael W.? Warum nahm er eine Personenkontrolle seines...

  • Kempten
  • 27.02.15
323× 30 Bilder

News-Blog
Schüsse im Alex-Zug zwischen Kempten und Kaufbeuren: Erster Prozesstag beendet

Am Donnerstag, um 9 Uhr, hat der Prozess gegen Michael W. vor dem Kemptener Landgericht begonnen. Der 45-Jährige soll mit seinem getöteten Komplizen Victor P. für die Schießerei im Alex am 21. März 2014 verantwortlich sein. Der erste Prozesstag wurde um etwa 15.30 Uhr beendet. Update: Der Prozess ist für heute beendet. Er wird am kommenden Donnerstag, 5. März, fortgesetzt. Update: Nach einer kurzen Pause geht die Zeugenbefragung weiter. Ein weiterer Passagier aus dem Alex-Zug wird vernommen. Er...

  • Kempten
  • 26.02.15
47× 2 Bilder

Gericht
Zugschießerei: Prozess beginnt am kommenden Donnerstag in Kempten

Vor knapp einem Jahr sorgte eine Schießerei im Zug für Schlagzeilen. Drei Polizisten wurden verletzt, ein Täter starb Nach dem spektakulären Prozess gegen Drogenfahnder Armin N. wird es am Kemptener Landgericht erneut spannend: Ab nächstem Donnerstag sitzt der aus Kasachstan stammenden 45 Jahre alte Michael W. auf der Anklagebank. Mit seinem getöteten Komplizen Victor P. soll der zuletzt in Augsburg wohnhafte W. für die Schießerei im Alex am 21. März 2014 verantwortlich sein. Was wird Michael...

  • Kempten
  • 19.02.15
117× 45 Bilder

Landgericht
Schießerei im Alex von München nach Kempten: Fünf Verhandlungstage sind angesetzt

Der Prozess gegen den 45-jährigen Überlebenden der Schießerei, die sich am 21. März 2014 in einem Alex-Regionalzug von München nach Kempten ereignet hat, beginnt am 26. Februar um 9 Uhr vor dem Kemptener Landgericht. Dem Angeklagten werden versuchter Mord an zwei Polizisten, gefährliche Körperverletzung und Verstöße gegen das Waffenrecht vorgeworfen. Auslöser der Schießerei war eine Kontrolle des damals 44-Jährigen und seines 20-jährigen Begleiters durch zwei Bundespolizisten. Laut Anklage...

  • Kempten
  • 14.02.15
144×

Interview
Polizeipräsident Strößner bewertet Ermittlungen und Urteil in Kemptener Kokain-Prozess

Jahrelanger Rauschgiftkonsum, ein Depot mit 1,8 Kilo Kokain im Dienstschrank, schwere Misshandlungen der Ehefrau: Die Verfehlungen des Ex- Chefs der Allgäuer Drogenfahndung zeichnen nicht nur das bizarre Bild eines hochrangigen Polizisten auf Abwegen. Der Fall hat auch das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Misskredit gebracht. "Für uns ist das eine echte Katastrophe", hatte der damalige Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel wenige Tage nach der Verhaftung des 53-Jährigen im Februar 2014...

  • Kempten
  • 14.02.15
165×

Urteil
Drogendealer in Kempten vor Gericht: Sechs Jahre Haft

Vor dem Kemptener Landgericht ist ein 29-Jähriger zu einer Haftstrafe von sechs Jahren verurteilt worden. Er war als Dealer tätig und hatte kiloweise Drogen gehortet, mit denen er bei einer Wohnungsdurchsuchung erwischt wurde. Nun muss er erst einmal sieben Monate in Haft. Danach sollen eineinhalb Jahre Unterbringung in einer Entzugsanstalt folgen. Bringt er die Therapie erfolgreich hinter sich, bestehe laut Gericht die Möglichkeit, die restliche Haftstrafe auf Bewährung auszusetzen....

  • Kempten
  • 11.02.15
301× 81 Bilder

Kokain-Urteil
Strafrechtler rechnet mit Haftverkürzung: Nur noch gut zwei Jahre Haft für Armin N.?

Staatsanwaltschaft wehrt sich gegen Kritik 'Sechs Jahre und sechs Monate Gesamtstrafe - das ist der Tat und Schuld angemessen': So formulierte Thorsten Thamm am Montagabend das Urteil gegen den früheren Drogenfahnder Armin N. Der Vorsitzende Richter der Großen Strafkammer am Landgericht Kempten schlüsselte dabei auch das Strafmaß für die einzelnen Delikte auf, das der Gesamtstrafe zugrunde liegt: fünf Jahre und drei Monate Haft für den Besitz von 1,8 Kilo Kokain, zwei Jahre und drei Monate für...

  • Kempten
  • 11.02.15
86×

Kokain-Prozess
Milde Strafe für Ex-Drogenfahnder Armin N. - Kommentar von Markus Raffler, dem stellvertretenden Redaktionsleiter der AZ

So sieht er also aus, der juristische Schlussstrich unter den spektakulärsten Kriminalfall der vergangenen Jahre im Allgäu. Mit sechseinhalb Jahren Haft hat das Landgericht Kempten den einst hochkarätigen Drogenfahnder bei weitem nicht mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft. Es geht nicht nur um den Besitz von 1,8 Kilo Kokain, sondern auch um Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung - erhebliche Straftaten also. Dennoch ist das Urteil aus juristischer Sicht nicht zu kritisieren. Die...

  • Kempten
  • 10.02.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ