Alles zum Thema Prozess

Beiträge zum Thema Prozess

Lokales
Symbolbild

Prozess
Ostallgäuer (52) wegen Drogenbesitzes zu Bewährungs- und Geldstrafe verurteilt

Wegen des vorsätzlichen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge wurde jetzt ein 52-jähriger Angeklagter vom Kaufbeurer Schöffengericht zu neun Monaten Haft auf Bewährung und einer Geldauflage in Höhe von 1.500 Euro verurteilt. Die Polizei hatte im Herbst 2017 in seinem Wohnwagen im Ostallgäu und in seiner Wohnung insgesamt rund 90 Gramm Haschisch und Marihuana gefunden. Im Prozess war er jetzt voll geständig und reuig. In seinem Schlusswort wandte er sich direkt an...

  • Marktoberdorf
  • 09.08.18
  • 414× gelesen
Lokales
Symbolbild

Prozess
Unterallgäuer Wirt beutet Arbeiter mit gefälschten Papieren in seinem Restaurant aus

Die Verhandlung im Memminger Amtsgericht hat begonnen – vier von sieben Zeugen sind nicht erschienen. Darunter der Hauptzeuge. „Auf den basiert die Anklage“, sagt der Verteidiger. Seinem Mandanten wird zur Last gelegt, Ausländer eingeschleust zu haben, um sie als billige Arbeitskräfte in seinem Restaurant auszubeuten. Außerdem soll er sie dazu angestiftet haben, sich falsche Dokumente zu besorgen. „Schauen wir mal, wie weit wir ohne den Hauptzeugen kommen“, sagt die Richterin und fährt mit der...

  • Memmingen
  • 09.08.18
  • 3.691× gelesen
Lokales
Symbolbild

Gericht
Reichsbürger aus dem Unterallgäu hinterzieht rund 18.000 Euro Steuern

„Ich möchte mich im Vorfeld entschuldigen“, sagt der Angeklagte mit fester Stimme. Soeben hat der Staatsanwalt die Anklageschrift am Amtsgericht vorgelesen: versuchte Erpressung in zwei Fällen. Laut Anklage hat der 49-Jährige Steuern nicht bezahlt – 17.000 Euro beim Finanzamt Memmingen und 700 Euro Gewerbesteuer bei der Stadt Mindelheim. Anstatt seine Schulden zu begleichen, drohte er den Sachbearbeitern und dem Bürgermeister schriftlich mit einer Klage vor dem Internationalen Gerichtshof in...

  • Memmingen
  • 07.08.18
  • 1.518× gelesen
Lokales
Symbolbild

Gericht
Ostallgäuer (69) geht heimlich ins Haus seiner Nachbarn und befriedigt sich selbst

Als ein Ostallgäuer Ehepaar im Herbst 2017 in der Küche seines Hauses eine Überwachungskamera installierte, wollte es eigentlich herausfinden, warum dort immer wieder Geld verschwand. Beim Ansehen der Aufnahmen brach dann „eine Welt zusammen“: Auf dem Video war ein langjähriger Freund und Nachbar zu sehen, der an einem Wäschestück der Frau roch und sich selbst befriedigte. Der bis dato unbescholtene Rentner wurde jetzt vom Kaufbeurer Schöffengericht des Hausfriedensbruchs in zwei Fällen...

  • Füssen
  • 31.07.18
  • 7.554× gelesen
Lokales
Symbolbild

Gericht
Oberallgäuer bestiehlt Chef und verkauft Waren im Wert von rund 30.000 Euro im Internet

Er hat seinen Arbeitgeber immer wieder bestohlen und die Ware im Internet-Auktionshaus E-Bay verkauft. Damit richtete er einen Schaden von rund 30.000 Euro an. Wegen dieser Taten hat sich ein 48-jähriger Oberallgäuer vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten müssen. Mitangeklagt war ein 54-jähriger Kaufmann aus Oberfranken, der ihm die Ware abnahm und weiterverkaufte. Beide wurden zu Bewährungsstrafen verurteilt. Der Oberallgäuer, der im Lager eines Gastronomiezulieferers arbeitete, hatte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.07.18
  • 1.304× gelesen
Lokales
Brüder aus dem Unterallgäu wegen Cannabis-Anbau vor Gericht

Urteil
Cannabis-Anbau: Bewährungsstrafe für Unterallgäuer Brüderpaar

Im Herbst vergangenen Jahres hatte das Amtsgericht Memmingen zwei Brüder zu je eineinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Schöffengericht sah es als erwiesen an, dass die beiden 47 und 45 Jahre alten Unterallgäuer Cannabis angebaut haben. Eine von der Polizei aufgestellte Wildtierkamera lieferte entsprechendes Material. Die Brüder selbst bestritten die Tat. Ihre Anwälte kündigten damals an, gegen das Urteil vorzugehen. Auch die Staatsanwaltschaft hatte Berufung eingelegt und so kam es nun zu einer...

  • Memmingen
  • 21.07.18
  • 484× gelesen
Lokales
Symbolbild

Gericht
Ostallgäuerin benutzt Schneeschaufel als Waffe im Beziehungsstreit

Es war ein heftiger Beziehungsstreit, bei dem eine 48-jährige Ostallgäuerin im Februar ihren Partner offenbar mit allem traktierte, was sie gerade zur Hand hatte – insbesondere mit einer Schneeschaufel, mit der sie dem Mann Blessuren am Arm und am Bein zufügte. Außerdem beschmierte sie ihn mit schwarzer Schuhcreme, schlug ihm in den Unterleib, kratzte ihn im Gesicht und biss ihn in die Hand. Der Einsatz der Schneeschaufel – diese gilt vor dem Gesetz als gefährliches Werkzeug – sorgte dann...

  • Buchloe
  • 20.07.18
  • 1.043× gelesen
Lokales
Symbolbild

Gericht
Kaufbeurer (37) brüllt Nazi-Parolen auf offener Straße: Bewährungsstrafe

Wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen musste sich jetzt ein 37-jähriger Mann aus Kaufbeuren vor dem Amtsgericht verantworten: Der Familienvater hatte im April im Rosenthal in Richtung einer Polizeistreife die Nazi-Parole „Sieg Heil!“ gebrüllt. Der Vorfall fand auf offener Straße statt und wurde von mehreren Gästen, die vor einem Lokal saßen, und von Passanten beobachtet. Weil der Angeklagte die Tat in offener Bewährung begangen hatte, hielt die Staatsanwältin...

  • Kaufbeuren
  • 17.07.18
  • 781× gelesen
Allgäu
Prozessauftakt im Lindauer Mordfall

Verbrechen
Prozessbeginn am Dienstag: 37-Jähriger soll Rentner in Lindau ermordet haben

Es geht um Mord, Brandstiftung und Diebstahl – am Dienstag beginnt im Landgericht Kempten die mehrtägige Verhandlung gegen den 37-jährigen Hauptverdächtigen, der im März 2017 einen Rentner in Lindau erwürgt und anschließend dessen Haus angezündet haben soll. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er Mitglied einer rumänischen Bettlergruppe ist. Auf der Anklagebank sitzt außerdem ein 27-jähriger Mann, der das Fluchtauto gefahren haben soll. Wie sich die Tat im Frühjahr 2017 im...

  • Lindau
  • 15.07.18
  • 1.407× gelesen
Allgäu

Prozess
Memminger Landgericht: 37-jähriger Vater schüttelt Tochter so heftig, dass sie schwerbehindert wird

Im Laufe der Verhandlung kämpft der 37-jährige Unterallgäuer immer wieder mit den Tränen. Mehrfach nimmt er seine Brille ab, reibt sich die Augen und stützt den gesenkten Kopf auf die Hände. Er wirkt verzweifelt und schuldbewusst. Vielleicht kann er selbst nicht verstehen, wie es zu der Tat kommen konnte, für die er sich nun, rund eineinhalb Jahre später, vor dem Memminger Landgericht verantworten muss. Wie berichtet, soll er seine sechs Monate alte Tochter Anfang Januar 2017 geschüttelt und...

  • Memmingen
  • 05.07.18
  • 4.939× gelesen
Lokales

Gericht
Wangener Landwirt lässt trächtige Kuh töten

Wegen schweren Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz hat sich ein Landwirt aus der Region Wangen vor dem Amtsgericht verantworten müssen. Er hatte eine trächtige und kranke Kuh nicht fachmännisch behandeln, nach Verschlechterung ihres Zustands aber töten lassen und wurde deshalb zu einer Geldstrafe von 1.600 Euro verurteilt. Die Anklage berief sich auf den Grundsatz des Tierschutzgesetzes, dass niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen darf. Der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.06.18
  • 2.498× gelesen
Lokales
Symbolbild

Prozess
Urlauberin fordert 15.000 Euro nach Sturz in Oberallgäuer Hotel

Bereits 2016 ist sie nachts über eine Stufe in einem Oberallgäuer Sterne-Hotel gestürzt. Erst später stellt die Frau aus Nordrhein-Westfalen fest, dass sie verletzt ist – und fordert Schmerzensgeld. Im Prozess vor dem Kemptener Landgericht geht es um 15.000 Euro. Der Streitwert liegt sogar bei über 20.000 Euro. Das Hotel muss diese Summe aber nicht zahlen: Die Richterin weist die Klage zurück. Immer öfter müssen sich Hoteliers und Wirte mit derartigen Beschwerden auseinandersetzen, sagt...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.06.18
  • 1.964× gelesen
Lokales
Symbolbild

Sozialbetrug
Oberallgäuer Hotelier-Ehepaar wegen Veruntreuung von 247.000 Euro verurteilt

Sozialbeiträge in Höhe von 247.000 Euro soll ein Hoteliers-Ehepaar nicht bezahlt haben. Deshalb standen die Oberallgäuer jetzt in Sonthofen vor dem Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft warf ihnen vor, die Abgaben über Jahre falsch berechnet zu haben. Sie waren wegen Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsengelt in über 500 Fällen angeklagt. Richterin Brigitte Gramatte-Dresse verurteilte den 64-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von 22 Monaten auf Bewährung, seine Frau zu einem Jahr auf...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.06.18
  • 3.419× gelesen
Allgäu

Prozess
Ostallgäuer Arzt einigt sich mit Patientin nach missglückter Darmspiegelung auf Schmerzensgeld

Diese Geschichte klingt unglaublich und jeder, der sie hört, schüttelte ungläubig den Kopf. Nach einer missglückten Darmspiegelung bei einer heute 29-jährigen Patientin haben sich der behandelnde Internist und die Frau vor dem Kemptener Landgericht auf einen Vergleich geeinigt. Demnach zahlt der Mediziner der Ostallgäuerin ein Schmerzensgeld in Höhe von 6.000 Euro. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen den Arzt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen Zahlung...

  • Kempten
  • 31.05.18
  • 11.729× gelesen
Lokales

Gericht
Vier Oberallgäuer Vereinsfunktionäre wegen Veruntreuung angeklagt

Weil sie zwei Menschen über Jahre als Scheinselbstständige beschäftigt haben sollen, saßen vier aktive oder frühere Vorstandsmitglieder eines Oberallgäuer Vereins auf der Anklagebank des Sonthofer Amtsgerichts. Sie sollen als Arbeitgeber über Jahre insgesamt 114.500 Euro Sozialversicherungsbeiträge nicht entrichtet haben – was unter dem Begriff „Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt“ strafbar ist. Der Verein betreibt zwei Freizeitanlagen, an denen jeweils ein Mitarbeiter von...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.05.18
  • 2.004× gelesen
Lokales
Symbolbild

Prozess
Ostallgäuerin (62) steht nach jahrelang nicht bezahlter Küchen-Ablöse vor Gericht

Fast fünf Jahre lang hatte eine 62-jährige Ostallgäuerin ein Betrugsverfahren verschleppt, in dem es um das Nichtbezahlen einer Küchen-Ablöse ging. Zunächst war die einschlägig vorbestrafte Frau für längere Zeit nach Österreich verzogen, ohne dies den deutschen Behörden mitzuteilen. Als sie dann wieder im Lande war, ließ sie zwei Verhandlungstermine vor dem Kaufbeurer Amtsgericht platzen. Angeblich konnte sie aus Gesundheitsgründen nicht erscheinen. Die notwendigen ärztlichen Bescheinigungen...

  • Kaufbeuren
  • 29.05.18
  • 1.835× gelesen
Allgäu
Symbolbild

Prozess
Mann aus dem Kreis Lindau (35) steht wegen Vergewaltigung und Mord vor Gericht

Wegen Vergewaltigung und Mordes einer 22 Jahre alten früheren Nachbarin muss sich seit Donnerstag ein 35-Jähriger vor dem Kemptener Landgericht verantworten. Die junge Frau war am 19. Juni vergangenen Jahres tot in der mit Wasser gefüllten Badewanne ihrer Wohnung in Weißensberg bei Lindau gefunden worden. Zunächst ging die Polizei von einem Suizid aus, doch bald geriet der in Deutschland geborenen Serbe in Verdacht. Laut Anklage hatte der 35-Jährige die Frau an jenem Sommertag des...

  • Kempten
  • 24.05.18
  • 5.152× gelesen
Lokales
Symbolbild

Gericht
Ostallgäuer (18) erpresst Jugendlichen (16): Verfahren trotz Geständnis eingestellt

Dass sich ein 18-jähriger Angeklagter aus dem Raum Füssen der räuberischen Erpressung schuldig gemacht hat, stand vor dem Kaufbeurer Jugendschöffengericht aufgrund seines eigenen Geständnisses fest. Der junge Mann hatte im Dezember 2017 einen 16-jährigen Jugendlichen an eine Hauswand gedrückt und Geld von ihm gefordert. Andernfalls, so drohte er, werde er ihm die Nase brechen. Das Opfer gab dem Angeklagten den Inhalt seines Geldbeutels - insgesamt etwa 160 Euro. Den Großteil des erpressten...

  • Kaufbeuren
  • 17.05.18
  • 1.032× gelesen
Lokales

Prozess
Mutter (54), Sohn (34) und Lebensgefährte (51) stehlen Ausweise in Sonthofen und schließen Handyverträge ab

Die Masche war dreist, aber erfolgreich. Dreimal stahlen drei Täter aus Spinden in einem Sonthofer Freizeitbad Geldbeutel und schlossen dann mit den gestohlenen Ausweisen in Elektronikmärkten in der Region Handyverträge ab, um so kostenlos an teure Mobiltelefone zu kommen. Die Geräte wurden später weiterverkauft. Das Besondere an dem Fall, der jetzt am Amtsgericht Sonthofen verhandelt wurde: Bei der Bande handelte sich um ein Familienunternehmen: So saßen jetzt die 54-jährige Mutter, ihr...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.05.18
  • 1.107× gelesen
Lokales

Prozess
Mann (37) steht wegen Überfall in Lindauer Obdachlosenunterkunft vor Gericht

Einem 37-jährigen Mann droht eine langjährige Haftstrafe. Er soll Ende Juni vergangenen Jahres eine Frau in Lindau schwer misshandelt haben. Das Lindauer Schöffengericht hat am Montag die Verhandlung gegen den Angeklagten ans Landgericht Kempten verwiesen. Grund sind die schweren Verletzungen des Opfers. Im Raum steht eine Verurteilung wegen versuchten Totschlags. Bisher war der 37-Jährige, der die Tat bestreitet, nur wegen Körperverletzung angeklagt. Das Schöffengericht hatte die...

  • Lindau
  • 15.05.18
  • 198× gelesen
Lokales

Gericht
Angetrunkener Ostallgäuer versetzt Jugendlichem einen Stoß: Verwarnung und Geldauflage

Es war eine ebenso grundlose, wie gefährliche Attacke: Ein 20-jähriger Ostallgäuer versetzte im September 2017 auf einem Bahnsteig am Augsburger Hauptbahnhof einem zufällig vorbeikommenden Jugendlichen plötzlich einen kräftigen Stoß. Der 16-Jährige geriet aus dem Gleichgewicht und konnte einen Sturz ins Gleisbett gerade noch vermeiden. Der Angreifer zeigte bei seiner anschließenden Befragung durch die Polizei keinerlei Einsicht und legte ein Verhalten an den Tag, das die Jugendrichterin...

  • Füssen
  • 05.05.18
  • 1.124× gelesen
Lokales

Gericht
Betrunkener Autofahrer (30) verletzt Fußgänger in Drive-in-Schalter in Sonthofen

Weil er nachts betrunken einen jungen Mann mit dem Auto angefahren haben soll, stand ein 30-Jähriger in Sonthofen vor Gericht. Angeklagt war er wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Körperverletzung. Zu dem Unfall kam es im September 2017 nach 3 Uhr nachts im Drive-in-Schalter eines Schnellrestaurants. Den hatte der Angeklagte, wohl getrieben von einem Hungergefühl, mit 1,03 Promille Alkohol im Blut nach einer Party angesteuert. Der Unfall hat Folgen für den Mann: Er muss 7000 Euro (100...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.04.18
  • 430× gelesen
Lokales
Gerichtsprozess

Gericht
Prozess wegen Drogenbesitz: 31-Jähriger in Kaufbeuren zu Bewährungsstrafe verurteilt

Wegen des vorsätzlichen und unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in einer nicht geringen Menge wurde jetzt ein 31-jähriger Mann aus dem Raum Marktoberdorf vom Kaufbeurer Schöffengericht zu einer neunmonatigen Bewährungsstrafe und einer Geldauflage in Höhe von 1500 Euro verurteilt. Die Polizei war im Sommer 2017 bei Ermittlungen gegen andere Personen auf den Namen des Angeklagten gestoßen und hatte dann bei einer Durchsuchungsaktion in zwei Wohnungen des Ostallgäuers zwölf Gramm...

  • Kaufbeuren
  • 31.03.18
  • 782× gelesen
Allgäu
Gericht

Urteil
Lindauer Mutter tötet das eigene Kind: Freispruch vor dem Kemptener Landgericht

Kann eine heute 49 Jahre alte Frau für das zur Rechenschaft gezogen werden, was sie in der Nacht zum 13. September 2016 getan hat? Diese Frage hatte am Dienstag die Große Strafkammer des Kemptener Landgerichts zu klären. Es war eine Verhandlung, in der eine Frage im Vordergrund stand: War die Frau schuldfähig, als sie in ihrer Lindauer Wohnung der schlafenden Tochter ein Kissen ins Gesicht drückte und das Mädchen erstickte? Das Gericht kam trotz unterschiedlicher Aussagen von zwei...

  • Kempten
  • 27.03.18
  • 10.380× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019