Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Prozess

Beiträge zum Thema Prozess

98×

Urteil
Amtsgericht Lindau: Unternehmer wegen Scheinselbstständigkeit seiner Arbeiter verurteilt

Das Amtsgericht Lindau hat den Unternehmer Uli Metzler zu einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Mann, der einen Montage-Betrieb hatte und zum Beispiel bei Messen in Stuttgart mit seinem Trupp beim Aufbau half, ist jetzt pleite. Betrieb weg, acht Mitarbeiter stehen auf der Straße, er selbst hat Schulden in beträchtlicher Höhe. Der Grund: Er hat – so steht es im Urteil des Amtsgerichts Lindau – 350.000 Euro an Sozialabgaben hinterzogen. Er soll Arbeiter seiner Firma als...

  • Lindau
  • 14.10.15
46×

Prozess
13-Jährige nach Berlin mitgenommen: Mann (20) in Lindau wegen Entziehung Minderjähriger verurteilt

Über Facebook haben sich die beiden kennengelernt. Einen Monat später holte der 20-jährige Berliner das 13-jährige Mädchen aus dem Kreis Lindau ab – mit zwei Fernbustickets nach Berlin in der Tasche. Die Eltern wussten von nichts. Die Polizei stoppte die Fahrt der beiden in Hof. Nun musste sich der junge Mann wegen Entziehung Minderjähriger vor dem Lindauer Amtsgericht verantworten. Richter Paul Kind verurteilte ihn nach dem Jugendschutzgesetz zu einem Wochenendarrest. Der Verdacht der...

  • Lindau
  • 30.09.15
30×

Amtsgericht
Westallgäuer Spediteur soll mit Sozialabgaben getrickst haben

Die Bandagen im Transportgewerbe sind hart. Auf den Unternehmern lastet ein unglaublicher Kostendruck. Vor diesem Hintergrund ist ein Fall zu sehen, der jetzt das Amtsgericht Lindau beschäftigt hat. Angeblich soll ein Fuhrunternehmer 300.000 Euro an Sozialbeiträgen nicht abgeführt haben. Er hatte eine zweistellige Zahl an Fahrern beschäftigt, die er als Subunternehmer führte. Zudem soll er nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft geringfügig Beschäftigte deutlich länger beschäftigt haben und...

  • Lindau
  • 02.06.15
25×

Gericht
Fahrlässige Tötung: Unfallverursacherin fuhr bei Frontalzusammenstoß auf der B12 bei Hergensweiler Tempo 130

Ihren Einspruch gegen den Strafbefehl des Amtsgerichts zurückgenommen hat jene 42-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Ravensburg, die im Juli vergangenen Jahres einen schweren Verkehrsunfall bei Hergensweiler verursacht hatte. Dabei kam ein 71-jähriger Autofahrer ums Leben, seine 66-jährige Ehefrau wurde schwer verletzt. Der Strafbefehl ist damit rechtskräftig: Die 42-Jährige muss eine Geldstrafe in Höhe von 4.800 Euro bezahlen und gab noch im Gerichtssaal ihren Führerschein ab. Ihr wurde...

  • Lindau
  • 02.10.14
30×

Gericht
Drei Finger gebrochen: Chef aus dem Westallgäu soll Arbeitnehmer mit Holzstiel attackiert haben

Ein außergewöhnlicher Fall beschäftigt derzeit das Lindauer Amtsgericht. Ein 47-jähriger Arbeiter beschuldigt seinen ehemaligen Chef, ihn in seiner Wohnung mit einem Holzstiel attackiert zu haben. Der Schlag sei in Richtung Kopf gegangen. Durch eine Abwehrhaltung sei er jedoch an der Hand getroffen worden. Fakt ist: Drei Finger wurden dem Opfer gebrochen, weshalb der Chef nun wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt wurde. Doch der will zur fraglichen Zeit überhaupt nicht bei seinem...

  • Lindau
  • 06.06.14
18×

Gericht
Kalinka-Prozess: Staatsanwaltschaft fordert Bewährung für leiblichen Vater

Sechs Monate auf Bewährung, das hat die Staatsanwaltschaft im Kalinka-Prozess als Strafe für den leiblichen Vater gefordert. Seit gestern muss sich der leibliche Vater der vor 30 Jahren in Lindau ermordeten Kalinka in Frankreich vor Gericht verantworten. Er soll die Entführung des Stiefvaters von Kalinka eingefädelt haben. Der sitzt in Frankreich eine 15-jährige Haftstrafe ab, weil er die damals 14-Jährige Kalinka vergewaltigt und getötet hatte. Für einen Prozess in Deutschland reichten damals...

  • Lindau
  • 23.05.14
16×

Prozess
Diffuse Rechtslage: Gast bringt Lindenberger Wirt vor Gericht

Dem Angeklagten geht es auch um seinen Ruf. Dass nach einer Polizeiaktion vor einem Jahr in seiner Lindenberger Gaststätte von einer 'illegalen Spielhölle' die Rede war, will er nicht auf sich sitzen lassen. Auch die Durchsuchung seiner Wohnung in Gegenwart des Sohnes und der schwangeren Ehefrau sei unangemessen gewesen, betonte der Lindenberger vor dem Lindauer Amtsgericht. Deshalb erwartete er einen Freispruch - den Richterin Ursula Brandt aber nur teilweise gewährte. In dem Verfahren ging es...

  • Lindau
  • 26.04.14
18×

Gericht
Vier Angeklagte aus Berlin wegen Bandendiebstahls vor Lindauer Amtsgericht

Kein Urteil, aber drei Haftbefehle Das Ende dieser Reise hätten sich die vier Angeklagten aus dem Raum Berlin ganz anders vorgestellt. Denn anstatt wieder die Heimreise antreten zu dürfen, wanderten drei von ihnen in Untersuchungshaft. Vorwurf: Bandendiebstahl. Grund für die Haftbefehle: Wiederholungs- und Fluchtgefahr. Dort, wo sich sonst kaum mehr als eine Handvoll Menschen versammelt, gab es diesmal ein regelrechtes Stühlerücken: vier Angeklagte, fünf Anwälte, dazu Richterin, Zeugen,...

  • Lindau
  • 03.04.14
40×

Prozess
Lindauer Arzt soll Mädchen getötet haben: Oberstes Gericht prüft Revisionsantrag im Fall Kalinka

Juristischer Schlussspurt im Fall Kalinka: Vor dem Kassationshof in Paris hat die Überprüfung des Revisions-Antrags von Dieter K. begonnen. Der einst angesehene Lindauer Kardiologe ficht vor der höchsten französischen Gerichtsinstanz seinen Schuldspruch an. Ein Berufungsgericht in Créteil hatte K. im Dezember 2012 zu 15 Jahren Haft und 400 000 Euro Entschädigung verurteilt - wegen vorsätzlicher Körperverletzung an seiner Stieftochter Kalinka mit unbeabsichtigter Todesfolge. Das damals...

  • Lindau
  • 01.03.14
63×

Gericht
Messerattacke in Lindauer Asylbewerberheim: Prozess stockt

Der Prozess um zwei Angeklagte, die sich wegen einer beinahe tödlichen Messerattacke in einer Lindauer Asylbewerberunterkunft verantworten müssen, ist ins Stocken geraten. Denn die Verteidigung hat gestern einen Befangenheitsantrag gegen den Kemptener Richter gestellt, weil er zuvor einen Zeugen wegen mangelnder Erfolgsaussichtgen abgelehnt hatte. Die Verteidigung bestand jedoch auf den Zeugen, da dieser seine Mandate entlassen könnte. Der Richter sei damit befangen, so die Argumentation. Das...

  • Lindau
  • 23.08.13
17×

Prozess
Leiblicher Vater von Kalinka bald vor Gericht?

Der Fall Kalinka beschäftigt die Gerichte und Medien schon seit Jahren, jetzt könnte bald der leibliche Vater des Mädchens vor Gericht stehen. Ihm wird vorgeworfen, den Stiefvater der damals 14-Jährigen entführt zu haben. Der mittlerweile 75-Jährige hat den Stiefvater damals von Lindau nach Frankreich geschafft, damit er dort vor Gericht kam. Der Stiefvater von Kalinka wurde letztes Jahr wegen vorsätzlicher Körperverletzung mit Todesfolge zu 15 Jahren Haft verurteilt.

  • Lindau
  • 21.06.13
228×

Amtsgericht
Prozess in Lindau: Geldstrafe für Sex-Chat mit 13-Jähriger

Einsamkeit soll es gewesen sein, die einen jungen Mann aus dem Landkreis Lindau dazu drängte, mit einem 13-jährigen Mädchen in einem Internetchat derbe Anzüglichkeiten auszutauschen. Eine 13-Jährige gilt juristisch als Kind. Als die Mutter des Mädchens Wind davon bekam, erstattete sie Anzeige. Der Mann musste sich jetzt vor dem Amtsgericht Lindau wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten - und wurde zu einer Geldstrafe von 5200 Euro (130 Tagessätze zu je 40 Euro) verurteilt. Er...

  • Lindau
  • 20.04.13
86×

Prozess
Braunbär führt Polizei zu Mordopfer aus Langenargen

Witwe und ihr neuer Partner müssen sich vor Landgericht Ravensburg verantworten Ein Braunbär führte die Polizei zur Leiche eines ermordeten Feinkosthändlers, indem er einen Baum umwirft, der seinerseits beim Umfallen eine Stromleitung beschädigt und so einen Brand verursacht. Tatsächlich abgespielt hat sich das eben Beschriebene am 25. April 2012 in der Nähe der Ortschaft Pfunds in Tirol. Bei der Leiche handelt es sich um einen 40-jährigen Südtiroler, der zuletzt in Langenargen gelebt und in...

  • Lindau
  • 20.02.13
81×

Lindau
Geldstrafe im Prozess um Spielplatz-Unfall in Lindau

Im Prozess um den tödlichen Spielplatz-Unfall hat das Amtsgericht Lindau den Mitarbeiter der Prüfgesellschaft wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe verurteilt. Wie berichtet, war ein 14-jähriger Schüler vor zweieinhalb Jahren auf dem Waldspielplatz von einem Baum erschlagen worden. Der Mitarbeiter der Prüfgesellschaft war dafür zuständig den Waldspielplatz in Lindau abzunehmen. Nach Ansicht des Gerichts hätte der Ingenieur die Besonderheit des Klettergerüsts erkennen müssen. Er wurde zu...

  • Lindau
  • 05.02.13
70×

Lindau
Prozess um Spielplatz-Unfall in Lindau wird heute fortgesetzt

Vor dem Amtsgericht Lindau wird heute der Prozess um den Spielplatz-Unfall vor fast zweieinhalb Jahren fortgesetzt. Damals war ein 14-Jähriger auf einem Waldspielplatz von einem umkippenden Baum erschlagen worden. Angeklagt sind ein Mitarbeiter des Forstamtes, der Stadtgärtnerei und einer Prüfungsgesellschaft, sie müssen sich alles wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Denn nach mehreren Gutachten kam die Staatsanwaltschaft zu dem Ergebnis, dass beim Aufbau, bei der Abnahme und der...

  • Lindau
  • 04.02.13
28×

Lindau
Angeklagte im Lindauer Spielplatzprozess beteuern Unschuld

Im Prozess um den tödlichen Unfall auf einem Waldspielplatz in Lindau haben die drei Angeklagten heute Vormittag vor Gericht ihre Unschuld beteuert. Auf dem Spielplatz war vor zweieinhalb Jahren ein 14-Jähriger von einem Baum erschlagen worden. Bei den Angeklagten handelt es sich um Mitarbeiter des Forstamtes, eines Prüfungsgesellschaft und der Stadtgärtnerei. Sie sollen für die Abnahme und regelmäßige Kontrolle des Spielplatzes verantwortlich sein. Der Prozess ist auf drei Tage angesetzt, es...

  • Lindau
  • 30.01.13
17×

Gericht
Lindau: 69-jähriger Angeklagter bricht Pozess ab und verlässt Sitzungssaal

Strafbefehl über 4000 Euro wird somit gültig Auf eigenwillige Weise hat ein 69-jähriger Angeklagter ein Verfahren vor dem Amtsgericht Lindau abgekürzt. Der Rentner aus einer Landkreisgemeinde servierte zunächst seinen Anwalt unschön ab, dann hat er nach kurzer Verhandlungszeit den Prozess verlassen. Fünf Minuten vor Beginn der Verhandlung traf der Angeklagte ein, setzte sich im Warteraum neben seine Verteidiger und öffnete einen Aktenkoffer. 'Hier unterschreiben', erklärte er dem verdutzten...

  • Lindau
  • 29.01.13
17×

Amtsgericht
Güterichter sollen in Lindau helfen, für beide Seiten eine akzeptable Lösung zu finden

Vermitteln statt verurteilen 'Das Verfahren vor Gericht ist oft vordergründig. Im Hintergrund gibt es häufig persönliche Gründe', weiß der Direktor des Lindauer Amtsgerichts, Paul Kind, aus Erfahrung. Doch letztlich muss er Recht sprechen, wenn sich beispielsweise Nachbarn oder Familien vor Gericht treffen. 'Doch nicht immer hilft das Recht, den hinter einer Klage stehenden Konflikt zu lösen', weiß Kind. Deshalb soll künftig auch am Lindauer Gericht ein Güterichter zum Einsatz kommen. Er...

  • Lindau
  • 11.01.13
28×

Lindau/Paris
Urteil im Kalinka-Prozess ist gefallen

Das Urteil im Fall Kalinka ist gefallen. Der deutsche Mediziner Dieter K. ist wegen des Todes seiner Stieftochter Kalinka vor rund 30 Jahren erneut zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht bei Paris befand ihn, nach Angaben französischer Medien, heute der vorsätzlichen Körperverletzung mit Todesfolge für schuldig. Die Staatsanwaltschaft hatte mindestens 15 Jahre Haft gefordert, der 77-jährige Arzt selbst hatte die ganze Zeit seine Unschuld beteuert. In erster Instanz war der aus Lindau...

  • Lindau
  • 20.12.12
24×

Tod einer 14-Jährigen in Lindau - Urteil im Kalinka-Berufungsprozess erwartet

Im sogenannten Kalinka-Prozess vor einem Pariser Gericht könnte heute das Urteil fallen. Zum Auftakt des Berufungsprozesses Ende November hatte der mutmaßliche Täter Dieter K. erneut seine Unschuld beteuert. Wie berichtet, wurde Dieter K. im vergangenen Jahr zu 15 Jahren Haft verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er vor 30 Jahren in Lindau seine damals 14-jährige Stieftochter getötet hat. Vor drei Wochen wurde jetzt das Berufungsverfahren eröffnet, in dem die Anwälte von...

  • Lindau
  • 14.12.12
27×

Lindau
Kalinka-Prozess: Dieter K. beteuert erneut seine Unschuld

Im sogenannten Kalinka-Prozess vor einem Pariser Gericht hat der mutmaßliche Täter Dieter K. gestern zum Auftakt des Berufungsprozess erneut seine Unschuld beteuert. Dieter K. wurde im vergangenen Jahr zu 15 Jahren Haft verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er vor 30 Jahren in Lindau seine damals 14 jährige Stieftochter getötet hat. Laut dpa-Angaben wirkte der 77-Jährige geschwächt, als er gestern in Paris auf der Anklagebank Platz nahm. Seine Anwälte wollen die Einstellung...

  • Lindau
  • 28.11.12
17×

Lindau
Kalinka-Prozess wird vor Pariser Gericht fortgesetzt

Wie starb vor 30 Jahren das französische Mädchen Kalinka am Bodensee? Mit dieser Frage beschäftigt sich ab heute erneut ein Gericht in Paris. Ihr Stiefvater - ein deutscher Arzt - wurde im vergangenen Jahr zu 15 Jahren Haft verurteilt. Er wehrt sich aber weiter gegen den Vorwurf, das Kind beim Versuch es zu missbrauchen, getötet zu haben und ging in Berufung. Heute wird der Prozesse fortgesetzt.

  • Lindau
  • 27.11.12
434×

Prozess
Hund überfahren: 8000 Euro Geldstrafe für 71-jährigen Westallgäuer

Amtsgericht Lindau nimmt Absicht eines 71-jährigen Autofahrers an – Führerschein ein Jahr entzogen Zu einer Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro (160 Tagessätze a 50 Euro) hat das Amtsgericht Lindau einen 71-jährigen Rentner aus dem Westallgäu verurteilt. Richter Jürgen Burkart sah es am Ende der zweistündigen Verhandlung als erwiesen an, dass der Mann zum einen im März 2011 absichtlich den Hund eines 37-Jährigen überfahren (Verstoß gegen das Tierschutzgesetz) und zum anderen in drei Fällen...

  • Lindau
  • 10.03.12

Kempten / Lindau
Lindauer Ärzte werden freigesprochen

Im Prozess um die zwei Lindauer Ärzte sind die beiden Angeklagten heute vor dem Kemptener Landgericht freigesprochen worden. Den beiden Ärzten wurde vorgeworfen im November 2006, den Tod eines 50-jährigen Patienten verursacht zu haben. Nach umfangreicher Beweisaufnahme waren die Richter heute nicht von der Schuld der beiden Ärzte überzeugt. In der Urteilsbegründung heißt es, die Aufklärung des Patienten über die Leberzellentransplantation hätte zwar Defizite aufgewiesen, den Ärzten sei...

  • Lindau
  • 18.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ