Prozentpunkte

Beiträge zum Thema Prozentpunkte

Studiengebühren
Volksbegehren auch in Memmingen und dem Unterallgäu erfolgreich

Zehn-Prozent-Marke geknackt Auf der Schlussetappe ist die Quote dann doch noch über zehn Prozent gestiegen - das Volksbegehren gegen Studiengebühren war in Memmingen mit 13,1 Prozent und im Unterallgäu mit 12,5 Prozent erfolgreich. Das Ergebnis liegt im bayernweiten Trend. Im Freistaat haben 14,4 Prozent aller Wahlberechtigten, also mehr als 1,35 Millionen Menschen, das Volksbegehren unterstützt. 'Jetzt muss man abwarten, ob die Staatsregierung sich für die Abschaffung ausspricht oder ob es zum...

  • Kempten
  • 01.02.13
19×

Volksbegehren
3 851 Stimmen gegen Studiengebühren im Westallgäu

Die Gemeinden im Westallgäu unterstützen die Gegner der Studiengebühren mit 11,1 Prozent Nach Abschluss der zwei Wochen dauernden Eintragungsfrist vom 17. bis zum 30. Januar zählten alle lokalen Gemeinden insgesamt 3851 Stimmen aus. Insgesamt gibt es 34 720 Wahlberechtigte. Somit kommt aus dem gesamten Westallgäu ein Prozentsatz von 11,1. Der gesamte Landkreis liegt unter diesem Ergebnis, aber dennoch über der geforderten Marke: 10,6 Prozent. Dr. Friedrich Haag, Fraktionssprecher der freien...

  • Kempten
  • 01.02.13
11×

Kreisumlage
CSU will Erhöhung um maximal 1,5 Prozentpunkte

Haushalt: Diskussion über Kreisumlage Die CSU/JWU-Kreistagsfraktion fordert im Rahmen der Haushaltsberatungen bei der Erhöhung der Kreisumlage nicht über 1,5 Punkte hinauszugehen, «um nicht auf Kosten der Städte und Gemeinden den Schuldenabbau im Haushalt des Landkreises zu betreiben», heißt es in einer Presseerklärung. Wie berichtet war in der Sitzung des Kreisausschusses Mitte Januar von einer Erhöhung um zwei Prozentpunkte die Rede gewesen. Wichtigste Eckpunkte sind für die CSU/JWU nach...

  • Kempten
  • 04.02.11
16× 2 Bilder

Arbeitsmarkt
Frost sorgt für weniger Jobs

Saisonbedingt steigt Quote leicht um 0,2 Prozentpunkte - Agenturchefin rät Betrieben, sich auf Fachkräftemangel vorzubereiten Winterliche Kälte hat die Arbeitslosenzahlen im Januar verglichen mit dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte leicht ansteigen lassen: Saisonbedingt kletterte die Zahl im südlichen Ostallgäu auf 1102 Menschen ohne Job. Dennoch sei die Quote mit 4,7 Prozent gegenüber den Vorjahren «sehr moderat», betont Füssens Arbeitsagenturchefin Erika Weber. Das liege neben einer...

  • Füssen
  • 02.02.11
20× 2 Bilder

Arbeitsmarkt
Arbeitsmarkt nun fest im Griff des Winters

Die Erwerbslosenquote stieg im Januar um 0,5 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent Der Winter schlägt nun erwartungsgemäß auf den Marktoberdorfer Arbeitsmarkt durch: Die Erwerbslosenquote stieg im Januar auf 3,2 Prozent. Im Dezember hatte sie noch bei 2,7 Prozent gelegen. Das bedeutet, dass im Januar insgesamt 833 Menschen in Marktoberdorf und Umgebung ohne Arbeit waren - 135 mehr als noch im Dezember (698). Im Januar des Vorjahres lag die Quote noch bei 4,0 Prozent. Überraschend kommt dieser...

  • Marktoberdorf
  • 02.02.11
15×

Haushalt
Landrat: «Finanzielle Lage besser als vermutet»

Schuldenabbau und Verzicht auf Kredite geplant - Kreisumlage soll um zwei Prozentpunkte steigen Wohl selten stieß die Vorstellung eines Haushaltsentwurfs für den Landkreis Unterallgäu auf so viel Wohlwollen der anwesenden Kreisräte wie in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses. Zumal vieles dafür spricht, dass die Kreisumlage (siehe Infokasten), die die Gemeinden an den Landkreis entrichten müssen, im Jahr 2011 auf zwei Prozentpunkte angehoben wird. Mehrere Kreisräte bezeichneten den Entwurf...

  • Kempten
  • 13.01.11

Kreishaushalt
Haushalt: Kreisumlage soll um zwei Prozentpunkte erhöht werden

In der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses hat Kreiskämmerer Gunther Füßle den Entwurf für den Haushalt 2011 vorgestellt. Wichtigste Eckpunkte sind der Verzicht auf Kredite und damit ein planmäßiger Schuldenabbau, ein Defizitausgleich bei den kommunalen Krankenhäuser in Höhe von vier Millionen Euro sowie eine Erhöhung der Kreisumlage um zwei Prozentpunkte. «Es sieht insgesamt besser aus, als wir noch im Dezember vermutet hatten», erklärte Landrat Hans-Joachim Weirather.

  • Kempten
  • 12.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ