Protest

Beiträge zum Thema Protest

Am Sonntag hat sich eine Oma aus Weingarten zusammen mit dem Kletteraktivist Samuel Bosch (19) über die B30 bei Ravensburg abgeseilt.
11.879× 1 6 Bilder

Protest-Aktion bei Ravensburg
Protestaktion für autofreie Sonntage: Oma aus Weingarten seilt sich über B30 ab

Am Sonntag hat sich eine Oma aus Weingarten zusammen mit dem Kletteraktivist Samuel Bosch (19) über die B30 bei Ravensburg abgeseilt. Dann spannten die beiden ein Banner zwischen sich mit der Aufschrift "Mutter-Erde-Tag - Sonntag Autofrei". Laut einer Mitteilung war die Aktion beim Ravensburger Ordnungsamt angemeldet und Teil eines bundesweiten Aktionstags für autofreie Sonntage. Die ebenfalls beteiligte Aktivistin Charlie Kiehne erklärt die Forderung eines autofreien Sonntags unter anderem...

  • Ravensburg
  • 08.05.22
Nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich kam es in mehreren Städten zu Protesten. (Symbolbild)
281×

Macron gewinnt Stichwahl
Proteste und zwei Tote nach Präsidentschaftswahl in Frankreich

Emmanuel Macron bleibt Frankreichs Präsident. Der liberale Pro-Europäer hat die Wahl klar mit 58,55 Prozent der Stimmen gegen die rechtspopulistische Marine Le Pen gewonnen. Damit fiel die Stichwahl allerdings deutlich knapper aus als noch vor fünf Jahren. Nach Präsidentschaftswahl: Proteste in FrankreichNach dem Wahlausgang am Sonntagabend gab es in mehreren französischen Städten Proteste gegen beide Kandidaten. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, kam es in Lyon zu Zusammenstößen zwischen...

  • 25.04.22
Nachrichten
321×

Globaler Klimastreik
Große Kundgebung in Kempten

Sie protestieren regelmäßig für den Klimaschutz: Fridays for Future sind auch in Kempten engagiert und machen dort seit drei Jahren auf die nötige Verkehrswende aufmerksam. Am heutigen Freitag erhält Fridays for Future aber noch mehr Unterstützung: Und zwar von weiteren Klimagruppen wie „Scientists for Future“ und „Kempten muss Handeln.“ Auch der ADFC Kempten-Oberallgäu ist dabei: Er organisiert den globalen Klimastreik mit. Auch wir waren vor Ort.

  • Kempten
  • 28.03.22
Mit einem Protestplakat und lauten Rufen hat eine Kriegsgegnerin im russischen Staatsfernsehen für eine Unterbrechung der Hauptnachrichtensendung gesorgt.
1.354× 1

Während Live-Übertragung
Kriegsgegnerin unterbricht russisches Staatsfernsehen: "Glaubt der Propaganda nicht"

Während der Live-Übertragung der abendlichen Hauptnachrichten im russischen Staatsfernsehen am Montag tauchte plötzlich eine Frau mit einem Protestplakat im Hintergrund auf. Sie hielt ein Schild mit der Aufschrift "Stoppt den Krieg. Glaubt nicht der Propaganda. Hier werdet ihr belogen" hoch. Zusätzlich rief sie einige Male laut: "Nein zum Krieg!"  Frau wurde wohl festgenommenDanach brach die Sendung ab und es wurden Szenen aus einem Krankenhaus gezeigt. Medienberichten zufolge wurde die...

  • 15.03.22
Menschen demonstrieren gegen den Krieg in der Ukraine.
800×

Drei Demos
Proteste gegen Ukraine-Krieg: Im Allgäu bisher friedlich

Auf der ganzen Welt demonstrieren die Menschen gegen den Krieg in der Ukraine, gegen Russland und gegen Wladimir Putin. Meist sind die Demos friedlich, teilweise ist der Protest aber auch aggressiv, ausgedrückt zum Beispiel in brennenden Russland-Flaggen und Anfeindungen gegen Bürgerinnen und Bürger, die aus Russland stammen. Wie ist die Situation im Allgäu? Demos gegen den Ukraine-Krieg im AllgäuBisher gab es drei angemeldete Demonstrationen, die gezielt gegen den Ukraine-Krieg gerichtet...

  • Kempten
  • 08.03.22
Rund 100 Personen demonstrierten am Samstagnachmittag im Kleinwalsertal.
8.397× 22 Bilder

Verabredung auf "Telegram"
Corona-Maßnahmen-Gegner: Grenzübergreifende "Spaziergang"-Demo im Kleinwalsertal

Mit einem Aufruf an das Allgäu hatte eine Gruppe von Gegnern der Corona-Maßnahmen im österreichischen Kleinwalsertal eine "Kundgebung mit anschließendem Protestmarsch/Spaziergang" auf Telegram angekündigt. Unter anderem eine Sonthofener "Telegram"-Gruppe hat den Aufruf geteilt. Mehrere Allgäuer haben sich daraufhin offenbar auf den Weg ins Kleinwalsertal gemacht. Ankündigung auf "Telegram""WIR sind im Kleinwalsertal leider eine Minderheit. Auf Hilfe von außen sind WIR angewiesen. WIR bitten...

  • Riezlern
  • 19.02.22
Aufgrund einer angemeldeten Querdenker-Demo wird es in der Stadt Memmingen am Donnerstag vermutlich zu erheblichen Verkehrsproblemen kommen. (Symbolbild)
3.365×

Am Donnerstag
Querdenker-Demo in Memmingen: Stadt rechnet mit erheblichen Verkehrsbehinderungen

Für den Donnerstagabend haben Gegner der geltenden Corona-Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eine Demonstration in Memmingen angemeldet. Wie die Stadt mitteilt, sind bis zu 1.000 Teilnehmer zugelassen.  Hier kommt es vermutlich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen Den Demonstranten genehmigte die Stadt folgende Route: Start am Schrannenplatz - Lindentorstraße - Waldhornstraße (Querung Maximilianstraße) - Salzstraße - Kalchstraße - Marktplatz - Zangmeisterstraße - Buxacher Straße -...

  • Memmingen
  • 10.02.22
Die Polizei nahm zwei 18-Jährige in Gewahrsam, weil sie auf Polizeibeamte losgegangen waren. (Symbolbild)
5.303×

Eltern protestieren vor der Polizeidienststelle
Junge Männer (18) greifen Polizeibeamte in Augsburg mehrfach an

Am Samstagabend sind in Augsburg zwei 18-jährige Männer auf Polizisten losgegangen. Gegen 20:30 Uhr hatte eine Polizeistreife fünf Personen in der Dieselstraße kontrolliert und durchsucht. Bei einem 21-jährigen Mitglied der Gruppe fanden die Beamten eine Druckverschlusstüte mit Marihuana. Deshalb nahmen die Polizisten den Mann vorläufig fest und wollten ihn für weitere Maßnahmen zu einer Polizeiinspektion bringen. Jedoch verhielten sich zwei weitere 18-jährige Männer aus der Gruppe zunehmend...

  • Augsburg
  • 31.01.22
Mit der Aktion von Fridays for Future Füssen/Pfronten soll ein klares Zeichen für die Coronamaßnahmen und gegen die sogenannten "Spaziergänge" gesetzt werden.
2.081× 3

"Füssen ist solidarisch"
Fridays for Future organisiert Mahnwache für Coronamaßnahmen

Die Fridays for Future Ortsgruppe Füssen/Pfronten plant wöchentliche Mahnwachen für die Coronamaßnahmen. Damit will die Organisation gegen die sogenannten "Spaziergänge", die ihrer Meinung nach von der AfD initiiert werden, demonstrieren.  Start der Aktion am 28. JanuarUnter dem Motto: "Füssen ist solidarisch!" soll jeden Freitag eine Mahnwache von 16:00 Uhr bis 17:30 abgehalten werden, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Beginn der Aktion ist am Freitag, 28. Januar, im Rahmen der Aktion...

  • Füssen
  • 25.01.22
Kritiker von Corona-Maßnahmen laufen an Polizisten vorbei. Auch in Illertissen haben sich am Sonntag wieder Demonstranten versammelt.  (Symbolbild)
1.107×

Gegner der Corona-Maßnahmen
Erneut 1.000 Teilnehmer bei nicht genehmigter Versammlung in Illertissen

In Illertissen haben sich am Sonntagnachmittag im Stadtgebiet erneut Gegner der Corona-Infektionsschutzmaßnahmen zu einer nicht angemeldeten Versammlung zusammengefunden. Etwa 1.000 Personen nahmen laut Polizei an der Veranstaltung teil.  Zusammenschluss kleinerer GruppenZu Beginn bildeten sich kleinere Gruppen auf mehreren Plätzen in Illertissen. Mit der Zeit formierte sich aus den Gruppen schließlich ein Aufzug, der entlang der Staatsstraße 2031 lief. Die Teilnehmer gingen dabei in relativ...

  • Neu-Ulm
  • 24.01.22
Unangemeldete Protestaktion gegen die Corona-Maßnahmen in Lindenberg am Dienstagabend. (Symbolbild)
1.913×

Versammlung ohne Genehmigung
400 Teilnehmer bei Anti-Corona-Regel-Aufmarsch in Lindenberg

In Lindenberg haben sich am Dienstagabend rund 400 Personen versammelt und gegen die derzeitige Corona-Politik zu demonstrieren. Nach Angaben der Polizei trafen sich die Teilnehmer zwischen 18 Uhr und 19:30 Uhr auf dem Stadtplatz. Über Messengerdienst mobilisiert Zu der nicht genehmigten Demonstration wurde bereits in der vergangenen Woche in einem Messenger-Dienst aufgerufen. Laut Polizei hielten sich die meisten Teilnehmer an die Abstandsregeln und blieben auf dem Gehweg. Nur am Kreisverkehr...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.01.22
In Memmingen wurden bei einer Demonstration drei Polizisten verletzt. (Symbolbild)
5.093×

Proteste gegen die Corona-Maßnahmen
Betrunkener Mann (29) verletzt bei Demonstration in Memmingen drei Polizeibeamte

Bei den Demonstrationen von geschätzten 4.000 Protestlern, Querdenker und Impfgegnern gegen die Corona-Maßnahmen ist es bei dem Aufzug in Memmingen mit 600 Teilnehmern auch zu Körperverletzungen gekommen. Nachdem zuerst von einem verletzten Polizisten ausgegangen wurde, waren doch drei verletzte Polizeibeamte die Folge einer Widerstandshandlung eines 29-jährigen betrunkenen Demonstranten bei der Versammlung in Memmingen.  Mann verstieß gegen die AuflagenLaut Polizeibericht wurde der Mann...

  • Memmingen
  • 04.01.22
Der Protestzug war nicht angemeldet, verlief aber weitestgehend friedlich. Die Polizei sucht nach dem Verantwortlichen.  (Symbolbild)
3.078×

Nicht angemeldete Versammlung
Knapp 300 Personen demonstrieren in Illertissen gegen Corona-Maßnahmen

In Illertissen hatten sich am Sonntagnachmittag erneut zahlreiche Menschen versammelt, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Etwa 200 bis 300 Personen nahmen an der nicht angemeldeten Veranstaltung teil. Zuvor erfolgte ein Aufruf über das Internet. Protestzug durch die StadtDie Szene traf sich in kleineren Gruppen auf diversen Supermarktparkplätzen in Illertissen und setzte sich anschließend in Richtung Marktplatz in Gang. Dort erfolgte kein offensichtlicher Protest. Die Teilnehmer...

  • Neu-Ulm
  • 28.12.21
Bundespräsident Steinmeier bei seiner Weihnachtsansprache.
204×

Weihnachtsansprache
Bundespräsident Steinmeier ruft zum Zusammenhalt auf

Wieder einmal ist ein Jahr vergangen - Und wieder einmal hält der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue seine weihnachtliche Ansprache an die Gesellschaft. Dieses mal spricht er neben der Corona-Pandemie von Vertrauen, Freiheit, Verantwortung und dem Zusammenhalt der Gesellschaft.  Zwischen Lob und MahnungVor einem mit roten Kugeln geschmückten Weihnachtsbaum beginnt Steinmeier seine Rede. Der Bundespräsident lobte die vielen ehrenamtlichen Helfer im Land und ihre Arbeit....

  • 24.12.21
Demonstranten und Polizisten stehen in der Innenstadt. Trotz eines Verbots zogen in Mannheim nach Schätzungen der Polizei bis zu 2000 Menschen ohne Masken und ohne Abstand durch die Stadt.
376×

In Mannheim wurden sechs Polizisten verletzt
Tausende Menschen demonstrieren auch am Montag gegen Corona-Maßnahmen

Am Montag haben wieder tausende Menschen in Deutschland gegen die Corona-Maßnahmen protestiert. In Mannheim zogen beispielsweise etwa 2.000 Menschen trotz Verbot durch die Stadt - größtenteils ohne Abstand und ohne Masken. Etwa 800 Personen drangen ins Zentrum vor. Sechs Polizisten wurden bei der Demonstration verletzt. Zahlreiche Demonstrationen am MontagAuch in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt gab es laut dem Mitteldeutschen Rundfunk zahlreiche Demonstrationen. In Nürnberg sollen sich...

  • 14.12.21
In Kaufbeuren und in Illertissen sind am Sonntag Menschen auf die Straße gegangen. (Symbolbild)
4.876× 1

Polizei löst Versammlungen auf
Corona-Gegner und Impf-Kritiker demonstrieren in Illertissen und Kaufbeuren

Sowohl in Illertissen als auch in Kaufbeuren ist es am Sonntag zu Demonstrationen gekommen.  Versammlung in IllertissenAm Sonntagnachmittag, in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 15:00 Uhr, fand auf dem Marktplatz in Illertissen eine Versammlung zum Thema "Für ein friedliches Miteinander ohne Spaltung für unsere Kinder und eine lebenswerte Zukunft" statt. Laut Polizeibericht waren die geschätzten 650 Teilnehmer der Querdenker-Szene oder zumindest den Gegnern der Infektionsschutzmaßnahmen im...

  • Kaufbeuren
  • 13.12.21
Polizei (Symbolbild)
4.297× 1

Polizei stellt keine Verstöße fest
150 Menschen demonstrieren in Pfronten mit Protestmarsch gegen die Corona-Maßnahmen

Am Samstagvormittag haben rund 150 Menschen in Pfronten-Steinach an einem Protestmarsch gegen die aktuell laufenden Corona-Maßnahmen teilgenommen. "Die Polizei war vor Ort und geleitete den Versammlungszug mit rund 150 Teilnehmern durch den Pfrontener Ortskern und wieder zu seinem Ausgangsort", teilt die Polizei mit. Keine Ausschreitungen Demnach kam es zu keinen Ausschreitungen. Verstöße gegen Infektionsschutzvorschriften habe es nicht gegeben, so die Polizei weiter. Nach dem Ende des Zuges...

  • Pfronten
  • 13.12.21
In Rotterdam nahmen die Ausschreitungen besonders heftige Ausmaße an.
2.673× 2 Bilder

Ausschreitungen, Krawalle und Groß-Demos
Proteste gegen die Corona-Maßnahmen eskalieren in Europa

In Brand gesetzte Autos und Fahrräder, fliegende Feuerwerkskörper und Steine, Festnahmen, Verletzte und scharfe Munition - Am Wochenende haben sich die Proteste und Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen in mehreren Ländern in Gewalt, Randale und heftige Ausschreitungen verwandelt.  35.000 Österreicher protestieren gegen LockdownNachdem die österreichische Regierung wegen der massiven vierten Corona-Welle einen Lockdown für alle ab Montag angekündigt hatte, waren am Wochenende zehntausende...

  • 22.11.21
In Wien gab es am Samstag massive Proteste gegen den Lockdown und die Impfpflicht in Österreich. (Archivbild)
3.518×

Demos gegen Corona-Maßnahmen in Österreich
Nach Lockdown- und Impfpflicht-Hammer: Proteste in Wien!

Mit dieser Nachricht hat Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg am Freitag seine Bürgerinnen und Bürger geschockt: Strenger Lockdown ab Montag und ab Februar sogar Impflicht für alle. In Wien sind am Samstag Tausende Gegner der verpflichtenden Corona-Impfungen und des geplanten landesweiten Lockdowns auf die Straße gegangen.  Stimmung teils aggressivLaut Medienberichten war die Stimmung aufgeheizt, es sollen Flaschen auf Polizisten geflogen sein und es gab demnach mehrere Festnahmen....

  • 20.11.21
Die Bewegung "Fridays for Future" fordert seit einigen Jahren Klimagerechtigkeit. (Symbolbild)
1.171×

#IhrLasstUnsKeineWahl
"Fridays for Future" demonstriert am Freitag in Memmingen

Am Freitag, den 22. Oktober 2021 findet in Berlin ein Zentralstreik der Bewegung "Fridays for Fututure" während der Koalitionsverhandlungen statt. Der Streik ist Teil der Aktionstage "Gerechtigkeit. Jetzt!", an denen sich zum Beispiel Ende Gelände, Sea-Watch oder Extinction Rebellion beteiligen. Auch in Memmingen wird eine Demonstration unter dem Motto #IhrLasstUnsKeineWahl stattfinden, weil es für viele Menschen nicht möglich ist, nach Berlin zu fahren.  "Demozug" durch die Memminger...

  • Memmingen
  • 19.10.21
Greta Thunberg während einer Rede in Berlin.
228×

Gefeiert wie ein Rockstar
"Fridays for Future": Greta Thunberg demonstriert mit tausenden Mitstreitern in Berlin

Greta Thunberg ist zum Klimastreik vor dem Bundestag in Berlin gekommen - Angaben der "Fridays for Future"-Bewegung zufolge mit gut 100.000 anderen Mitstreitern. Kurz vor der Bundestagswahl hat die Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg (18) zusammen mit tausenden Menschen in Berlin protestiert und vor dem Reichstagsgebäude gesprochen. "Es ist lange her, dass ich so viele Menschen gesehen habe", erklärte die junge Schwedin laut "Tagesspiegel". Viele Menschen müssten "den Wandel fördern", damit...

  • 25.09.21
1.874× 1

Kletterweltverband entschuldigt sich
Skandal um Po-Bilder in Zeitlupe bei Kletter-WM in Moskau

Sexistische Bilder bei der Kletter-WM in Moskau haben in der Sportwelt und im Internet für große Empörung gesorgt. Im Halbfinale der WM wurde der Po der Österreicherin Johanna Färber eine ganze Weile in Großaufnahme und Zeitlupe gezeigt. Zu erkennen waren dabei auf ihrer schwarzen Hose weiße Handabdrücke, die offensichtlich vom verwendeten Magnesium stammten. Für die österreichische Meisterin war es nicht der erste Vorfall. Weltverband der Sportkletterer entschuldigt sichNach Protesten in den...

  • 23.09.21
Klimaaktivisten wollten am Mittwoch auf das Ulmer Münster klettern. (Archivbild)
1.424× 1

Aufenthaltsverbot für Kletterer
Klima-Aktivisten wollten auf Ulmer Münster klettern: Aktion kurz vor Beginn abgeblasen

+++Update+++ Klimaaktivisten wollten am Mittwoch auf das Ulmer Münster klettern und ein Protestbanner aufhängen. Doch kurz bevor es losgehen sollte, wurde die Aktion abgeblasen. Wie DONAU3FM berichtet, haben viele der Kletterer ein Aufenthaltsverbot für Ulm bekommen. Eigentlich hätte die Aktion bis zu deren Start geheim bleiben sollen. Die Aktivisten hatten allerdings am Dienstag die Presse informiert. Diese sollte aber erst zum Beginn der Aktion berichtet. Ein Medium hatte sich offensichtlich...

  • Ulm
  • 21.09.21
Zwei Mitarbeiter der Bregenzer Kinderbetreuungs-Einrichtung "Haus des Kindes" wurden entlassen. (Symbolbild)
4.037× 2

Drei Corona-Tests pro Woche
Nach Corona-Protest: Zwei Mitarbeiter eines Bregenzer Kindergartens entlassen

Nach einer Protestaktion wurden am Dienstag zwei Mitarbeiter der Bregenzer Kinderbetreuungs-Einrichtung "Haus des Kindes" entlassen, weil sie sich nicht an die "aktuell geltende gesetzliche Bundesverordnung zur Verhinderung der Verbreitung von Covid-19 in elementarpädagogischen Einrichtungen halten". Wie vol.at berichtet, teilte die Landeshauptstadt Bregenz mit, dass der betroffene Kindergarten trotzdem weiterhin geöffnet hat. Pädagogen-Protest gegen Corona-Maßnahmen in BregenzIn einschlägigen...

  • Bregenz
  • 15.09.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ