Projekt

Beiträge zum Thema Projekt

Der Eingriff in die Natur und die hohen Baukosten bedeuten das Aus für die Wertachbrücke.
 3.434×

Projekt
Aus für die Fußgängerbrücke über die Wertach bei Thalhofen

Einen Brückenschlag über die Wertach zwischen Thalhofen und Weibletshofen zu schaffen, das war der Traum von Erhard Geipel. Dieser Traum ist jetzt jedoch geplatzt, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe. Denn der Stadtrat von Marktoberdorf hat sich einstimmig gegen eine Verwirklichung des Projekts entschieden. Laut AZ lagen die Gründe für die Entscheidung bei den "erheblichen Bedenken" der Unteren Naturschutzbehörde (UNB), sowie den hohen Kosten von bis zu 882.000...

  • Marktoberdorf
  • 04.05.20
Das Räsenmoos bei Marktoberdorf ist in den vergangenen Jahren wieder renaturiert worden.
 995×

Umwelt
Schutz von Mooren und Klima: Landkreis Ostallgäu rechnet mit Zuschlag für Großprojekt

Der Landkreis Ostallgäu gehört zu den moorreichsten Gegenden des bayerischen Voralpenlandes und bietet dadurch ein großes Potenzial für den Klimaschutz. Der Landkreis hat deshalb 2018 das Projekt „Innovativer Klima- und Moorschutz im Ostallgäu“ gestartet. Landrätin Maria Rita Zinnecker hofft laut Allgäuer Zeitung, dass das Bundesumweltministerium das Großprojekt mit einer Summe von zehn Millionen Euro fördert. Das Ministerium plant im Bundesgebiet vier wissenschaftlich begleitete Großprojekte...

  • Marktoberdorf
  • 18.11.19
Der Umbau des AHA-Gebäudes am Marktoberdorfer Stadtplatz rückt näher.
 2.479×

Schaufensterbummel
AHA-Umbau in Marktoberdorf rückt näher

Welches Geschäft macht auf, zieht um oder hat sperrt zu? Solche Veränderungen beschäftigen die Marktoberdorfer. Dem tragen wir, liebe Leserinnen und Leser, in unserem Schaufensterbummel Rechnung. Die größte Neuigkeit gibt es diesmal in Marktoberdorfs guter Stube, dem Stadtplatz. Der seit Jahren von der Firma Höbel geplante AHA-Umbau rückt näher. Zwar gibt es für das Projekt laut Höbel-Sprecherin Monika Vietz nach wie vor noch keinen festen Zeitplan. Fest stehe aber, dass es in den nächsten...

  • Marktoberdorf
  • 21.10.19
Zum 50-jährigen Bestehen hat die Adalbert-Stifter-Grundschule in Marktoberdorf einen Kalender gestaltet. Der Kalender ist ganz besonders geglieder: Nämlich nach Schule und Ferien. Die Ferien bekommen jeweils ein eigenes Blatt. Auf der Rückseite wird die Schule vorgestellt.
 266×

Vielfalt
50 Jahre: Marktoberdorfer Schule kreiert Kalender zum Jubiläum

Die Adalbert-Stifter-Grundschule in Marktoberdorf feiert 50-jähriges Bestehen. Mit einem Kalender blickt sie auf ihre Geschichte zurück, die schon immer von der Vielfalt der Schüler geprägt war. Man könnte sagen, die Bildungseinrichtung war schon immer multikulti. Zur Zeit ihrer Gründung zum Schuljahr 1969/1970 bereicherten Kinder der Heimatvertriebenen aus dem Sudetenland die Schulfamilie, heute sind es Flüchtlingskinder aus Syrien. „Und das ist auch gut so. Denn wir sind bunt“, sagt Rektorin...

  • Marktoberdorf
  • 28.08.19
Sie freuen sich, dass das Wohnsitzlosenprojekt in der Füssener Straße (B16) in Biessenhofen allmählich Form annimmt: (von links) Bürgermeister Wolfgang Eurisch, der den Verkauf an die Diakonie mit vermittelt hat, sowie Christian Meier und Martin Holleschovsky von der Herzogsägmühle.
 1.219×

Herzogsägmühle
Bleibe für Wohnsitzlose im Ostallgäu muss noch warten

Es wird noch dauern, bis Wohnsitzlose in Übergangseinrichtungen für „Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten“ im Ostallgäu einziehen. Das in Biessenhofen dafür erworbene Gebäude will die Diakonie Herzogsägmühle erst umbauen, in Marktoberdorf oder anderswo hat die Diakonie noch kein Objekt. Das wurde bei einem Pressegespräch deutlich. Erst vor ein paar Tagen hatte sich eine einvernehmliche Lösung für das in Marktoberdorf über Monate umstrittene Wohnsitzlosen-Projekt von Diakonie und...

  • Biessenhofen
  • 03.07.19
Roland Arnold leitet den Bau der Röhre in Bertoldshofen.
 1.881×

Baustelle
Tunnel bei Bertoldshofen: Projektleiter über den Baufortschritt und die Gefahren für die Arbeiter

Roland Arnold leitet den Bau des Tunnels bei Bertoldshofen. Knapp 50 Meter weit sind die Arbeiter mit dem Bohrwagen in den Berg vorgedrungen. Pro Tag geht es zwischen 2,40 und 3,60 Meter voran. Derzeit läuft der Vortrieb nur von der Nordseite aus. Ab Mai geht es dann auch von Süden in den Berg hinein. „Im Sommer werden wir den Durchschlag feiern“, sagt Arnold. Der 36-Jährige sagt im Interview auch: „Tunnelbauer ist noch immer ein gefährlicher Beruf.“ Denn das Gefahrenpotenzial ist hoch:...

  • Marktoberdorf
  • 05.04.19
Noch spielen die Kinder im Pausenhof der Martinsschule. Sie wird in ein paar Jahren neu gebaut. Wenn es nach dem Ansinnen der Bayernpartei geht, aber aus Kostengründen nicht mehr am gleichen Standort.
 742×

Standort
Bayernpartei in Marktoberdorf erwägt Bürgerbegehren für den Neubau der St. Martinsschule

Die Bayernpartei in Marktoberdorf erwägt, ein Bürgerbegehren zu starten. Ziel ist, den Neubau der St. Martinsschule am alten Standort im Zentrum noch zu verhindern und ihn auf die Grüne Wiese zu verlagern. Angedacht war seinerzeit ein Platz neben dem Hallenbad. Fraktionschef Peter Fendt begründet diese Idee mit den für ihn zu hohen Baukosten. „Wir müssen das verhindern, bevor da ein riesen Fass aufgemacht wird“, sagte er im Gespräch mit der AZ. Über diesen Plan entscheiden muss der...

  • Marktoberdorf
  • 21.02.19
Seit einem Jahr laufen die Vorarbeiten für den Tunnelbau bei Bertoldshofen (Ostallgäu). Der eigentliche Vortrieb ins Erdreich soll Ende Februar beginnen. Das Vorhaben ist bis 2021 das größte Einzelprojekt des Staatlichen Bauamtes in Kempten. Inklusive des Ausbaus der nahen B 16 und B 472 kostet es 75 Millionen Euro.
 857×

Verkehr
Bauamt investiert Rekordsumme in Allgäuer Straßenbau

Noch nie wurde so viel Geld in den Straßenbau im Allgäu gepumpt: Über 43 Millionen Euro hat das Staatliche Bauamt Kempten 2018 in die Bundes- und Staatsstraßen in Südschwaben investiert. Weitere 11,5 Millionen Euro flossen in den Straßenunterhalt. „Ein Riesen-Pensum für unsere 73 Mitarbeiter, wir sind am Limit“, sagt Markus Kreitmeier, der Bereichsleiter Straßenbau. Doch das sei noch nicht das Ende der Fahnenstange: 2019 werde das Bauamt den Rekordhaushalt wohl noch übertreffen. Denn der Bund...

  • Marktoberdorf
  • 08.02.19
Idyllisch und ruhig ist die Lage des Sozialdorfs Herzogsägmühle in der Nähe von Peiting.
 817×

Soziales
Streit um Wohnsitzlosen-Projekt in Marktoberdorf: Ein Kompromiss bahnt sich an

Bei dem Wohnsitzlosen-Projekt, das die Herzogsägmühle für den Bezirk Schwaben in Marktoberdorf und im Ostallgäu umsetzen will, scheint es einen Kompromiss zu geben. Das sagte Christian Meier von der Diakonie, als er eine Gruppe der Grünen durch die Einrichtung führte. Demnach könnte nicht nur in Marktoberdorf, sondern auch in Kaufbeuren eine stationäre Übergangs-Unterkunft mit je zehn Plätzen für wohnsitzlose Menschen entstehen, die unter besonderen Problemen leiden, sagt Sozialpädagoge...

  • Marktoberdorf
  • 31.01.19
Stadtmanager Philipp Heidrich erläutert den studierenden aus Augsburg die aktuelle Situation in Marktoberdorf.
 422×

Angebot
Marktoberdorf als gutes Beispiel für Innenstadtbelebung

Augsburger Studenten haben sich in Marktoberdorf über Wege der Innenstadtbelebung informiert. Sie interessierten sich besonders für den Showroom der Marktoberdorfer Firma Rösle an der Meichelbeckstraße. Die Allgäu GmbH hatte das Projekt als vorbildlich empfohlen. Diese Art der Nutzung ansonsten leer stehender Räume im Zentrum kann zur Belebung des Ortskerns einen guten Beitrag leisten. Stadtmanager Philipp Heidrich hatte den Studierenden zuvor die Situation in Marktoberdorf erläutert und...

  • Marktoberdorf
  • 27.12.18
Solche Torfdämme, die mit hölzernen Spundwänden befestig werden, sollen dafür sorgen, dass dem Räsenmoos bei Marktoberdorf künftig wieder mehr Wasser zur Verfügung steht.
 470×

Projekt
Allgäuer Zweckverband stellt laufende Renaturierungsarbeiten im Räsenmoos bei Marktoberdorf vor

Der Zweckverband Allgäuer Moorallianz hat bei der Sitzung der projektbegleitenden Arbeitsgruppe im Landratsamt Ostallgäu auf seine Aktivitäten zum Erhalt und zur ökologischen Verbesserung von Moorflächen in der Region im zu Ende gehenden Jahr zurückgeblickt. Zusammen mit den Vorsitzenden, der Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker und dem Oberallgäuer Landrat Anton Klotz, gab es ein Resümee der Bauarbeiten, der Öffentlichkeitsarbeit und der Flächenankäufe. Einen besonderen Fokus legte...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 27.12.18
Der Landkreis plant einige Projekte beim Straßenbau.
 324×

Großbaustelle
Der Landkreis Ostallgäu investiert in den Ausbau von Schulen und Straßen

Im Ostallgäu wird kräftig investiert. Der Landkreis will in den kommenden vier Jahren 54 Millionen Euro ausgeben, um vor allem Schulen und Straßen auf Vordermann zu bringen. Der Kreisausschuss billigte nun das Investitionsprogramm einstimmig. Größtes neues Straßenprojekt 2019 wird der weitere Ausbau der Kreisstraße zwischen Marktoberdorf-Engratsried und Oberthingau sein. Beim Hochbau fließt 2019 Geld vor allem in die Realschulen Obergünzburg und Füssen sowie in den Umzugs des Kreisbauhofs...

  • Marktoberdorf
  • 06.12.18
Die Don-Bosco-Schule braucht mehr Klassenzimmer und Platz für die Ganztagesbetreuung. Erweiterung und Sanierung sollen rund sechs Millionen Euro kosten.
 553×

Förderbedarf
Marktoberdorfer Don-Bosco-Schule soll umfangreich erweitert werden

An der Don-Bosco-Schule in Marktoberdorf zeichnet sich für die nächsten Jahre ein großes Sanierungs- und Erweiterungsprojekt ab. Dabei soll sich die Nutzfläche um rund die Hälfte erhöhen. Anlass für die Neuerhebung des Raumbedarfs: Bereits seit 2009 gibt es dort Ganztagsklassen, um Räume für die Mittagsverpflegung zu erhalten, wurden Fachräume aufgelöst. Um diese Räume wieder pädagogisch zu nutzen und Flure frei zu machen, soll ein neuer Trakt für Mensa und Offene Ganztagsschule angebaut...

  • Marktoberdorf
  • 05.12.18
Bis zum Januar 2021 soll der Tunnel bei Bertoldshofen betriebsfertig sein.
 1.776×

Verkehr
Projekt: Nächste Schritte beim Tunnelbau bei Bertoldshofen

Der Anfang beim Bau des Tunnels in Bertoldshofen ist gemacht. Verantwortliche informieren nun über die Entwicklungen und nächsten Schritte. Bis zum Jahr 2021 soll der Tunnel betriebsfertig sein. Nach einem Testbetrieb wird er dann für den allgemeinen Verkehr freigegeben. Dann soll Bertoldshofen vom Durchgangsverkehr befreit sein. „Seit unserem letzten Treffen im April hat sich viel getan“, sagt Ralf Eisele vom Staatlichen Bauamt in Kempten. Der nächste Meilenstein wird im Februar 2019...

  • Marktoberdorf
  • 28.11.18
Ein Traum für Kinder: die neue Kita in Marktoberdorf.
 589×

Tag der offenen Tür
Hinter den Kulissen der größten Kita Marktoberdorfs

Mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür von 11 bis 16 Uhr geht am Samstag, 24. November, das Familienzentrum St. Magnus offiziell in Betrieb. Mit Platz für 100 Kindergarten- und 15 Hortkindern ist es die größte Kita in der Stadt. Das alte Haus war in die Jahre gekommen, wurde fast vollständig abgebrochen und neu aufgebaut. Rund 4,5 Millionen Euro kostete das Projekt. Das Besondere des Kindergartens: Alle Zimmer sind miteinander verbunden. Keine Tür ist verschlossen. Die Kinder...

  • Marktoberdorf
  • 19.11.18
 907×

Wohnen
Obdachlosen-Projekt in Marktoberdorf: Stadt erwartet „Machtwort vom Bezirk“

Nach dem Willen der Stadt soll die Diakonie Herzogsägmühle die Suche nach einem neuen Standort für das geplante überregionale Wohnprojekt für Obdachlose in Marktoberdorf zunächst einstellen. „Wir erwarten, dass der Bezirk als Auftraggeber und Finanzier des Projekts ein Machtwort spricht“, sagte Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinen beiden Stellvertretern forderte Hell den Bezirk zu direkten Gesprächen über das geplante Wohnprojekt auf. Die...

  • Marktoberdorf
  • 12.11.18
Das VR-Gebäude im Zentrum der Stadt war als Standort für das Wohnsitzlosen-Projekt vorgesehen. Nach heftiger Kritik zog der Vermieter zurück.
 445×

Rückschlag
Bezirkstagspräsident Reichert über das vorläufige Aus für das Wohnsitzlosen-Projekt in Marktoberdorf

Der Bezirk hatte der Diakonie Herzogsägmühle wohl geraten, Marktoberdorf nicht als Standort für das Wohnsitzlosen-Projekt in Betracht zu ziehen. Das sagte Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert im Interview mit unserer Zeitung. „Wir haben der Herzogsägmühle gesagt: Ist es denn sinnvoll, sich dort niederzulassen, wenn es so viele Vorbehalte gibt?“, sagte Reichert. Dieses Gespräch soll längere Zeit vor der Sitzung des Marktoberdorfer Stadtrates geführt worden sein, in der das Projekt kürzlich...

  • Marktoberdorf
  • 07.11.18
Symbolbild
 747×

Wohnsitzlosen-Projekt
Marktoberdorfer Grüne kritisieren Dramatisierung beim Wohnsitzlosen-Projekt

Die Marktoberdorfer Grünen kritisieren, wie die Diskussion über ein Wohnsitzlosen-Projekt der Diakonie Herzogsägmühle in der Stadt Marktoberdorf läuft. „Menschen in schwierigen Lebenssituationen wie zum Beispiel Obdachlosigkeit gleich zu gewalttätigen Verbrechern zu machen und sie als Gefahr für unsere Kinder zu brandmarken, ist der absolut falsche Weg und einer Kreisstadt Marktoberdorf unwürdig“, erklärt Grünen-Mitglied Robert Herbst, der selbst vierfacher Vater ist. Der ursprünglich...

  • Marktoberdorf
  • 05.11.18
 2.261×

Soziales
Wohnsitzlosen-Projekt: Wie es damit nach der Absage des Investors in Marktoberdorf weitergeht

Womöglich fällt noch diese Woche eine Entscheidung, wie es mit dem Wohnprojekt für wohnsitzlose Menschen „mit besonderen sozialen Problemen“ des Bezirks Schwaben und der Herzogsägmühle in Marktoberdorf weitergeht. Das sagt Martin Holleschovsky, der bei der evangelischen Diakonie den Bereich Betreutes Wohnen verantwortet. Gegenüber der AZ äußert er Bedauern über den Entschluss der Firma Hubert Schmid, das frühere Volksbank-Gebäude am Marktplatz doch nicht an sie zu vermieten. Das bedeute das...

  • Marktoberdorf
  • 29.10.18
Im Zentrum Marktoberdorfs gegenüber der Grundschule St. Martin soll das Wohnprojekt für Wohnsitzlose  im alten Volksbank-Gebäude unterkommen.
 2.575×

Soziales
Nicht gegen den Willen der Stadt: Investor Hubert Schmid will Gebäude am Marktoberdorfer Marktplatz nun wohl doch nicht mehr an die Herzogsägmühle vermieten

Die Marktoberdorfer Firma Hubert Schmid will das frühere Volksbank-Gebäude am Marktplatz nun wohl doch nicht an die Diakonie Herzogsägmühle vermieten. Das Unternehmen reagiert damit auf scharfe Kritik, die im Stadtrat und in weiteren Reaktionen gegen das von der Herzogsägmühle geplante Wohnprojekt für wohnsitzlose Menschen aus Schwaben geäußert worden war. „Wir haben immer gesagt, wir realisieren das dort nur, wenn das Projekt wirklich im Einklang mit dem Willen der Stadt ist“, sagte...

  • Marktoberdorf
  • 26.10.18
Gegenüber der Grundschule St. Martin soll das Wohnangebot im alten Volksbank-Gebäude unterkommen.
 2.238×

Soziales
Straftäter gegenüber von Schule? Stadtrat übt harsche Kritik an Wohnangebot bei Marktoberdorfer Grundschule

Harte Kritik hat ein von der Diakonie Herzogsägmühle geplantes Wohnprojekt im Marktoberdorfer Stadtrat ausgelöst. Im Auftrag des Bezirks soll in das alte Volksbank-Gebäude gegenüber der Schule St. Martin ein stationäres, ambulant betreutes Wohnangebot für wohnsitzlose Menschen „mit sozialen Schwierigkeiten“ und „komplexem Hilfebedarf“ einziehen. Zehn Wohnplätze sind zunächst vorgesehen. Bauchschmerzen bereitet den Stadträten etwa der Standort nahe der Grundschule. Sie befürchten, dass damit...

  • Marktoberdorf
  • 23.10.18
Der Tunnel bei Bertoldshofen ist das Herzstück der Straßenbauprojekte bei Marktoberdorf. Derzeit laufen die Bauvorbereitungen. Links ist schon die neue Trasse der B472 zu erkennen.
 2.090×

Verkehr
75 Millionen Euro für zwei Großprojekte im Raum Marktoberdorf

Mit gleich zwei Großprojekten legt das Staatliche Bauamt Kempten in den nächsten Jahren einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf den Raum Marktoberdorf. Rund 75 Millionen Euro investiert der Bund in die Umfahrungen von Marktoberdorf auf der B16 und von Bertoldshofen auf der B472 (die zudem ausgebaut wird). Der gesamte überörtliche Verkehr um die Stadt Marktoberdorf wird mit dem Neu- und Ausbau der Bundesstraßen und ihrem Anschluss an die B12 neu geregelt. Ziel ist es zum einen, die Menschen vom...

  • Marktoberdorf
  • 28.09.18
Das „Weitblick“ eröffnet zwei Wochen früher als geplant. Noch gibt es viel zu tun, doch die Hotel-Chefin, Anna Zielke, ist gelassen
 7.977×   2 Bilder

Neueröffnung
Neues Marktoberdorfer Hotel eröffnet früher als geplant

Das neue Marktoberdorfer Hotel „Das Weitblick Allgäu“ eröffnet zwei Wochen früher als geplant. Weil die Arbeiten am knapp 16 Millionen-Euro-Projekt so gut im Zeitplan liegen, macht das Vier-Sterne-Plus-Haus schon am 17. August seine Türen für die ersten Gäste auf. Noch gibt es viel zu tun, doch Hotel-Chefin, Anna Zielke, ist gelassen. „Alles läuft bis jetzt reibungslos. Gleichwohl ist eine Neueröffnung immer eine Herausforderung“, sagt sie. Der August ist mit Urlaubern und...

  • Marktoberdorf
  • 03.08.18
Windräder
 1.755×

Baustopp
Der Bau der geplanten Windräder in Apfeltrang bei Marktoberdorf wird nun gestoppt

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat entschieden, dass die geplanten Windräder bei Apfeltrang nicht gebaut werden dürfen. Mit diesem Beschluss wies der VGH die Berufung des Investors Modwind zurück und bestätigte das Urteil des Verwaltungsgerichts Augsburg vom Oktober 2017. Während sich Windradgegner zufrieden mit dem Urteil zeigten, kündigte Modwind an, sämtliche Rechtsmittel ausschöpfen zu wollen. „Wir wollen diese Anlagen bauen und wir kämpfen weiter“, sagte...

  • Marktoberdorf
  • 01.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ