Projekt

Beiträge zum Thema Projekt

Lokales
Auf dem 7500 Quadratmeter großen Grundstück der Gärtnerei Bunk will Investor Walter Bodenmüller sein Wohnbauprojekt realisieren. Ein Einfamilienhaus, drei Mehrfamilienhäuser und drei Linien Reihenhäuser sind geplant.

Flächenversiegelung
Ärger um Bauprojekt im Kemptener Ortsteil Neuhausen

Es soll ein ökologisches Wohnbauprojekt werden, wie es so in Kempten noch nirgends zu finden ist: Ein Investor plant auf dem 7.500 Quadratmeter großen Grundstück der Gärtnerei Bunk im Ortsteil Neuhausen Einfamilien-, Reihen- und Geschosshäuser aus Holz und mit einer gemeinsamen Energieversorgung. Autos sollen neben den Bauten so gut wie keine zu sehen sein, fast alle sollen in einer Tiefgarage geparkt werden. Zunächst erstaunt, dann verärgert reagierte Unternehmer Walter Bodenmüller darauf,...

  • Kempten
  • 30.09.19
  • 4.402× gelesen
Lokales
Am Dienstag kamen Kreisbäuerin Monika Mayer, Markus Raffler, stellvertretender AZ-Redaktionsleiter, Dr. Claudia Kriegebaum von der Bayerischen Kultur-Land-Stiftung, Andreas Hummel vom BBV, Stefan Pscherer vom LPV Oberallgäu-Kempten und Hans Epp vom Milchwirtschaftlichen Verein in Kempten zusammen.

Projekte
Allgäuer Landwirte setzen sich für Umwelt- und Artenschutz ein

Der Herbst hält Einzug und schnell wird klar: Das Allgäu hat heuer ausgesprochen schön geblüht – und tut es teilweise immer noch. Dazu tragen nicht zuletzt die heimischen Landwirte bei, die sich seit vielen Jahren für den Umwelt- und Artenschutz einsetzen. Ein Allgäuer Betrieb, der bei einem ganz besonderen Projekt mitmacht, ist der Spitalhof in Kempten. Dort wird beispielsweise auf einzelnen Flächen extensive Grünlandwirtschaft betrieben, auch Altgrassteifen gibt es. Nicht umsonst machte dort...

  • Kempten
  • 25.09.19
  • 1.921× gelesen
Lokales
Die erste Förderung vom Freistaat für die Seilbahn ist da.

Zuschuss
50.000 Euro Förderung: Gutachter sollen Kosten und Nutzen einer Seilbahn in Kempten analysieren

„Hier wird quer gedacht“. Das Kompliment, das Hans Reichhart, Minister für Wohnen, Bau und Verkehr im Freistaat, am Montag dem Kemptener Oberbürgermeister macht, betrifft eines der größten Verkehrsprojekte der Stadt: die Seilbahn. Deshalb – und weil die Stadtseilbahn als ein Pilotprojekt in Bayern gilt – wollte der Minister den Förderbetrag, auch wenn es sich „nur“ um 50.000 Euro handelt, persönlich überbringen. Schließlich sei das Geld, das in eine Kosten-Nutzen-Analyse fließen soll, gut...

  • Kempten
  • 10.09.19
  • 938× gelesen
Lokales
Die ersten Wohnungen im früheren Sanitätszentrum sind bereits fertig, bei anderen erkennt man bisher nur grob die künftige Gestaltung. Deutlich sichtbar ist allerdings schon die große Höhe.

Stadtentwicklung
Ehemaliges Lazarett in Kempten: Wohnungen sollen im Dezember fertig sein

An was man nicht alles bei dreieinhalb Meter breiten Hausfluren in einem Mietshaus mit familiengerechten Wohnungen denken kann: Da wäre genug Platz für Tischtennisplatten oder Bobbycar-Rennen. Auf solch ungewöhnliche Gedanken kommt man bei einem ungewöhnlichen Projekt, das die Sozialbau gerade fertigstellt: In das frühere Sanitätszentrum der Bundeswehr am Haubensteigweg hat sie 53 Wohnungen in familientauglicher Größe und 45 Studentenappartements eingebaut. Das Besondere: Trotz aller moderner...

  • Kempten
  • 30.08.19
  • 4.153× gelesen
Lokales
Zwischen Lindauer und Reichlinstraße liegt der ehemalige Sportplatz des Hildegardis-Gymnasiums. Dort soll die neue Dreifachturnhalle entstehen. (Archivbild)

Standortfrage
Wieder Diskussion über neue Dreifachturnhalle in Kempten

Über eine neue Dreifachturnhalle wird in Kempten seit mehr als 20 Jahren diskutiert. Jetzt hat die Debatte wieder Fahrt aufgenommen. Wie berichtet, erscheint der beschlossene Baugrund zwischen Lindauer und Reichlinstraße zumindest für den Bau einer Tiefgarage äußerst fragwürdig. Auch der Grundsatzbeschluss zum Standort der Halle wird wieder infrage gestellt. Die Sozialbau würde ein alternativ vorgeschlagenes Grundstück am Adenauerring unter "übergeordneten Gesichtspunkten zur Verfügung...

  • Kempten
  • 27.08.19
  • 644× gelesen
Lokales
Ein ganz gewöhnliches Parkhaus hätte zunächst in Kempten entstehen sollen. Der Investor plant jetzt aber ein Projekt mit Liftsystem, das Autos zu freien Plätzen führt.

Bahnhofstraße
Investor plant automatisches Parkhaus mit Seilbahnstation in Kempten

Die Parkhaus-Pläne an der Kemptener Bahnhofstraße sind tot – es leben die Parkhauspläne – nur eben anders, „besser und ausgefeilter“, sagt Investor Thomas Wirth. Er will nach wie vor 2020 mit dem Bau einer Großgarage auf dem Telekomgelände beginnen. Geplant sind sechs Parketagen mit 400 Stellplätzen. Vorgelagert werden soll jetzt jedoch ein Gastronomie- und Bürokomplex. Und dessen Mauern werden statisch so verstärkt, dass auf dem Dach eine Station für eine Stadtseilbahn entstehen kann. Das...

  • Kempten
  • 02.08.19
  • 5.369× gelesen
Lokales
Das geplante Sport- und Freizeitzentrum von Investor Walter Bodenmüller an der Ulmer Straße nimmt konkrete Formen an. Unser Foto zeigt die Planungsentwürfe der Architekturbüros Huber und Oberhauser aus Kempten. So könnte der Gastronomietrakt aussehen.

Projekt
Geplantes Sport- und Freizeitzentrum in Kempten nimmt Formen an

Es ist das größte Projekt in Kempten seit langem und es wird noch größer als zunächst gedacht: Das geplante Sport- und Fachmarktzentrum an der Ulmer Straße soll jetzt 42.000 Quadratmeter Nutzfläche haben. Der Kemptener Investor Walter Bodenmüller hat das Projekt mit ursprünglich etwa 30.000 Quadratmetern erweitert, da er zwei überraschende Ideen dort noch umsetzen will. Neben den Fachmärkten, wie einem 5.800 Quadratmeter großen Dehner Gartencenter und Sportangeboten wie einer...

  • Kempten
  • 19.07.19
  • 4.739× gelesen
Lokales
Das Konzept für eine Neuverteilung des Verkehrs ist einfach, ob es aufgehen kann, wird heiß diskutiert. Um es bildhaft präsentieren zu können, hat das Minimobilmuseum in Sonthofen seine Modelle zur Verfügung gestellt.

Mobilität
Hochschule informiert über mögliche Seilbahn-Option in Kempten

„Ich bin kein Seilbahnpapst“ – das stellte Professor Dr. Heiner Monheim gleich zu Beginn klar. Nicht für jede Stadt sei dieses Verkehrsmittel die passende Lösung, betonte er während einer Diskussion am Montagabend an der Hochschule. Aber durchaus eine Option, die man diskutieren sollte. Deutlichen – und schnellen – Handlungsbedarf sieht der Verkehrsexperte in Kempten zunächst jedoch in anderer Form. Denn: Kempten rolle dem Autoverkehr den roten Teppich aus. Dass eine Stadt mit 72.000 Einwohnern...

  • Kempten
  • 10.07.19
  • 3.270× gelesen
Lokales
Ab Herbst will die Allgäu GmbH erste Radstrecken für Mountainbiker ausschildern.

Projekt
Neue Mountainbike-Strecken werden im Allgäu erst ab Herbst ausgeschildert

Etwa 700 Kilometer Radl-Strecken will die Allgäu GmbH im Zuge ihres Mountainbike-Projekts ausweisen – von Wangen bis ins Lechtal. Allerdings kommt das Projekt langsamer voran als ursprünglich gedacht: Im Juni 2018 hoffte die Allgäu GmbH noch, mit dem Wegeprojekt im Winter die Schlussphase zu erreichen, damit man die Strecken im Frühjahr 2019 aus einem Guss beschildern kann. Zwischenzeitlich war schon wieder Juni, doch neue Schilder suchen Bergradler immer noch vergeblich. Man wolle im Herbst...

  • Kempten
  • 02.07.19
  • 1.776× gelesen
Lokales
Verändert eine Seilbahn in Zukunft das Kemptener Stadtbild?

Verkehr
Seilbahn in Kempten: Nach Fachgespräch mit Ministerium soll Studie folgen

Für das revolutionäre Kemptener Seilbahnprojekt wird jetzt zunächst eine Untersuchung in Auftrag gegeben, wie das Verhältnis der Investitions- und Betriebskosten zum erwarteten Nutzen ist. Dies ist das Ergebnis eines Fachgesprächs mit dem Seilbahn-Experten des bayerischen Bauministeriums, Ralph Sondermann. Wie Kemptens Wirtschaftsreferent Dr. Richard Schießl am Montag nach dem Treffen sagte, ist das Ergebnis dieser Abwägung „keineswegs im Vorfeld abzusehen“. Die Analyse erfolge nach einem...

  • Kempten
  • 25.06.19
  • 3.805× gelesen
  •  2
Lokales
Diese Badesaison gibt es für Kinder und Jugendliche eine eigene Wachstation am Öschlesee. Filip Briechle und Annina Michael gehören zum Team, Christian Stracke und Marina Ponkratz unterstützen.

Projekt
Wasserwacht Kempten eröffnet zur Badesaison eine Jugend-Wachstation am Öschlesee

Ein spannendes Projekt hat die Wasserwacht Kempten am Öschlesee umgesetzt: Eine eigene „Wachstation“ für Kinder und Jugendliche. Sie wird während der Badesaison 2019 an Wochenenden und Feiertagen wechselweise von einem Team besetzt. Nun wurden die Akteure und ihre Unternehmung vorgestellt. Schon vor Monaten habe eine Projektgruppe damit begonnen, Strukturen und Dienstpläne auszuarbeiten, sagt Jugendleiterin Marina Ponkratz. „Außerdem hat das Team die Station der Wasserwacht wesentlich...

  • Kempten
  • 04.06.19
  • 795× gelesen
Lokales
Symbolbild

Arbeitswelt
Digital-Projekt im Allgäu soll Ausbildung im Handwerk attraktiver machen

Unterstützung könnte so manches Unternehmen brauchen, wenn es um die Suche nach Auszubildenden sowie um digitale Aspekte in der Arbeitswelt geht. Abhilfe soll ein neues Projekt im Allgäu schaffen, das kürzlich im digitalen Gründerzentrum in Kempten vorgestellt wurde. Klein- und Kleinstunternehmen (KKU) wird damit eine Anlaufstelle für genau diese Themen geboten. Das Projekt wird von den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) an den Standorten in Kempten, Kaufbeuren,...

  • Kempten
  • 18.04.19
  • 316× gelesen
Lokales
Photovoltaik auf Einfamilienhäusern im Kemptener Stadtteil Neuhausen: Diese Technik ist laut Eza zukunftsweisend.

Studie
Das Allgäu will Vorreiter im Klimaschutz sein

Im Allgäu sollen die Emissionen klimaschädlicher Gase wie CO2bis 2050 um 95 Prozent reduziert werden – bezogen auf das Jahr 2011. Damals war mit dem Projekt Energiezukunft Allgäu an der Umsetzung der Energiewende in den Allgäuer Landkreisen und in den drei kreisfreien Städten begonnen worden. Jetzt hat die Allgäu GmbH ein Leitbild für die künftige Energiepolitik erstellt, in dem das ehrgeizige Ziel definiert ist. Darin heißt es: „Das Allgäu will Vorreiter im Klimaschutz sein und arbeitet...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.04.19
  • 746× gelesen
  •  1
Lokales
Noch bis zum Herbst wird an den Türmen der Basilika St. Lorenz gearbeitet. Die Spitzen sind schon fertiggestellt und die obersten Gerüstteile werden nach und nach wieder abgebaut.

Sanierung
Sanierungsarbeiten an der Basilika St. Lorenz in Kempten gehen voran

Seit einem Jahr wird die Basilika St. Lorenz rundherum saniert. Das Äußere hatte immer mehr Risse bekommen, die Farbe blätterte ab. 6, 5 Millionen Euro kostet das Projekt, das noch bis 2021 fortgeführt wird. Fertig sind bereits die Turmspitzen. Dort wurden jetzt zwei Zeitkapseln eingesetzt. In einem der beiden Kupferbehälter sind Dokumente und Fotos aus dem Jahr 1900, als die 65 Meter hohen Türme fertiggestellt wurden. Bauamtsleiterin Cornelia Bodenstab vom Staatlichen Hochbauamt und...

  • Kempten
  • 01.04.19
  • 1.146× gelesen
Lokales
Das Hin und Her um das Große Loch in Kempten könnte bald ein Ende haben.

Kempten
Hat das Ringen um das Große Loch in Kempten bald ein Ende?

Das zähe Ringen am Großen Loch neigt sich dem Ende zu. Am Mittwochnachmittag hat der Gestaltungsbeirat die Planung für ein Gebäude an der Ecke Bahnhofstraße/Mozartstraße grundsätzlich für gut befunden. Lediglich Details zur Fassade und einem Grünstreifen wollten die Städtebau-Fachleute noch abgeklärt wissen. Damit ist ein weiteres Jahr in der wechselvollen Geschichte der früheren Skandalbaustelle abgeschlossen. Seit April 2018 haben die neuen Investoren und die Stadt über Volumen und...

  • Kempten
  • 28.03.19
  • 8.763× gelesen
  •  1
Lokales
Mit 90 Jahren noch aktiv im Second-Hand-Laden ist Luise Christine Fuchsenthaler (links). „Helfen, um anderen helfen zu können“ ist das Motto der Frauen (rechtes Foto von links): Rotraut Rother, Margret Taghanli, Helga Negele und Gabi Reichert

Projekt
In Thingers steht ein Laden für Integration

Er gehört zu den fünf großen Projekten, die der Verein Ikarus Thingers in dem Kemptener Stadtteil laufen hat: der Seond-Hand Laden „Hand in Hand“. Angesiedelt im Bürgertreff symbolisiert der Laden das, was in Thingers gelebt wird: Integration, ein friedliches Zusammenleben. 25 Ehrenamtliche aus verschiedenen Nationen sind dort aktiv. Vor nunmehr fünf Jahren wurde „Hand in Hand“ eröffnet, sagt Susan Rothmayr als Gechäftsführerin des Vereins und Stadtteilmanagerin. Mit keiner anderen Aktion...

  • Kempten
  • 15.02.19
  • 860× gelesen
Lokales
Nach dem vierspurigen Ausbau der B12 wird die Trasse 28 Meter breit sein.

Bundesstraße
Ausbau der B 12: Mehr Verkehrslärm zwischen Buchloe und Untergermaringen

Der vierspurige Ausbau der B 12 hat bei Anwohnern eine Diskussion über den Lärmschutz ausgelöst. Bei den Infoveranstaltungen für den Abschnitt zwischen Buchloe und Untergermaringen kam immer wieder die Frage auf, wie sich die Lärmbelastung entwickeln wird. Grundsätzliche Kritik an dem Mammutprojekt sowie an der Entscheidung, auf welcher Seite die bestehende Trasse verbreitert werden soll, gab es kaum. Das Bauamt hatte zudem darauf hingewiesen, dass der autobahnähnliche Ausbau mit einer 28 Meter...

  • Kempten
  • 08.02.19
  • 1.041× gelesen
Lokales
Die dritte Digital Night in Kempten war auch dieses Mal wieder gut besucht. Austausch, Networking und spannende Vorträge standen am Freitagabend im Vordergrund.
7 Bilder

Chancen
"Digitaler Gemischtwarenladen" bei der dritten Digital Night in Kempten

Probleme beseitigen, sich für eine regionale Landwirtschaft einsetzen oder die Menschen für eine nachhaltige Fortbewegung belohnen: Nicht zu Unrecht hat Moderator Christian Dosch die dritte Digital Night in Kempten als "digitalen Gemischtwarenladen" bezeichnet. Am Freitag, 18. Januar 2019, konnten digitale Talente in zehn kurzen Vorträgen ihre Projekte und Abschlussarbeiten bei der Veranstaltung in der ehemaligen Schlichterei an der Keselstraße vorstellen. Bei der Digital Night wird...

  • Kempten
  • 20.01.19
  • 1.662× gelesen
Lokales
In Kempten und im Oberallgäu wurden 2018 einige Projekte erledigt oder zumindest begonnen.
2 Bilder

Rückblick
2018 in Kempten: Welche Projekte noch darauf warten, abgeschlossen zu werden

Abgehakt: In Kempten und im Oberallgäu wurden 2018 einige Projekte erledigt oder zumindest begonnen, so zum Beispiel der Stadtpark Kempten, der Rettungshubschrauber Christoph 17 in Durach, der Kindergarten Dietmannsried und die Ortsmitte Sulzberg. Da hakt’s noch: Nicht alles, was angeschoben wurde, konnte 2018 abgeschlossen werden. Beispiele sind der Bahnhofsvorplatz, das Römermuseum, die Ortsmitte Waltenhofen und das alte Kreiskrankenhaus in Kempten. Eine Auswahl, was abgehakt werden...

  • Kempten
  • 31.12.18
  • 290× gelesen
Lokales
Eine vernetzte Stadt - eine "Smart City" soll Kempten durch ein Projekt des Stromversorgers AÜW werden.

Pilotprojekt
Kempten soll zur „Smart City“ werden

Egal ob zuhause, im Auto oder am Arbeitsplatz – die Digitalisierung ist für viele Menschen im Alltag nicht mehr wegzudenken. Das Allgäuer Überlandwerk (AÜW) will im Raum Kempten nun die nächste Stufe zünden: „Smart City“ (vernetzte Stadt) heißt das allgäuweite Pilotprojekt, das der regionale Stromversorger gemeinsam mit mehreren Partnern eingeläutet hat. „Wir wollen verschiedene Anwendungsbereiche vernetzen und so das Leben der Bürger einfacher machen“, sagt AÜW-Geschäftsführer Michael...

  • Kempten
  • 16.10.18
  • 1.718× gelesen
Lokales
Margrit Krüger und Christian König nehmen auf dem Wertstoffhof am Kemptener Heussring gebrauchte Möbel an. Was in gutem Zustand ist, kommt ins Kaufhois. Diese Form der Wiederverwendung soll weiter ausgebaut werden.

Wiederverwendung
Bürger nehmen die „Re-Use-Projekte“ des ZAK in Kempten gut an

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) setzt auf den Bereich Re-Use (Wiederverwendung): Die Initiativen, die auf den Weg gebracht wurden, sollen weiter ausgebaut werden. Denn sowohl die ZAK-Box als auch das Gebrauchtwarenkaufhaus Kaufhois werden von den Bürgern gut angenommen. „Es funktioniert“, sagte Geschäftsführer Karl Heinz Lumer während der jüngsten Verbandsversammlung. Die ZAK-Box läuft derzeit als Pilotprojekt und ist seit Juni an sieben Wertstoffhöfen in den Landkreisen...

  • Kempten
  • 28.09.18
  • 483× gelesen
Lokales
Im Künstlerhaus befüllt Dennis Egbers eine mitgebrachte Wasserflasche mit Leitungswasser.
2 Bilder

Gastronomie
Mit zwei Projekten wollen Kempten und das Oberallgäu Müll reduzieren

Strände, die von Tüten, Folien und Bechern überdeckt sind; Tierkadaver, aus deren Überresten Plastikteile ragen. Bilder wie diese gehen um die Welt. Zwei Projekte in Kempten haben zum Ziel, die Flut an Müll einzudämmen – zumindest ein bisschen: Wer durch die Stadt bummelt, kann in Geschäften und Gastronomiebetrieben, die bei „Refill“ mitmachen, seine eigene Flasche kostenlos mit Wasser auffüllen lassen. Die Idee dahinter: Mehrweggefäße sollen Einweg-Plastikflaschen überflüssig machen. Bei...

  • Kempten
  • 27.08.18
  • 2.017× gelesen
Lokales
Mehr Bus statt Auto – Die Zahl der Menschen, die den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) nutzen, steigt. Die Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr in Kempten (Mona) will nun ein einheitliches Tarifsystem im Ober- und Ostallgäu sowie in den Städten Kempten und Kaufbeuren einführen.

Nahverkehr
Ein Tarif für alle Busse: Kooperation im Ober- und Ostallgäu

Unter dem Dach der Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr in Kempten (Mona) arbeiten 18 Verkehrsunternehmer aus dem Ober- und Ostallgäu sowie den Städten Kempten und Kaufbeuren an einem gemeinsamen Tarifsystem. 90.600 Euro Zuschuss zahlt die EU für das Projekt aus dem Leader-Programm zur Förderung des ländlichen Raums. Mona-Geschäftsführer Herbert Beck sagte, derzeit gebe es innerhalb des Verbundes noch vier unterschiedliche Tarifsysteme, die zusammengeführt und vereinheitlicht werden...

  • Kempten
  • 18.08.18
  • 736× gelesen
Lokales
Im Rahmen des Projekts „Alpen. Leben. Menschen“ von DAV und Maltesern wandern Einheimische gemeinsam mit Flüchtlingen in den Bergen.

Integration
Malteser und Alpenverein bieten im Oberallgäu Wanderungen mit Flüchtlingen und Einheimischen an

Gemeinsam mit Flüchtlingen viel Zeit in den Bergen verbringen und so einen Beitrag zur Integration leisten: Das ist das Ziel des Projekts „Alpen. Leben. Menschen“ des Malteser Hilfsdiensts und des Deutschen Alpenvereins (DAV). Die beiden Organisationen arbeiten dabei Hand in Hand – egal ob beim Wandern, Klettern oder auf Naturerlebnispfaden: Der DAV bringt seine Kompetenz im Bergsport ein, die Malteser ihre als karitativer Träger in der Flüchtlingshilfe. Bis Ende Oktober werden interkulturelle...

  • Kempten
  • 06.08.18
  • 251× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019