Produktion

Beiträge zum Thema Produktion

 377×

Milchwirtschaft
Arla überelgt, seine Allgäuer Werke zu verkaufen

Der dänisch-schwedische Molkereikonzern 'Arla Foods' prüft derzeit, ob er seine Werke in Sonthofen und Bad Wörishofen verkauft. Dort liefern Landwirte aus dem Allgäu und dem Landkreis Lindau ihre Milch ab. 'Es ist richtig, dass Arla Foods derzeit verschiedene strategische Handlungsoptionen für sein Geschäft im Allgäu prüft. Auch ein Verkauf der Standorte ist dabei nicht ausgeschlossen', sagt Pressesprecher Markus Teubner. Er kann sich aber auch vorstellen, 'dass strategische Partnerschaften...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.11.17
 549×

Herstellung
Allgäu-Hof-Milch GmbH in Unterwilhams will in den Weißlacker investieren

Alte Spezialität wird in Unterwilhams hergestellt. Käsermeister möchte ihn cremig produzieren – so, wie ihn sich viele Kenner wünschen Zunächst wollen sie Heumilch abfüllen und Joghurt herstellen – und dann auch in den Weißlackerverkauf einsteigen. Noch aber wird neben der Allgäu-Hof-Milch GmbH gebaut: Das Fundament für die Energiezentrale steht schon. Mehr über Allgäuer Käse, wertvolle Tipps zur Aufbewahrung und weitere Tipps von einer echten Käse-Expertin, . 'Im Oktober beginnt die Montage...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.09.16
 41×

Krise
Unterallgäuer Milchbauern: Kein Ende der Durststrecke in Sicht

Nach den Jahren 2009 und 2012 erlebt das Unterallgäu, der viehreichste Landkreis Deutschlands, derzeit die dritte Milchpreiskrise – und sie ist länger und dramatischer als jemals zuvor: So stellte Romuald Schaber aus Petersthal, Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM), die Situation beim 'Milchbauernabend' in Sontheim dar. Im Adlersaal, 'wo seit 1989 bereits so manche Schlacht geschlagen wurde', referierte Schaber über das Thema 'Milchmarktkrise – Wann ist ein...

  • Mindelheim
  • 04.12.15
 26×

Landwirtschaft
Spitzenplatz bei der Milchproduktion: Bauernverband-Präsident spricht in Westerheim über Marktchancen und Qualität

'Wenn wir mit Engagement und Herzblut gemeinsam mit entsprechendem Einsatz kämpfen, können wir die Herausforderungen der Zukunft meistern': Mit diesem Satz ging der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, auf die Zukunftsaussichten der Bauern ein. Rukwied war zu Gast bei der Jahresversammlung des Kreisverbandes Unterallgäu im Bayerischen Bauernverband (BBV) in Westerheim. Laut Kreisobmann Gerhard Miller sind die Unterallgäuer Bauern spitze: Im Kneippland gebe es 1.800...

  • Memmingen
  • 25.02.15
 19×

Allgäu
Allgäuer Frischmilch: Hoffnung auf neue Produktionsaufnahme

Mit zwei Unternehmen ist das Amt für Landwirtschaft laut Allgäuer Zeitung im Gespräch um wieder Allgäuer Frischmilchprodukte zu produzieren. Nachdem Allgäuland Ende Januar ihre sogenannte weiße Produktlinie eingestellt hat gibt es keine Milch aus unmittelbarer Herkunft mehr zu kaufen. Doch laut Gerhard Hock vom Amt für Landwirtschaft gebe es zwei 'ernsthafte Interessenten', die wieder Allgäuer Frischmilch anbieten und verarbeiten möchten. Einzelheiten sind laut Allgäuer Zeitung noch nicht...

  • Kempten
  • 04.02.12

Allgäu
Allgäuland stellt ab heute Produktion von Frischmilch-Produkten ein

Zum heutigen 1. Februar stellen die Allgäuland Käsereien die Produktion ihrer sogenannten 'weißen Linie' ein und wollen nur noch Käse herstellen. Quark, Joghurt oder auch Milch werden ab sofort nicht mehr hergestellt. Viele Möglichkeiten an Allgäuer Frischmilch-Produkte zu kommen, gibt es nicht mehr, so Gerhard Hock vom Amt für Landwirtschaft in Kempten. Grund für die Einstellung des Verkaufs von Frischmilch-Produkten ist, dass die verkaufte Menge zu gering sei.

  • Kempten
  • 01.02.12

Allgäu
Allgäuland und Bergbauern stellen Produktion der weißen Linie ein

Voraussichtlich schon ab Februar soll der Verkauf von Frischmilch-Produkten von 'Allgäuland' und 'Bergbauern' eingestellt werden. Damit wird die sogenannte 'weiße Linie', also Quark, Joghurt, Milch und Sahne von Allgäuland nicht mehr produziert. Der Vorsitzende Arla-Konzern hat diese Entscheidung aus rein betriebswirtschaftlicher Sicht begründet: 'Die weiße Linie ist ein Verlustgeschäft. Die verkauften Mengen sind zu klein', so Torben Olsen von Arla Foods Deutschland. Weiterhin setze man bei...

  • Kempten
  • 24.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ