Prüfen

Beiträge zum Thema Prüfen

Nach dem Einsturz der Hasenbrücke zwischen Bertoldshofen und Rieder wurde eine Behelfsbrücke errichtet. Bislang nur für Fußgänger und Radler.
356×

Sicherheit
Ostallgäuer Brücken werden regelmäßig geprüft und saniert

Sind die Brücken in Marktoberdorf und im Landkreis Ostallgäu sicher? Diese Frage drängt sich nach dem verheerenden Brückenunglück in Genua mit mehr als 40 Toten auf. In Marktoberdorf und Umgebung gibt es sehr strenge Vorschriften, was die Sicherheit von Brücken betrifft. Sie werden regelmäßig kontrolliert und saniert. Die Brücken werden jährlich durch eigenes Personal angeschaut. Ein Großteil der Bauwerke wurde vor 40 bis 60 Jahren gebaut und müssen regelmäßig erneuert werden. Mehr über...

  • Marktoberdorf
  • 22.08.18
39×

Neujahr
Marktoberdorfer Silvesterfeuerwerk auf dem Prüfstand

Ein Umdenken beim Abfeuern von Silvesterfeuerwerk wollen die Marktoberdorfer Stadtratsfraktionen von Grünen und Bayernpartei mit ihrem Antrag erreichen. Sie wollen, dass im Umkreis von 200 Metern um Wohngebäude überhaupt nicht mehr geknallt wird. 'Es geht auch darum, Rücksicht auf Kinder, Ältere, Haus- und Nutztiere zu nehmen', sagt Christian Vavra, Umweltreferent im Stadtrat. Dabei sind der Lärm und die Feinstaubbelastung die eine Seite, der hinterlassene Dreck die andere. Richtig...

  • Marktoberdorf
  • 15.02.17
15×

Schule
Ringen um richtige Lösung

Regierung prüft Zuschuss erst, wenn Stadtrat einen Antrag stellt Bei der Zukunft der Grundschulen in Marktoberdorf wird der Stadtrat zwar die Richtung vorgeben. Nicht außen vor lassen kann er allerdings die Schulbehörden. Denn letztlich entscheidet die Regierung von Schwaben, welche Lösung wie stark finanziell gefördert wird. Dort verweist man auf sinkende Schülerzahlen und darauf, dass dann leer stehende Räume anders genutzt werden können. Nach Prognosen des Schulamts sinkt die Zahl der...

  • Marktoberdorf
  • 26.01.11
72×

Grundwasser
Verschmutztes Grundwasser?

Aitrang soll etwaige Belastung durch ehemalige Deponie prüfen lassen, will aber auch die Deutsche Bahn «in die Pflicht nehmen» Aus «allen Wolken gefallen» sei er, erzählte Bürgermeister Jürgen Schweikart im Gemeinderat, als er von etwaigen Verunreinigungen des Grundwassers durch eine frühere Mülldeponie in Aitrang erfahren habe. Gefährdet davon wäre laut Landratsamt vor allem «die abstromig gelegene Trinkwasserversorgung» der Nachbargemeinde Ruderatshofen. Damit das Wasser im Detail untersucht...

  • Marktoberdorf
  • 12.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ