Prüfen

Beiträge zum Thema Prüfen

17×

Verkehr
Neue Wege für Fußgänger

Verwaltung prüft die Lage der Übergänge am Neuen Markt Es bewegt sich etwas am Neuen Markt in Neugablonz, der Platz wird derzeit umgebaut. Die Baumaßnahmen könnten auch genutzt werden, um die Fußgängerübergänge zu verlegen, meint ein AZ-Leser. Einerseits sollte der Übergang an der Bürgerstraße näher zum Neuen Markt verlegt werden, andererseits ein neuer am Erlenweg entstehen. Dort werde bald ein neuer Laden eröffnet, weshalb ein Übergang «dringend notwendig sei», schlägt der Leser vor. ...

  • Kempten
  • 16.12.10
156×

Strahlung
Wohin mit dem Sendemast für den Digitalfunk?

Gemeinderat von Missen-Wilhams will zu vorgeschlagenem Standort in Wiederhofen Alternativen prüfen lassen In der Gemeinde Missen-Wilhams wird ein neuer Sendemast für den Digitalfunk der Behörden und Sicherheitsorganisationen aufgestellt. Das könne der Gemeinderat - sofern er es überhaupt wünsche - nicht verhindern, stellte Bürgermeister Hans-Ulrich von Laer am Mittwochabend in der Ratssitzung klar. Die Frage sei allerdings: Wo kommt der Masten hin? Wie von Laer erläuterte, ist der Bereich...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.11.10
28×

Aitranger Grundwasser
Sorge um Grundwasser

Aitrang soll mögliche Belastung durch ehemalige Deponie prüfen lassen, will aber auch die Deutsche Bahn «in die Pflicht nehmen» Aus «allen Wolken gefallen» sei er, erzählte Bürgermeister Jürgen Schweikart im Gemeinderat, als er von etwaigen Verunreinigungen des Grundwassers durch eine frühere Mülldeponie in Aitrang erfahren habe. Gefährdet davon wäre laut Landratsamt vor allem «die abstromig gelegene Trinkwasserversorgung» der Nachbargemeinde Ruderatshofen. Damit das Wasser im Detail untersucht...

  • Kempten
  • 15.11.10
72×

Grundwasser
Verschmutztes Grundwasser?

Aitrang soll etwaige Belastung durch ehemalige Deponie prüfen lassen, will aber auch die Deutsche Bahn «in die Pflicht nehmen» Aus «allen Wolken gefallen» sei er, erzählte Bürgermeister Jürgen Schweikart im Gemeinderat, als er von etwaigen Verunreinigungen des Grundwassers durch eine frühere Mülldeponie in Aitrang erfahren habe. Gefährdet davon wäre laut Landratsamt vor allem «die abstromig gelegene Trinkwasserversorgung» der Nachbargemeinde Ruderatshofen. Damit das Wasser im Detail untersucht...

  • Marktoberdorf
  • 12.11.10
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ