Polizeipräsidium

Beiträge zum Thema Polizeipräsidium

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West konnte einen Großteil der Straftaten im vergangenen Jahr aufklären. (Symbolbild)
159×

Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Polizei kann 74 Prozent der Straftaten 2020 aufklären

Die Polizei konnte im vergangenen Jahr 74 Prozent aller Straftaten im Polizeipräsidium Schwaben Süd/West aufklären. Das ist das bisher beste Ergebnis des Präsidiums. "Darauf können wir stolz sein - so gut waren wir noch nie", so Dr. Claudia Strößner, Polizeipräsidentin des Präsidiums Schwaben Süd/West. Anzahl der Straftaten auf niedrigem StandAuch die Kriminalität in der Region hat sich positiv entwickelt. Die Zahl der erfassten Straftaten liegt auf dem zweitniedrigsten Stand seit der Gründung...

  • 16.04.21
Polizeivizepräsident Guido Limmer hat die diesjährige Verkehrsunfallstatistik des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West online vorgestellt.
1.910×

Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Verkehrsunfallstatistik 2020: Über 40 Prozent mehr E-Bike-Unfälle

Die Lockdowns und die Reisebeschränkungen haben sich auch auf die Verkehrsunfallstatistik 2020 des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ausgewirkt. Die Corona-Lage im vergangenen Jahr hat dazu geführt, dass im Vergleich zu 2019 16 Prozent weniger Unfälle registriert worden sind. Es krachte dennoch rund 25.500 Mal. Hauptursache: Nichtangepasste Geschwindigkeit. Durch einen Unfall tödlich verletzt worden sind 41 Personen. Das ist im 10-Jahres-Vergleich die niedrigste Rate, teilt...

  • Kempten
  • 19.02.21
Polizeipräsident Werner Strößner geht in den Ruhestand. Nachfolgerin wird seine Frau. (Archivbild)
8.916× 4

Personalwechsel
Allgäuer Polizeipräsident geht in den Ruhestand - Ehefrau übernimmt Posten

Ende Oktober geht der bisherige Präsident des Polizeipräsidums Schwaben Süd/West, Werner Strößner in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin wird Dr. Claudia Strößner (54) - seine Ehefrau. Vorschlag von Innenminister Herrmann  Dr. Claudia Strößner ist derzeit Vizepräsidentin des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz und wurde von Innenminister Joachim Herrmann für den Posten als Chefin des Präsidiums Schwaben Süd/West vorgeschlagen. "Dr. Strößner vereint in hervorragender Weise juristisches...

  • Kempten
  • 22.09.20
Positive Gesamtbilanz im Rahmen des jährlichen Sicherheitsgesprächs für den Landkreis Oberallgäu (Symbolbild).
1.832×

Gesamtbilanz
Das Oberallgäu: Eine der sichersten Regionen Deutschlands

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd-West hat im jährlichen Sicherheitsgespräch mit Landrätin Indra Baier-Müller im Landratsamt Oberallgäu Bilanz gezogen. Sie fällt demnach durchweg positiv aus.  Seit dem Bestehen des Polizeipräsidiums hat der Landkreis Oberallgäu den niedrigsten Wert an Straftaten erreicht und zählt als eine der sichersten Region Deutschlands, so Polizeipräsident Werner Strößner.  Die Zahl der Straftaten im Jahr 2018 lag bei 4.500 Die Zahl der Straftaten im Jahr 2019 lag bei...

  • Sonthofen
  • 13.07.20
Ausgangsbeschränkung und Quarantäne im Allgäu: Was droht bei Verstößen?
46.943×

Coronavirus
Ausgangsbeschränkung und Quarantäne im Allgäu: Was droht bei Verstößen?

Update vom 31.03.2020 um 11:15 Uhr:  Die Bayerische Staatsregierung hat nun auf ihrer Webseite einen Bußgeldkatalog "Corona-Pandemie" veröffentlicht. Hieraus wird ersichtlich, wie hoch die Bußgelder in Bayern bei konkreten Verstößen gegen die Corona-Bestimmungen sind. Ein Blick hinein lohnt sich, denn es kann teuer werden: So drohen Ladenbesitzer, die ohne Erlaubnis ihr Geschäft öffnen, ein Bußgeld in Höhe von 5.000 Euro. Hält man, beispielsweise als Spaziergänger, den Sicherheitsabstand von...

  • Kempten
  • 24.03.20
Polizeieinsatz (Symbolbild)
1.460× 2 Bilder

Auswertung
Kriminalstatistik der Polizei: Menschen leben im Allgäu "so sicher wie noch nie seit 2008"

Polizeipräsident Werner Strößner und Kriminaldirektor Michael Haber haben am Freitag die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2019 vorgestellt. Das Fazit der Polizei: Der Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West zählt weiterhin zu den sichersten Regionen Deutschlands. Polizeipräsident Strößner in einer Pressemitteilung: „Zwischen den Allgäuer Alpen und der Donau leben die Menschen - statistisch gesehen - so sicher wie noch nie seit der Gründung des neuen...

  • Kempten
  • 13.03.20
Konzentriert und schnell arbeiten Sebastian Heckelsmüller und seine Kollegen bei der Einsatzzentrale in Kempten. Bei ihnen kommen Notrufe aus dem gesamten Zuständigkeitsbereich der Polizei Schwaben Süd/West an.
462×

Einsatzkräfte
Über 100.000 Notrufe in Kemptener Einsatzzentrale

Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in Kempten ist das Herzstück des vor zehn Jahren gegründeten Präsidiums. In Kempten kommen seither alle Notrufe an, die im Zuständigkeitsbereich – von Lindau im Südwesten über Oberstdorf und Füssen im Süden bis nach Neu-Ulm im Norden – abgesetzt werden. Zuvor gingen die Anrufe über die 110 und die 112 direkt bei den Dienststellen ein, berichtet Edgar Schneele, stellvertretender Leiter der Einsatzzentrale. Durch die zentralen Strukturen...

  • Kempten
  • 24.11.18
116×

Wohnungseinbrüche
Polizeipräsidium gründet 25-köpfige Sonderkommission in Memmingen und Kempten

Die Zahl der Wohnungseinbrüche geht seit Jahren nach oben: Waren es 2012 im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West noch 292 Fälle, zählten die Ermittler im vergangenen Jahr 503 Delikte. Angesichts dieser Entwicklung rückt die Polizei den Verbrechern nun mit einer Sonderkommission auf den Pelz – der Soko Wohnungseinbruch. Sie besteht aus 25 Polizisten, die bei den Dienststellen in Neu-Ulm, Kempten und Memmingen angesiedelt sind. Aber nicht nur die nackten Zahlen haben die Polizei dazu...

  • Memmingen
  • 21.10.17
235×

Polizeipräsidium
Neuer Polizei-Chef will über Kempten verteilte Dienststellen in Ari-Kaserne konzentrieren: Stadt hat andere Pläne

Aus vier Dienststellen soll eine werden: Präsidium und Inspektionen sind über die ganze Stadt verteilt. Der neue Chef Werner Strößner sucht einen Standort, an dem alle 400 Beamte arbeiten. In der Kaserne wäre Platz, doch die Stadt protestiert. Sie hat andere Pläne Die Polizei will ihre über die ganze Stadt verteilten Dienststellen in Kempten an einem Standort zusammenfassen oder zumindest an zwei Stellen konzentrieren. Zwei 'Wunschmodelle', wie der neue Polizeipräsident Werner Strößner die...

  • Kempten
  • 16.04.15
149×

Polizei
Kemptener Kriminaldirektor Albert Müller beim G-8-Gipfel dabei

Auf Wunsch des bayrischen Staatsministeriums wird der Kriminaldirektor Albert Müller aus Kempten beim G-8-Gipfel in Schloss Elmau zum Einsatz kommen. Der Gipfel gestaltet sich als die größte Herausforderung der bayrischen Polizei seit vielen Jahren. Müller wird im bayrischen Planungsstab mitwirken und dort auch die Interessen vom Polizeipräsidium Schwaben-Südwest vertreten. Das Treffen findet in Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen im Juni 2015 statt. Bei dem Großereignis werden unter...

  • Kempten
  • 11.03.14
14×

Polizei
Gute Sicherheitslage im Ostallgäu

Um die Sicherheit im Ostallgäu ist es nach wie vor bestens bestellt. Das ist das Ergebnis des alljährlichen Gesprächs über die Sicherheitslage im Landkreis und die gemeinsame Zusammenarbeit zu dem sich die Spitze des Polizeipräsidiums und des Landratsamts getroffen hatten. Im Vergleich zum Bund oder sogar zu den bayerischen Zahlen ist die Sicherheitslage auf einem sehr hohen Niveau.

  • Marktoberdorf
  • 28.02.14
33×

Interview
Kokainfund bei Kemptener Drogenfahnder: Interview mit Polizeipräsident Memel

Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel stellt sich erstmals Fragen zum Desaster der Rauschgift-Fahnder. Auch er steht vor Rätseln. Die Grünen sprechen vom Versagen von Frühwarnsystemen. Hätte man die Katastrophe, wie Sie es nennen, nicht doch verhindern können? Sicher kann man das erst sagen, wenn die vielen Ungereimtheiten rund um diesen Fall geklärt sind. Dazu gehört vor allem die Herkunft der 1,6 Kilo Kokain. Grundsätzlich gilt für alle Dienstvorgänge wie Durchsuchungen, Sicherstellungen,...

  • Kempten
  • 27.02.14
32×

Kokainfund
Drogenaffäre in Kempten: Sind Razzien im Allgäu manipuliert worden?

Zieht die Polizei an einem Strang? Ein heftiger Ehekrach in einem Allgäuer Dorf ist Auslöser für einen Rauschgiftfund bei einem Beamten, der eigentlich für die Drogenbekämpfung zuständig ist. Der unglaubliche Fall offenbart auch Kompetenzgerangel zwischen den Dienststellen. 'Ich bin völlig überrascht, ich hätte die Hand für ihn ins Feuer gelegt.' Das hat gestern ein Nachbar über den 52 Jahre alten Leiter der Kemptener Drogenfahndung gesagt, der seit über einer Woche in Untersuchungshaft sitzt....

  • Kempten
  • 25.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ