Polizeieinsatz

Beiträge zum Thema Polizeieinsatz

In Memmingen ist am Sonntag ein Streit eskaliert. (Symbolbild)
2.314×

Streit in Memmingen eskaliert
Frau (58) reißt Kontrahentin (38) Haare aus und schlägt Mann (51) Flasche gegen den Kopf

Am Sonntag gegen 18:30 Uhr eskalierte ein Streit zwischen drei alkoholisierten Frauen im Erlenweg in Memmingen. Wie die Polizei berichtet, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 38- und einer 58-Jährigen. Die ältere Frau riss einer 38-Jährigen Haare vom Kopf. Ein ebenfalls anwesender 51-Jähriger wollte den Streit schlichten und wurde dabei von der älteren Frau angegriffen. Sie schlug eine Glasflasche und noch weitere Gegenstände gegen seinen Kopf. Der Mann zog sich dabei Verletzungen...

  • Memmingen
  • 19.04.21
In den sozialen Medien geht momentan ein Video von der Demonstration am Samstag viral. Darin ist zu sehen, wie mehrere Polizisten eine ältere Frau fesseln.
110.379× 3 49 Bilder

Polizei fesselt Frau
Video von Einsatz auf "Querdenker"-Demo in Kempten: Polizei äußert sich auf Instagram

+++Update von Montag, 19. April+++ Am Montag hat sich die Polizei zu dem Video, das bei der Demonstration am Samstag in der Kemptener Innenstadt entstanden und danach im Internet verbreitet wurde, auf Instagram geäußert. "Die Frau war mit der Räumung im Rahmen der verbotenen Versammlung nicht einverstanden und beleidigte im Anschluss die Polizeibeamt:innen", schreibt das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in seiner Story. Zudem wollte sie ihre Personalien wohl nicht an die Polizisten...

  • Kempten
  • 18.04.21
Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West konnte einen Großteil der Straftaten im vergangenen Jahr aufklären. (Symbolbild)
363×

Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Polizei kann 74 Prozent der Straftaten 2020 aufklären

Die Polizei konnte im vergangenen Jahr 74 Prozent aller Straftaten im Polizeipräsidium Schwaben Süd/West aufklären. Das ist das bisher beste Ergebnis des Präsidiums. "Darauf können wir stolz sein - so gut waren wir noch nie", so Dr. Claudia Strößner, Polizeipräsidentin des Präsidiums Schwaben Süd/West. Anzahl der Straftaten auf niedrigem StandAuch die Kriminalität in der Region hat sich positiv entwickelt. Die Zahl der erfassten Straftaten liegt auf dem zweitniedrigsten Stand seit der Gründung...

  • 16.04.21
In Neu-Ulm ist am Freitag ein Streit eskaliert. (Symbolbild)
1.207× 1

Streit in Neu-Ulmer Asylbewerberunterkunft
Tatverdächtiger (23) verletzt Mann (23) mit abgebrochener Glasflasche schwer

Am Freitagabend eskalierte ein Streit zwischen zwei 23-Jährigen in einer Neu-Ulmer Asylbewerberunterkunft. Nach Angaben der Polizei verletzte der Tatverdächtige den Mann mit einer abgebrochenen Glasflasche schwer am Hals. Der 23-Jährige musste ärztlich behandelt werden. Er befindet sich außer Lebensgefahr. Der Grund für den Streit ist noch unklar. Die Kripo hat Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen. Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen noch am...

  • 13.04.21
In eine Bankfiliale in Stötten am Auerberg würde in der Nacht auf Montag eingebrochen. (Symbolbild)
2.933× 2

Polizei sucht Zeugen
Unbekannte steigen in Stöttener Bank ein und wollen Geldautomaten aufbrechen

Unbekannte sind in der Nacht auf Montag in eine Filiale der Raiffeisenbank in Stötten am Auerberg eingebrochen. Wie die Polizei berichtet, hatten die Täter wohl geplant, den innenliegenden Geldautomaten gewaltsam zu öffnen - jedoch ohne Erfolg. Wahrscheinlich wurden sie gestört und mussten gegen 1:30 Uhr ohne Beute die Flucht antreten, nachdem ein Zeuge die Polizei gerufen hatte. Als die Marktoberdorfer Polizei eintraf, waren die Täter nicht mehr vor Ort. Eine Fahndung verlief bisher ohne...

  • Stötten am Auerberg
  • 12.04.21
Polizeihubschrauber (Symbolbild)
4.216×

Suchaktion
Kleiner Junge vermisst? Hubschrauber bei Mengen im Einsatz

Am Donnerstagabend ist es zu einer großen Suchaktion in Mengen (Landkreis Sigmaringen) gekommen. Ein Anrufer hatte sich bei der Polizei gemeldet und behauptet, ein etwa fünf Jahre alter Junge wäre von einem Mini-Van im Waldgebiet entlang der Heudorfer Straße zurückgelassen worden. Die Polizei konnte nicht ausschließen, dass sich das Kind in einer hilflosen Lage befand und startete eine Suchaktion.  Polizeihubschrauber im EinsatzBei der mehrstündigen Suchaktion im Waldgebiet um Heudorf und...

  • 09.04.21
Der Schuss eines Polizisten traf einen 63-Jährigen. (Symbolbild)
8.655× 4

Schwer verletzt
Mann (63) stürmt mit spitzem Gegenstand auf Polizisten zu und wird von Schuss getroffen

Bei einem Polizeieinsatz ist ein 63-Jähriger am Donnerstagmittag in Krumbach von einem Polizisten angeschossen und dabei schwer verletzt worden. Weil der Mann ein fremdes Grundstück trotz Aufforderung nicht verlassen wollte, sollte er kurz nach 13 Uhr von der Polizei kontrolliert werden. Der Mann zeigte sich gegenüber den Beamten von Anfang an unkooperativ. Als die Polizisten ihn aufforderten, das Grundstück zu verlassen, wurde er immer aggressiver, bedrohte die Streifenbesatzung und stürmte...

  • 02.04.21
Im Raum Senden wurde eine 33-Jährige am Sonntag getötet. (Symbolbild)
7.131×

Polizei nimmt Ehemann vorläufig fest
Frau (33) in Senden vermutlich vom Ehemann (38) erwürgt und getötet

Gegen den 38-jährigen Ehemann der Getöteten wurde am Montag ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Die Obduktion der 33-Jährigen ergab, dass sie gewaltsam durch Fremdeinwirkung gestorben ist. Die Ermittlungen der Kripo Neu-Ulm unter Federführung der Staatsanwaltschaft Memmingen dauern weiter an. Es gilt insbesondere die Hintergründe der Tat weiter aufzuklären. +++Bezugsmeldung+++ Am Sonntag wurde eine 33-jährige Frau im Raum Senden getötet. Nach Angaben der Polizei wurde sie wohl erwürgt. Beamte...

  • 30.03.21
Eine 35-Jährige wurde in der Nacht auf Sonntag in Bad Wörishofen erstochen. (Symbolbild)
18.100× 32

Leichnam obduziert
Frau (35) in Bad Wörishofen erstochen: Tatverdächtiger (27) schweigt

In der Nacht auf Sonntag gegen 1 Uhr wurde eine 35-Jährige in einer Arbeiterunterkunft in der Bad Wörishofener Innenstadt getötet. Die Obduktion ergab, dass die Frau durch "eine Vielzahl tödlich wirkender Stichverletzungen" gestorben ist. Der 27-jährige tatverdächtige Bekannte der Getöteten wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen bei der zuständigen Ermittlungsrichterin vorgeführt. Diese folgte dem Antrag und ordnete die Untersuchungshaft an. Der Mann wurde daraufhin in eine...

  • Bad Wörishofen
  • 29.03.21
Zwei Mütter haben ihre Kinder am Samstag in Neu-Ulm vermisst. (Symbolbild)
2.007×

An erleichterte Mütter übergeben
Von Müttern vermisst: Verirrte Kinder (5) in Neu-Ulm gefunden

In Neu-Ulm wurden am Samstag zwei Fünfjährige vermisst. Eine 37-Jährige war laut Polizei mit ihrem fünfjährigen Sohn, einer 32-jährigen Bekannten und deren fünfjähriger Tochter im Bereich der Ulmer Friedrichsau spazieren gegangen. Die beiden Kinder waren mit ihren Fahrrädern unterwegs. Auf dem Rückweg im Bereich von Offenhausen an der dortigen Fußgängerbrücke an der Donau verloren die beiden Mütter ihre beiden Kinder aus den Augen und konnten diese nicht mehr finden. Nach einer halbstündigen...

  • 28.03.21
In einer Asylbewerberunterkunft in Wagen feierten 30 Personen einen Geburtstag.
17.126×

Aggressiv und provozierend
Illegale Geburtstagsparty mit 30 Personen: Partygäste flüchten bei Polizeieinsatz

Etwa 30 Personen feierten am Samstag gegen 18 Uhr einen Geburtstag in einem Container in der Asylbewerberunterkunft in der Zeppelinstraße in Wangen. Die aus Afrika stammenden Asylbewerber trugen laut Polizei weder Masken noch hielten sie sich an Mindestabstände. Als die Polizei eintraf, flüchteten sie aus dem Container und verteilten sich auf dem Gelände. Die zum Teil erheblich alkoholisierten Männer verhielten sich gegenüber den Polizisten aggressiv und provozierend. Es waren nicht nur...

  • Wangen
  • 28.03.21
Bahngleis (Symbolbild)
1.603×

Im Bahnhofs-Bereich Mindelheim
Polizei holt Mann (35) unter Drogen von Bahngleisen

Am Donnerstagnachmittag ging bei der Polizei eine Mitteilung ein, wonach sich im Bereich des Bahnhofs in Mindelheim eine Person auf den Gleisen befinden soll. Die Bahnstrecke musste daher kurzzeitig für den Zugverkehr gesperrt werden. Bei einer Absuche durch mehrere Polizeistreifen stellten die Beamten einen 35-jährigen Mann auf dem Gleiskörper fest. Keine Erklärung, warumDer Mann war unverletzt, stand aber offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel. Er gab keine Erklärung für sein...

  • Mindelheim
  • 27.03.21
Weil die Mutter das WLAN ausgeschaltet hatte, eskalierte ein Streit in Lindau. (Symbolbild)
2.924×

Lindauer Polizei muss einschreiten
Weil Mutter WLAN ausschaltet: Schlägerei zwischen Geschwistern

Weil die Mutter das WLAN ausgeschaltet hatte, kam es Montagnacht gegen 23.15 Uhr zwischen einem 15-jährigen Jungen und seiner 18-jährigen Schwester zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Die Mutter verständigte dann die Polizei. Der Jugendliche malträtierte seine Schwester, um die Mutter dazu zu bewegen, die verständigte Polizei wieder "abzubestellen", was diese nicht machte. Nach Eintreffen der Polizei beruhigte sich die Lage wieder. Den Jugendliche nahm die Polizei in Gewahrsam, da nicht...

  • Lindau
  • 24.03.21
Eine Autofahrerin wurde in Heimertingen von der Polizei angehalten, weil sie während der Fahrt ihr Handy benutzt hatte. (Symbolbild)
4.628× 24

Polizeikontrolle in Heimertingen eskaliert
Wegen Handy am Steuer angehalten: Ehepaar schlägt auf Polizisten ein

In Heimertingen ist am Dienstagmittag eine Polizeikontrolle eskaliert. Nach Angaben der Polizei war einer Streife der Grenzpolizei eine Autofahrerin aufgefallen, die während der Fahrt ihr Handy benutzt hatte. Nachdem die 39-Jährige zunächst sämtliche Anhaltesignale der Beamten missachtet hatte, konnten die Polizisten sie schließlich am nördlichen Ortsausgang von Heimertingen anhalten. Die Frau wollte keine Dokumente und auch ihre Personalien nicht herausgeben und versuchte erneut wegzufahren....

  • Heimertingen
  • 24.03.21
Mehrere Jugendliche haben sich am Dienstag in Sonthofen getroffen. (Symbolbild)
3.678×

Mehrere Anzeigen
30 Jugendliche treffen sich in Sonthofen - Junge (15) beschimpft Polizisten

Am Dienstagabend trafen sich rund 30 Jugendliche im Bereich der Bahnhofstraße in Sonthofen. Als drei Streifenwagen eintrafen, flüchteten sie laut Polizei in alle Richtungen. Ein 15-Jähriger hatte eine andere Idee. Er rannte auf die Einsatzfahrzeuge zu und warf eine Zigarette und eine Bluetooth-Box auf ein Polizeiauto. 15-Jähriger beschimpft PolizistenBei der darauffolgenden Festnahme leistete er erheblichen Widerstand und beschimpfte die Einsatzkräfte laut Polizei "mit übelsten Schimpfwörtern"....

  • Sonthofen
  • 24.03.21
Der Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. (Symbolbild)
881×

Stahlgeschosse gefunden
Unbekannter schießt mit Schleuderwaffe auf Fabrikgebäude in Halblech

Ein Unbekannter hat mit einer Schleuderwaffe mindestens dreimal auf eine Maschinenfabrik in der Lechbrucker Straße in Halblech geschossen. Am Montag gegen 14:20 Uhr alarmierten Mitarbeiter die Polizei. Diese kam mit einem Großaufgebot zu der Fabrik. Beamte fanden in der Nähe der beschädigten Gebäude zwei Stahlgeschosse. Es wurde niemand verletzt. Ein Mitarbeiter, der hinter einem der beschädigten Fenster saß, kam mit einem Schrecken davon. Ermittlungen auch wegen versuchter gefährlicher...

  • Halblech
  • 23.03.21
Ein Mann griff Polizisten an einer Bahnhaltestelle an. (Symbolbild)
2.170× 2

Polizeieinsatz in Friedrichshafen
Mann greift Polizisten nach Schlägerei in Regionalbahn an

Am Sonntagnachmittag gegen 14:20 Uhr prügelten sich zwei Männer in einer Regionalbahn zwischen Friedrichshafen und Ravensburg auf Höhe der Haltestelle Löwental. Dort blieb der Zug laut Polizei stehen. Als die Polizei eintraf, war einer der beiden Männer bereits geflüchtet. Die Polizisten forderten den anderen Mann auf, sich auszuweisen. Daraufhin griff er die Polizisten an und leistete Widerstand. Mehrere Zugverspätungen Die Beamten wurden dabei nicht verletzt. Die Bundespolizei leitete ein...

  • Friedrichshafen
  • 23.03.21
Wohnungsdurchsuchung führt zu Waffenfund.
2.647× 1

Schlagringe, Schlagstöcke und Butterflymesser
Polizei findet Waffenlager in Bad Wörishofen

Ein 29-jähriger Mann aus dem Unterallgäu hat am Donnerstagmorgen einen spontanen Besuch von der Polizei bekommen. Im Rahmen einer gerichtlich angeordneten Durchsuchung fanden die Ermittler zahlreiche verbotene Waffen. Darunter auch Schlagringe, Schlagstöcke und Butterflymesser. Anhänger mit Hakenkreuzsymbol Wie die Polizei mitteilt, wurden auch eine Reichsflagge und ein Anhänger mit dem Hakenkreuzsymbol aufgefunden, die auf eine rechte Gesinnung hinweisen. Der 29-Jährige muss sich wegen mehrere...

  • Bad Wörishofen
  • 19.03.21
Ein verwirrter Mann hat in Lindau mehrere Menschen mit einer Spielzeugwaffe belästigt. (Symbolbild)
1.643×

Zwei "Käpselepistolen"
Verwirrter Mann (32) belästigt Leute mit Spielzeugwaffen in Lindau

Ein 32-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag mit einer Spielzeugwaffe am Lindaupark mehrer Leute belästigt. Laut Polizei machte der Mann einen verwirrten Eindruck. Bereits bei der Mitteilung war klar, dass es sich nur um ein Spielzeug handelte, da ansonsten ein großer Polizeieinsatz die Folge gewesen wäre. Die Polizei stellte zwei sogenannte "Käpselepistolen" fest. Der Mann hatte sich die Spielzeugwaffen zuvor in einem Geschäft mit Faschingsartikeln gekauft. Wie die Polizei mitteilt, wurde...

  • Lindau
  • 18.03.21
Eine Polizistin wurde von einer 18-Jährigen mehrfach in den Bauch getreten. (Symbolbild)
3.231× 1

Übergriff auf Polizeibeamte
Polizistin mehrfach in den Bauch getreten: Junge Frau (18) muss in Jugendarrest

Weil eine 18-Jährige im Oktober bei der Durchsuchung ihrer Wohnung heftigen Widerstand leistete und eine Polizistin mehrfach mit dem Fuß in den Bauch trat, wurde sie nun zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe und einem dreiwöchigen Jugendarrest verurteilt. Die Beamtin war im Anschluss nicht mehr dienstfähig und musste sich in einem Krankenhaus behandeln lassen. Eine Krankschreibung für zwölf Tage war die Folge des Angriffs. Wie die Polizei berichtet, hatten Beamte in ihrer Wohnung nach einem...

  • Mindelheim
  • 12.03.21
Ein 41-Jähriger ist in ein Tagungshaus in Leutkirch eingebrochen. (Symbolbild)
1.422× 2

Diebesgut im Auto
Polizei ertappt Einbrecher in Leutkirch auf frischer Tat

Nach mehreren Einbrüchen im Zuständigkeitsgebiet des Polizeireviers Leutkirch seit Oktober 2020 hat die Polizei am Mittwochmorgen einen 41-jährigen Einbrecher auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Gegen 4 Uhr schlug die Alarmanlage in einem Tagungshaus in der Bischof-Sproll-Straße Alarm. Laut Polizei konnte eine Streife den Mann von außen im Gebäude sehen. Als sich die Beamten näherten, floh der 41-jährige Rumäne zu Fuß. Zwei Polizisten verfolgten ihn und konnten ihn festnehmen. ...

  • Leutkirch
  • 12.03.21
30 Gegner der Coronamaßnahmen trafen sich in Höchst. (Symbolbild)
2.064× 1

Einschreitende Polizisten gefilmt
"Weiterbildungsveranstaltung": 30 Corona-Gegner treffen sich in Vorarlberg

Am Samstag gegen 17:30 Uhr haben sich offensichtlich 30 Gegner der Coronamaßnahmen in einem ehemaligen Fabrikgebäude in Höchst in Vorarlberg getroffen. Nach Angaben der Polizei trug keiner von ihnen einen Mund-Nasen-Schutz und auch der Sicherheitsabstand wurde nicht eingehalten.  Veranstalter und Teilnehmer nicht kooperativDer Veranstaltungsleiter wollte den Beamten erst den Zutritt zum Gebäude verwehren und auch sonst zeigte er sich nicht kooperativ. Auch die Teilnehmer, die überwiegend aus...

  • 11.03.21
2020 gab es vergleichsweise wenige Unfälle am Bodensee. (Symbolbild)
515× 1

Unfallstatistik 2020
Anzahl der Unfälle am Bodensee sinkt - Aber mehr Einsätze der Seenotrettung

Im vergangenen Jahr gab es am Bodensee und dem Hochrheinabschnitt  bis Schaffhausen insgesamt 163 Unfälle mit 13 Toten. Verglichen mit 2019 sind das laut Polizei 35 Vorfälle weniger. Betrachtet man die vergangenen zehn Jahre, ereigneten sich nur 2011 weniger Unfälle. Anzahl der Schiffsunfälle am Bodensee sinktAuch die Anzahl der Schiffsunfälle ging im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurück und hat 2020 mit 116 den niedrigsten Wert innerhalb der vergangenen zehn Jahre erreicht. An diesen Unfällen...

  • Lindau
  • 11.03.21
Coronavirus (Symbolbild)
3.984× 5 1

Ungewohnter Einsatz in Oberstdorf
Polizei-Bilanz zur Nordischen Ski-WM: "Corona-Regeln wurden meist eingehalten"

Mit dem Ende der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oberstdorf endete am Sonntag auch der Polizeieinsatz zur Betreuung der Sportveranstaltung. Der Ablauf des Sportereignisses, ohne Zuschauer, brachte auch große Veränderungen für den polizeilichen Einsatz mit sich. Die Planungen wurden daher laufend an die sich teils schnell ändernde Lage angepasst. Letztlich befanden sich deutlich weniger Beamtinnen und Beamte im Einsatz als mit Zuschauern erforderlich gewesen wären. Dafür waren diese...

  • Oberstdorf
  • 09.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ