Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

In der Nacht auf Sonntag versammelten sich auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in Kaufbeuren etwa 500 Personen.
21.100× 53 2 21 Bilder

Festival-Charakter
500 Menschen versammeln sich auf Kaufbeurer Parkplatz

In der Nacht auf Sonntag versammelten sich auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in Kaufbeuren etwa 500 Personen. Über den ganzen Parkplatz verteilt tranken sie laut Polizei und rauchten in Stuhlkreisen Shisha. Die Ansammlung hatte Festival-Charakter. Auf den Fahrwegen des Parkplatzes waren laufend Fahrzeuge durch die Personengruppen hindurch unterwegs. Mehrere Autofahrer ließen ihre Motoren aufheulen und vollführten sogenannte Donuts und Burn-Outs (Durchdrehen lassen der Antriebsräder)....

  • Kaufbeuren
  • 14.06.21
Einem 45-Jährigen ist am Samstag ein Werbeschild auf den Kopf gefallen. (Symbolbild)
3.385× 1

Nach Reparatur
Werbeschild fällt Gaststättenbesitzer (45) in Lechbruck auf den Kopf

Am Samstagnachmittag ist einem 45-jährigen Gaststättenbesitzer ein Werbeschild auf den Kopf gefallen. Wie die Polizei berichtet, reparierte der Mann das Schild zusammen mit seinem 17-jährigen Sohn. Als die beiden fertig waren, stieg der 45-Jährige von der Leiter. Dabei löste sich das Schild, das vermutlich nicht vollständig fixiert worden war, und fiel dem Mann auf den Kopf. Auch sein Sohn konnte das nicht mehr verhindern. Der Mann kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

  • Lechbruck
  • 14.06.21
200 Fußballfans sind am Freitag durch Füssen gezogen. (Symbolbild)
3.246×

Fußball-EM
Fanmarsch: 200 Fußballfans ziehen durch Füssen

Am Freitagabend, gegen 19:30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Füssen ein Fanmarsch durch die Füssener Innenstadt gemeldet. Insgesamt zogen ca. 200 Anhänger einer der beiden aufeinandertreffenden Nationen mit Fahnen und Fangesängen durch die Fußgängerzone, die Ritterstraße und die Luitpoldstraße. Bei einem Lokal für anatolische Spezialitäten fand der Marsch ein Ende. Die Teilnehmer lösten sich auf und verteilten sich auf mehrere Örtlichkeiten im Stadtgebiet um dort die Begegnung Türkei-Italien...

  • Füssen
  • 13.06.21
Ein 13-Jähriger ist in Marktoberdorf vor ein Auto gelaufen. (Symbolbild)
5.912× 1

10.000 Euro Schaden
Kind läuft in Marktoberdorf vor ein Auto: Fahrer weicht aus und stößt gegen eine Mauer

Ein etwa 13-Jähriger, der auf sein Smartphone schaute, ist in der Marktoberdorfer Schwabenstraße vor das Auto eines 21-Jährigen gelaufen. Der junge Autofahrer musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger zu vermeiden. Dabei stieß der er gegen eine Mauer und verursachte einen Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Der Fußgänger, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Hose und weißen Turnschuhen, setzte seinen Weg unbeirrt fort und entfernte sich von der...

  • Marktoberdorf
  • 13.06.21
In Weihern in Lamerdingen sind mehrere Fische gestorben. (Symbolbild)
1.612×

Fischsterben
Mehrere tote Fische in Lamerdingen: Gelangte Gülle in die Weiher?

Zu einem Fischsterben kam es in zwei Weihern, die am Statzelbach, im Nordosten von Lamerdingen liegen. Bereits am Mittwochnachmittag wurden durch einen der beiden Besitzer eine Verunreinigung in seinem Fischweiher, sowie ein paar tote Fische festgestellt. Der Polizei gemeldet hat er die Gewässerverunreinigung erst am Donnerstagabend, als er im Nachbarweiher ebenfalls eine Verunreinigung und ca. 50 tote Fische feststellte. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass vielleicht durch einen...

  • Lamerdingen
  • 12.06.21
In Ruderatshofen wurde einem Motorradfahrer die Vorfahrt genommen. (Symbolbild)
2.592×

Unfall in Ruderatshofen
Autofahrer nimmt Motorradfahrer die Vorfahrt und flüchtet, als dieser stürzt

Ein Autofahrer hat einem 26-jährigen Motorradfahrer in Ruderatshofen die Vorfahrt genommen. Laut Polizei konnte der 26-Jährige mit einer Notbremsung einen Zusammenstoß verhindern. Er stürzte aber und verletzte sich am Knie. Der Autofahrer bemerkte den Sturz, hielt kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne sich um den Motorradfahrer zu kümmern. Am Motorrad entstand durch den Sturz ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem flüchtenden Auto machen können, werden gebeten, sich bei...

  • Ruderatshofen
  • 11.06.21
Bohrmaschine der Marke Ryobi
2.671× 3 Bilder

Polizei findet Diebesgut
Marktoberdorferin (55) auf Diebeszug - wem gehören diese Gegenstände?

Anfang Mai hatte sich der Eigentümer eines Wintergartens bei der Polizei Marktoberdorf gemeldet und berichtet, dass in seinem unverschlossenen Wintergarten eingebrochen wurde. Jetzt hat die Polizei eine 55-jährige Frau ermittelt die für insgesamt elf Diebstähle verantwortlich war.  Insgesamt 11 Tagen aufgeklärt Beim Diebstahl klaute die Frau unter anderem ein Radio, Zigaretten und eine leere Bierkiste. Weil der Mann einige Tage zuvor eine Überwachungskamera installierte, konnte die Diebin...

  • Marktoberdorf
  • 10.06.21
Ein 54-Jähriger fuhr mit 175 km/h über eine Landstraße. (Symbolbild)
4.035× 14 1

Bei Lamerdingen von der Polizei erwischt
Weil er zu einem Termin musste: Autofahrer (54) rast mit 175 km/h über Landstraße

Die Polizei erwischte am Montagnachmittag einen 54-jährigen Autofahrer zwischen Langerringen und Lamerdingen. Der Mann raste mit 175 km/h, statt erlaubten 100 km/h, durch eine Geschwindigkeitsmessung. Laut Polizei gab er an, dass er einen Termin in Buchloe habe und deshalb "etwas schneller unterwegs gewesen sei". Ihn erwartet nun ein Bußgeldbescheid über rund 900 Euro, zwei Punkte und ein Fahrverbot von zwei Monaten.

  • Lamerdingen
  • 09.06.21
Ein 24-Jähriger wurde mit 139 km/h geblitzt. (Symbolbild)
3.395×

Er hat vorgesorgt
Nach Cannabis-Konsum am Steuer: Raser (24) hat "Clean-Urin" dabei

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle ist der Polizei am Dienstagnachmittag in Westendorf ein 24-jähriger Autofahrer aufgefallen, weil er mit 139 km/h unterwegs war. Als die Beamten ihn aufhielten, zeigte er drogentypische Ausfallerscheinungen. Laut Polizei fanden die Beamten bei der Durchsuchung des 24-Jährigen einen Beutel mit "Clean-Urin", woraufhin der Mann zugab, Cannabis geraucht zu haben. Nach einer Blutentnahme wurde er wieder entlassen. Ihn erwarten ein Bußgeld von 740 Euro und ein...

  • Westendorf
  • 09.06.21
Ein 42-Jähriger fuhr ohne den dafür nötigen Führerschein wiederholt mit einem Anhänger. (Symbolbild)
2.386×

In Westendorf kontrolliert
Richtiger Führerschein fehlt: Mann (42) wiederholt mit Anhänger unterwegs

Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bekommt ein 42-jähriger. Dieser wurde am Dienstagnachmittag als Fahrer eines Gespannes bestehend aus einem Kleintransporter und einem Anhänger kontrolliert. Da der Kleintransporter alleine schon ein zulässiges Gesamtgewicht von 3.500 kg hat, braucht der Mann für den Hängerbetrieb die Fahrerlaubnis Klasse BE, die er nicht besitzt. Da der Handwerker vor Jahren bereits wegen desselben Verstoßes angezeigt worden war, muss ihm diese Vorschrift bekannt...

  • Westendorf
  • 09.06.21
Ein Tourist ist erst ohne Ticket mit dem Zug gefahren, später lief er zu Fuß eine Autobahn entlang. (Symbolbild)
1.738×

Zweimal aufgefallen
Erst ohne Ticket im Zug, dann zu Fuß auf der Autobahn: Tourist (52) erhält Anzeige

Am Dienstagabend ist ein Fußgänger auf dem Standstreifen der A7 bei Füssen gelaufen. Nach Angaben der Polizei versuchte der 52-jährige Tourist per Anhalter weiterzureisen. Die Beamten sammelten ihn kurz vor dem Reinhartshofer Tunnel ein und brachten in von der Autobahn weg. Der Mann war bereits am Vormittag aufgefallen, als er mit dem Zug ohne Ticket nach Füssen anreiste. Er wurde angezeigt.

  • Füssen
  • 09.06.21
Zeugen wollen beobachtet haben, wie der Radfahrer eine rote Ampel missachtete. (Symbolbild)
1.954× 1

Polizei sucht Zeugen
Unbekannter Radfahrer fährt Frau (60) an Kaufbeurer Ampel an und flüchtet

Ein unbekannter Radfahrer ist am Montagmittag gegen 12:45 Uhr an einer Ampel in der Josef-Landes-Straße in Kaufbeuren einer 60-jährige Radfahrerin ins Fahrrad gefahren und ohne sich um die Frau zu kümmern weitergefahren. Laut Zeugenaussagen hatte er die rote Ampel ignoriert. Nach Angaben der Polizei wurde die 60-Jährige leicht verletzt. Der bislang unbekannte Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 20 Jahre alt, das Fahrrad war ein weiß-schwarzes klappbares City Bike. Hinweise...

  • Kaufbeuren
  • 09.06.21
In einem Bankautomaten lag ein hoher vierstelliger Betrag Bargeld. (Symbolbild)
16.772× 3

Unbekannter Fehler
Nesselwanger (23) findet hohen vierstelligen Betrag Bargeld im Geldautomaten

In der Nacht zum Dienstag hat ein 23-jähriger Nesselwanger an einem Geldautomaten einen hohen vierstelligen Betrag Bargeld im Ausgabefach gefunden. Er informierte direkt die Polizei. Ein Bankangestellter nahm das Geld an sich. Wahrscheinlich kam es bei der Einzahlung zu einem bislang unbekannten Fehler, wodurch das Geld wieder ausgeworfen wurde. Der bisher unbekannte Einzahlende hatte laut Polizei vermutlich den Abschluss des Einzahlungsvorgangs nicht abgewartet und die Bank schon vorher...

  • Nesselwang
  • 08.06.21
Unfall (Symbolbild)
3.070×

Etwa 30.000 Euro Schaden
Junger Schweizer (21) verliert bei Starkregen auf der A96 die Kontrolle über sein Auto

Weil er bei Starkregen zu schnell unterwegs war, hat ein 21-jähriger Schweizer am Montagabend auf der A96 die Kontrolle über sein Auto verloren. Wie die Polizei mitteilt, kollidierte das Auto zunächst mit der rechten Seitenleitplanke, schleuderte dann über die gesamte Fahrbahn, prallte gegen die Mittelleitplanke und kam letztendlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen.  21-Jähriger muss Bußgeld bezahlen Der 21-Jährige und sein Beifahrer blieben bei dem Unfall kurz vor der Anschlussstelle...

  • Buchloe
  • 08.06.21
Bei einem Unfall in Seeg wurde eine 54-Jährige leicht verletzt. (Polizei-Symbolbild)
737×

30.000 Euro Schaden
Beim Abbiegen übersehen: Transporter-Fahrer (20) und Autofahrerin (54) stoßen zusammen

Am Montag kurz nach 17.00 Uhr wollte ein 20-jähriger Autofahrer mit seinem Transporter von Marktoberdorf her kommend nach links ins Gewerbegebiet Rothelebuch abbiegen. Dabei übersah er die ihm entgegenkommende 54-jährige Autofahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Das Fahrzeug der Dame blieb mit einem Rad an Leitplanke hängen, während der Rest des Fahrzeugs im Graben landete. Der Pkw musste vom Abschleppdienst mit einem Kran geborgen werden Glücklicherweise wurde die 54-Jährige nur leicht verletzt....

  • Seeg
  • 08.06.21
In Jengen gab es am Samstag zwei Wildunfälle. (Symbolbild)
2.355×

Auf Höhe der Kiesgrube
Rehe getötet und 5.500 Euro Schaden: Zwei Wildunfälle an der gleichen Stelle in Jengen

Am Samstag gab es in Jengen auf Höhe der Kiesgrube zwei Wildunfälle. Um kurz vor drei Uhr lief einer 60-jährigen Ostallgäuerin ein Reh ins Auto. Das Tier wurde laut Polizei dabei getötet. Der Schaden am Auto beträgt 1.500 Euro. Der zweite Unfall ereignete sich Stunden später. Am Vormittag lief einem 56-Jährigen ein Reh ins Auto. Auch dieses Tier wurde bei dem Unfall getötet. Der Sachschaden am Auto wird auf 4.000 Euro geschätzt.

  • Jengen
  • 08.06.21
Am Mittwochabend gegen 22:15 ist es in Kaufbeuren zu einem Auffahrunfall gekommen. Der Grund könnte ein Steinewerfer gewesen sein.(Symbolbild).
3.279× 16

Polizei sucht Zeugen
Auffahrunfall in Kaufbeuren - wegen eines Steinewerfers?

Am Mittwochabend gegen 22:15 ist es in Kaufbeuren zu einem Auffahrunfall gekommen. Der Grund könnte ein Steinewerfer gewesen sein. Auffahrunfall Eine bisher unbekannter Täter soll im Bereich des Kreisverkehrs am Kemptener Tor im Bereich der Ausfahrt des "Rofu-Kunderlandes" auf die Straße gelaufen sein und eine Wurfbewegung ausgeführt haben. Eine 39-jährige Autofahrerin musste laut Polizeibericht daraufhin eine Vollbremsung durchführen. Die dahinter fahrende 41-jährige Autofahrerin konnte darauf...

  • Kaufbeuren
  • 06.06.21
Rettungsdienst (Symbolbild).
3.574×

Gegen den Fahrer lag ein Fahrverbot vor
Zusammenstoß mit Kleintransporter: Motorradfahrerin (18) bei Unfall in Buching schwer verletzt

Eine 18-jährige Motorradfahrerin ist bei einem Unfall am frühen Freitagabend in Buching schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, stieß die 18-Jährige mit einem Kleintransporter zusammen.  18-Jährige kann nicht mehr bremsen Demnach wollte der 29-jährige Fahrer des Kleintransporters auf der B17 an einer Bushaltestelle wenden. Dabei übersah er allerdings die 18-jährige Motorradfahrerin, die zum Bannwaldsee unterwegs war. Die 18-Jährige konnte nicht mehr ausweichen oder bremsen und fuhr...

  • Halblech
  • 05.06.21
Zwei Menschen erlitten am Freitag bei E-Bike-Unfällen im Ostallgäu schwere Verletzungen. (Notaufnahme-Symbolbild).
4.943× 1

Kopfverletzungen
Mehrere E-Bikes bei Unfällen im Ostallgäu beteiligt: Zwei Personen schwer verletzt

Im Ostallgäu ist es am Freitag zu mehreren Unfällen mit E-Bikes gekommen. Das berichtet die Polizei. Dabei erlitten ein 70-jähriger E-Bike-Fahrer und eine 61-jährige E-Bike-Fahrerin schwere Verletzungen.  70-Jähriger schwer verletzt Unter anderem war ein 70-jähriger Berliner am Freitagnachmittag auf der Alpseestraße in Hohenschwangau unterwegs. Aus bislang noch unbekannten Gründen stürzte der 70-Jährige alleinbeteiligt und überschlug sich über den Fahrradlenker. Der Mann erlitt laut Polizei...

  • Schwangau
  • 05.06.21
Die Polizei hat einen 32-Jährigen in Schwangau festgenommen, der seit elf Jahren gesucht wurde. (Symbolbild)
2.552×

Er war auf ungarischer "Most Wanted-Liste"
Falsche Identität: Polizei schnappt Verurteilten (32) elf Jahre nach seiner Flucht in Schwangau

Zielfahndern des Bayerischen Landeskriminalamtes (BLKA) gelang es nach umfangreichen kriminaltaktischen Maßnahmen am vergangenen Dienstag in Schwangau  einen 32-jährigen ungarischen Staatsangehörigen festzunehmen. Dieser wurde von den ungarischen Behörden wegen schweren Raubes im Jahr 2010 zu einer Freiheitsstrafe von 11 Jahren verurteilt, deren Verbüßung er sich durch Flucht entzog und stand in Ungarn auf der "Most Wanted-Liste". Flüchtiger wechselt immer wieder seinen AufenthaltsortDie...

  • Schwangau
  • 04.06.21
Ein 50-Jähriger ist in Obergünzburg von einer Leiter gestürzt. (Symbolbild)
5.296×

Wohl kein Fremdverschulden
Mann (50) stürzt in Obergünzburg von einer Leiter und verletzt sich schwer

Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Obergünzburg ist am Mittwochnachmittag ein 50-Jähriger von einer zwei Meter hohen Leiter gestürzt. Dabei zog er sich laut Polizei schwere Kopfverletzungen zu. Der Rettungsdienst versorgte den Mann und brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Weshalb er von der Leiter stürzte ist noch unklar. Die Polizei geht davon aus, dass der 50-Jährige selbstverschuldet stürzte und Fremdverschulden auszuschließen ist.

  • Obergünzburg
  • 04.06.21
Am Freitagmorgen ist es in Dösingen zu einem schweren Betriebsunfall gekommen. Der Arbeiter wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Murnau geflogen. (Symbolbild).
9.245×

Schwerer Betriebsunfall in Westendorf
Tonnenschwere Betonplatte stürzt um und fällt auf Beine von Arbeiter (26)

Am Freitagmorgen ist es in einem Betonwerk im Westendorfer Gemeindeteil Dösingen zu einem schweren Betriebsunfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, hatte dort ein 26-jähriger Mitarbeiter mit einem Kran eine drei Tonnen schwere Betonplatte abgestellt, aber nicht gesichert.  Unterschenkel muss wohl amputiert werden Die Platte stürzte um und "zertrümmerte" laut Polizei die Beine des Mannes. Der Arbeiter wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Murnau geflogen. Wie...

  • Westendorf
  • 04.06.21
Eine 17-jährige Diebin wurde bei der Polizeikontrolle aggressiv. (Symbolbild)
3.727×

Beamtin leicht verletzt
Vier Polizisten müssen aggressive Ladendiebin (17) in Kaufbeuren fixieren

Am Mittwochabend wurde die Polizei Kaufbeuren zu einem Lebensmittelmarkt wegen Ladendiebstahl gerufen. Vor Ort wurde eine 17-jährige junge Frau angetroffen, die während der Personenkontrolle derart in Rage geriet, dass sie teilweise von vier Beamten fixiert werden musste und massiven Widerstand leistete. Aufgrund der weiter bestehenden Selbstverletzungsgefahr und des offensichtlichen psychischen Ausnahmezustandes wurde die junge Frau, nach Hinzuziehung eines Rettungsdienstes, in ein Krankenhaus...

  • Kaufbeuren
  • 04.06.21
In Halblech ist ein Gleitschirmflieger abgestürzt. (Symbolbild)
8.269× 2 2

Radfahrerin entdeckt seinen Gleitschirm in einem Baum
Gleitschirmpilot (53) stürzt in Halblech ab: Nur ein Kratzer am Knöchel

Ein 53-jähriger Gleitschrimpilot stürzte in Halblech ab. Er hatte wegen der Thermik die Kontrolle über seinen Gleitschirm verloren. Eine Radfahrerin entdeckten in den Baumspitzen östlich in der Alpe Wank seinen Gleitschirm und verständigte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war der Mann sicher am Boden. Er hatte lediglich einen Kratzer am Knöchel.

  • Halblech
  • 03.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ