Polen

Beiträge zum Thema Polen

 14×

Festnahme
Schleierfahndung: verdächtige Männer bei Holzgünz festgenommen

Auf einem Parkplatz der A96 bei Holzgünz kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 29.06.16, nachmittags, einen Pkw, in dem drei 32 und 23 Jahre alte Männer saßen. An dem ursprünglich in Polen zugelassenen Pkw waren die originalen polnischen Kennzeichen durch gefälschte deutsche ersetzt worden. Im Fahrzeug fanden die Beamten Ausrüstung, wie sie bei Einbrüchen verwendet wird. Des Weiteren wurden leere Schmuckschachteln und Modeschmuckstücke aufgefunden. Die drei aus Polen stammenden Männer...

  • Memmingen
  • 01.07.16
 34×

Angst
Aufgemalter Totenkopf: Lindenberger Polizei öffnet verdächtiges Weihnachtspaket aus Polen

Am Dienstagnachmittag erschien ein Lindenberger Bürger bei der Polizei und übergab den Beamten ein ihm verdächtig erscheinendes Paket. Der gebürtige Pole hatte es am Vormittag ohne irgendeinen Hinweis auf den Absender erhalten und stellte nach Entfernen des Paketaufklebers fest, dass darunter ein Totenkopf aufgemalt und in polnischer Sprache die Worte 'Guten Appetit' aufgeschrieben waren. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben letztendlich, dass das Paket vom 29-jährigen Neffen des Empfängers...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 16.12.15
 22×

Update: Waffenliebhaber löst Polizeieinsatz in Oberstaufen aus

Andere Länder - andere Sitten Nicht schlecht staunten Personen, welche in einer Pizzeria im Bereich Oberstaufen einen 27-jährigen Leiharbeiter aus Polen beobachteten, der sich eine Pistole auf den Tisch gelegt hatte. Obwohl er damit niemand bedroht hatte, schien die Situation doch so brisant zu sein, dass die alarmierten Streifen und ein Diensthundeführer in einer konzertierten Aktion den Mann überwältigen mussten. Brisant deshalb: Normal ist es nicht, dass jemand ein Lokal betritt, Platz nimmt...

  • Oberstaufen
  • 08.07.13
 26×

Recover_betrüger
Betrügerbande aus Polen geht der Polizei Immenstadt ins Netz

Der Polizei ist eine achtköpfige Betrügerbande aus Polen ins Netz gegangen. Wie die Beamten mitteilten, zogen die sechs Männer und zwei Frauen in Immenstadt (Oberallgäu) von Haustür zu Haustür und wollten Bilder verkaufen. Sie gaben an, stumm zu sein sowie ein krankes Kind zu haben und deshalb Geld zu brauchen. Die Ermittlungen ergaben neben zweier 'Wunderheilungen' von Stummen, die plötzlich ihre Sprache wiederfanden, dass auch die Leidensgeschichten der anderen erfunden waren. Alle Acht...

  • Kempten
  • 17.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ