Planung

Beiträge zum Thema Planung

Lokales
Ein Teil des Baugebiets in Opfenbach soll auf der Fläche unterhalb des Kindergartens entstehen.

Bebauungsplan
Zwei Stellplätze pro Wohnung: Konsequente Vorgaben im neuen Opfenbacher Baugebiet

Zwei Stellplätze pro Wohnung – diese klare Vorgabe macht die Gemeinde Opfenbach für das neue Baugebiet „Kirchhalde“. Die Planungen hierfür schreiten voran. Und weil vor allem die Anlieger der gleichnamigen Straße, unterhalb derer das Wohngebiet andocken soll, befürchten, dass das Areal zu stark zugeparkt werden könnte, wollen Verwaltung und Gemeinderat auf das sensible Thema Verkehr verstärkt ihr Augenmerk richten. „Wir müssen konsequent sein“, sagte Bürgermeister Matthias Bentz in der...

  • Opfenbach
  • 11.06.19
  • 275× gelesen
Lokales
Das Gablonzer Siedlungswerk hat das Iser-Quartier an der Reichenberger Straße mit 110 Wohnungen in acht Gebäuden im vergangenen Jahr fertiggestellt. Das 24 Millionen Euro teure Projekt steht beispielhaft dafür, wie Neugablonz sein Gesicht verändert.

Wohnquartier
Gablonzer Siedlungswerk in Kaufbeuren-Neugablonz in Baulaune

Das Gablonzer Siedlungwerk treibt die bauliche Entwicklung des größten Kaufbeurer Stadtteils weiter voran. Innerhalb der nächsten fünf Jahre möchte die Wohnungsbaugenossenschaft die Pläne für ein neues Wohnquartier in der Neugablonzer Falkenstraße verwirklichen, wie Geschäftsführer Christian Sobl bei der Mitgliederversammlung ankündigte. Dabei handelt es sich um ein in der Region beispielloses Konzept, das Senioren, Familien und Schüler (der Neugablonzer Schmuckfachschule) ansprechen soll....

  • Kaufbeuren
  • 06.06.19
  • 600× gelesen
Lokales
Für den Erhalt des durchgehenden Grünzugs zwischen Bräunlings und dem Werdensteiner Moos setzt sich die Bürgerinitiative Seifener Illertal ein (im Bild Xaver Jörg).

Widerstand
Bürgerinitiative Seifener Illertal wehrt sich gegen geplantes Gewerbegebiet

Großer Erfolg für die Bürgerinitiative Seifener Illertal: Zum Infoabend in der „Krone“ in Stein kamen 200 Bürger. Genausoviele unterschrieben mittlerweile auch den „Einspruch gegen die Erweiterung des Gewerbegebiets Seifen-West“. Am Ende meinten die Mitglieder der Bürgerinitiative: „Das ist für uns ein klarer Auftrag, an der Sache dranzubleiben.“ Es sei an der Zeit, „Stopp zu sagen – bis hierher und nicht weiter“. Jetzt überlegen die BI-Mitglieder, einen eigenen Verein zu gründen, um sich noch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.06.19
  • 1.306× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Einkaufen
Nahversorgung im Kemptener Norden nimmt Formen an

Einkaufen im Norden der Stadt ist schwierig. Bürger in Hinterbach oder Hirschdorf sehnen zusätzliche Geschäfte herbei. Auch die Bewohner des künftigen Baugebiets Halde-Nord sollen in vertretbarer Entfernung die Dinge des täglichen Bedarfs besorgen können. Gleichzeitig gilt es, die Balance zu wahren gegenüber Händlern in der Innenstadt. In dieser kniffligen Lage begleiteten Gutachter die Planung für das neue Nahversorgungszentrum an der Memminger Straße. Jetzt hat der Bauausschuss das Projekt...

  • Kempten
  • 06.06.19
  • 1.962× gelesen
Lokales
die Kreiskliniken Unterallgäu sollen bis zum Jahresende mit den Kliniken Oberallgäu und Kempten fusionieren.

Wirtschaft
Klinikmitarbeiter fürchten Nachteile bei Fusion der Unter- und Oberallgäuer Kliniken

Beschäftigte der Kreiskliniken in Mindelheim und Ottobeuren treibt die Sorge um, die geplante Fusion der Kliniken im Ober- und Unterallgäu sowie der Stadt Kempten könnte für sie Nachteile nach sich ziehen. Seit einer Personalversammlung vor wenigen Tagen am Kreisklinikum Mindelheim herrscht Unruhe. Der Unterallgäuer Landrat versucht, die Gemüter zu beruhigen. Zwar haben die politischen Vertreter der Landkreise Ober- und Unterallgäu sowie der Stadt Kempten in einer öffentlichen Erklärung...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 06.06.19
  • 1.597× gelesen
  •  1
Lokales
Am Füssener Festspielhaus ist ein neues Hotel geplant. Der BUND Naturschutz und der Kreisfischereiverein Füssen starten ein Bürgerbegehren dagegen.

Festspielhaus
Bund Naturschutz und Kreisfischereiverein starten Bürgerbegehren gegen Luxushotel am Füssener Festspielhaus

Das geplante Nobelhotel am Festspielhaus in Füssen erhitzt weiter die Gemüter. Der BUND Naturschutz (BN) und der Kreisfischereiverein Füssen starten nun ein Bürgerbegehren, um den geplanten Bau des Hotels zu verhindern.  Wie der BN in einer Mitteilung erklärt, wäre das Hotel eine weitere quantitative Steigerung des Tourismus in Füssen und keinen Mehrwert mehr für die einheimische Bevölkerung." BN und Fischereiverein wollen mit dem Bürgerbegehren gegen den Bau in einem Landschaftsschutzgebiet...

  • Füssen
  • 05.06.19
  • 1.440× gelesen
Lokales
Zwischen Herz-Jesu-Heim-Straße (unten im Bild) und Mühlenweg (oben) soll parallel zum bestehenden Geh- und Radweg ein Neubaugebiet in Heimenkirch entstehen. Bis zu 48 Wohneinheiten sind dort vorgesehen. Rechts im Bild ist ein Teil des Hochland-Geländes zu sehen.

Bebauungsplan
Bis zu 48 neue Wohneinheiten in Heimenkirch

Die Überlegungen zu einem Neubaugebiet in Heimenkirch werden konkreter: Der Marktgemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung über vier Varianten diskutiert, die Planer Rainer Waßmann aus Kressbronn dem Gremium vorstellte. Entsprechend den Vorgaben sind eine verdichtete Bauweise und ein „flächensparendes Bauen“ geplant. Alle Entwürfe sehen daher Mehrfamilienhäuser vor. Der Planer kann sich aber auch teilweise Reihenhäuser vorstellen, was bei einigen Ratsmitgliedern auf rege Zustimmung stieß....

  • Heimenkirch
  • 05.06.19
  • 370× gelesen
Lokales
In der Memminger Kalchstraße wird kein Wettbüro entstehen.

Stadtplanung
Kein Wettbüro in der Memminger Kalchstraße

Die Kalchstraße wird nicht zum Vergnügungsviertel. Auch wenn diese Gefahr nicht unmittelbar bestand, schoben die Memminger Stadträte dem Thema am Montag sicherheitshalber einen Riegel vor – indem sie den zuständigen Bebauungsplan änderten. Anlass war der Antrag eines Eigentümers, in seinem Haus in der Altstadtstraße ein Wettbüro einziehen zu lassen – mit bis zu acht Bildschirmen für Sportereignisse sowie rund 20 Sitzplätzen. Momentan ist dort ein Gemüseladen untergebracht. Den Hintergrund...

  • Memmingen
  • 05.06.19
  • 438× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild

Beschluss
Über 50 neue Wohnhäuser in Immenstadt-Bühl geplant: Streit mit Grundstücksbesitzer

Der Immenstädter Stadtrat hält weiter an den Plänen fest, am nördlichen Ortsrand von Bühl ein neues Wohngebiet zu schaffen: Über 50 Baugrundstücke sieht der Bebauungsplan „Hub-Nord“ vor, den der Stadtrat jetzt einstimmig verabschiedete. Allerdings ist noch immer das Gerichtsverfahren mit der Landwirtsfamilie offen, die oberhalb des Wohngebiets einen neuen Bauernhof errichten will. Wie berichtet, würde die Umfahrung des neuen Wohngebiets über den Grundbesitz der Familie verlaufen. Außerdem...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.06.19
  • 2.875× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Planung
Angespannte Situation in Memminger Kitas

Um die Situation bei den Kindertageseinrichtungen (Kitas) ging es in der jüngsten Sitzung des III. Senats (Kultur- und Stiftungsausschuss). Helmuth Barth (CRB) erkundigte sich nach dem aktuellen Stand. Anlass war das Schreiben einer Mutter, die über einen Mangel an Plätzen im Kindergarten Stadtweiherstraße geklagt hatte. Derzeit sei man mitten im Vergabeprozess, die Zahlen änderten sich ständig, sagte Oberbürgermeister Manfred Schilder (CSU). Das Problem bestehe oft nicht darin, dass ein...

  • Memmingen
  • 29.05.19
  • 1.669× gelesen
Lokales
Ein Rundweg um den Bärensee? Nicht jeder findet das gut.

Varianten
Pläne für Rundweg um Kaufbeurer Bärensee noch nicht rund

Viele Wege führen nach Rom und viele (mögliche) Wege um den Kaufbeurer Bärensee. Bisher gäbe es lediglich „theoretische Varianten“, sagte Oberbürgermeister Stefan Bosse bei der Bürgerversammlung im Feuerwehrhaus in Hirschzell. Es könnte im dortigen Schulungsraum die letzte ihrer Art gewesen sein, denn in direkter Nachbarschaft entsteht momentan mit dem Umbau des ehemaligen Gasthauses Sonne das neue Hirschzeller Dorfgemeinschaftszentrum. Anliegen zu Verkehrssituationen und Wegeführungen...

  • Kaufbeuren
  • 28.05.19
  • 1.001× gelesen
Lokales
Wie es mit dem Memminger Bahnhofsareal jetzt weitergeht, ist nach dem Bürgerentscheid noch offen.

Abstimmung
Nach Bürgerentscheid um Memminger Bahnhofsareal: Stadt und Fraktionen suchen nach neuen Lösungen

Die Memminger Bürger haben entschieden. Die Pläne des Investors Ten Brinke für das Bahnhofsareal sollen nicht weiter verfolgt und stattdessen ein neues Verfahren gestartet werden. Nun müssen Stadtrat und Verwaltung handeln. Die Verwaltung werde Vorschläge erarbeiten, wie es mit dem Areal weitergeht, teilt Memmingens Pressesprecher Michael Birk mit. Mit diesen Vorschlägen werde sich der Stadtrat im Laufe der nächsten Tage oder innerhalb weniger Wochen befassen. „Die Stadt ist beim...

  • Memmingen
  • 28.05.19
  • 668× gelesen
Lokales
Das Bahnhofsareal in Memmingen. Wie wird es wohl einmal aussehen?

Ergebnis
Bürgerentscheid Bahnhofsareal: Memminger Bürger sagen mehrheitlich "Nein" zu den bisherigen Planungen

Die Memminger Bürger haben entschieden: Die Pläne des Investors Ten Brinke zum Memminger Bahnhofsareal sind vom Tisch. Am Sonntag stimmten 66,7 Prozent der Wähler dafür, diese Pläne nicht weiter zu verfolgen und ein neues Verfahren mit mehr Bürgerbeteiligung und unter der Leitung eines unabhängigen Fachgremiums zu starten. Gleichzeitig holte jedoch auch das Ratsbegehren eine hauchdünne Mehrheit von 51 Prozent dafür, das Verfahren mit dem Entwurf der Investorengruppe fortzuführen. Da also...

  • Memmingen
  • 26.05.19
  • 8.018× gelesen
Lokales
Der B12-Planungsabschnitt bei Kaufbeuren gilt angesichts der Engstelle am Werk von Hawe Hydraulik (Vordergrund) und des großen Verteilerkreisels (oben rechts) als besonders kompliziert.

Verkehr
Kaufbeurer wünschen sich Lärmschutz mit dem Ausbau der B12

Die Planung des vierstreifigen Ausbaus der B12 bei Kaufbeuren geht nun in die Vollen. Abgesehen von den Vermessungsarbeiten vor einigen Wochen bekommen die Menschen und Autofahrer davon derzeit aber nicht viel mit. Sichtbares Zeichen für den Planungsstart war eine Informationsveranstaltung des Staatlichen Bauamtes Kempten am Donnerstagabend im Stadtsaal. „Wir stehen ganz am Anfang“, sagte Thomas Hanrieder, der zuständige Abteilungsleiter. Konkrete Pläne für den Ausbau zu einem „Allgäu...

  • Kaufbeuren
  • 24.05.19
  • 2.058× gelesen
Lokales
Die Vertreter von „Pro Bahn“ beim Gespräch mit unserer Zeitung. Links der Regionalbeauftragte für das Ostallgäu und Kaufbeuren, Volker Windisch, rechts Jürgen Vögele, Regionalgruppenleiter für das Allgäu.

Verkehr
„Pro Bahn“ äußert sich zur angekündigten Elektrifizierung der Außerfernbahn zwischen Tirol und Bahnhof Pfronten-Steinach

Der Fahrgastverband „Pro Bahn“ hat sich zur angekündigten Elektrifizierung der Außerfernbahn zwischen der Landesgrenze Tirol und dem Bahnhof Pfronten-Steinach zurückhaltend geäußert. „Auf den ersten Blick klingt die Ankündigung sehr positiv“, sagte Jürgen Vögele, der Regionalgruppenleiter von Pro Bahn für das Allgäu im Gespräch mit unserer Zeitung. Doch sei sie sehr ungenau. Sie lasse offen, dass die Bau- und Elektrifizierungsmaßnahmen sich bis 2025 verzögern können. Die Elektrifizierung...

  • Pfronten
  • 21.05.19
  • 934× gelesen
Lokales

Verkehr
Kreisverkehrspläne in Oberstdorf stehen vor dem Aus

Eine zusätzliche Fahrspur am Geiger-Kreisel und ein Kreisverkehr an der Einmündung aus Tiefenbach. Eigentlich sollte das Verkehrsprojekt an der Grenze zwischen Oberstdorf und Fischen noch 2019 realisiert werden. Das Budget für das Projekt ist im Kreishaushalt vorgesehen, die staatlichen Zuschüsse stehen bereit. Doch die Pläne drohen zu scheitern: Nachdem die Gemeinde Fischen die Pläne wie berichtet ablehnt hatte, weil sie einen Rückstau nach Langenwang fürchtet, verweigerte auch der...

  • Oberstdorf
  • 21.05.19
  • 7.082× gelesen
Lokales
Tänzelfest in Kaufbeuren

Planung
Sicherheitskonzept für Tänzelfest finanziell und organisatorisch ein Riesenaufwand

Seit gut neun Monaten ist der Tänzelfestverein mit der Planung des Sicherheitskonzeptes für das kommende Fest beschäftigt, das vom 11. bis 22. Juli stattfindet. Nicht nur organisatorisch, auch finanziell ein enormer Aufwand, wie Vorsitzender Horst Lauerwald bei der Jahresversammlung erklärte: „Als ich vor 17 Jahren Vorstandsmitglied geworden bin, hat uns das Lagerleben rund 26.000 Euro gekostet. Heute sind es 89.000 Euro.“ Und das liege an den steigenden Sicherheitsanforderungen, vor allem...

  • Kaufbeuren
  • 10.05.19
  • 782× gelesen
Lokales

Verkehrskonzept
Bringt eine Seilbahn die Kemptener Mobilitätspläne ins Wanken?

Wie ist eine Stadtseilbahn mit dem Mobilitätskonzept vereinbar? Wie müssen bereits beschlossene die Ziele und Vorhaben abgestimmt werden? Wie schaut es mit den Kosten aus? Solche Fragen will der Grünen-Fraktionssprecher im Stadtrat, Thomas Hartmann, behandelt wissen, bevor am 7. Mai im Ausschuss die CSU-Initiative für eine Stadtseilbahn behandelt wird. Die Grünen begrüßten alle Aktivitäten zu einer Verkehrsentlastung in der Innenstadt. Bevor man sich aber mit einer Seilbahn beschäftige, die...

  • Kempten
  • 04.05.19
  • 3.089× gelesen
Lokales
Zwei Wintersaisons standen die Lifte am Grünten still, nachdem die Betreibergesellschaft in finanzielle Schwierigkeiten geraten war. Jetzt wurden die Anlagen von der Oberallgäuer Unternehmerfamilie Hagenauer übernommen. Laufen werden diese Lifte wohl nie mehr, denn Neubauten sind geplant.

Tourismus
Am Grünten soll eine „Bergwelt“ entstehen

Die Oberallgäuer Familie Hagenauer ist neue Besitzerin der Grüntenlifte oberhalb von Rettenberg-Kranzegg im Oberallgäu. Unter dem Markennamen „Grünten Berg Welt“ ist auf der Nordseite des Berges Einiges geplant. Das gab der Kemptener Insolvenzverwalter Florian Zistler von der Pluta Rechtsanwaltskanzlei am Freitag bekannt. Die Unternehmerfamilie Hagenauer betreibt seit Jahren auch die Alpsee Bergwelt nahe Ratholz zwischen Immenstadt und Oberstaufen. Über Details der Pläne wurden Vertreter des...

  • Rettenberg
  • 04.05.19
  • 12.012× gelesen
  •  1
Lokales
Im Nordosten des Festspielhauses soll eigentlich das neue Hotel entstehen. Der geplante Standort stößt aber auf Kritik.

Festspielhaus
Standort-Frage für neues Füssener Nobelhotel erhitzt weiter die Gemüter

Die Diskussionen um den Standort für das Fünf-Sterne-Hotel am Füssener Festspielhaus gehen weiter. Kreisfischereiverein, Bund Naturschutz und Landesbund für Vogelschutz haben nach eigenen Angaben im Gespräch mit Inhaber Manfred Rietzler vorgeschlagen, nach einem alternativen Bauplatz für das Nobelhotel mit 149 Doppelzimmern und Suiten zu suchen. Sie halten laut deren Sprecher Alexander Beck die vorgesehene Fläche im Nordosten des Musicaltheaters für die notwendige Größe des Baukörpers für...

  • Füssen
  • 03.05.19
  • 1.336× gelesen
  •  1
Lokales
Archivbild. Viele Schulleiter in Füssen wünschen sich ein Lehr-Schwimmbecken.

Schwimmunterricht
Lehr-Schwimmbecken in Füssen: Bau steht in den Sternen

Entsteht an der Füssener Grund- und Mittelschule ein Lehrschwimmbecken? Diese Frage spielt bei den Planungen für Sanierung und Umbau der Gebäude – dem Megaprojekt schlechthin für die Stadt in den nächsten Jahren – eine entscheidende Rolle. Doch ob solch ein Becken, das sich viele Schulleiter in Füssen wünschen, tatsächlich gebaut wird, steht aktuell in den Sternen. Im Stadtrat wurde nun darüber diskutiert, wo und wie Möglichkeiten geschaffen werden können für den Schwimmunterricht. Denn seit...

  • Füssen
  • 02.05.19
  • 273× gelesen
  •  1
Lokales
An der Hindelanger Straße soll östlich des Heizkraftwerkes (und neben dem Bolzplatz) ein neuer Kindergarten mit Krippe entstehen.

Betreuung
Neuer Kindergarten mit Krippe am „Binse“ in Sonthofen geplant

Einen Kindergarten mit mindestens 125 Plätzen samt einer Krippe für 28 Kinder unter drei Jahren möchte die Evangelische Kirchengemeinde in Sonthofen bauen. Es handelt sich um einen Ersatz für den bisherigen Johannis-Kindergarten. Der mit fünf Millionen Euro veranschlagte Neubau soll an der Hindelanger Straße am „Binse“ entstehen – und zwar östlich des Heizkraftwerkes neben dem Bolzplatz. Ein Baubeginn ist wohl erst ab nächstem Jahr zu erwarten. Auch wenn es ein kirchlicher Kindergarten ist –...

  • Sonthofen
  • 25.04.19
  • 553× gelesen
Lokales
Winter 1954: Eine Dampflokomotive der Baureihe 86 der Deutschen Reichsbahn hat das Isny-Bähnle mit zahlreichen Skifahrern an Bord ins schneereiche Buchenberg gezogen. Glaubt man den Geschichten rund um das Bähnle, konnte der Lokführer in der Buchenberger Bahnhofswirtschaft über Pfeifsignale Bier für die Bediensteten bestellen.

Entwurf
Isny-Bähnle: Wiggensbacher Bürgermeister schlägt Themenpfad entlang der Trasse vor

Vor fast 35 Jahren, am 29. September 1984, fuhr das Isny-Bähnle zum letzten Mal. Heute verläuft entlang der Trasse ein Geh- und Radweg. Die alten Stationshäuschen erinnern mancherorts noch an die Vergangenheit. „Ich habe es unendlich schade gefunden, dass die heutige Generation nichts mehr davon weiß“, sagt Thomas Eigstler, Bürgermeister von Wiggensbach. Er hatte die Idee, entlang des Geh- und Radweges einen Themenpfad über die Bahngeschichte zu installieren. Das Isny-Bähnle sei „wie ein...

  • Wiggensbach
  • 23.04.19
  • 2.298× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019