Planung

Beiträge zum Thema Planung

Wir machen Welle im Allgäu
 1.682×   6 Bilder

Kinderbetreuung
"Wir machen Welle im Allgäu": Eine Sommerferien-Aktion für Jugendliche im Allgäu

+++ Update 05. August +++ Zwölf Jugendliche im Alter ab 12 Jahren haben bei der Aktion vom 27. bis 31. Juli "Wir machen Welle im Allgäu" mitgemacht. Das teilt Sabine Fixmer, Leiterin der Abteilung Projekte in einer Pressemeldung mit.  Ursprünglich wäre es zusammen mit dem Team des Vereins "Wir machen Welle" und Sebastian Steudtner,  einem der besten Big-Wave-Surfer der Welt, nach Sylt gegangen. Wegen Corona wurde das ganze aber ins Allgäu verlegt.  Die Jugendlichen konnten sich am ersten...

  • Kempten
  • 05.08.20
Hochwasser (Symbolbild).
 931×

Hochwasserschutz Günztal
975 Meter lang und sieben Meter breit: Pläne für drittes Rückhaltebecken sind fertig

Der Hochwasserschutz für das Günztal steht vor dem nächsten Schritt: Die Pläne für das dritte von insgesamt fünf Rückhaltebecken sind fertig. Es soll an der Schwelk bei Frechenrieden (Markt Rettenbach) entstehen. Nach Angaben des Landratsamtes soll das Becken rund 1,3 Millionen Kubikmeter Wasser zurückhalten können. Laut Planunterlagen soll der Hochwasserschutzdamm 975 Meter lang und sieben Meter breit werden. Um die Altisrieder Straße an das bestehende Wegenetz anzubinden, muss auf der...

  • Markt Rettenbach
  • 29.07.20
FC Memmingen (Symbolbild)
 471×

Fußball
FC Memmingen: erschwerte Planungen in der Corona-Krise

Die Corona-Zeiten bergen viele Unwägbarkeiten – auch für den Fußball. War der Bayerische Fußballverband selbst am vergangenen Montag noch davon ausgegangen, dass im Amateurbereich erst ab Anfang August wieder regulär, sprich mit Kontakt, trainiert werden kann, kam tags darauf von der bayerischen Staatsregierung die Lockerung heraus, dass dies ab sofort wieder möglich ist. Spiele – auch Testspiele – sind in Bayern aber weiterhin nicht gestattet, im Gegensatz zum benachbarten...

  • Memmingen
  • 09.07.20
Die Stadträte wollen das Areal am Füssener Obersee deutlich aufwerten und als Natur-Freibad erhalten.
 1.330×

Stadtrat
Freibad am Obersee bei Füssen soll erneuert werden

Das Natur-Freibad am Obersee soll nicht nur erhalten bleiben, sondern auch erneuert und attraktiver werden. Das hat der Füssener Stadtrat einstimmig beschlossen. Nach Angaben der Allgäuer Zeitung (AZ) sollen Gäste dort im nächsten Jahr wieder baden gehen können. Demnach sei aber ausschlaggebend, ob die Alatseestraße als Zufahrtsweg saniert werden kann. Der Stadtrat hatte kürzlich beschlossen, die Sanierung weiter voranzutreiben, obwohl auch neue Schäden nicht auszuschließen sind. Das...

  • Füssen
  • 04.07.20
Baustelle (Symbolbild)
 1.076×

Schäden
Füssener Stadtrat treibt Sanierung der Alatseestraße weiter voran

Der Füssener Stadtrat hat in seiner Sitzung am Dienstagabend erneut über die Sanierung der Alatseestraße diskutiert. Sie bereite allen Beteiligten Kopfzerbrechen, da auch neue Schäden nicht ausgeschlossen seien, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Trotzdem stimmten die Kommunalpolitiker einstimmig dafür, die Planungen für die Sanierung weiter voranzutreiben. Grundlage ist laut AZ ein Entwurf des Ingenieurbüros MOD-Plan aus Marktoberdorf. Mehr über das Thema lesen Sie in der...

  • Füssen
  • 02.07.20
Die Mittelschule in Pfronten wird saniert. Die Arbeiten sollen 2022 losgehen.
 670×

Planung
Sanierung der Pfrontener Mittelschule soll 2022 losgehen

Der Pfrontener Gemeinderat hat nun einstimmig für die Generalsanierung der Mittelschule gestimmt. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, könnten die Arbeiten 2022 beginnen. Zum Beginn des Schuljahres 2024/25 könnte die erweiterte und runderneuerte Schule dann fertig sein. Mehr über das Thema lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 29.06.2020. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im...

  • Pfronten
  • 29.06.20
Die B12.
 3.849×  1

Bauarbeiten
Ausbau der B12: Planunterlagen einsehbar

Das Verfahren zum Ausbau der B12 hat begonnen. Das teilt die Regierung von Schwaben mit. Demnach soll die B12 zwischen Kempten und Buchloe auf einer Gesamtlänge von rund 51 Kilometern zweibahnig ausgebaut werden. Dafür hat die Regierung von Schwaben das straßenrechtliche Planfeststellungsverfahren für den ersten von sechs Planungabschnitten eingeleitet. Dabei handelt es sich um den etwa 10,2 Kilometer langen Planungsabschnitt zwischen Untergermaringen und der Autobahnanschlussstelle...

  • Kaufbeuren
  • 22.06.20
Über die geplante Umgestaltung des Klostermuseums der Benediktinerabtei Ottobeuren informierte Abt Johannes Schaber (rechts) Landrat Alex Eder bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten.
 705×   2 Bilder

"Museum für Jung und Alt"
Planungen zur Umgestaltung des Ottobeurer Klostermuseums laufen auf Hochtouren

+++Update vom 08. Juni+++ Bei einem Treffen mit Abt Johannes Schaber hat sich der Unterallgäuer Landrat Alex Eder unter anderem über den aktuellen Stand der Umgestaltung des Klostermuseums informiert. Laut Abt Johannes laufen derzeit noch die Planungsarbeiten auf Hochtouren. Noch bis Ende Oktober soll das Museum voraussichtlich geöffnet sein. Danach beginnt die Umgestaltung mit den ersten Arbeiten an den umfangreichen technischen Installationen. "Wir wollen weg von der reinen Kunstsammlung...

  • Ottobeuren
  • 08.06.20
Landratsamt Unterallgäu.
 776×  1

"Keine Parkprobleme mehr"
Neuer Parkplatz am Landratsamt Unterallgäu soll im September fertig sein

Ein neuer Parkplatz soll dafür sorgen, dass es keine Parkprobleme mehr beim Landratsamt in Mindelheim gibt. Nach Angaben des Landratsamtes Unterallgäu soll er diesen Sommer errichtet werden. Der Bauausschuss des Unterallgäuer Kreistags hat dem Auftrag für den Bau der 76 Stellflächen jetzt zugestimmt, 334.000 Euro soll das Projekt kosten. Der Landkreis hat deshalb zwei Flurstücke an der Bad Wörishofer Straße gekauft, um den Parkplatz bauen zu können, erklärt Tiefbauamtsleiter Walter Pleiner...

  • Mindelheim
  • 28.05.20
Ein Teil am Rande des Sportplatzes an der Turnerstraße ist als Standort für die Container vorgesehen.
 1.078×  1

Wegen hoher Nachfrage
Kaufbeuren plant provisorische Kita-Lösungen

Wegen der hohen Nachfrage an Kita-Plätzen in Neugablonz plant die Stadt Kaufbeuren provisorische Betreuungsplätze, um kurzfristig auf das Recht der Eltern auf Betreuungsmöglichkeiten reagieren zu können. Wie aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung (AZ) hervorgeht, stimmte der städtische Verwaltungsausschuss nun den Planungen zu. Demnach sei eine Containerlösung sowie ein Naturkindergarten geplant, die sich erweitern und bei Bedarf auch wieder verkleinern lassen. In den kommenden Jahren sollen...

  • Kaufbeuren
  • 28.05.20
Um eine Anbindung von der Östlichen Alpenstraße ins Goethequartier in Sonthofen zu schaffen, will das SWW diese Wohngebäude ab 2023 abreißen.
 3.327×  1

Stadtentwicklung
Nun doch: Sonthofer Goethequartier soll Anbindung an die B308 bekommen

Das Goethequartier in Sonthofen soll nun doch eine direkte Anbindung an die B308 erhalten. Wie das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Donnerstagsausgabe berichtet, hat der Sonthofer Bauausschuss einen Entwurf des Bebauungsplans einstimmig befürwortet. Für die Anbindung müssen jedoch einige Wohnhäuser (Goethestraße 24, 24a, 24b) abgerissen werden. Die betroffenen Bewohner sollen nach Angaben der Zeitung umquartiert werden und das frühestens, wenn die ersten neuen Wohnhäuser gebaut wurden. Das...

  • Sonthofen
  • 28.05.20
Autokino (Symbolbild)
 2.959×

Autokino, Konzerte und Comedy
Kino- und Kulturfestival auf Kaufbeurer Tänzelfestplatz geplant

Der Kaufbeurer Tourismus- und Stadtmarketing e.V. plant vom 9. bis 18. Juli ein Kino- und Kulturfestival nach dem Vorbild eines Autokinos auf dem Kaufbeurer Tänzelfestplatz. Noch steht das Organisationsteam am Anfang der Arbeiten, heißt es in einer Mitteilung. Demnach würden auch noch Genehmigungen ausstehen. "Mit dem Festival möchten wir neben den tollen Ideen der Künstler in den sozialen Netzwerken wieder ein Stück Veranstaltungs-Normalität zurückbringen - natürlich unter Einhaltung aller...

  • Kaufbeuren
  • 19.05.20
Bauarbeiten im Günztal. Der Hochwasserschutz ist bereits im Bau.
 345×

Planung
Günztal: Hochwassermaßnahmen schreiten voran

Unterallgäu/Ostallgäu - Der Hochwasserschutz im Günztal kommt Stück für Stück voran. Die Planungen für den Bau des zweiten Rückhaltebeckens bei Engetried sind fertig, noch in diesem Jahr könnte die Baugenehmigung folgen. Entstehen soll dann ab dem nächsten Jahr ein über 540 Meter langer und bis zu neun Meter hoher Damm. Für das Projekt muss auch die vorhandene Verbindungsstraße zwischen Engetried und Ronsberg verlegt werden. Kurz vor dem Abschluss ist bereits das erste Wasserrückhaltebecken...

  • Ottobeuren
  • 08.05.20
Die historische Architektur erhalten, aber das ehemalige Hanfwerke-Areal fit machen für künftige Nutzungen: Das hat der Füssener Ferienausschuss in seiner letzten Sitzung der laufenden Amtsperiode beschlossen.
 2.821×

Zukunft
Pläne für ehemaliges Hanfwerke-Areal in Füssen: Architektur erhalten und Areal weiterentwickeln

Die historische Architektur des ehemaligen Hanfwerke-Areals in Füssen soll einerseits erhalten bleiben, andererseits soll das Areal weiterentwickelt werden. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) am Mittwoch berichtet, stellte Thomas Meusburger vom Kemptener Architekturbüro F64 nun die Pläne für das Areal im Füssener Ferienausschuss vor. Außerdem beschlossen die Politiker eine Satzung, die das Hanfwerke-Areal als offizielles Sanierungsgebiet ausweist, heißt es in der AZ weiter. In die Detailplanung sei...

  • Füssen
  • 06.05.20
Überreste des Sensationsfundes "Udo" in der Tongrube Hammerschmiede bei Pforzen.
 678×

Planung
Wanderausstellung für Sensationsfund "Udo" aus Pforzen im Herbst denkbar

Der Sensationsfund "Udo" aus der Tongrube Hammerschmiede ist nicht nur in Pforzen ein großes Thema, sondern auch in der Nachbarschaft, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Deshalb stellte sich der Arbeitskreis Hammerschmiede in der letzten Sitzung des Gemeinderates in Rieden vor, zu der auch Pforzens Bürgermeister Herbert Hofer eingeladen war. Für die Gemeinde Pforzen sei es sehr überraschend gewesen, dass der Fund solche Ausmaße annimmt, erklärte Hofer in der Sitzung. Weil man "Udo" als...

  • Rieden
  • 06.03.20
Symbolbild.
 1.312×

Abwanderung
Kaufbeuren plant neues Gewerbegebiet "Im Hart Nord"

Die Stadt Kaufbeuren plant ein neues, insgesamt etwa acht Hektar großes Gewerbegebiet im Hart. Damit möchte die Stadt heimischen Firmen, die Flächen brauchen und in der Unteren Au nicht untergebracht werden können, dringend benötigte Erweiterungsflächen anbieten, erklärt die Allgäuer Zeitung (AZ). Ansonsten drohe die Abwanderung der Firmen. Laut Stadtplaner Werner Fehr soll das neue Gewerbegebiet "Im Hart Nord" heißen. Weil dort aber bisher landwirtschaftliche Areale ausgewiesen sind, muss...

  • Kaufbeuren
  • 24.01.20
Fotovoltaik (Symbolbild)
 2.337×

Strom
Unternehmen plant Solarparks im Unterallgäu - Bürger sollen sich beteiligen

Die Firma Vensol plant im Landkreis Unterallgäu die Errichtung von interkommunalen Solarparks. Die Fotovoltaikanlagen sollen auf Flächen entstehen, die nicht für die Landwirtschaft geeignet sind. Laut Allgäuer Zeitung sollen sich auch Bürger ab einem Betrag von 1.000 Euro beteiligen können. Dafür bekommen sie eine gleichberechtigte Stimme in einer Genossenschaft und können ihren Strom von der Anlage beziehen.  Anfang November 2019 fand eine Infoveranstaltung über die Planung der Anlage...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 23.12.19
Bevor die ersten Sportler an den Start gehen, haben die Organisatoren der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft 2021 noch viele Aufgaben zu lösen. Unser Bild entstand im Langlaufzentrum im Ried. Dort stehen schon die Pistenraupen für die kommende Wintersaison bereit.
 1.273×

Vorbereitungen
Gesamte Region soll von Nordischer Ski-WM 2021 in Oberstdorf profitieren

Die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf soll für die gesamte Region einen Mehrwert bringen, berichtet die Allgäuer Zeitung. Das sagte Moritz Beckers-Schwarz, Geschäftsführer der "FIS Nordische Ski-WM 2021 Oberstdorf/Allgäu GmbH", vor dem Marketing-Club Allgäu. Dort sprach er über die Bauvorhaben, die schwierige Suche nach Unterkünften und die Rolle des Nahvekehrs. So müssten laut AZ beispielsweise die Gemeinden einen zweistelligen Millionenbetrag aufbringen, um den gleichen Werbeerfolg zu...

  • Oberstdorf
  • 05.12.19
Symbolbild
 3.178×

Bauvorhaben
Neues Viertel im Norden von Füssen: Planungen gehen voran

Der Stadtrat von Füssen kommt bei den Planungen für den Bau eines neuen Stadtviertels im Norden der Stadt voran. Laut Allgäuer Zeitung sollen dort, wo einst das Allgäuer Dorf geplant war, Wohnungen und Gewerbe entstehen. Bezahlbare Mietwohnungen in Füssen: Bürgermeister Iacob will neue Siedlung im Norden voranbringen Die Stadträte riefen allerdings dazu auf, das Bauvorhaben nicht zu überstürzt anzugehen. Denn es müssen noch einige grundlegende Fragen geklärt werden. Zum Beispiel ist noch...

  • Füssen
  • 20.11.19
Musiker und Tänzer sind hohen körperlichen Belastungen ausgesetzt. Die Rotkreuzklinik in Lindenberg plant ab April 2020 eine interdisziplinäre Beratung und Behandlung.
 657×

Gesundheit
Rotkreuzklinik in Lindenberg bekommt Zentrum für Musikermedizin

Die Rotkreuzklinik in Lindenberg im Westallgäu baut ein Medizin-Zentrum speziell für Musiker auf. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Spezielle Sprechstunden, Therapien und Operationen sollen dort ab April 2020 stattfinden. Der Plan sieht vor, dass verschiedene Fachrichtungen im neuen Zentrum für Musikermedizin interdisziplinär zusammenarbeiten. Das Angebot sei in der Region einmalig, so die AZ. Aktuell gebe es deutschlandweit 15 solcher Musikzentren. Die nächsten Institute sind in Freiburg und...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 13.11.19
Die Moderatorin des Abends, Stadtplanerin Sylvia Haines, vor der Pinnwand, an der die Bürger-Wünsche fürs Bahnhofsareals in der Auftaktveranstaltung im Vöhlin-Gymnasium gesammelt wurden.
 1.695×

Planung
Memminger Bahnhofsareal wird neu gestaltet: Bürger reden mit

Das Bahnhofsareal in der Memminger Innenstadt soll ab 2020 neu gestaltet werden, geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor. Es handele sich dabei um das etwa 7.700 Quadratmeter große Gelände zwischen Bahnhofstraße, Heidengasse, Kalchstraße und Maximilianstraße.  Bei der Planung sollen Bürger mitdiskutieren. Die "kooperative Bürgerbeteiligung" hat sich am Mittwochabend im Vöhlin-Gymnasium getroffen, um das Areal in der Innenstadt laut Oberbürgermeister Manfred Schilder "gemeinsam neu...

  • Memmingen
  • 08.11.19
Die freien Gletscherfläschen rund um den Linken Fernerkogel sollen laut Medienberichten für den Zusammenschluss der beiden Skigebiete Pitz- und Ötztal seilbahn- und skitechnisch erschlossen werden.
 6.991×   2 Bilder

Widerstand
Bei Allgäuern beliebte Skigebiete in Österreich sollen zusammengeschlossen werden: Kritik macht sich breit

Obwohl es im Allgäu zahlreiche große und kleine Skilifte gibt, zieht es so manchen Skifahrer zu unseren Nachbarn nach Österreich. Vielleicht auch, weil etwa am Pitztaler Gletscher bereits Ende September der Skibetrieb wieder aufgenommen wurde. Um die Gebiete Pitztal und Ötztal noch interessanter für Touristen zu machen, planen die Betreiber den Zusammenschluss der beiden Skigebiete. Was heißt das konkret?Um die beiden Gebiete zu verbinden, müssen laut Medienberichten die freien...

  • Kempten
  • 05.11.19
Die Pläne für die neue Kita in Bad Grönenbach werden konkreter.
 365×

Betreuung
Pläne für neue Kita in Bad Grönenbach werden konkreter

Die Neubaupläne für eine Kindertagesstätte in Bad Grönenbach sind gleich mehrere Schritte vorangekommen. Der örtliche Marktgemeinderat hat vor Kurzem die Planung für die Außenanlagen abgesegnet. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 456.000 Euro. Zudem ist es gelungen, einen Betreiber für die neue Kita zu finden. Demnach werden die Johanniter den laufenden Betrieb im neuen Kindergarten samt Krippe sicherstellen. Der Bauantrag für das Projekt, das rund drei Millionen Euro kosten soll,...

  • Bad Grönenbach
  • 26.10.19
Der Abriss der alten Therme in Oberstdorf läuft auch Hochtouren. Jetzt fiel auch der Startschuss für konkrete Neubau-Planungen. Der Gemeinderat beauftragte ein Architekturbüro, das neue Bad für den Ort zu entwerfen.
 12.047×

Millionenprojekt
Oberstdorf-Therme: Gemeinderat vergibt Auftrag an Architekten aus Suttgart

Die nächste Hürde auf dem Weg zum Oberstdorf-Therme ist genommen. Mit einer Gegenstimme vergab der Gemeinderat jetzt den Auftrag für die Planung des Bades an die Auer Weber Architekten aus Stuttgart. Das Honorar für Objektplanung, Innenräume und Freianlagen liegt bei 1,9 Millionen Euro. Das Büro hatte die Ratsmitglieder in den vorangegangenen Verhandlungsgesprächen überzeugt. Nach der Prämierung der Entwürfe des Architektenwettbewerbs im Juli hatte in Oberstdorf für Unmut gesorgt, dass...

  • Oberstdorf
  • 26.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ