Plan

Beiträge zum Thema Plan

Der Eigentümer des Gebäudes an der Kaufbeurer Schraderstraße, in dem sich bis vor Kurzem der Adler-Modemarkt befand, hofft, noch einen passenden Nachmieter zu finden. Ansonsten wäre auch ein Neubau denkbar.
4.030×

Geschäftswelt
Was folgt auf Modemarkt Adler in Kaufbeuren?

Als neuer „Anker im Süden“ trat der Modemarkt Adler an, als er 2012 die Verkaufsflächen von C&A übernahm. Nun, über sechs Jahre später, hat das Unternehmen mit dem markanten rosafarbenen Logo seine Türen in Kaufbeuren endgültig geschlossen. Der Grund: Frequenzmangel. Zurzeit räumen Arbeiter die letzten Überbleibsel des Bekleidungs-Unternehmens aus. Unklar ist, was jetzt aus dem Gebäude an der Schraderstraße werden soll. „Gemeinsames Ziel ist es, für das Gebäude an der Schraderstraße möglichst...

  • Kaufbeuren
  • 19.12.18
Wolkenhaus in Kaufbeuren
781×

Kunstwerk
Neue Pläne für das Kaufbeurer Wolkenhaus

Kein Kunstwerk rief derart viele und vielschichtige Reaktionen hervor wie das Wolkenhaus, sieht man einmal von den politischen Debatten rund um die Errichtung des Rüdiger-Brunnens in Neugablonz ab. Aber das ist ein halbes Jahrhundert her. Das Wolkenhaus des Kaufbeurer Künstlers Ulrich Vogl erhitzte die Gemüter, bis es am Salzmarkt Anfang 2017 abgebaut wurde, um Platz für die Sanierung der Fußgängerzone zu schaffen. Seitdem ruht das Thema – im Wortsinn. Das könnte sich bald wieder ändern. Denn...

  • Kaufbeuren
  • 04.11.18
1.842×

Pläne
Brückenschlag zu einer Kaufbeurer Stadthalle

Eine Stadthalle auf dem Afraberg mit direkter Anbindung an die Altstadt? Eine Vision, die größtes Gefallen im Rathaus und Interesse bei dem Geschäftsmann Florian Biasi findet. Sein Münchner Immobilienunternehmen Panntum hat kürzlich das alte Brauereigeländen auf dem Afraberg gekauft, um dort unter anderem Wohnmöglichkeiten schaffen. Dazu gehört auch die seit Jahren weitgehend ungenutzte Zeppelinhalle, die sich nach wie vor als Veranstaltungsort anbietet. Als barrierefreie Anbindung wird deshalb...

  • Kaufbeuren
  • 10.04.18
98×

Gotteshaus
Gestaltungsgremium befasst sich mit Kaufbeurer Moschee-Plänen

Die Pläne des türkisch-islamischen Kulturvereins in Kaufbeuren werden in der Stadt auch 2018 für Gesprächsstoff sorgen. Anfang Februar tritt erstmals ein Gestaltungsgremium zusammen, das sich mit dem Vorhaben befasst. Bis zur Sommerpause soll ein Entwurf auf dem Tisch liegen, in dem sich die Vertreter des Vereins und der Stadt, möglichst sogar die Befürworter und die Kritiker wiederfinden. Dann entscheidet der Stadtrat über die bauliche Gestaltung des islamischen Gemeindezentrums und einen...

  • Kaufbeuren
  • 03.01.18
218×

Gemeinschaft
Kaufbeurer Senioreneinrichtung Espachstift bekommt Kinderkrippe

In das Haus des Espachstifts soll bald noch eine Kinderkrippe einziehen. Kaufbeuren startet damit ein Vorreiterprojekt in der Region. Das Espachstift, ein Haus für Generationen? Für die ersten Jahre ebenso wie für den Herbst des Lebens? Eigentlich ein schönes Bild, findet der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Ernst Schönhaar. Denn es soll bald eine Kinderkrippe unter dem Dach der Kaufbeurer Senioreneinrichtung geben. Eine Premiere in der Region. Dass Betreuungsplätze für Kinder bis drei...

  • Kaufbeuren
  • 01.12.17
211×

Religion
Penzberger Moschee als Vorbild für Pläne in Kaufbeuren?

Ein wenig hat sich die öffentliche Diskussion um die Moschee-Pläne des türkisch-islamischen Kulturvereins in Kaufbeuren beruhigt. Das liegt aber allein an der Sommerpause. Die Stadtspitze hatte mit dem Vereinsvorsitzenden Osman Öztürk vereinbart, im Herbst erneut über das umstrittene Vorhaben im neuen Gewerbegebiet Untere Au zu beraten. Dorthin möchte die religiöse Gemeinde ihr Gebetshaus verlegen, das bislang noch mitten in einem Wohngebiet in der Danziger Straße steht. Hinter den Kulissen...

  • Kaufbeuren
  • 13.08.17
80×

Fachmarktzentrum
Andockmöglichkeit für Kaufbeurer Forettle-Center gesucht

Bau des Forettle-Centers schreitet voran. Unverändert ist dagegen die Sorge in Kreisen des Einzelhandels, dass dieses Fachmarktzentrum Kaufkraft aus der Altstadt abzieht. Und auch die konkreten Pläne für eine barrierefreie zusätzliche Anbindung des Stadtzentrums an das Forettle lassen auf sich warten. Innerhalb der Stadtverwaltung wird neuerdings über einen überdachten Weg diskutiert. Eine Studie soll das Für und Wider aufdecken und als Entscheidungsgrundlage für den Stadtrat dienen. Mehr über...

  • Kaufbeuren
  • 19.05.17
19×

Stadtrat
Der Kaufbeurer Haushalt: Finanzplan unter Druck

Die geringsten Steuereinnahmen aller kreisfreien Städte in Bayern, zahlreiche Investitionswünsche in den nächsten Jahren: Dieser Widerspruch prägte die Haushaltsberatungen, die nun in den Beschluss des Stadtrates über das Finanzpaket mündeten. Laut Oberbürgermeister Stefan Bosse steht der 130-Millionen-Etat für Sparsamkeit ebenso wie für Vorhaben, 'die mehr Lebensqualität und eine Stärkung des Standorts versprechen' sollen. Nur die Grünen lehnten das Finanzwerk ab – 'wegen des politischen Stils...

  • Kaufbeuren
  • 23.03.17
89× 3 Bilder

Bundesverkehrswegeplan 2030
Höchste Priorität: B12 von Buchloe bis Kempten im Vordringlichen Bedarf

Künftig gilt kompletter Abschnitt von Buchloe bis Kempten als vordringlich. CSU-Politiker: unverzüglich mit Planung beginnen Der vierspurige Ausbau der B 12 zwischen Kempten und der A 96 bei Jengen (Ostallgäu) wird im neuen Bundesverkehrswegeplan nun doch durchgängig als Projekt mit höchster Priorität gelistet. Das teilten am Montag die Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke und Dr. Gerd Müller (beide CSU) mit. Sie verknüpfen mit der Aufstufung die Erwartung, dass nun unverzüglich die...

  • Kaufbeuren
  • 14.11.16
105×

Umbau
Aus dem Stachus in Kaufbeuren wird ein Geschäftshaus

Denkmalschutz braucht Zeit. Monatelang wurde im ehemaligen Stachus in der Gutenbergstraße jeder Balken begutachtet, jede Bodendiele einem Baujahr zugeordnet, jede Mauer dokumentiert. Denn die frühere Heimat der Kultkneipe 'Life' soll zu einem Geschäftshaus umgebaut werden. Der Unternehmer Wolfgang Klöck hatte den leer stehenden, denkmalgeschützten Gasthof Stachus in der Gutenbergstraße von der Aktienbrauerei gekauft, um das Gebäude zu sanieren. Was der Investor dort plant, erfahren Sie in der...

  • Kaufbeuren
  • 06.10.16
27×

Landesentwicklungsplan
Argentalgemeinden halten an Gewerbegebiet fest

Wenn der neue Landesentwicklungsplan (LEP) kommt, können auch die Argentalgemeinden ihr geplantes interkommunales Gewerbegebiet 'In der Au' weiter vorantreiben. Im ersten Quartal 2017 soll es so weit sein. Das jedenfalls hat Heimatminister Markus Söder am Dienstag den Gestratzer Bürgermeister Johannes Buhmann wissen lassen, erklärt dieser auf Nachfrage unserer Zeitung. Söder habe zugesichert, dass das LEP so geändert wird, wie vorgesehen – sprich: Das Anbindegebot, das derzeit die Ausweisung...

  • Kaufbeuren
  • 29.09.16
59×

Präsentation
Demenz-Projekt: Pläne von Allgäu-Stift in Röthenbach stoßen auf großes Interesse

Die Vision ist groß – und ebenso das Interesse daran. Allgäu-Stift plant im Röthenbacher Ortsteil Oberhäuser ein Dorf für Menschen mit und ohne Demenz. Es soll Modellcharakter haben, Vorreiter sein. Jung und alt, gesund und mit Betreuungsbedarf leben miteinander, unterstützen und helfen sich gegenseitig. Noch steht das Projekt am Anfang. Allgäu-Stift-Geschäftsführer Dr. Philipp Prestel hat es gemeinsam mit dem Architekten, dem Bürgermeister und weiteren Unterstützern am Dienstag zum ersten Mal...

  • Kaufbeuren
  • 21.09.16
20×

Konzept
Im Fall einer Katastrophe ist Kaufbeuren auf den Notfall vorbereitet

Den Vorwurf der Panikmache handelte sich die Bundesregierung ein, als sie vor einigen Wochen die Bürger dazu aufrief, sich auf Katastrophen vorzubereiten und zu Hause Vorräte einzulagern. Doch es gibt auch Menschen, die sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen. So interessiert sich eine AZ-Leserin dafür, wie eigentlich die Stadt Kaufbeuren gerüstet ist, wenn Strom, Wasser oder Internet ausfallen. Auch Bruno Dangel, Chef der Abteilung für Ordnung und Sicherheit im Rathaus, findet, dass...

  • Kaufbeuren
  • 20.09.16
272×

Energie
Neue Pläne für Geothermie-Bohrfeld in Mauerstetten

Etliche Millionen Euro und viel Arbeit hat das Unternehmen Exorka in das Geothermie-Bohrfeld zwischen Kaufbeuren und Mauerstetten (Ostallgäu) gesteckt. Bohrtürme wurden aufgestellt, zwei Löcher bis in eine Tiefe von knapp 4.000 Metern vorangetrieben, unüberschaubar viele Daten gesammelt. Ausreichend heißes Tiefenwasser zur Energiegewinnung sprudelte freilich nie. Zum Schluss sollte ein Forschungsprojekt daraus werden, ein hoch umstrittenes freilich. Das Ergebnis dieses gewaltigen Aufwands ist...

  • Kaufbeuren
  • 12.04.16
28×

Gemeinderat
Pläne für Asylheim in Stöttwang in Warteschleife

Wie geht es mit den Pläne für eine Asylbewerberheim in Stöttwang weiter? Bürgermeister Christian Schlegel gab in der jüngsten Gemeinderatssitzung Informationen aus dem Landratsamt weiter, wonach in den vergangenen Wochen die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge deutlich zurückgegangen sei und sich damit auch die Unterbringungssaituation entspannt habe. So seien zur Zeit im Landkreis 400 Plätze nicht belegt. Laut Schlegel sei die Gemeinde aufgefordert worden, mit dem Bau des Asylbewerberheims in...

  • Kaufbeuren
  • 29.03.16
61×

Windenergie
Geplante Windräder bei Fuchstal: Gericht sieht Kaltentaler Klage als unzulässig an

Kammer erkennt keine Verletzung der gemeindlichen Rechte durch Fuchstaler Windrad-Pläne. Jetzt kommt es auf die nächsthöhere Instanz an Einen Dämpfer hat der Markt Kaltental am Dienstagvormittag bei seinem Kampf gegen die Fuchstaler Windräder im Kingholz östlich von Frankenhofen hinnehmen müssen. Die erste Kammer des Verwaltungsgerichts (VG) München machte – allerdings noch ohne förmliche Entscheidung – deutlich, dass es die Kaltentaler Klage als gar nicht zulässig betrachtet. Weil bei diesem...

  • Kaufbeuren
  • 19.01.16
26×

Bauantrag
Ärger um Gebäude in der Bahnhofstraße in Mauerstetten: Hallenpläne schreiten voran

Gemeinderat bleibt hart Vom großen Interesse der Mauerstettener am Geschehen in ihrer Gemeinde zeugt die hohe Besucherzahl bei den Ratssitzungen. Auch diesmal hatten zahlreiche Bürger den Weg ins Rathaus gefunden. Dort trug Bürgermeister Armin Holderried eine außergewöhnliche Baugeschichte vor. Dabei ging es um einen Tekturantrag einer Bauherrin, die in der Bahnhofstraße ein Wohn- und Geschäftshaus fertigstellen will. Der Gemeinderat hatte sich bereits mehrfach mit dieser Sache befasst, im...

  • Kaufbeuren
  • 14.03.15
113×

Baugebiete
Bebauungsplan für Eggenthal nimmt weitere Hürde

Am südlichen Ende der weit verstreuten Gemeinde Eggenthal wird voraussichtlich nächstes Jahr kräftig gebaut. Denn der Gemeinderat nahm in seiner jüngsten Sitzung sowohl für ein Baugebiet am Ortsrand von Eggenthal als auch für ein Mischgebiet in Romatsried die nächsten Hürden. In dem Baugebiet am südlichen Ortsrand von Eggenthal sollen zwölf Wohnhäuser sowie zwei Achtfamilienhäuser entstehen. Zum ersten Entwurf des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan haben nun die Träger...

  • Kaufbeuren
  • 25.10.14
31×

Generationenstadel
Alte Schule in Grünenbach als Treffpunkt für Demenzkranke

Grünenbach schließt Vertrag mit Caritas. 18 000 Euro für Inventar Vereinsheim, Generationenstadel, Treffpunkt: In der 'Alten Schule' in Grünenbach soll wieder Leben einziehen. Und damit das Gebäude auch jedem zur Verfügung steht, schließt die Gemeinde nun einen Kooperationsvertrag mit der Caritas Sozialstation ab. Geplant ist, dass der alte Schulsaal unter anderem Treffpunkt für eine Gruppe für Demenzkranke werden soll. 'Wir wollen vor allem die Angehörigen der Demenzkranken ein wenig entlasten...

  • Kaufbeuren
  • 15.10.14
39×

Bürgermeisterwahl
Bürgermeister nimmt Amt nicht an: Baisweiler Räte entscheiden über neuen Wahltermin

Heute legt der Gemeinderat Baisweil den neuenWahltermin zur Bürgermeisterwahl fest. Wie berichtet möchte Bürgermeister Thomas Steinhauser trotz seiner Wiederwahl das Amt nicht antreten. In der heutigen Sitzung wird ein Neuwahltermin fixiert. Außerdem befassen sich die Räte mit dem Plänen für den Windenergiepark und den Ergebnissen eines Gesprächs mit einer Gegeninitiative sowie eine geplante neue Gewerbehalle. Los geht es um 20:00 Uhr.

  • Kaufbeuren
  • 31.03.14
28×

Verkehr
Nordumfahrung für Pforzen soll kommen

Seit fast einem Jahrzehnt wird immer wieder diskutiert, wie man den Verkehr aus Pforzen herausbringen kann. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab. Der Ostallgäuer Kreisausschuss hat sich jetzt zusammen mit der Gemeinde auf eine Nordumfahrung geeinigt. Aufkommen dafür soll der Bund. Der muss dem Vorhaben aber erst noch zustimmen. Um die Chancen zu erhöhen, im Bundesverkehrswegeplan aufgenommen zu werden, sorge der Landkreis vor und erwerbe bereits jetzt entsprechende Grundstücke, so Ostallgäus...

  • Kaufbeuren
  • 02.07.13
12×

Rat
Verkehrszählung für Ruderatshofener Umgehungsstraße nachgebessert

Nächster Schritt für Ruderatshofener Umgehung – Planfeststellung 2014 abschließen Für die Umgehungsstraße Ruderatshofen musste die Verkehrszählung noch einmal nachgebessert werden. Mit dem Ergebnis beschäftigte sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Bürgermeister Johann Stich informierte das Gremium über eine Besprechung mit der Planungsgesellschaft, die im Landratsamt stattgefunden hat. Sie hatte im Jahr 2009 die Verkehrszählung im Rahmen der Ortsumgehung Ruderatshofen...

  • Kaufbeuren
  • 28.09.12
25×

Windenergie
Pläne für ein zweites Windrad bei Biessenhofen

Die Marktoberdorfer Bau- und Energiefirma Hubert Schmid will noch ein zweites Windkraftrad auf Biessenhofener Flur errichten. Dies erfuhren die Biessenhofener Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung. Laut Information von Bürgermeister Wolfgang Eurisch soll es 2,4 Megawatt Leistung liefern und 199,5 Meter hoch sein. Die Zustimmung des Grundstückseigentümers liege schon vor, berichtete Eurisch. Derzeit laufe noch das Artenschutzverfahren, dessen Ergebnis in den nächsten Tagen dem Landratsamt...

  • Kaufbeuren
  • 26.09.12
30×

Geothermie
Geothermie-Vorhaben ruft Naturschützer auf den Plan

Naturschützer kritisieren ein Geothermie-Vorhaben bei Mauerstetten (Ostallgäu). Die bislang erfolglose Suche nach heißem Tiefenwasser zur Energiegewinnung soll dort in absehbarer Zeit noch einmal neue Dynamik erhalten. Unter anderem ist vorgesehen, über das vorhandene Bohrloch mit hydraulischem Druck winzige Risse im Gestein zu vergrößern, um die Wasservorkommen in 4500 Metern Tiefe zu erschließen. Bund Naturschutz und Agenda 21-Arbeitskreis Klimaschutz in Kaufbeuren fürchten Auswirkungen auf...

  • Kaufbeuren
  • 17.08.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ