Pläne

Beiträge zum Thema Pläne

Auch fünf Allgäuer Abgeordnete konnten den Voith-Konzern nicht dazu bringen, die Schließungspläne für das Werk in Sonthofen vorübergehend einzustellen. (Symbolbild)
 4.619×

Wirtschaft
Politiker bitten Voith um Aussetzung der Schließungspläne: Konzern lehnt ab

Wegen der drohenden Schließung des Standortes in Sonthofen haben sich jetzt fünf Allgäuer Landtagsabgeordnete an Voith-Turbo gewandt. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet fordern die Politiker in einem Brief die Konzernleitung dazu auf, die Verlagerungspläne des Werkes wegen der Corona-Krise vorübergehend auszusetzen. Eine Werkschließung sei derzeit "nicht angebracht", meinen die Politiker. Allerdings hält die Geschäftsführung weiterhin an ihren Plänen fest. "Ein Stillhalteabkommen...

  • Sonthofen
  • 08.04.20
Die Stadt Kempten hat neue Pläne für Heiligkreuz vorgestellt. Demnach ist zum Beispiel eine Mensa angedacht, in der Veranstaltungen von Vereinen oder Feste stattfinden sollen.
 2.762×

Zentrum
Dorfplatz, neue Schule und Kindertagesstätte: Stadt Kempten stellt neue Pläne für Heiligkreuz vor

Ein neues Dorfzentrum und eine Halle, in der Veranstaltungen der Vereine wieder stattfinden können: Das wünschen sich seit vielen Jahren die Bewohner des Pfarrdorfes Heiligkreuz. Und diese Wünschen sollen ihnen laut Angaben der Allgäuer Zeitung (AZ) in den nächsten fünf Jahren erfüllt werden. Die Stadt Kempten hat die Pläne für Heiligkreuz im Feuerwehrhaus St. Lorenz vor über 130 Zuhörern vorgestellt. Allerdings betonte Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle, dass dieses sogenannte...

  • Kempten
  • 06.03.20
Sabine Röck betreibt den Getränkemarkt auf dem Bühl. Im Gespräch ist, dort einen Miniladen zu installieren.
 1.006×

Soziale Stadt
Miniladen und Jugendzentrum: Pläne für Kemptener Osten nehmen Gestalt an

Der Stadtteilbeirat Kempten-Ost entwickelt in seiner jüngsten Sitzung Pläne zur Zukunft des Kemptener Ostens. Geplant sind laut Allgäuer Zeitung unter anderem ein Miniladen im „PeGe“-Getränkemarkt auf dem Bühl und ein Jugendzentrum in der Turnhalle.  Für den Miniladen laufen bereits Gespräche zwischen der Stadtverwaltung und der Inhaberin. Hier soll ein Treffpunkt entstehen, so ähnlich wie der Miniladen im Oberösch in Sankt Mang. Wie Geschäftsführerin Sabine Röck gegenüber der AZ sagt, könne...

  • Kempten
  • 03.02.20
Eine Ausstellung in Tübingen widmet sich nun dem Sensationsfund aus Pforzen. Ob die Schau bald in die Region kommt, darüber entscheidet eine Gruppe aus dem Allgäu.
 1.066×

Menschenaffe
Sensationsfund "Udo" wird in Tübingen ausgestellt: Pläne für Wanderausstellung im Ostallgäu

In Tübingen soll von Donnerstag an bis zum 31. Mai der Sensationsfund "Udo" aus dem Ostallgäu ausgestellt werden. Der 11,6 Millionen Jahre alte, aufrecht gehende Menschenaffe hatte im November weltweit für Aufsehen gesorgt. Doch laut Allgäuer Zeitung (AZ) soll es nicht bei der Ausstellung in Tübingen bleiben: Möglicherweise kommt die Schau mit dem Titel "Udo. Der erste Fußgänger" bald auch in das Ostallgäu. Pforzens Bürgermeister Herbert Hofer hatte sich gleich nach Bekanntgabe über die...

  • Pforzen
  • 29.01.20
Wegen Personalmangels dauert es in Marktoberdorf mit der Umsetzung der Bebauungspläne.
 2.362×

Debatte
Wegen Personalmangel: In Marktoberdorf dauert es mit der Umsetzung der Bebauungspläne

Am Ende einigten sich Stadträte und Verwaltung auf die Formulierung „so zügig wie möglich“. Dem vorausgegangen war im Stadtentwicklungsausschuss eine angeregte, teils verbitterte Debatte darüber, welcher Bebauungsplan in Marktoberdorf in welcher Reihenfolge vom Bauamt realisiert werden soll. Demnach ist Sulzschneid frühestens 2023/24 an der Reihe. „Die warten dort seit 30 Jahren. Das ist ein Unding“, wetterte Wolfgang Hannig (SPD). Keine zwei Meinungen gab es darüber, dass zunächst die...

  • Marktoberdorf
  • 05.11.19
Nicht gerade einladend: Der bisherige Jugendtreff „Jufo“ versprüht eher den Charme eines Betonbunkers aus den 60er Jahren. Das soll künftig der Vergangenheit angehören, wenn im Weidach ein neues Jugendhaus entsteht.
 255×

Pläne
Füssener Jugendhaus soll zum Funpark verlegt werden

Alles andere als optimal ist das Füssener Jugendhaus derzeit untergebracht: Die ehemalige Druckereihalle ist nur eingeschränkt nutzbar, nicht barrierefrei und auch der asphaltierte Außenbereich ist nicht dazu angetan, Jugendliche in Scharen anzulocken. Die sind in Scharen woanders: nämlich beim neuen Funpark. Deshalb sehen langfristige Pläne der Stadt auch vor, das Jugendhaus dorthin zu verlegen. Wann das passiert, ist aber noch offen. Zumindest einen ersten Schritt auf diesem Weg ist nun...

  • Füssen
  • 11.10.19
"Die Rote Linie": Demonstration gegen die Pläne zur "Grünten Bergwelt". Die unternehmerfamilie Hagenauer wehrt sich gegen die Vorwürfe.
 10.990×  3

Proteste
"Grünten Bergwelt": Unternehmerfamilie Hagenauer zeigt Verständnis für Aktion "Rote Linie"

Am Donnerstag, dem "Tag der Deutschen Einheit" haben über 1.000 Menschen am Grünten demonstriert. Mit der Aktion "Die Rote Linie" wollte die Bürgerinitiative "Rettet den Grünten" möglichst viele Menschen mobilisieren, die sich gegen die Pläne der Oberallgäuer Unternehmerfamilie Hagenauer zu einer "Grünten Bergwelt" richten. Familie Hagenauer hat jetzt in einer Pressemitteilung Verständnis für die Demonstration geäußert. Allerdings sei der Grünten „das falsche Beispiel, an dem sich der...

  • Rettenberg
  • 04.10.19
Die Stadt Buchloe will die Trinkwasserversorgung durch ein Maßnahmenpaket langfristig sichern.
 384×

Elementargut
Maßnahmenpaket: Buchloe will die Trinkwasserversorgung langfristig sichern

Dürreperioden und Starkregen – Phänomene, die wohl der Klimawandel mit sich bringt. Und beide Wettererscheinungen könnten die öffentliche Trinkwasserversorgung in die Bredouille bringen. „Auch wir können Probleme bekommen“, mahnte Georg Haider, kaufmännischer Mitarbeiter der städtischen Wasserversorgung, nach dem Hitzesommer 2018. Doch die Stadt Buchloe will dem offensiv entgegentreten, bekräftigt Bürgermeister Josef Schweinberger. Dazu gehören bereits getroffene und laufende Maßnahmen, aber...

  • Buchloe
  • 20.09.19
Aus der Brauerei-Brache in Kaufbeuren soll ein neuer Stadtteil werden.
 698×

Pläne
Aus der Brauerei-Brache in Kaufbeuren soll ein neuer Stadtteil werden

Die Pläne des Münchner Investors Florian Biasi nehmen Fahrt auf und dürften das Stadtbild in Kaufbeuren deutlich verändern: Der Geschäftsmann plant auf dem früheren Brauereigelände oberhalb der Altstadt ein Quartier mit bis zu 350 Wohnungen, Kindertagesstätte und öffentlichen Flächen. Zudem möchte er denkmalgeschützte Gebäude wie die Zeppelinhalle in sein Vorhaben einbeziehen und mit einer Art Schrägaufzug für eine barrierefreie Anbindung des Areals an das Stadtzentrum sorgen. Mehr über das...

  • Kaufbeuren
  • 08.08.19
Symbolbild.
 1.356×

Große Mehrheit
Kreistag stimmt Klinikfusion zu: Alle Oberallgäuer Fraktionen sprechen sich für die Pläne aus

Es ist ein großer Schritt auf dem Weg zur Fusion der Kliniken: Der Kreistag Oberallgäu votierte jetzt mit einer großen Mehrheit und nur einer Gegenstimme für den Krankenhaus-Verbund mit dem Unterallgäu und Kempten. Der Kreistag Unterallgäu hatte bereits grünes Licht für die Pläne gegeben. Wenn jetzt noch der Kemptener Stadtrat zustimmt, kann der Zusammenschluss zum 1. November vollzogen werden – falls das Bundeskartellamt keine Einwände hat. Dem Verbund gehören dann die Krankenhäuser in...

  • Sonthofen
  • 26.07.19
Symbolbild. Auch die Studie zu einem reduzierten Konzept ergibt: Vom Bund wird es wohl kein Geld geben. Landrat Anton Klotz will dennoch an den Plänen festhalten.
 390×

Verkehr
Keine Fördermittel vom Bund: Landkreis Oberallgäu hält trotzdem an Regionalbahn fest

Es bleibt dabei: Der Landkreis Oberallgäu will das Ziel Regionalbahn weiter verfolgen. Und das, obwohl eine neue Untersuchung zeigt, dass es auch für eine abgespeckte Variante wohl kein Geld aus dem Bundesgesetz zur Förderung von Gemeindeverkehr geben wird. Bisher sollte eine künftige Regionalbahn von Oberstdorf bis in die Kemptener Innenstadt für zusätzliche Verbindungen sorgen, damit mehr Menschen vom Auto auf die Schiene umsteigen. Doch eine Untersuchung ergab, dass allein eine...

  • Kempten
  • 26.07.19
Der Grünten: Hier soll eine neue Erlebniswelt entstehen mit modernen Liftanlagen.
 3.879×  1

IHK
Wirtschaft signalisiert Unterstützung für Grünten Bergwelt

Die Pläne für die Grünten Bergwelt spalten die Allgäuer. Viele, unter anderem auch der Rettenberger Gemeinderat, freuen sich darauf, dort wieder Liftanlagen zu haben, andere kritisieren die Pläne, vor allem aus dem Umweltschutz-Aspekt heraus. Die Industrie- und Handelskammer Schwaben hat jetzt in einer Pressemitteilung Unterstützung für die Erneuerungspläne zugesichert. Allerdings auch mit dem Hinweis auf den Naturschutz. „Wir wissen sehr wohl um den Wert und die Schönheit unserer...

  • Rettenberg
  • 12.07.19
Am Ostufer des Großen Alpsees soll der Kiosk im September abgebrochen und stattdessen ein Restaurant errichtet werden. Um den ganzen Platz noch weiter aufzuwerten, plant der Gastronom einen Steg mit Plattform im See. Allerdings stehen seine Chancen auf die Verwirklichung des Projekts nicht allzu gut.
 3.238×

Projekt
Pläne für einen Steg mit Plattform im Alpsee

In Sachen Gastronomie tut sich was am Großen Alpsee: So plant der Sonthofer Gastronom Ulrich Brandl am Ostufer den Neubau eines Restaurants und als Clou einen Steg samt Plattform, die er bewirtschaften will. Die Entscheidung, ob der Steg errichtet werden darf, liegt bei der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung. Und die zeigte sich in einer ersten Stellungnahme nicht sonderlich begeistert von dem Vorhaben. Eine Mehrheit im Immenstädter Stadtrat sagte hingegen „die politische Unterstützung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.07.19
In der Westallgäuer Gemeinde Scheidegg läuft bereits ein Testlauf für das Projekt „Snowfarming“. Dort wurde Kunstschnee erzeugt und im Frühjahr mit einer dicken Lage Hackschnitzel bedeckt.
 17.819×  1

Snowfarming
Oberstdorfer lagern künftig Schnee im Sommer

Über den Sommer gelagerter Schnee soll in Oberstdorf künftig einen früheren Saisonstart für Langläufer ermöglichen. Der Oberstdorfer Gemeinderat gab jetzt mit fünf Gegenstimmen grünes Licht für die Pläne, die einen 1.300 Quadratmeter großen Lagerplatz auf dem Gelände des Langlaufzentrums im Ried vorsehen, wo 5.000 Kubikmeter Schnee Platz finden. Präpariert werden soll so eine 1,6 Kilometer lange Trainingsloipe. Geplant ist, das Vorhaben noch vor der Nordischen Ski-WM 2021 umzusetzen....

  • Oberstdorf
  • 21.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ