Pilze

Beiträge zum Thema Pilze

Die leckere Pilzpfanne mit Waldsteakfetzen und gesmokten Speckknödel von AJ-BBQ.
539× 1 Video

Grill-Video
AJ-BBQ "Der Allgäu-Griller": Pilzpfanne mit Waldsteakfetzen und gesmokten Speckknödel

Es ist wieder soweit. Pünktlich zur Grillsaison versorgen wir euch wieder regelmäßig mit leckeren Rezepten von Andreas Janku aka AJ BBQ - Der Allgäu-Griller. Dieses mal gibt es eine Pilzpfanne mit Waldsteakfetzen und gesmokten Speckknödeln. Eine wichtige Rolle in diesem Video spielen dabei frische Fichtentriebe. Ein richtig "uriges" und leckeres Gericht, das Andy da zaubert. Aber schauen Sie einfach selbst und versuchen Sie sich doch vielleicht auch selbst mal an diesem ausgefallenen...

  • Waltenhofen
  • 01.06.21
Nachrichten
112×

Schätze des Allgäus
Wo der zweitteuerste Speisepilz wächst und wie gefährlich er ist

Im April und Mai geht es bei Pilzsammlern auf große Morchelsuche. Das ist die Zeit, in der der seltene und wertvolle Speisepilz zu finden ist. Trotzdem haben viele Pilzsammler noch nie in ihrem Leben eine Morchel gefunden. Sie ist selten und versteckt. Doch wenn man weiß wo sie wachsen, kann man problemlos einen ganzen Korb davon voll bekommen. Wir zeigen ihnen wo die Morcheln zu finden sind und worauf sie achten müssen.

  • Kempten
  • 17.05.21
Nachrichten
33×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Freitag, 14. Mai 2021

Die Themen: • Fortbestand des Fliegerhorsts Kaufbeuren – was spielt sich hinter den Zäunen des Bundeswehrstützpunkts ab? • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Schätze des Allgäus – wo der zweit-teuerste Speise-pilz wächst und wie gefährlich er ist • Kirchenaustritte in Bayern gesunken – nur das Allgäu schießt quer

  • Kempten
  • 17.05.21
Wie erkennt man frische Speisepilze?
620×

Wissenswertes Ernährung
Wie erkennt man wirklich frische Speisepilze?

Kulturpilze wie Champignons und auch Wildpilze wie Pfifferlinge passen besonders gut in herbstliche Gerichte. Allerdings sind sie leicht verderblich und sollten möglichst frisch eingekauft werden. Die Angabe eines Mindesthaltbarkeitsdatums ist für frische Pilze nicht vorgeschrieben. „Ein prüfender Blick auf die angebotene Ware ist deshalb sehr wichtig, denn es gibt Erkennungsmerkmale für die Frische von Pilzen“, sagt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. So sollten...

  • Kempten
  • 19.09.20
Schön, aber giftig – der Fliegenpilz.
742× 1

Was tun bei Pilzvergiftung?
BRK gibt Erste-Hilfe-Tipps für Schwammerlsucher

Ab August zieht es Pilzsucher wieder in die Wälder. Wer sich bei Steinpilz, Pfifferling & Co gut auskennt, kann sich nach einem erfolgreichen Tag auf eine richtig leckere Mahlzeit freuen. Was aber ist zu tun, wenn versehentlich ein ungenießbarer, verdorbener oder gar giftiger Pilz ins Essen geraten ist? Im schlimmsten Fall drohen dann bleibende Organschäden oder gar ein tödlicher Verlauf. Frank Schönmetzler vom BRK Oberallgäu gibt wertvolle Tipps, woran man eine Pilzvergiftung erkennt und...

  • Kempten
  • 03.09.20
5.116×

Achtung: Die Pilzsaison ist eröffnet

In der Region rund um die Allgäuer Alpen gab es dieses Jahr bereits einiges an Niederschlag. Sollte es jetzt nicht mit einer absoluten Dürre weitergehen hofft Pilzsachverständiger Daniel Schuster auf eine ergiebige Pilzsaison 2020 - die bereits begonnen hat. Bereits seit einigen Wochen können erfahrene Schwammerl Sucher einige Funde mit nach Hause bringen. Inzwischen sind selbst Steinpilze in unseren Wäldern zu finden.  Vorsicht ist dabei immer bei der Auswahl der Pilze geboten.  Nicht jeder...

  • Kempten
  • 17.08.20
Nur noch die Baumstammreste sind von den 49 Eschen übrig, die in der Lindauer Straße gefällt wurden. Die Bäume waren krank.
753×

Natur
70 kranke Eschen und Ahornbäume werden in der Lindauer Straße in Kempten gefällt

Sie waren krank. So krank, dass sie jetzt gefällt werden mussten: 49 Eschen in der Lindauer Straße in Kempten. Stamm und Krone waren stark beschädigt, eine Pilzkrankheit hatte sich ausgebreitet. Weil dadurch auch immer wieder Äste auf den Geh- und Radweg fielen, sah man in den Bäumen eine Gefahr für Fußgänger und Radler. Nun liegen nur noch die Baumstammreste am Rand der Straße. Der Säge zum Opfer fielen auch 21 Ahornbäume in der Haggenmüllerstraße. Die Baumreihe hier wie in der Lindauer Straße...

  • Kempten
  • 25.01.19
297×

Pilze
Leidenschaft, Ruhe und Meditation: Sebastian Höbel (59) aus Sigishofen auf Pilzsuche

Sebastian Höbel schultert seinen Rucksack, umgreift seine Wanderstöcke und streckt den Zeigefinger der rechten Hand. 'Dort sind die besten Plätze', sagt der 59-jährige. Der Weg zwischen Ofterschwang und Bolsterlang führt steil nach oben, vorbei an Bächen, Schafen und Ziegen. 'Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt', erklärt der Hobby-Pilzsammler kurz vor sieben in der Früh dem Begleiter aus der Redaktion. Der Sigishofer geht schon seit vielen Jahren 'in die Pilze'. Für ihn ist die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.08.17
537×

Radioaktivität
30 Jahre nach der Reaktorexplosion in Tschernobyl: Wie stark sind Pilze aus dem Allgäu noch belastet?

Viele haben es noch gut in Erinnerung: Vor 30 Jahren flog ein Reaktor des Kernkraftwerks im ukrainischen Tschernobyl in die Luft. Radioaktive Substanzen wurden in die Atmosphäre geschleudert – und gingen unter anderem über dem Allgäu nieder. Zu den Substanzen gehört auch Cäsium 137. Es hat eine Halbwertszeit von 30 Jahren. Deshalb kann es auch heute noch hier nachgewiesen werden. Zum Beispiel in Pilzen, die fleißige Sammler aus dem Wald mitnehmen. Sollte man diese Pilze also lieber nicht essen?...

  • Kempten
  • 07.10.16
32×

Video
100 kranke Bäume an der Iller in Kempten werden gefällt

Sie leiden an einem Pilz, deshalb müssen sie weg: Das Wasserwirtschaftsamt lässt noch bis März 100 Bäume entlang der Iller in Kempten fällen. Die Bäume sind beispielsweise vom 'Weißen Stengelbecherchen' befallen, einem Baumpilz. Forscher fanden vor sechs Jahren heraus, dass dieser für das so genannte Eschentriebsterben verantwortlich ist. Die Kemptener Flussmeisterstelle des Wasserwirtschaftsamt ist dafür verantwortlich, die daran erkrankten Bäume zu finden, zu markieren und letztlich fällen zu...

  • Kempten
  • 21.01.16
155×

Klima
Trockenheit im Allgäu sorgt für verspätete Pilzsaison

Wer derzeit zum Pilzesammeln aufbricht, kommt meist mit leeren Körbchen zurück: keine Spur von Steinpilzen, Champignons oder Pfifferlingen. 'Derzeit findet man gar nichts', weiß Jörgen Brauer, Pilzexperte beim Bund Naturschutz im Landkreis Lindau. Schuld ist das trockene und heiße Wetter im bisherigen Sommer. "Das Pilzmyzel ist völlig ausgetrocknet", erklärt Jochen Kaulfuß, Apotheker in Ottobeuren und beim Landratsamt Unterallgäu als Pilzberater tätig. Das Myzel ist die Gesamtheit aller...

  • Kempten
  • 24.08.15
26×

Umwelt
Kleiner Pilz macht den Eschen in Sonthofen den Garaus

Er ist nur zwei bis sieben Millimeter groß und doch so gefährlich für die Eschen: Ein klitzekleiner Pilz bringt ganze Bäume zu Fall. Denn das 'falsche weiße Stängelbecherchen' ist ein gefährlicher Feind der Eschen – und breitet sich immer mehr im Allgäu aus. Die Stadt Sonthofen lässt jetzt beispielsweise etwa 25 bis 30 Bäume fällen, bevor sie zusammenbrechen und Mensch und Verkehr gefährden. Aber auch sonst im Oberallgäu werden in nächster Zeit die Motorsägen an den Eschen zum Einsatz kommen....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.03.15
87×

Wetter
Heute Sonne, morgen Regen - Gute Chancen für Pilzsammler

Carpe diem Carpe diem: Das kann man im Bezug auf das Wetter heute nur jedem empfehlen. Zu deutsch: 'Genieße den Tag' oder wörtlich: 'Pflücke den Tag'. Denn spätestens ab dem morgigen Dienstag soll es laut Meteorologen wieder regnerisch und ungemütlich kühl werden. Heute wird es überwiegend sonnig und trocken bleiben. Möglicherweise könnte das Wetter sich sogar noch zum Baden eigenen. In vielen Allgäuer Seen liegt die Wassertemperatur noch bei etwa 20 Grad. Mit den frischer werdenden Nächten...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.08.14
102×

Pilze
Unterwegs mit einem Oberallgäuer Pilzsachverständigen

Achtlos an Pilzen im Wald vorbeigehen? Nicht mit Johannes Waibel, dem jungen Oberallgäuer Pilzsachverständigen. Wieso kennt sich ein 25-Jähriger derart gut mit Pilzen aus? Johannes Waibel erzählt, dass er aus einer pilzbegeisterten Familie stammt, die, als er klein war, einsam am Rande Oberstdorfs wohnte. Waibel hätte gerne Mykologie studiert. Doch diesen Studiengang gebe es leider nicht. Nun erforscht der junge Oberallgäuer eben für sich die sogenannten Großpilze. .  Was es für ein...

  • Kempten
  • 14.08.14
24×

Kempten
Beim Sammeln ist aber Vorsicht geboten

Herbstzeit ist Pilzzeit Herbstzeit ist Pilzzeit. Viele Sammler zieht es jetzt in den Wald, wo es nach diesem eher trockenen Spätsommer eine ergiebige Pilzsaison gibt. Beim Sammeln ist aber Vorsicht geboten. Für Laien ist es oft schwierig, bekömmliche Speisepilze von giftigen Pilzen zu unterscheiden. Wer trotz der Regel 'nur nehmen, was man kennt' versehentlich doch einen ungenießbaren Pilz erwischt, kann im schlimmsten Fall eine Pilzvergiftung erleiden. Auslöser sind Pilzgifte, von denen...

  • Kempten
  • 09.10.13
52×

Was Pilzsammler beachten sollten

Wer im Herbst in den Wald geht, sollte Rücksicht auf das Wild nehmen – Vorsicht bei der Auswahl Herbstzeit ist Pilzzeit. Doch von weltweit über einer Million verschiedener Sorten können nur ein Bruchteil verzehrt werden. Die Initiative Natürlich Jagd gibt Tipps zur jetzt beginnenden Pilzsaison. Der Herbst ist die richtige Zeit um auf Pilzjagd zu gehen. Doch mit dem Betreten des Waldes steht der Pilzsammler direkt im Wohn- und Essbereich vieler Wildtiere. Ein Ausflug zum Pilze sammeln sollte...

  • Kempten
  • 02.10.13
17×

Tipps
Herbstzeit ist Pilzzeit - Johanniter raten bei Vergiftungen von Hausmitteln ab

Pilzvergiftung: Im Zweifel sofortiger Notruf Viele Sammler zieht es jetzt in den Wald, wo es nach diesem eher trockenen Spätsommer eine ergiebige Pilzsaison gibt. Beim Sammeln ist aber Vorsicht geboten: Für Laien ist es oft schwierig, bekömmliche Speisepilze von giftigen Pilzen zu unterscheiden. Von den rund 10.000 Großpilzarten, die man im Wald finden kann, sind nur etwa 1.000 genießbar. Wer trotz der Regel 'Nur nehmen, was man kennt' versehentlich doch einen ungenießbaren Pilz erwischt, kann...

  • Kempten
  • 16.09.13
62×

Buche F
Buche beim Kindergarten St. Michael in Wildpoldsried gefällt

Wurzelwerk war von Pilz befallen Sie war über viele, viele Jahrzehnte hin ein stattliches Naturdenkmal, jetzt ist die Rotbuche im Kindergarten St. Michael in Wildpoldsried nur noch ein großer Haufen Brennholz. Fallen musste der stolze Veteran, weil der Wurzelbereich, der in etwa so groß wie die Krone sein soll, durch Pilzbefall geschädigt war. Verantwortlich dafür soll der sogenannte 'Brandkrustenpilz' sein. 'Die Standsicherheit des Baumes ist dadurch unberechenbar,' erklärten Thomas Burdak und...

  • Kempten
  • 08.06.12
164×

Bbr Grüntenhalle
Pilzsporen in der Grüntenhalle in Burgberg?

Gutachter widerlegt Behauptung – Streit um Kosten 'Da sieht man mal wieder, wie viel Wirbel durch Behauptungen entsteht.' Sichtlich verärgert war Burgbergs Bürgermeister Dieter Fischer, als er im Gemeinderat über die Beschwerde einer Mutter erzählte: Die Frau habe behauptet, dass in der Grüntenhalle 'Pilzsporen in unverhältnismäßigem, gesundheitsschädigendem Umfang' seien. Daraufhin ließ die Gemeinde die Raumluft in der Halle überprüfen. Das Ergebnis des Sachverständigers: In der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.02.12
16×

Fällungen
Pilz nagt an den 150 Jahre alten Bäumen an der Momm-Villa

An der alten Momm-Villa sind bis zu 150 Jahre alte Bäume nicht zu halten Sie nennen sich 'schwarzer Brand', 'Weißfäule', 'Fruchtkörber' und 'gefranzter Porling'. Und sie sind keine Freunde der Bäume. Haben sich die gefährlichen Pilze erst mal im Stamm eingenistet, gibt es kaum ein Halten mehr. So auch bei den 15 bis 20 Bäumen an der alten Momm-Villa. Diese bis zu 150 Jahre alten Bäume gelten als instabil und werden derzeit gefällt. Zuschauer wohnen der Aktion bei und zeigten sich gestern beim...

  • Kempten
  • 26.01.12
1.059×

Pilzsaison
Mit einem Allgäuer Pilzberater auf Schwammerlsuche

Es herbstelt langsam im Allgäu und mit der neuen Jahreszeit kommt bei den Allgäuern auch die Wander- und Pilzsammellust wieder auf. Damit Sie sich beim Pilzesuchen im Wald besser zu Recht finden und keinen 'Pilzsammelfrust' erleben, hat sich all-in.de mit einem Pilzberater in den Wäldern um Sonthofen und Hindelang getroffen. Joachim Neubert betreibt die Pilzberatungsstelle seit 1961 in Sonthofen. Zehn Jahre davor hat er angefangen, Pilze zu beobachten und zu studieren. Über die Jahre hinweg hat...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.09.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ