Pilze

Beiträge zum Thema Pilze

Weil es aus seiner Wohnung verdächtig roch, durchsuchten Beamte der Polizei Dornbirn die Wohnung eines 23-Jährigen. Und wurden fündig. (Symbolbild)
765×

Cannabis-Gestank kam aus seiner Wohnung:
Polizei findet bei 23-Jährigem in Dornbirn Drogen und Waffen

Am späten Montagabend wurde die Polizeiinspektion Dornbirn auf starken Cannabisgeruch aufmerksam gemacht, der offensichtlich aus der Wohnung eines 23-jährigen Dornbirners drang. Die Beamten sahen sich die Lage vor Ort an - und der Verdacht bestätigte sich. Als der 23-Jährige den Beamten seine Haustüre öffnete, schlug ihnen eindeutiger Cannabisgeruch aus der Wohnung entgegen. Da sich der junge Mann auch noch auffallend nervös verhielt, führten die Polizisten eine Kontrolle der Wohnung durch. Von...

  • 14.04.22
Wegen Baumfällarbeiten müssen Straßen bei Kempten-Rothkreuz und Ahegg  teils-, bzw. vollgesperrt werden  (Symbolbild).
1.334×

Ab nächstem Montag
Baumfällarbeiten: Teil- und Vollsperrung von Straßen bei Kempten-Rothkreuz und Ahegg

Wegen Holzarbeiten kommt es tagsüber auf der Staatsstraße ab Montag, den 6. Dezember 2021 eine Woche zu teils längeren Wartezeiten an einer mobilen Ampel. Bei den Arbeiten innerorts Ahegg wird die Straße voll gesperrt. Wartezeiten auf der StaatsstraßeIn Geduld üben müssen sich Autofahrer ab dem 6. Dezember 2021 auf der Staatstraße zwischen Abzweig Kempten-Rothkreuz und Ortseingang Ahegg. Dort kommt es durch eine Ampelregelung zu längeren Wartezeiten von bis zu 15 Minuten, jeweils zwischen 8 und...

  • Kempten
  • 02.12.21
Die Polizisten kamen wegen eines Streits und entdeckten Cannabispflanzen und Pilze. (Symbolbild)
2.711×

Familienstreit endet in Drogenfund
Polizei entdeckt Aufzuchtanlage für Cannabispflanzen und "Magic Mushrooms" in Kammlach

Am Dienstagabend hat die Polizei in Kammlach eine Aufzuchtanlage mit Cannabispflanzen sowie so genannten "Magic Mushrooms" gefunden. Die Beamten waren eigentlich wegen eines Familienstreits gerufen worden. Jemand hatte mit einer Eisenstange ein Autos mutwillig beschädigt. Auf der Suche nach dem flüchtigen Mann fanden die Polizisten dann in den Räumen eines 29-Jährigen mehrere Cannabispflanzen, "Magic Mushrooms" (psilocybinhaltige, psychoaktive Pilze) und weitere verdächtige Substanzen. Mehrere...

  • Kammlach
  • 08.09.21
Vorsicht beim Pilze sammeln! Johanniter geben Tipps für einen sicheren Pilzgenuss.
848×

Pilzsaison
Vorsicht beim Pilze sammeln! Johanniter geben Tipps für einen sicheren Pilzgenuss

Passionierte Pilzsammler können in den nächsten Wochen wieder ihrer Leidenschaft nachgehen und mit Korb und Messer durch die Wälder ziehen. Doch nicht jeder Pilz ist essbar – der Verzehr eines giftigen Pilzes kann folgenschwer sein. Die Johanniter erklären, welche Symptome auf eine Vergiftung hinweisen, was im Verdachtsfall zu tun ist und was die häufigsten Ursachen von Pilzvergiftungen sind. Nur nehmen, was man genau kennt: das ist die wichtigste Regel beim Pilze sammeln. Ist man sich nicht...

  • 08.09.21
Steinpilze gehören zu den beliebtesten und schmackhaftesten Exemplaren, die die Pilzwelt zu bieten hat. (Symbolbild)
1.074×

Freizeitaktivität im Trend
Die Pilz-Saison hat begonnen- Worauf Pilzjäger achten sollten

Gemütlich im Wald spazieren gehen und nebenbei noch das Abendessen vorbereiten? Genau das ist der Sinn beim Pilze sammeln. Kein Wunder, dass genau diese Kombination gerade wieder voll im Trend liegt. Als Sammler gilt es so einiges zu beachten, bevor man loszieht. Wir verraten Ihnen, wann und wo Sie die Leckerbissen am besten finden, was man zum Sammeln braucht und wo Vorsicht geboten ist. Wann ist Pilzzeit?Die goldenen Herbstmonate September und Oktober gelten als Hauptsaison für Pilze....

  • 03.09.21
Zum Bild: Viele Obstbäume im Unterallgäu sind aufgrund des feuchten Frühjahrs von der Pilzkrankheit Monilia befallen. Die Krankheit äußert sich durch welke Blätter wie an diesem Apfelbaum.
2.312×

Grund ist das feuchte Frühjahr
Viele Obstbäume von Pilz befallen - Betroffene Triebe großzügig entfernen

Es ist Sommer, aber in vielen Gärten sieht es aus wie im Herbst: Zahlreiche Obstbäume im Unterallgäu tragen derzeit welke Blätter. Schuld ist die Pilzkrankheit Monilia. "Aufgrund des sehr feuchten und kalten Frühjahrs sind zahlreiche Kernobstbäume, aber auch Steinobstbäume betroffen", sagt Markus Orf, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Unterallgäu. Befallene Triebe sollten großzügig herausgeschnitten werden. Damit könne man verhindern, dass die Erträge an Äpfeln,...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 27.06.21
Die leckere Pilzpfanne mit Waldsteakfetzen und gesmokten Speckknödel von AJ-BBQ.
564× 1 Video

Grill-Video
AJ-BBQ "Der Allgäu-Griller": Pilzpfanne mit Waldsteakfetzen und gesmokten Speckknödel

Es ist wieder soweit. Pünktlich zur Grillsaison versorgen wir euch wieder regelmäßig mit leckeren Rezepten von Andreas Janku aka AJ BBQ - Der Allgäu-Griller. Dieses mal gibt es eine Pilzpfanne mit Waldsteakfetzen und gesmokten Speckknödeln. Eine wichtige Rolle in diesem Video spielen dabei frische Fichtentriebe. Ein richtig "uriges" und leckeres Gericht, das Andy da zaubert. Aber schauen Sie einfach selbst und versuchen Sie sich doch vielleicht auch selbst mal an diesem ausgefallenen...

  • Waltenhofen
  • 01.06.21
Nachrichten
217×

Schätze des Allgäus
Wo der zweitteuerste Speisepilz wächst und wie gefährlich er ist

Im April und Mai geht es bei Pilzsammlern auf große Morchelsuche. Das ist die Zeit, in der der seltene und wertvolle Speisepilz zu finden ist. Trotzdem haben viele Pilzsammler noch nie in ihrem Leben eine Morchel gefunden. Sie ist selten und versteckt. Doch wenn man weiß wo sie wachsen, kann man problemlos einen ganzen Korb davon voll bekommen. Wir zeigen ihnen wo die Morcheln zu finden sind und worauf sie achten müssen.

  • Kempten
  • 17.05.21
Nachrichten
39×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Freitag, 14. Mai 2021

Die Themen: • Fortbestand des Fliegerhorsts Kaufbeuren – was spielt sich hinter den Zäunen des Bundeswehrstützpunkts ab? • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Schätze des Allgäus – wo der zweit-teuerste Speise-pilz wächst und wie gefährlich er ist • Kirchenaustritte in Bayern gesunken – nur das Allgäu schießt quer

  • Kempten
  • 17.05.21
Pilze vor dem Verzehr ordentlich putzen.
520×

Richtige Lagerung
Wie Pilze aus dem Wald länger frisch bleiben

Im September und Oktober ist Pilzsaison. Um möglichst lange etwas von den Waldgewächsen zu haben, kommt es auf die richtige Lagerung an. Pilze haben im Herbst Hochsaison. Wer die leckeren Gewächse nicht im Supermarkt kaufen möchte, kann auch selbst losziehen und im Wald auf die Suche gehen. Oftmals finden Sammler aber mehr als sie an einem Tag essen können. Weil Pilze allerdings leicht verderblich sind, kommt es auf die richtige Lagerung an. Das gilt es zu beachten. Vorsichtiger Umgang mit...

  • 20.10.20
Auslöser von Schimmelpilz können zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Innenräumen sein. (Symbolbild).
213×

Kostenloser Online-Vortrag der Verbraucherzentrale Bayern
Feuchtigkeit und Schimmel in Wohnräumen vermeiden

Schimmelpilz in Wohnräumen gefährdet die Gesundheit der Bewohner und schädigt langfristig die Bausubstanz. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern erklärt, wie man Schimmelbildung vermeiden und durch richtiges Heizen und Lüften Heizkosten senken kann. Auslöser von Schimmelpilz können zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Innenräumen, geringer Wärmeschutz an der Gebäudehülle oder eindringende Feuchtigkeit von außen sein. Tapeten und Anstriche bilden dann im Herbst und Winter den Nährboden,...

  • 07.10.20
Ist er essbar oder nicht? Der Unterallgäuer Pilzberater Dr. Manfred Fischer ist im Unterallgäu Ansprechpartner für genau diese Frage.
4.582× Video

Pilzsaison im Allgäu
Unterallgäuer Pilzberater hilft, genießbare Pilze zu erkennen

Sammeln darf man prinzipiell in jedem Waldstück, erklärt Dr. Manfred Fischer, Pilzberater beim Landkreis Unterallgäu. Um den Naturschutz zu wahren, sollte man aber tagsüber in den Wald gehen. Wer abends auf Sammeltour geht, stört die Tiere und bringt Unruhe in den Wald. Hat man ein paar Pilze entdeckt, von denen man vermutet, dass sie genießbar sind, sollte man sie immer komplett aus dem Boden holen. Dazu kann man die Pilze in der Regel mit der Hand herausdrehen. Als Pilzberater ist Fischer...

  • Memmingen
  • 25.09.20
Wie erkennt man frische Speisepilze?
622×

Wissenswertes Ernährung
Wie erkennt man wirklich frische Speisepilze?

Kulturpilze wie Champignons und auch Wildpilze wie Pfifferlinge passen besonders gut in herbstliche Gerichte. Allerdings sind sie leicht verderblich und sollten möglichst frisch eingekauft werden. Die Angabe eines Mindesthaltbarkeitsdatums ist für frische Pilze nicht vorgeschrieben. „Ein prüfender Blick auf die angebotene Ware ist deshalb sehr wichtig, denn es gibt Erkennungsmerkmale für die Frische von Pilzen“, sagt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. So sollten...

  • Kempten
  • 19.09.20
Schön, aber giftig – der Fliegenpilz.
838×

Was tun bei Pilzvergiftung?
BRK gibt Erste-Hilfe-Tipps für Schwammerlsucher

Ab August zieht es Pilzsucher wieder in die Wälder. Wer sich bei Steinpilz, Pfifferling & Co gut auskennt, kann sich nach einem erfolgreichen Tag auf eine richtig leckere Mahlzeit freuen. Was aber ist zu tun, wenn versehentlich ein ungenießbarer, verdorbener oder gar giftiger Pilz ins Essen geraten ist? Im schlimmsten Fall drohen dann bleibende Organschäden oder gar ein tödlicher Verlauf. Frank Schönmetzler vom BRK Oberallgäu gibt wertvolle Tipps, woran man eine Pilzvergiftung erkennt und...

  • Kempten
  • 03.09.20
5.139×

Achtung: Die Pilzsaison ist eröffnet

In der Region rund um die Allgäuer Alpen gab es dieses Jahr bereits einiges an Niederschlag. Sollte es jetzt nicht mit einer absoluten Dürre weitergehen hofft Pilzsachverständiger Daniel Schuster auf eine ergiebige Pilzsaison 2020 - die bereits begonnen hat. Bereits seit einigen Wochen können erfahrene Schwammerl Sucher einige Funde mit nach Hause bringen. Inzwischen sind selbst Steinpilze in unseren Wäldern zu finden.  Vorsicht ist dabei immer bei der Auswahl der Pilze geboten.  Nicht jeder...

  • Kempten
  • 17.08.20
Bei einer einer Wohnungsdurchsuchung eines mutmaßlichen Drogenhändlers in Markt Rettenbach konnte die Polizei sogenannte "Magic Mushrooms" sicherstellen.
4.451×

Strafanzeige
Polizei findet "Magic Mushrooms“ bei mutmaßlichem Drogenhändler in Markt Rettenbach

Am vergangenen Freitag, 05.06, hat die Polizei mehrere kleine Pilz-Aufzuchtsanlagen in Markt Rettenbach sichergestellt. Die Polizei fand die illegalen Drogen bei einer Wohnungsdurchsuchung eines mutmaßlichen 34-jährigen Drogenhändlers. Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei den Aufzuchtanlagen um sogenannte "Grow-Sets", in denen psilocybinhaltige Pilze angebaut werden. Diese sind auch als "Magic Mushrooms" (Zauberpilze) bekannt und enthalten bewusstseinsverändernde Stoffe, die laut...

  • Markt Rettenbach
  • 10.06.20
Nicht nur an, sondern auch unter Bäumen im Wald wachsen derzeit jede Menge Pilze. Nach Meinung von Experten könnte es ein sehr gutes Jahr werden.
1.912×

Natur
Pilzsaison bereits auf Hochtouren: Experte warnt vor "Pilz-Apps"

„Ich habe das Gefühl, die geben alle gleichzeitig Gas.“ Früher als üblich sind in den Wäldern bereits Pilzsorten zu finden, die eigentlich erst später aus dem Boden schießen. Deshalb hat Thomas Zick, Vizepräsident der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft, derzeit auch viel zu tun. Vier, fünf Mal am Tag klingelt das Telefon des Pilzberaters oder kommt jemand bei ihm und seiner Frau Ruth in Rettenbach vorbei, um feststellen zu lassen, ob die Pilze genießbar sind. Manche Pilze sehen sich zum...

  • Marktoberdorf
  • 05.09.19
Nur noch die Baumstammreste sind von den 49 Eschen übrig, die in der Lindauer Straße gefällt wurden. Die Bäume waren krank.
757×

Natur
70 kranke Eschen und Ahornbäume werden in der Lindauer Straße in Kempten gefällt

Sie waren krank. So krank, dass sie jetzt gefällt werden mussten: 49 Eschen in der Lindauer Straße in Kempten. Stamm und Krone waren stark beschädigt, eine Pilzkrankheit hatte sich ausgebreitet. Weil dadurch auch immer wieder Äste auf den Geh- und Radweg fielen, sah man in den Bäumen eine Gefahr für Fußgänger und Radler. Nun liegen nur noch die Baumstammreste am Rand der Straße. Der Säge zum Opfer fielen auch 21 Ahornbäume in der Haggenmüllerstraße. Die Baumreihe hier wie in der Lindauer Straße...

  • Kempten
  • 25.01.19
317×

Freizeit
Ostallgäuer Pilzsammler starten durch

Auf die Schwammerl, fertig, los: Nach einem Regentag ist ideales Wetter, um in die Pilze zu gehen. Das dachten sich auch AZ-Reporter Heiko Wolf und Pilzberaterin Elfi Appelt, die sich zwischen Apfeltrang und Aitrang auf in den Wald machten. Wie einige andere Ostallgäuer durchstreiften sie Hochwald und Dickicht auf der der Jagd nach Steinpilzen. Denn die Pilzsaison ist auf ihrem Höhepunkt. Pilzberaterin Appelt, die es auch auf Schweinsohren und Hexenröhrlinge abgesehen hat, war gut gerüstet –...

  • Marktoberdorf
  • 01.09.17
332×

Pilzsammler
Rund 100 giftige Pilzarten in den Wäldern um Kaufbeuren

Die verschiedenen Sorten sind oft nur schwer zu unterscheiden. Zudem machen Doppelgänger den Schwammerl-Liebhabern das Leben schwer. Auch das Aussehen variiert je nach Standort und Wetterverhältnissen. So kann die gleiche Art, verschiedene Schattierungen und Formen ausbilden. Das erschwert eine Bestimmung zusätzlich. Selbst Pilzexpertin Elfriede Appelt aus Kaufbeuren gibt zu, 'ich muss einen Pilz aus allen Himmelsrichtungen betrachten, um ihn zweifelsfrei zu identifizieren'. Daher wäre ohne das...

  • Kaufbeuren
  • 31.08.17
310×

Pilze
Leidenschaft, Ruhe und Meditation: Sebastian Höbel (59) aus Sigishofen auf Pilzsuche

Sebastian Höbel schultert seinen Rucksack, umgreift seine Wanderstöcke und streckt den Zeigefinger der rechten Hand. 'Dort sind die besten Plätze', sagt der 59-jährige. Der Weg zwischen Ofterschwang und Bolsterlang führt steil nach oben, vorbei an Bächen, Schafen und Ziegen. 'Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt', erklärt der Hobby-Pilzsammler kurz vor sieben in der Früh dem Begleiter aus der Redaktion. Der Sigishofer geht schon seit vielen Jahren 'in die Pilze'. Für ihn ist die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.08.17
74×

Uralt
Das Ende eines Baumes verändert Ortsbild von Scheidegg

Das Ortsbild von Scheidegg wird sich bald ändern. An einer vermutlich 200 Jahre alten Rotbuche nagt nicht nur der Zahn der Zeit, sondern ein Pilz und der bedeutet das Ende für den markanten Baum. Der Liddebihl schließt den Scheidegger Ortskern nach Nordwesten hin ab. Auf dieser Höhenlinie ist ein Blick sowohl in die Vorarlberger Berge hinein als auch zum Bodensee hin möglich. Ein Baum markiert diese Linie in besonderer Weise: Eine vermutlich über 200 Jahre alte Rotbuche. Rund 28 Meter ist sie...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.11.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ