Philippinen

Beiträge zum Thema Philippinen

86×

Auslandsaufenthalt
Ein Jahr in die Slums von Manila: Meike Herberg (22) aus Röthenbach hilft auf den Philippinen

22 Jahre lang hat Meike Herberg ein wohl behütetes Leben im Westallgäu geführt. In Lindenberg ist sie geboren, in Röthenbach aufgewachsen. Hier hat sie den Kindergarten und die Grundschule besucht und war drei Jahre Ministrantin. Nach der Realschulzeit machte sie eine Ausbildung zur Erzieherin. Als solche arbeitet sie derzeit in der Schulkind-Betreuung in Scheidegg. Doch von diesem Leben verabschiedet sich die junge Frau in wenigen Wochen für ein Jahr. Denn Anfang August fliegt sie als...

  • Kaufbeuren
  • 13.06.16
25×

Schleierfahndung
Holländer will auf der A7 bei Füssen Philippinos nach Holland schleusen

In einer Kontrollstelle auf der A7 bei Füssen beendete die Schleierfahndung Pfronten in den frühen Morgenstunden des 29.10.15 den Versuch, acht Philippinos von Italien nach Holland zu schleusen. Der 61-jährige Holländer, der die Illegalen mit einem Kleinbus aus Mailand abgeholt hatte, zeigte sich erstaunt, dass er ein Schleuser sein solle. Er habe nur einen Auftrag ausgeführt und sich nicht um ausweisrechtliche Angelegenheiten seiner Passagiere gekümmert. Die Philippinos gaben an, nach einem...

  • Füssen
  • 30.10.15
12×

Förderung
Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica erhält Unterstützung

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung hat die Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica unterstützt. Mit einer Geldspende über 1.000 Euro sollen die Hilfprogramme der Organisation gefördert werden. Nach der intensiven Katastrophenhilfe auf den Philippinen setzt sich Humedica jetzt vor allem für den Wiederaufbau und Familienpatenschaften ein.

  • Kempten
  • 14.04.14
22×

Taifun
Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica weiterhin auf den Philippinen beschäftigt

'Menschen werden noch Jahre leiden' Am 7. November des vergangenen Jahres überquerte der Taifun Haiyan die philippinischen Inseln Leyte und Samar und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Rund 10.000 Menschen starben dort, unzählige wurden verletzt, 4,3 Millionen Menschen obdachlos. Humedica aus Kaufbeuren war eine der ersten internationalen Hilfsorganisationen, die auf den Philippinen tätig wurden. Und ihre Mitarbeiter engagieren sich dort immer noch - in der Stadt Tacloban auf der Insel...

  • Oy-Mittelberg
  • 20.01.14
126×

Katastrophe
Pfrontener Ärztin erlebte Taifun Haiyan auf den Philippinen

Die Ruhe nach dem Sturm In den frühen Morgenstunden des 9. Novembers trat vor dem kleinen Haus in Mansalay auf den Philippinen plötzlich Stille ein - ein ganz seltsamer Moment für Dr. Kerstin Luhmann. Die ganze Nacht hindurch hatte draußen der Taifun Haiyan gewütet. Die Pfrontener Ärztin war für die Organisation 'German Doctors' für sechs Wochen auf der Insel. Nach dem Sturm versorgten die Mitarbeiter nicht nur weiter die Kranken, sondern verteilten auch Hilfsgüter. 'Schon zwei Tage vorher...

  • Füssen
  • 11.12.13
317×

Hilfe
Multivac aus Wolfertsschwenden spendet für Opfer auf den Philippinen

5.000 Euro für die Opfer des Taifun Haiyan auf den Philippinen. Die Firma Multivac aus Wolfertsschwenden hilft mit einer Spende von 5.000 Euro der international tätigen Organisation humedica e.V. in Kaufbeuren, die Opfer im Katastrophengebiet medizinisch und logistisch versorgen. Die medizinischen Einsatzkräfte der Hilfsorganisation befinden sich zurzeit im Katastrophengebiet der zerstörten Stadt Tacloban.

  • Memmingen
  • 04.12.13
17×

Aktion
Buchloerin gibt 380 Geschenke mit Herz an die Hilfsorganisation Humedica weiter

Während viele Mitarbeiter der Hilfsorganisation Humedica Kaufbeuren im Katastrophengebiet auf den Philippinen nach dem Taifun 'Haiyan' Hilfe leisten, wurden hier in Deutschland wieder tausende 'Geschenke mit Herz' für Kinder in Armut gesammelt. Seit nunmehr sieben Jahren beteiligt sich Andrea Sauter aus Buchloe an der Sammelaktion, um hilfsbedürftigen Kindern wenigstens eine kleine Weihnachtsfreude zu bereiten. Heuer halfen erstmals alle Buchloer Schulen (Meinrad-Spieß-Grundschule,...

  • Buchloe
  • 22.11.13
61×

Benefizveranstaltung
Oberstaufner Ehepaar sammelt Spenden für Taifunopfer

'60 Kilometer von Cebu entfernt ist die Zerstörung schon erheblich', sagt Gerd Wenninger betroffen. Und seine Frau Kitty ergänzt: 'Viele Häuser sind kaputt und die Menschen stehen vor dem berüchtigten Nichts.' Das Ehepaar aus Oberstaufen ist seit 2008 auf den Philippinen tätig und hilft dort durch Spenden aus dem Allgäu mitden Hunger zu bekämpfen. Vor Ort haben die beiden Staufner ein Netzwerk von Vertrauensleuten aufgebaut,die einer amerikanischen Glaubensgemeinschaft angehören und...

  • Oberstaufen
  • 21.11.13
37×

Taifun
Kemptenerin bangt um ihre Verwandten auf den Philippinen

Als sie die Bilder aus ihrem philippinischen Heimatdorf Paypay zeigt, stehen der Kemptenerin Emmy Hofmann-Rosaroso Tränen in den Augen. Am schlimmsten aber ist das Bild eines Toten, der in seinem Haus von einem Telefonmasten erschlagen wurde. Es ist Hofmann-Rosarosos Cousin. Nach dem verheerenden Taifun, der in der vergangenen Woche über die Philippinen raste, herrscht in den betroffenen Orten Chaos, so auch in Paypay. Seit dem Taifun hat sie nurmehr Kontakt mit ihrem Bruder. Er ist auf den...

  • Kempten
  • 14.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ