Pflegeheim

Beiträge zum Thema Pflegeheim

In dem Kaufbeurer Pflegeheim ist eine Person in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben (Symbolbild).
13.980× 16

Neuer Todesfall in Kaufbeurer Pflegeheim
Kaufbeuren mittlerweile größter Corona-Hotspot in Deutschland

Update vom 14. September um 15:19 Uhr:  Kaufbeuren hat die Marke der 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen deutlich überschritten. Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 75,18 ist Kaufbeuren mittlerweile der größte Corona-Hotspot deutschlandweit. Das geht aus der Homepage des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hervor.  Bezugsmeldung vom 14. September um 11:19 Uhr:  Ein Bewohner des Kaufbeurer Alten- und Pflegeheims der...

  • Kaufbeuren
  • 14.09.20
Schulfrei (Symbolbild).
10.556×

Corona-Fälle im Unterallgäu
Schulklasse in Bad Wörishofen in Quarantäne - Weitere positive Tests in Seniorenheim

In einer Mittelschule in Bad Wörishofen ist eine Schülerin positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das teilt das Landratsamt Unterallgäu mit. Demnach befinden sich jetzt 21 Personen in Quarantäne (19 Schüler, eine Lehrerin und eine weitere Mitarbeiterin der Schule). Die Testergebnisse stehen noch aus. Neue Corona-Fälle in Pflegeheim Auch eine Mitarbeiterin einer Pflegeeinrichtung im westlichen Landkreis war positiv auf Corona getestet worden. Daraufhin wurden 35 Bewohner und 17...

  • Mindelheim
  • 11.09.20
Coronavirus (Symbolbild)
17.021× 7

Positive Tests in Alten- und Pflegeheim
Corona-Signalwert in Kaufbeuren überschritten

Der sogenannte Signalwert von 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner wurde Dienstag Abend für die Stadt Kaufbeuren überschritten. Der aktuelle Wert beträgt 45,05. Ursache ist ein lokaler Ausbruch in einem Alten- und Pflegeheim. Das hat die Stadt Kaufbeuren jetzt mitgeteilt.    Insgesamt drei Mitarbeiter und neun Bewohner positiv getestet Nach einer gemeinsamen Analyse von und Stadt Kaufbeuren ist das Überschreiten des Signalwerts hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass sich in einem Alten-...

  • Kaufbeuren
  • 09.09.20
Symbolbild Pflege
4.746×

Coronavirus
Situation im Pflegeheim Waal entspannt sich

Die Lage im Senioren- und Pflegeheim in Waal entspannt sich allmählich. Nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu befanden sich zuletzt insgesamt 31 Bewohner auf der Isolierstation. Zwei Drittel dieser Bewohner konnte die Quarantäne mittlerweile wieder verlassen - weitere sollen in den nächsten Tagen folgen.  Ebenfalls erfreulich sind auch die jüngsten Testergebnisse der Mitarbeiter des Heims. Insgesamt sind 50 Mitarbeiter des Hauses negativ auf das Coronavirus getestet worden - nur in einem...

  • Waal
  • 30.04.20
Mittlerweile gibt es 17 Todesfälle im Senioren-und Pflegeheim in Waal.
22.935× Video 5 Bilder

Virus
Pflegeheim in Waal: Mittlerweile 17 Corona-Todesfälle

Update vom 24. April 2020 um 10:06 Uhr:  Im Senioren- und Pflegeheim in Waal sind zwischen dem 14. - und 23. April drei weitere Menschen mit Vorerkrankungen am Coronavirus gestorben. Das teilt Thomas Brandl, Pressesprecher des Landratsamtes Ostallgäu, auf Anfrage von all-in.de mit. Damit steigt die Zahl der Todesopfer in dem Heim auf 17. Laut Landratsamt seien von den 43 Bewohnern des Heims 34 Personen positiv auf das Virus getestet worden.  Am 14. April 2020 lag die Zahl der Todesfälle bei...

  • Waal
  • 24.04.20
Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident. (Archivbild)
41.945× 7 2 Bilder

Baumärkte ab 20. April geöffnet
Corona-Maßnahmen in Bayern: Erleichterungen teilweise später

Nachdem die Bundesregierung am Mittwoch über die nächsten Schritte bei der Eindämmung der Corona-Pandemie informiert hat, hat am Donnerstag die Bayerische Staatsregierung die Maßnahmen für Bayern präzisiert und Unterschiede aufgezeigt. Ministerpräsident Markus Söder: "Wir sind nicht überm Berg." Unter anderem wegen höherer Coronafall-Zahlen als in anderen Bundesländern beschreitet Bayern Sonderwege. Söder zu den in Bayern teilweise verschärften Maßnahmen: "Keine Experimente mit der...

  • Kempten
  • 16.04.20
Archivbild: Landratsamt Ostallgäu.
28.856×

Corona-Virus
Weitere Infektionen im Ostallgäu und in Kaufbeuren: Inzwischen 25 Todesfälle

Insgesamt 521 Personen sind im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren mit dem Corona-Virus infiziert. Nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu stieg die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 25. Betroffen seien Pflegeeinrichtungen und private Kliniken im Landkreis und der Stadt, so das Landratsamt weiter. Der Fokus des Gesundheitsamtes liege derzeit bei den Senioren- und Pflegeheimen. Im Hospitalstift in Kaufbeuren gibt es aktuell elf Corona-Fälle. Dabei handelt es sich laut Landratsamt um...

  • Kaufbeuren
  • 14.04.20
Symbolbild
9.565× 1

Pandemie
Drei Bewohner in Waaler Pflegeheim an Coronavirus gestorben

In einem Senioren- und Pflegeheim in Waal sind drei Bewohner an dem neuartigen Coronavirus gestorben. Laut dem Landratsamt Ostallgäu handelt es sich in allen Fällen um Patienten mit schweren Vorerkrankungen. Die Zahl der Todesfälle im Raum Ostallgäu-Kaufbeuren erhöht sich damit auf elf. In der Waaler Einrichtung sind aktuell 36 Bewohner und 17 Mitarbeiter an dem Coronavirus erkrankt. Die Heimleitung hat alle betroffenen Bewohner isoliert. Alle 17 erkrankten Mitarbeiter befinden sich in...

  • Waal
  • 07.04.20
Seit Samstag gilt ein Aufnahmestopp in Alten- und Pflegeheimen.
2.274×

Coronavirus
Aufnahmestopp für Pflegeeinrichtungen in Bayern

Seit Samstag gilt in Bayern ein Aufnahmestopp für Pflegeeinrichtungen in Bayern, um weitere Ansteckungen mit dem Coronavirus möglichst zu verhindern. Laut Homepage der Bayerischen Staatsregierung sind ältere und pflegebedürftige Menschen besonders gefährdet, "an COVID-19 mit schwerem Verlauf zu erkranken". AusnahmeEine Ausnahme für den Aufnahmestopp gilt laut Staatsregierung für Pflegeeinrichtungen, in denen neue Bewohnerinnen und Bewohner 14 Tage in Quarantäne untergebracht werden können,...

  • Kempten
  • 06.04.20
Symbolbild.
9.828×

Notfallplan
29 Personen in Senioren- und Pflegeheim in Waal positiv auf Coronavirus getestet

In einem Senioren- und Pflegeheim in Waal sind am Montag, 30. März, die ersten Fälle von Coronainfektionen aufgetreten. Zunächst waren dort fünf Bewohner und neun Mitarbeiter mit dem neuartigen Virus infiziert. Die weiteren Bewohner und Mitarbeiter wurden daraufhin getestet. Wie das Landratsamt Ostallgäu am Donnerstag mitteilt, liegen nun die Testergebnisse vor: Insgesamt wurden 29 Personen positiv auf Corona getestet, 15 Mitarbeiter und 14 Bewohner. Die Heimleitung setze den vorhanden...

  • Waal
  • 02.04.20
In der Pflegeeinrichtung Regens Wagner in Lautrach hat sich eine Mitarbeiter nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Symbolbild Desinfektionsmittel).
6.781×

In Quarantäne
Mitarbeiterin aus Pflegeeinrichtung in Lautrach mit Coronavirus infiziert

Eine Mitarbeiterin der Wohnpflegegruppe bei Regens Wagner in Lautrach hat sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Sie befindet sich nun in Quarantäne, heißt es auf der Homepage der Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Lautrach. Die Betreuung der Menschen dort sei demnach weiterhin gesichert. Laut eigenen Angaben hat sich die Frau bei einer infizierten Person im privaten Umfeld angesteckt. Der Gesundheitszustand der Mitarbeiterin sei stabil, teilt Regens Wagner mit. Sie habe...

  • Lautrach
  • 02.04.20
Der Katastrophenstab in Bayern hat die Notbetreuung ausgeweitet (Kindergarten Symbolbild).
12.846×

Coronavirus
Katastrophenstab weitet Notbetreuung für Kinder in Bayern aus

Der bayerische Katastrophenstab habe im Rahmen der Corona-Krise die Notbetreuung für besonders betroffene Gruppen ausgeweitet, heißt es in einem Artikel des Bayerischen Rundfunks (BR). Demnach können Menschen, die in der Gesundheitsversorgung oder der Pflege arbeiten, auch dann eine Notbetreuung in Schulen und Kitas für ihre Kinder in Anspruch nehmen, wenn nur ein Elternteil in diesen Bereichen arbeitet.  Dabei ist weiterhin Voraussetzung, "dass der betroffene Elternteil wegen dienstlicher...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 22.03.20
Carmen Stephan und Britta Bienerth beim Binden der kleinen Blumensträuße.
16.325× 1 1

Coronakrise
Liebe Angehörige, schreibt Briefe und Karten: Emotionaler Appell aus Kemptener Pflegeheim

"Wir gehen gerade durch schwere Zeiten", so beschreibt die Leiterin des Seniorenheims "Pro Seniore Residenz" in Kempten, Elisabeth Hörmle, die aktuelle Lage. Gleichzeitig richtet sie - vor dem Hintergrund des absoluten Besuchsverbotes - einen emotionalen Appell an alle Angehörigen der Bewohner: "Schreiben Sie bitte Briefe und Karten oder schicken sie gebastelte Dekoration an ihre Angehörigen. Wir lesen diese dann gerne vor und hängen die Dekoration in den Zimmern auf". In der derzeitigen...

  • Kempten
  • 21.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ