Pflegedienst

Beiträge zum Thema Pflegedienst

Nachrichten
61×

Nachrichten aus dem Allgäu
Kontrolle oder echte Hilfe? Allgäuer Pflegeheimleiterin kritisiert Task Force für Pflegeeinrichtungen

Seit Kurzem gibt es eine Corona Task Force, die Pflegeeinrichtungen u.a. vorbeugend und auch unangekündigt kontrollieren soll. Die Spezialeinheit besteht aus mehr als 200 Mitarbeitern unter anderem aus den Landesämtern für Pflege und Gesundheit. Ihre Hauptaufgabe ist Alten- und Pflegeheime bei einem Corona Ausbruch zu helfen, das Virus einzudämmen und mögliche Verbreitungswege einzubremsen. Die Task Force soll entlasten und unterstützen, so jeden falls der Plan. Maritta Hartmann,...

  • Kempten
  • 21.01.21
Pflege: In Bayern herrscht Norstand.
1.500×

Pflege-Notstand
Pflege-Volksbegehren in Bayern gestoppt: Experte der Hochschule Kempten fordert jetzt „Nägel mit Köpfen zu machen“

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat das Pflege-Volksbegehren in Bayern gestoppt. Grund: Bayern ist nicht zuständig, sondern der Bund. Dabei herrscht bekanntermaßen auch in Bayern bereits jetzt der sogenannte "Pflegenotstand". Prof. Dr. Philipp Prestel, Experte für Gesundheits- und Pflegemanagement von der Fakultät Soziales und Gesundheit an der Hochschule Kempten beantwortet die drängendsten Fragen. Haben Sie damit gerechnet, dass das Volksbegehren für unzulässig erklärt wird? Prestel:...

  • Kempten
  • 16.07.19
541×

Personalmangel
Es ist fünf nach zwölf: Chefin von Schwangauer Pflegedienst schlägt Alarm

Evi Griesmann, Leiterin des Schwangauer Pflegedienstes 'Ambulante Pflege mit Herz', redet nicht lange um den heißen Brei herum: 'Es ist fünf nach zwölf.' Ihr Personal sei völlig ausgelastet, zudem gebe es einen akuten Fachkräftemangel. Die examinierte Kinderkrankenschwester beschreibt ein Problem, das nicht nur sie betrifft: Auch Senioren- und Pflegeheime treibt die künftige Suche nach Nachwuchs um. Warum für Evi Griesmann die aktuelle Lage nicht mehr erträglich ist und wie Ute Sperling, Chefin...

  • Füssen
  • 10.01.18
22×

Soziales
8.000 Menschen sind im Allgäu auf Hilfe von Angehörigen und Betreuern angewiesen

Immer mehr Menschen brauchen Hilfe Sie kommen allein nicht mehr klar, der Papierkram von Bank oder Behörden ist ihnen über den Kopf gewachsen, Rechnungen bleiben ungeöffnet liegen. Im Allgäu gibt es nach Angaben der Landratsämter knapp 8000 Menschen, die eine Betreuung benötigen. Viele davon sind an Demenz oder Alzheimer erkrankte Senioren aber auch Menschen mit psychischen Krankheiten oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung können ihre Angelegenheiten oft nicht mehr ganz...

  • Kempten
  • 11.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ