Pflege

Beiträge zum Thema Pflege

Symbolbild.
 2.063×

Pflegepool
Landkreis Ostallgäu: Dringend helfende Hände in Pflege und Betreuung gesucht

Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt in Einrichtungen für Senioren oder Menschen mit Behinderung für personelle Engpässe in der Mitarbeiterschaft. Der Landkreis Ostallgäu ruft daher alle, die eine Ausbildung beziehungsweise Erfahrungen in den Bereichen Pflege oder Betreuung haben, dazu auf, sich im Pflegepool für Bayern anzumelden. Dieser wird derzeit eingerichtet. Im Ostallgäu leben in 13 Seniorenheimen und vier Einrichtungen für Menschen mit Behinderung knapp 1.100 Menschen. Sollte sich...

  • Marktoberdorf
  • 08.04.20
 567×

Betreuung
Johanniter eröffnen neuen Kindergarten in Sonthofen

Die Johanniter eröffnen zum 1. September einen neuen Kindergarten in Sonthofen. Die Einrichtung, die derzeit noch keinen Namen trägt, befindet sich in der Moltkestraße 4a, über der Großtagespflege Sternchengruppe in Sonthofen. Am 1. September eröffnen die Johanniter hier eine Kindergartengruppe, in der maximal 15 Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt von pädagogischen Fachkräften betreut werden. Zur Einrichtung gehört auch ein schöner, kindgerechter...

  • Sonthofen
  • 30.04.19
Um die Themen Patienten- und Betreuungsverfügung sowie Vollmachten geht es bei einer Podiumsdiskussion auf dem Kulturboden.
 149×

Podiumsdiskussion
Austausch zu den Themen Patientenverfügung und Betreuung in Lindenberg

Die katholische Erwachsenenbildung (KEB) veranstaltet am Montag, 29. Oktober, ab 19.30 Uhr eine Podiumsdiskussion auf dem Lindenberger Kulturboden zu den Themen Patientenverfügung und Betreuung. Dabei geht es um praktische Fragen. „Was passiert, wenn der Fall eintritt? Wie gehen Ärzte, Richter, das Altenheim damit um?“, beschreibt Claudia Rudolph das Thema. Die Fachanwältin für Familienrecht moderiert die Veranstaltung. Anlass für den Abend ist die zunehmende Zahl an Demenzerkrankungen. Aber...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 25.10.18
Pflege (Symbolbild)
 2.908×

Betreuung
Pflegeheim in Obergünzburg schließt: 30 Senioren müssen umziehen

Ein privates Senioren- und Pflegeheim in Obergünzburg schließt zum Ende dieses Monats. Die 30 Senioren, die dort leben, müssen umziehen. Für sie konnten laut Heimleiter bereits andere Heimplätze gefunden werden. Grund für die Schließung sind Umbauten, die über kurz oder lang angestanden hätten. Laut Heimleiter seien diese wirtschaftlich nicht zu stemmen. Sie hätten Investitionen von über einer Million Euro bedeutet. Was mit den Gebäuden weiter passiert, darüber wollte er sich noch nicht...

  • Obergünzburg
  • 17.08.18
 147×

Familie
Stadt Kaufbeuren ist auf der Suche nach Pflegeeltern

Sie geben Kindern in Notsituationen ein neues Zuhause, manchmal nur für wenige Tage, manchmal auch für mehrere Jahre. Dabei stellen sich Pflegeeltern selbst einer großen Herausforderung: Sie nehmen ein fremdes Kind in ihrer eigenen Familie auf. Gerade in Ballungszentren suchen Jugendämter dringend nach ihnen. Auch die Stadt Kaufbeuren ist zurzeit auf der Suche. Doch was bedeutet es eigentlich, die Aufgaben einer Pflegefamilie zu übernehmen? Marina Schumacher von der städtischen Abteilung...

  • Kaufbeuren
  • 21.02.18
 112×

Senioren
Der Bedarf an Betreuungskräften in Kempten und dem Oberallgäu ist groß

Zeit, Zuwendung, Zuspruch – das ist es, was Pflegefachkräfte in Heimen und zuhause meist nicht mehr leisten können. Dokumentationen, Bürokratie, Organisatorisches nehmen sie so sehr in Anspruch, dass außer der medizinischen und pflegerischen Betreuung nichts zusätzlich möglich ist. Senioren, und vor allem Demenzkranken, Lebensqualität zu vermitteln, sie im Alltag zu begleiten, mit ihnen zu singen, zu musizieren, zu basteln – das übernehmen Betreuungskräfte. Doch warum lernt jemand diesen...

  • Kempten
  • 30.01.18
 252×

Pflege
Betreuung und Bürokratie - ein Spagat im Senioren- und Pflegeheim Buchloe

Pflege: Unsere Gesellschaft wird immer älter – die Altenpflege daher umso wichtiger. Wertschätzung und Bezahlung sind jedoch oft gering, so die weitverbreitete Meinung. Elfriede Lang und Birgit König arbeiten beide bereits seit 28 Jahren in dem Beruf. König wollte ursprünglich eine Lehre zur Bankkauffrau machen. Früher arbeitete sie bereits in den Ferien im Senioren- und Pflegeheim in Buchloe – und blieb. 'Der Beruf hat mir so gut gefallen, dass ich mich bewusst dafür entschieden habe.'...

  • Buchloe
  • 15.12.17
 22×

Unterstützung
Füssener Intensivpflegedienst bietet besondere Betreuung für besondere Patienten unter schwierigen Bedingungen

Wie viele sechs Monate alten Babys meckert auch Vlad ein wenig, während er gewickelt und angezogen wird. Freundlicher guckt der Bub und groß werden seine hellbraunen Augen, als er wieder im Arm seiner Mutter Cristina liegt. Die junge Frau ordnet ein paar Schläuche und Kabel, die unter anderem die Sauerstoffsättigung ihres Sohnes messen und die Atmung des Babys unterstützen, und streichelt dem Kleinen dann über die Wange. Vlad kam im März mit einem Gendefekt zur Welt. Daher braucht er viel...

  • Füssen
  • 30.09.16
 63×

Jugendhilfeausschuss
Kein Geld mehr für Fehltage der Tagesmütter: Landkreis Oberallgäu will doppelte Zahlung vermeiden

Eltern im Oberallgäu sollen künftig für die Betreuung ihrer Kinder durch Tagespflegeeltern mehr bezahlen. Und Tagesmüttern soll ein Ausfall durch Erkrankung oder Urlaub nicht mehr vergütet werden. Für beides hat sich der Jugendhilfeausschuss des Landkreises gestern einstimmig ausgesprochen . Denn durch diese Kürzung sehen sich einige in ihrer Existenz bedroht. Die Ausschussmitglieder teilten diese Befürchtungen nicht. Zumal Jugendamtsleiterin Claudia Ritter darlegte, dass der Landkreis in der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.04.16
 38×   2 Bilder

Pflege
In Altersheimen im Ostallgäu wird weniger gefesselt

Vor 20 Jahren waren Fixierungen in Altersheimen noch weit verbreitet, erinnert sich Alexander Zoller. 'Da war das gang und gäbe, dass ein Betreuter im Bett fixiert war', sagt der Leiter für soziale Entwicklung am Landratsamt Ostallgäu, in dessen Ressort auch die Heimaufsicht gehört. Heutzutage werden Fixierungen jedoch immer seltener. Das belegen auch Zahlen vom Amtsgericht Kaufbeuren. Denn über eine Fixierung, auch freiheitsentziehende Maßnahme genannt, muss ein Gericht entscheiden, wenn sie...

  • Füssen
  • 23.02.15
 109×

Wohnen
Erste Wohngemeinschaft für Intensivpflege-Patienten in Memmingen

Ecke Kalchstraße-Hinter dem Salzstadel. 1. Stock. Karin Schiele lebt auf rund 400 Quadratmetern mit fünf anderen Frauen und Männern in einer Wohngemeinschaft. Den Platz können sie gut brauchen, denn rund um die Uhr werden sie von Pflegekräften begleitet. Es ist eine WG für Intensivpflege-Patienten, die erste in Memmingen. Für eine weitere wird gerade das ehemalige Landeszentralbankgebäude bei der Josefskirche umgebaut. Im April soll Eröffnung sein. Die Kosten für die Intensivpflege übernehme...

  • Kempten
  • 27.02.14
 22×

Pflege
Neue Konzepte sollen das Ausbüxen alter Menschen aus Seniorenheimen verhindern

In der Freiheit verlaufen Immer wieder kommt es vor, dass vor allem Demenzkranke ihre Alten- und Pflegeheime geschwind und unbemerkt verlassen. Sich die Freiheit nehmen, die ihnen zusteht. Uwe Kuchinke, der Geschäftsführer des Regionalverbands des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB), im Allgäu sagt: 'Wir wollen niemanden einsperren.' Im Normalfall werde schnell bemerkt, dass einer weg ist, gesucht und zurückgebracht. Zahlenschlösser und ans Bett gefesselte Hilflose, die in Heimen weggesperrt sind -...

  • Kempten
  • 13.11.13
 29×

Pflege
Zwist um Kosten der Seniorenheime im Allgäu

Viele Häuser zahlen bewusst nach Tarif, um erfahrene Altenpflegerinnen halten zu können. Der Bezirk Schwaben vergütet diese Kosten allerdings nicht immer eins zu eins. Und nimmt damit Einfluss auf die gesamten Einnahmen. Um die Finanzen musste sich Heimleiter Christof König zu Beginn seiner Arbeit in der Seniorenbetreuung Altstadt (SBA) intensiv kümmern. Mit dem Bezirk als Träger der Sozialhilfe turnusmäßig über die Pflegesätze zu verhandeln, war nämlich vor seiner Zeit jahrelang versäumt...

  • Kempten
  • 17.10.13
 198×

Pflegefamilie
Kindern ein Zuhause geben

In Kaufbeuren gibt es zu wenige Erwachsene, die bereit sind, Kinder (kurzfristig) in Pflege zu nehmen Schicksale sind individuell – Lösungen auch: Wenn Kinder kurzzeitig oder auf Dauer nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können, ist eine Pflegefamilie eine Möglichkeit. In Kaufbeuren gibt es aktuell zu wenige Pflegestellen. Am Beispiel der Geschwister Luis, 5 Jahre, und Leon, 8 Jahre (Namen geändert), beschreiben Marina Schumacher und Sabine Preckle, zuständige Mitarbeiterinnen im...

  • Kempten
  • 12.08.13
 13×

Soziales
Kreis Oberallgäu gibt 2013 mehr für Beratung, Betreuung und Pflege aus

Kosten steigen weiter Die Kosten für Beratung, Betreuung und Altenpflege werden im kommenden Jahr für den Landkreis Oberallgäu steigen. Robert Immle vom Landratsamt stellte in der jüngsten Sitzung des Kreis-Sozialausschusses die Ansätze für 2013 und die Hochrechnung für 2012 vor. Die Kreisräte empfahlen dem Kreistag einstimmig, die Beträge in den Haushalt aufzunehmen. Der Landkreis rechnet kommendes Jahr mit 57 000 Euro für die Schuldnerberatung. Der Zuschuss für die Insolvenzberatung des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.11.12
 50×

Pflege
Jugendamt sucht Pflegeeltern in Kaufbeuren und Umgebung

Hilfe für neuen Anfang Derzeit gibt es in Kaufbeuren sieben Pflegefamilien, die sich um ihnen anvertraute Kinder kümmern. Viele der 39 betroffenen Mädchen und Jungen aus der Stadt werden zudem von Müttern und Väter auf Zeit im Umland betreut. Das Jugendamt der Stadt sucht deshalb weitere geeignete Pflegeeltern in Kaufbeuren und Umgebung. 'Der Bedarf an Familien steigt, die sich vorübergehend oder dauerhaft um Pflegekinder kümmern und ihre Entwicklung unterstützen', sagt Sabine Preckle, die mit...

  • Kempten
  • 10.01.12
 6×

Jugendhilfeausschuss
Jugendhilfeausschuss: Landkreis setzt auf frühe Unterstützung

Ausschuss will mehr als sechs Millionen Euro in Pflege und Betreuung investieren Voraussichtlich rund 6,07 Millionen Euro gibt der Landkreis Unterallgäu im kommenden Jahr für die Jugendhilfe aus – also beispielsweise für Heimunterbringungen, die Erziehung in einer Tagesgruppe und für Vollzeitpflege, aber auch für Jugendsozialarbeit an Schulen, für die Kindertagespflege und sozialpädagogische Familienhilfen. Der Jugendhilfeausschuss des Unterallgäuer Kreistags hat sich nun einstimmig für...

  • Kempten
  • 01.12.11
 20×

Soziales
Hoher Zuschuss für die Spitalstiftung in Immenstadt

Kreis unterstützt Pflege und Betreuung Mit rund 500 000 Euro will der Landkreis im kommenden Jahr den Neubau und die Modernisierung des Altenheims der Spitalstiftung in Immenstadt unterstützen. Das sei gleichzeitig auch der größte Ausgabeposten im Haushaltsbereich 'Beratung, Betreuung, Altenpflege', berichtete Roland Immle aus dem Sozialamt dem Sozialausschuss des Kreises. Immle wies darauf hin, dass weitere Maßnahmen im Bereich der Altenpflege wohl nicht gefördert werden, weil es bereits...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.11.11
 13×

Lindau
Sozialstation Lindau bietet Caritas 24 an

Die Sozialstation Lindau veranstaltet heute einen Informationsabend über ihr neues Betreuungangebot für Pflegebedürfte. Bei dem sogenannten 'Caritas 24 – Rundum zu Hause betreut' werden ausländische Betreuungskräfte vermittelt. Die Sozialstation gibt um 19 Uhr in der Tagespflege Informationen zu ihrem Angebot bekannt.

  • Kempten
  • 22.09.11
 54×

Kempten
Pflegekurse bei den Maltesern

Pflege und Betreuung von kranken und alten Menschen wird immer wichtiger. Aus diesem Grund bieten die Malteser ab April wieder einen Schwesternhelferin und Pflegediensthelfer-Kurs an. Ziel ist dabei, Laien in die elementaren Begriffe der Kranken- und Altenpflege einzuführen. Nach Abschluss sind die Teilnehmer in der Lage, examiniertes Personal in der Pflege und Betreuung kranker und alter Menschen zu unterstützen. Mit den erworbenen Kenntnissen können auch Angehörige besser gepflegt werden. Der...

  • Kempten
  • 09.03.11
 210×

Klinikum
Pflege und Medizin sollen auf Augenhöhe sein

Für CSU-Staatssekretär ist die menschliche Betreuung das Qualitätsmerkmal Die Arbeit auf der Palliativstation im Klinikum Kempten-Oberallgäu nötigte Dr. Gerd Müller sichtlich Respekt ab. Immer wieder fragte der parlamentarische Staatssekretär bei Christa Knedlitschek (Stationsleiterin Palliativ und Onkologie) nach, wie die schwerstkranken Patienten betreut werden, ob schmerzfreies Sterben möglich und das Personal ausreichend sei. Denn der menschliche Bereich müsse in einem Krankenhaus das...

  • Kempten
  • 08.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020