Pflanzen

Beiträge zum Thema Pflanzen

Stadtrat Ein neues Grünkonzept soll an elf Standorten verwirklicht werden.
338×

Planung
Buchloe wird bunter: Ein neues Grünkonzept soll an elf Standorten verwirklicht werden

Buchloe wird bunter. In seiner jüngsten Sitzung einigte sich der Stadtrat darauf, ein neues, naturnahes Grünkonzept auf vorerst elf städtischen Flächen zu verwirklichen. Neben drei Kreisverkehren wurden beispielsweise Standorte am Kindergarten St. Antonia, rund um das Rathaus der Stadt, an der Mittelschule oder am Friedhof ausgewählt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 20.10.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den...

  • Buchloe
  • 19.10.18
Franziska Reinhard, Forscherin in Schlachters, stellt die neuesten Erkenntnisse zur Einsparung von Pflanzenschutzmitteln vor.
500×

Forschung
Versuchsstation für Obstbau in Schlachters stellt beim Feldtag neueste Erkenntnisse im Pflanzenschutz vor

Das Wetter ist perfekt für den Feldtag in der Versuchsstation für Obstbau in Schlachters. Rund 100 Landwirte, Obstbauern und Fachleute aus dem Landkreis Lindau und den benachbarten Bodenseeregionen sind gekommen, um jede Menge über laufende Versuche zu erfahren. Der Fokus liegt dabei auf dem Pflanzenschutz. „Für uns ist die Versuchsstation hier vor Ort extrem wichtig“, sagt Obstbauer Klaus Strodel aus Weißensberg. Die Hauptaufgabe der Außenstelle des Instituts für Gartenbau der Hochschule...

  • Lindau
  • 08.08.18
Gartenlust in Waal
606× 18 Bilder

Veranstaltung
Erstmals Vorträge und Floristikkurse bei der Gartenlust-Ausstellung in Waal

Die meisten kennen Spitzwegerich nur von der Wiese. Heide Feucht macht daraus Honig. „Ich nehme dafür einen Blütenhonig, schnippele Spitzwegerich rein und lasse ihn drei Wochen stehen“, erzählt sie. Das helfe bei Erkältungen. Ihre Zuhörer lauschen gebannt. Seit diesem Jahr hält sie Vorträge bei der Gartenlust-Ausstellung in Waal und gibt Floristik-Kurse. Damit ergänzte sie am Wochenende die fast 100 Wanderhändler. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom...

  • Buchloe
  • 10.06.18
129×

Natur
In Buchloe entsteht eine Heimat für Kammmolche

Die Firma Gabriel lässt bis nächstes Jahr aus einem Teil des Galgenweihers ein Biotop für die Amphibien entstehen. Früher war es eine Kiesgrube, demnächst sollen sich dort Kammmolche ansiedeln: Die Firma Gabriel plant, aus einem Teil des im Volksmund gekannten Galgenweihers ein Biotop zu machen. 'Der Kammmolch wurde bei einer Begehung der Unteren Naturschutzbehörde an der Bahn nachgewiesen und er wandert', erklärt Wolfgang Gabriel, einer der beiden Geschäftsführer des Bauunternehmens. Deshalb...

  • Buchloe
  • 03.10.17
78×

Natur
Kaufbeurer Kräuterboschen gegen Unglücke

Ihnen werden wundersame, gar magische Kräfte zugesprochen. Sie heilen Krankheiten oder beschützen vor Unheil. 'Heilkräuter sind älter als die Menschheit selbst', sagt Bertlies Adler, die Besitzerin des Kräuterhofs und Kräutercafès in Ingenried. Bereits bevor ersten Höhlenbewohner durch die Wälder streiften, hätten die Tiere bestimmte Pflanzen gefressen, um ihre Krankheiten zu heilen. Die Geschichte der nachweisbaren Wirkung von Heilkräutern reiche deshalb weit in die Vergangenheit zurück. Am...

  • Kaufbeuren
  • 13.08.17
816×

Pflanzen
Seit 20 Jahren steht der Kreislehrgarten in Sulzberg den Besuchern offen

Die Gartenschere hat sie meist in der Hand. Denn im Kreislehrgarten Sulzberg-Ried gibt es für Roswitha Weißenbach immer etwas zu tun. Die Vorsitzende des Gartenbauvereins Oberallgäu Nord schneidet Rosen, jätet Beete und kümmert sich um das Gewächshaus – mit Leidenschaft. 'Ein Garten tut der Seele gut', sagt sie. Die Anlage in Sulzberg gibt es nun seit 20 Jahren. Das wird jetzt gefeiert. Weißenbachs Vorgänger Alfons Herb und der ehemalige Oberallgäuer Landrat Gebhard Kaiser hatten die Idee, den...

  • Kempten
  • 22.07.17
103×

Drogen
Marihuana-Plantage mit fünf Pflanzen in Lindauer Wohnung gefunden

Am Abend gegen 20 Uhr kontrollierte die Bundespolizei ein Auto in Lindau. Dabei wurden im dem mit drei jungen Männer besetzten Fahrzeug zwei Anlagen für die Aufzucht von Cannabispflanzen, sowie entsprechende Samen festgestellt. Wie sich weiter herausstellte hatten dies die 18 bis 21-Jährigen aus dem Landkreis Sigmaringen kurz zuvor in Österreich erworben. Bei dem 21-jährigen Fahrer erhärtete sich auch der Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss am Steuer saß: Der durchgeführte Drogentest verlief...

  • Lindau
  • 17.05.17
532×

Vorsicht
Kemptener Experten raten: Auch ohne Eisheilige - Vorsicht mit den Kübelpflanzen

Sie ziehen vorüber, die Eisheiligen, denn es wird warm. Aber dennoch ist mit den Pflanzen und Gewürzen Vorsicht geboten. Sie sollten nachts ins Trockene und Warme gebracht werden. Das raten die örtlichen Gartenexperten und Floristen. In Hab-Acht-Stellung sein, sei auch bei diesen Tagen notwendig. Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos kennenlernen. Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

  • Kempten
  • 08.05.17
28×

Wintereinbruch
Seit dem Osterwochenende Schnee im Allgäu: Das ärgert nicht nur die Menschen

Eigentlich ist seit vier Wochen Frühling, zumindest kalendarisch. Aber das Wetter spielt noch nicht so richtig mit. Seit Ostern schneit es immer wieder, die Temperaturen sinken. Das nervt nicht nur so manchen Allgäuer, der wieder seine Winterjacke aus dem Schrank holen muss, auch die Pflanzen leiden unter der Kälte. Sommerpflanzen können nämlich durch die kühlen Temperaturen erfrieren, erklärt Nicole Roth vom Gartencenter Gilg in Buchloe. Wie Pflanzen Schutz bekommen und welche Folgen das für...

  • Buchloe
  • 19.04.17
83×

Pflanzen
In der Füssener Stadtgärtnerei ist seit November Frühling

Der Frühling ist da – und das schon seit November, jedenfalls in der Stadtgärtnerei in Füssen. Dort kommt bereits Ende des Jahres die Rohware für das Frühjahr. Das sind Pflänzchen, die gerade mit ein, zwei Blättchen aus der Erde schauen. 'Wir sind immer etwa eine halbes Jahr voraus', sagt Andreas Weiß, Leiter der Stadtgärtnerei. 'Wenn andere Skifahren, haben wir Frühling und im Juli kommen die Weihnachtssterne.' Die Rohware der Frühlingsklassiker Primeln, Bellis, Stiefmütterchen und...

  • Füssen
  • 03.02.17
76×

Wiesenschutz
Landkreis Ostallgäu will zunehmenden Schwund artenreicher Blumenwiesen stoppen

Ein alles andere als alltägliches Leader-Projekt plant der Landkreis Ostallgäu: Das Ostallgäu will verstärkt für die Rückkehr artenreicher Wiesen samt zugehöriger Wiesenpflanzen kämpfen 'Grünflächenmanagement und Umweltbildung zum Schutz unserer heimischen Blumenwiesen', lautet der sperrige Titel des Pilotprojekts, für das sich der Landkreis EU-Zuschüsse erhofft. Dieses tue laut Projektmanagement Sarah Sagemann Not. 'Vor der Intensivierung der Landwirtschaft ist die Zahl der artenreichen Wiesen...

  • Marktoberdorf
  • 16.11.16
95×

Selbst-Anbau
Anonymer Hinweis in Hergensweiler: Cannabispflanzen im Garten

Am Donnerstagnachmittag ging auf der Polizeiinspektion Lindenberg ein anonymer Hinweis ein, dass sich im Garten eines Anwesens Cannabispflanzen befinden würden. Die eingesetzte Streife konnte diesen Sachverhalt bestätigen. Es wurde daraufhin die Wohnung der Eigentümerin durchsucht. Insgesamt wurden drei Cannabispflanzen und vier große, abgeerntete Marihuana-Blüten sichergestellt. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

  • Lindau
  • 09.09.16
141×

Anbau
Gemüse, Kräuter und Obst: Der Bürgergarten in Immenstadt

Seit vier Jahren gibt es in Immenstadt bei der Mittelschule einen 1200 Quadratmeter großen Bürgergarten. Dort kann jeder werkeln, anpflanzen und ernten. Der Garten entstand aus der Bürgerbewegung 'Immenstadt im Wandel' heraus. Ein Kernteam von vier Leuten baut Gemüse und Kräuter an, erntet Obst und Beeren, mäht, jätet Unkraut und geht auf Schneckenjagd. 'Wir könnten weitere Mitstreiter gebrauchen', sagt Monika Neumann. Wer helfen will, ist eingeladen am Mittwochnachmittag von 15 bis 17 Uhr...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.09.16
171×

Lebensmittel
Buchloer Firma Karwendel erweitert Produktpalette: Tochterunternehmen produziert pflanzlichen Brotaufstrich

Zum Dippen, Snacken und Streichen seien die neuen Produkte aus dem Hause des Buchloer Lebensmittelherstellers Karwendel. Genauer gesagt werden die vier Brotaufstriche auf rein pflanzlicher Basis von Noa hergestellt. Das Tochterunternehmen wurde extra von Karwendel für das neue Sortiment gegründet und mit einer eigenen Produktionsstätte am Stammsitz ausgestattet. 'Ernährungsstile in unserer Gesellschaft werden sich weiterentwickeln. Im Zuge dessen wird folgerichtig auch das Interesse an gesunden...

  • Buchloe
  • 30.05.16
290×

Projekt
Asylbewerber bauen in Burgberg selbst Kräuter und Gemüse an

Selber Kräuter und Gemüse anbauen. Das können die Asylbewerber neben ihrer Burgberger Unterkunft. Es ist das erste Projekt dieser Art im Oberallgäu - initiiert von Franziska Floris vom Unterstützerkreis für Asylbewerber in Burgberg. Floris, ihre Mitstreiter vom Garten-Team und auch die Asylbewerber selbst haben die zehn Beete angelegt. Lesen Sie mehr zum Gartenprojekt für Asylbewerber in Burgberg in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 12.05.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.05.16
87×

Stadtökologie
Rollendes Hochbeet soll für Gartenschau in Sonthofen werben

Die Sonthofer dürfen heute zum Aktionsstart Blumen bringen und pflanzen. Dafür gibt’s Freibier und Samen. Wäre es der Stadt nicht so ernst mit ihrer Landesgartenschau – man könnte es für eine Posse halten: Das Dach des Sonthofer Stadtbusses wird begrünt. Bürgermeister Christian Wilhelm will so die Bedeutung der Gartenschau (wir berichteten mehrfach) unterstreichen und bei der Bevölkerung um Unterstützung werben. Er hofft auch auf Hilfe der Blumen- und Gartenfreunde. Die Bürger sind heute,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.04.16
34×

Umbau
Den Kemptener Bürgern fehlt ein Kirschbaum

Nächste Woche wären die Chancen gut gewesen: Mit den wärmeren Temperaturen hätte der Kirschbaum vor der Kirche Christi Himmelfahrt wieder weithin sichtbar geblüht. Zum Ärger mancher Anwohner wurde der Baum aber kürzlich gefällt. Dies hängt mit dem Umbau des gesamten Komplexes im Freudental zusammen. Bis Pfingsten 2017 werden die Arbeiten dauern. Dann werden auch neue Bäume auf das Areal gepflanzt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom...

  • Kempten
  • 31.03.16
64×

Natur
Ifen als Schutzgebiet ausgewiesen: 41 Prozent davon liegen im Kleinwalsertal

Insgesamt 17 neue Europaschutzgebiete sollen in Vorarlberg sicherstellen, dass gefährdete Räume, Tiere und Pflanzen geschützt werden. Mit 2.466 Hektar ist der Ifen das größte nachnominierte Natura-2.000-Gebiet – 1.007 Hektar oder 41 Prozent davon liegen im Kleinwalsertal, 1.459 Hektar bzw. 59 Prozent im Bregenzerwald. Das neue Schutzgebiet Ifen ist eine international bedeutende Karstlandschaft. Gefährdete Pflanzenarten gedeihen hier, zudem ist es ein Rückzugsgebiet für Steinhühner,...

  • Kempten
  • 18.12.15
12×

Pflanzen
Der Garten in diesem Dezember: Tipps vom Fachberater des Landkreises Oberallgäu

Auch wenn Frühlingsblüher wie Krokusse mancherorts schon aus der Erde spitzeln, nehmen die Triebspitzen keinen Schaden, wenn es dann wieder kalt wird und darauf schneit. 'Die Natur ist unkompliziert', sagt Bernd Brunner, Gartenfachberater des Landkreises Oberallgäu. Und weil der Boden noch nicht durchgefroren ist, sei es sogar noch möglich Hecken zu pflanzen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 08.12.2015. Die Allgäuer Zeitung...

  • Kempten
  • 07.12.15
24×

Wetter
Hitze: Füssener Stadtgärtnerei verbraucht ein Drittel mehr Gießwasser

Mit den sinkenden Temperaturen kehrt bei der Füssener Stadtgärtnerei in diesen Tagen wieder etwas mehr Ruhe ein, sagt deren Leiter Andreas Weiss. Seine Mitarbeiter seien durch die Hitze mit dem Gießen heuer kaum noch nachgekommen. Zwei Tage dauere es, alle Blumentröge und -kübel in der Stadt zu versorgen – dann geht es wieder von vorne los. Dabei wurden pro Woche etwa 30.000 Liter Wasser verbraucht, sagt Weiss. In normalen Sommern brauche die Stadtgärtnerei insgesamt höchstens 200...

  • Füssen
  • 02.09.15
29×

Garten
Allgäuer Experte klärt auf: Diese Gewächse können gefährlich sein

Rentner starb an Bitterstoffen in seinen Zucchini Eigentlich ist es für Bernd Brunner nur sehr schwer vorstellbar, wie sich die Sache zugetragen hat. Die Sache mit dem Rentner aus Heidenheim, der vergangene Woche aus Zucchini aus seinem Garten einen Auflauf zubereitete und an den Bitterstoffen starb. Denn normalerweise, sagt Bernd Brunner, Kreisfachberater für Gartenbau im Oberallgäu und im Landkreis Lindau, 'schmecken diese Bitterstoffe so greislig, dass man das kaum runterbringt'....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.08.15
262×

Wahrzeichen
Marode Bäume: Seit fast 250 Jahren besteht die Kurfürstenallee in Marktoberdorf

Was für die Kurfürstenallee ideal wäre, dazu hat Erich Weiß eine klare Meinung. Würde man alle Bäume dort abholzen und neu pflanzen, sagt der 67 Jahre alte Marktoberdorfer, 'dann gibt es eine tolle, neue Allee'. Weiß ist Landwirt, viele seiner Felder grenzen an die Kurfürstenallee an. Er befährt die Lindenallee, die vom Sommerschloss des früheren Kurfürsten Clemens Wenzeslaus zum Aussichtspunkt am Waldberg führt, täglich. Die Allee sei fast 250 Jahre alt, sagt Weiß, viele Bäume seien beschädigt...

  • Marktoberdorf
  • 06.06.15
139×

Gesundheit
Baywa-Stiftung legt mit Grundschülern Hochbeete in Hegge an

Im ländlichen Bereich ist die Baywa Synonym für den Handel mit Agrar-, Bau- und Energieprodukten. Seit 17 Jahren gibt es auch eine Baywa-Stiftung. Sie setzt sich für mehr Bildung in den Bereichen Gesunde Ernährung und erneuerbare Energien ein. Neuestes Projekt: 'Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten.' Grundschüler legen mit Fachleuten Hochbeete an, setzen Pflanzen, bereiten gesunde Mahlzeiten zu – und lernen die Baywa kennen. Erste Station im Allgäu war die Grundschule Hegge. Mehr über das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.05.15
20×

Kurios
100 junge Zierpflanzen am Oberstdorfer Gymnasium ausgegraben und gestohlen

Am Montagmorgen wurde festgestellt, dass eine Menge von ca. 100 kleinen, frisch angepflanzten Zierpflanzen am Eingangsbereich des Oberstdorfer Gymnasiums entwendet wurden. In den Beeten waren noch die erst lediglich faustgroßen Erdlöcher sichtbar, in denen die Wurzelballen eingesetzt worden waren, so dass die Tat wenige Tage zurückliegend begangen worden sein muss, vermutlich am Wochenende. Der genaue Beuteschaden ist noch nicht bekannt, nach erster polizeilicher Schätzung wird von 500 Euro...

  • Oberstdorf
  • 12.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ