Pflanzen

Beiträge zum Thema Pflanzen

Straßenrinnen und Bürgersteige müssen von wildwachsendem Unkraut mindestens einmal monatlich befreit werden, um Asphaltschäden und kippende Bordsteine zu vermeiden.
3.435×

Hinweis der Stadt Memmingen
Grundstücks-Eigentümer müssen Wildwuchse in den Straßenrinnen entfernen

Feuchter Sommer begünstigt starkes Wachstum von Unkraut – Bauhof unterstützt Bürgerinnen und Bürger mit Kehrmaschinen Der feuchte Sommer hat in diesem Jahr zu einem besonders starken Wildwuchs an den Bürgersteigen und den Straßenrinnen geführt. Obgleich manche dieser Blumen recht hübsch anzuschauen sind, müssen sie doch regelmäßig entfernt werden. "Dauerhafte Asphaltschäden und kippende Bordsteine können die Folge mangelnder Unkrautbeseitigung sein", berichtet Urs Keil, Leiter des Tiefbauamts...

  • Memmingen
  • 29.09.21
Die Woche im Allgäu: heiter bis wolkig.
2.542× 2 2

Video: Pflanzen-Gieß-Index
Wetter im Allgäu: Montag noch Schauer möglich, Rest der Woche schön

Das Wetter im Allgäu diese Woche: herbstlich-stabiles Wanderwetter. Der Montag startet noch durchwachsen mit letzten Regenschauern und maximalen Temperaturen zwischen 13 Grad in Oberstdorf und 16 Grad in Memmingen. Sonne und Wolken im WechselBis einschließlich Donnerstag erwartet und heiter bis wolkiges Wetter. Die Temperaturen steigen etwas an, insgesamt werden es aber selten 20 Grad sein. Dafür bleibt es trocken. Wieviel Wasser brauchen Pflanzen?Interessant ist der "Pflanzen-Gieß-Index". ...

  • Kempten
  • 20.09.21
Nachrichten
258×

„Leichtigkeit und Schutz“
Jubiläumsausstellung in Bad Wörishofen

200 Jahre Pfarrer Sebastian Anton Kneipp. Im Rahmen des Jubiläumsjahres dreht sich in Bad Wörishofen in diesem Jahr vieles um die 5 Säulen Kneipps: Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance. Aktuell findet im Bad Wörishofener Kurpark eine Sonderausstellung statt – der Kurpark feiert in diesem Jahr ebenfalls Jubiläum. Was weiße Regenschirme damit zu tun haben? Wir zeigen es Ihnen!

  • Bad Wörishofen
  • 06.06.21
Pflanzen und lichtdurchlässige Jalousien sorgen im Homeoffice für Naturnähe und ein "Kokon"-Gefühl.
29×

"Cocooning" und mehr Naturnähe
Wie Corona unsere Einrichtung verändert

Die Corona-Pandemie hat uns gelehrt, unser Zuhause noch mehr wertzuschätzen. Gemütlichere Wohnräume, mehr Naturnähe und kreative Lichtelemente dominieren jetzt unsere eigenen vier Wände. Das Esszimmer wird zum Arbeitsplatz, das Wohnzimmer zum Klassenzimmer und Fitnessstudio und das Schlafzimmer zur Quarantänestation - das Zuhause hat in der Corona-Pandemie einen ganz neuen Stellenwert bekommen. Je mehr Zeit wir zuhause verbringen, desto stärker spüren wir den Drang, unsere eigenen vier Wände...

  • 31.05.21
Nachrichten
2.954×

Gartentrends 2021
Ab in den Garten - Wir haben uns für Sie zu den Gartentrends und Tipps der Saison 2021 umgehört

Für viele heißt es dieser Tage „Ab in den Garten!“ Doch was sind die Gartentrends der Saison 2021? Was muss jetzt schon ins Beet oder in den Blumenkübel und mit welchen Tricks wächst und gedeiht alles im eigenen Garten? Vor allem eigene Kräuter liegen in den letzten Jahren voll im Trend. Wir waren deswegen mal für sie zu genau diesem Thema in der Biogärtnerei Christian Herb in Kempten unterwegs. Teil 3 unserer Gartenserie:

  • Kempten
  • 26.04.21
357×

Gartenschau Lindau 2021
Weiter vergünstigte Dauerkarten für Gartenschau

Die Gartenschau verlängert das Frühbucher-Angebot für Dauerkarten über den 4. April hinaus bis zum 8. Mai. Dies teilt die Pressestelle der Gartenschau mit. Damit bleibt es bei 80 Euro für eine Erwachsenenkarte statt der regulären 95 Euro. Auch die Karte für die Jugendlichen bleibt beim Betrag von 15 Euro. Kinder bezahlen ohnehin keinen Eintritt. „Das Dauerkartenangebot wurde sehr gut angenommen“, sagt Claudia Knoll, Geschäftsführerin der Gartenschau. Bislang sind 3500 Karten verkauft worden....

  • Lindau
  • 08.04.21
Bei der Pflanzfläche im Memminger Wald: (von links) Forstwirt Johann Tichy, Revierleiter-Nord Bernd Schuster, 2. Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft Meinhard Süß und Forstamtsleiter Stefan Honold.
757× 2 Bilder

Natur
Modellversuch über 25 Jahre: Auf Memminger Flächen werden Weißtannen gepflanzt

Sie hat so viele Vorteile, dass es schon schwierig ist, nicht ins Schwärmen zu geraten, wenn man von der Weißtanne spricht. "Sie kann locker 400 Jahre alt werden, hat klassisches weißes Nadelholz, das man als Bauholz verwenden kann, sie wurzelt mit ihrer Pfahlwurzel sehr tief und wächst auch im Schatten sehr gut", zählt Meinhard Süß von der Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW) auf. Deshalb werden derzeit auf einer Fläche der Unterhospitalstiftung fast 500 Weißtannen gepflanzt:...

  • Memmingen
  • 01.04.21
Die ersten Pflanzen blühen schon, wie hier die Märzenbecher. (Symbolbild)
1.985× 1

Schneit es wieder?
Sonne und Wolken: So wird das Wetter zum Wochenstart im Allgäu

Nach dem wechselhaften Wetter am Sonntag mit Sonne, Regen und Schnee werden die kommenden Tage im Allgäu teils sonnig, teils bewölkt bei Temperaturen von -5 bis +12 Grad. Auf richtig milde Temperaturen, wie wir sie in den vergangenen Wochen schon hatten, müssen wir noch warten. Am Mittwochvormittag soll es schneienDer Montag startete bei +1 Grad recht kühl. Im Laufe des Tages steigt die Temperatur in Kempten laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) auf +7 Grad an. Sonne und Wolken wechseln sich...

  • Kempten
  • 08.03.21
Krokusse in Lindau
240× 2 Bilder

"Wir sorgen für die ersten Blüten im Jahr"
45.000 Krokusse im Landkreis Lindau gepflanzt

45.000 Wildkrokusse wurden im Landkreis Lindau in diesem Jahr im Rahmen der Aktion "Wir sorgen für die ersten Blüten im Jahr" gepflanzt. 18 Gemeinden haben sich an der Aktion beteiligt, geeignete Flächen für frühblühende Zwiebelpflanzen zur Verfügung gestellt und die Zwiebeln gesetzt. "Gerade die Frühblüher sind für viele Insekten nach dem langen Winter überlebenswichtig," erläutert Landrat Elmar Stegmann bei einer Eröffnung der Aktion im Stadtpark von Lindenberg. Damit sich Hummeln und andere...

  • Lindau
  • 06.03.21
Gartenarbeit (Symbolbild)
2.044× 2 2 Bilder

Frühling
Nach dem Winter: So bringen Sie Ihren Garten auf Vordermann

In vielen Bundesländern haben Baumärkte und Gartencenter seit dem 1. März wieder geöffnet. Gutes Timing, denn bereits diesen Monat fällt einiges an Gartenarbeit an. Der Start in den März und damit der meteorologische Frühlingsanfang im Allgäu: Äußerst vielversprechend! Strahlender Sonnenschein und milde Temperaturen ziehen jetzt viele wieder ins Freie. Dazu dürfen Baumärkte und Gartencenter jetzt wieder öffenen. Auf geht's! Den Garten auf Vordermann bringen, den Winter austreiben. 1. Den Garten...

  • 02.03.21
Gumpiger Donnerstag 2021: Das Team der Gärtnerei Frank aus Fischen ist am Donnerstag durch Fischen gelaufen und hat Blumen an die Menschen verteilt
6.763× 20 Bilder

Bildergalerie
Mal was anderes: Der "Gumpige Donnerstag" in Fischen mit Blumen im Gepäck

Strahlenden Sonnenschein und gute Stimmung hat es am Donnerstag in Fischen gegeben. Normalerweise treffen sich die Leute an diesem Tag um den "gumpigen Donnerstag" zu feiern. Durch die Corona-Pandemie finden heuer aber keine Faschingsumzüge statt.  Blumen verschenkt Um aber trotzdem gute Laune zu verbreiten, hat sich die Gärtnerei Frank aus Fischen was Nettes überlegt. Um 13:59 Uhr hat sich das Gärtnerei-Team mit ihren Bollerwagen auf den Weg in Richtung Dorfmitte gemacht, um dort eine kleine...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 11.02.21
Blumen (Symbolbild).
1.376×

Noch 219 Tage
Dauerkartenverkauf für die Gartenschau in Lindau startet

Am Samstag hat der Kartenvorverkauf für die bayerische Landesgartenschau in Lindau begonnen. Vom 20. Mai bis 26. September wird die Gartenschau im nächsten Jahr stattfinden. Laut Claudia Knoll, Geschäftsführerin der Gartenschaugesellschaft, können Dauerkartenbesitzer die Gartenschau "von morgens bis abends" auch außerhalb der Öffnungszeiten besuchen. Sie haben somit stets Zugang zum Gelände. Preise bekanntgegeben  Für Erwachsene kostet eine Dauerkarte bis Ostern 80 Euro, danach 95 Euro....

  • Lindau
  • 14.10.20
Im Rahmen der Aktion „Wir sorgen für die ersten Blüten im Jahr“ verteilten Markus Orf, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt, Bernd Ansorge von der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und Landrat Alex Eder Krokuszwiebeln an die Unterallgäuer Gemeinden (von links). Auf unserem Bild sind die Bürgermeister Josef Diebolder aus Lachen, Franz Grauer aus Kirchhaslach und Marlene Preißinger aus Unteregg zu sehen (ebenfalls von links).
301×

Wildkrokusse
Wildblumenwiese: Landratsamt Unterallgäu verteilt 86.000 Blumenzwiebeln

86.000 Blumenzwiebeln haben der Landkreis und die Sparkasse im Rahmen der Aktion „Wir sorgen für die ersten Blüten im Jahr“ an die Unterallgäuer Gemeinden verteilt. Heuer beteiligen sich mehr als 40 Kommunen an der Aktion und pflanzen Wildkrokusse. Krokusse sollen erste Nahrungsquelle für Hummel oder Bienen seinDie Krokusse sollen im kommenden Frühjahr für Farbtupfer in den Gemeinden sorgen und nach dem Winter eine erste Nahrungsquelle für Hummeln oder Bienen sein. Die rötlich-violetten Blumen...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 08.10.20
Bergwiese in Pfronten
1.825×

"Säubern" von Alpflächen
Landschaftspflege zum Mitmachen: Der "Schwend-Tag" in Pfronten am 03. September

Am 03. September findet in Pfronten der „Schwend-Tag“ auf den Alpwiesen im Achtal statt. Schwenden bedeutet "Säubern" von Alpflächen. Gemeinsam wird an diesem Tag angepackt, für eine nachhaltige Landschaftspflege und den Erhalt der artenreichen Bergwiesen. Der Erhalt und die Vielfalt an Pflanzenarten ist lange nicht mehr selbstverständlich und benötigt intensive Pflege. Diese Pflege geschieht noch traditionell in mühevoller Handarbeit. Große Maschinen können nicht eingesetzt werden, da das...

  • Pfronten
  • 28.08.20
Cannabis-Pflanze (Symbolbild)
2.671×

Nach Kontrolle an der Grenze
Polizei findet kleine Cannabis-Aufzuchtanlage in Lindenberg

Ein 35-jähriger Mann aus Lindenberg kam am frühen Dienstagabend mit seinem Pkw zur Einreise aus Österreich. Den Beamten der bayrischen Grenzpolizei fiel der Pkw am Grenzübergang auf und er wurde einer Kontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle mit einer anschließenden Durchsuchung des Pkw, konnte eine kleine Menge Marihuana sowie acht Cannabissamen aufgefunden werden. Da dem Mann vor Ort klar war, dass eine Wohnungsdurchsuchung ansteht, gab er bereitwillig Auskunft darüber, dass er zu Hause eine...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.05.20
Über 60 Freiwillige pflanzen 1.100 Bäume in Gunzesried
1.512× 6 Bilder

Bildergalerie
Über 60 Freiwillige pflanzen 1.100 Bäume in Gunzesried

Über 60 Freiwillige haben am Samstag, 9. November mit dem Bergwaldprojekt 1.100 heimische Bäume in Gunzesried gepflanzt. Damit soll der naturnahe Waldumbau vor Ort unterstützt werden, heißt es in einer Pressemitteilung von Bergwaldprojekt e.V. Der Förster Perter Naumann hat die Freiwilligen vor Ort angeleitet und bei der Pflanzung von heimischen Bäumen wie Tannen, Buchen, Fichten und Bergahorne unterstützt. Außerdem sollen Vogelkirsche, Stieleiche und Spitzahorn einen artenreichen Waldrand...

  • Blaichach
  • 09.11.19
Die Konstanzer Ach ist der Hauptzufluss des Großen Alpsees. Einige Landwirte, die entlang des Flusses Flächen bewirtschaften, versuchen, den Nährstoff-Eintrag in den See zu verringern. Dahinter steckt ein Projekt, das das Landwirtschaftsamt Kempten koordiniert. Ziel ist, den mäßigen ökologischen Zustand des Gewässers zu verbessern.
5.675×

Ökologie
Zustand des Großen Alpsees soll verbessert werden

Der hygienische Zustand der Oberallgäuer Badeseen sei „einwandfrei“, hieß es auch in diesem Sommer wieder vom Gesundheitsamt. Doch das Urteil des Wasserwirtschaftsamts liest sich anders. „Mäßig“ werden zum Beispiel der Rottachspeicher sowie der Große Alpsee bewertet. Ein Widerspruch ist das dennoch nicht: Die Seen können hygienisch top sein, Menschen also unbedenklich darin baden. Und gleichzeitig sind sie so nährstoffreich, dass bestimmte Pflanzen und Tiere darunter leiden. Um den mäßigen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.10.19
Baumpflanzaktion des Lindenberger Gymnasiums.
732×

Umwelt
Lindenberger Schüler pflanzen 750 Bäume für das Klima

Auch von kühlen Temperaturen und Regenschauern haben sich rund 30 Fünftklässler des Gymnasiums Lindenberg nicht davon abhalten lassen, einen Beitrag für das Klima zu leisten. Sie haben am Samstag – trotz Ferien – in Lindenberg insgesamt 750 Bäume gepflanzt, die sie in den nächsten Jahren bis zum Abitur auch bei ihrem Aufwuchs begleiten wollen. Die Aktion hatten die Schülermitverwaltung des Gymnasiums und die Waldbesitzervereinigung Westallgäu initiiert. „Wir wollen uns nicht in die politische...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 29.04.19
Gärtner-Azubi Simone Stechele pflegt den Insektenblumenkindergarten in der Gärtnerei Fürst.
1.088×

Natur
Wilde Wiesen statt totem Rasen: Kaufbeurer Experten verraten, was Garten- und Balkonbesitzer für Insekten tun können

Viele Menschen wollen den Bienen helfen – das hat der große Erfolg des Volksbegehrens für mehr Artenvielfalt in Bayern gezeigt. Nicht nur Bienen, auch viele andere Insekten brauchen Hilfe, weil sie nicht genug Nahrung finden. Tote Gärten mit sterilen Rasenflächen und geometrischen Buchsfiguren, zwischen denen den ganzen Tag ein Mähroboter auf und ab surrt, führen dazu, dass Bienen, Hummeln und Schmetterlinge hungern müssen. Dabei kann jeder, der einen Garten hat – oder sogar nur einen winzigen...

  • Kaufbeuren
  • 11.04.19
Volksbegehren Artenvielfalt: Plakat"
2.767×

Podcast
"Rettet die Bienen": Roland Brunhuber von der ÖDP Ostallgäu zum Volksbegehren

"Rettet die Bienen" - so heißt das Volksbegehren, zumindest im Volksmund, für das man sich bis zum 13. Februar 2019 eintragen kann. Eigentlich heißt es "Volksbegehren Artenvielfalt" und hat durchaus noch wesentlich mehr Dimensionen als "nur" die Bienen zu retten. Initiiert hat dieses Volksbegehren unter anderem die ÖDP. In Füssen hat sich kürzlich ein neuer ÖDP-Ortsverband gegründet. Im Vorstand: Der ÖDP-Kreisvorsitzende Roland Brunhuber. Im Podcast nimmt er unter anderem Stellung zur Kritik am...

  • Füssen
  • 04.02.19
Der Chinesische Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa) hat den Wald in der Umgebung von Lindau erreicht. Der für den dortigen Staatswald zuständige Förster Jörg Tarne hat junge Bäume gefunden, die wahrscheinlich aus Naturverjüngung entstanden sind. Eine Quelle könnten Energieholzplantagen in der Nähe sein.
1.998×

Natur
Im Wald nahe Lindau wachsen chinesische Bäume: Immer mehr exotische Pflanzen und Tiere in der Region

Förster Jörg Tarne staunte nicht schlecht, als er im Staatswald nahe Lindau einen waschechten Exoten entdeckte: den chinesischen Blauglockenbaum. „Ich musste zweimal hinschauen, eigentlich kommen die Bäume in Zentralchina vor“, sagt Tarne. Die Exemplare bei Lindau sind zwar erst etwa fünf Jahre alt, aber schon bis zu sechs Meter hoch und stehen zwischen einer Gruppe junger Fichten und Buchen. In der Nähe wächst ein Energiewald mit dieser Baumart. Das Holz solcher Plantagen wird in der Regel als...

  • Lindau
  • 23.11.18
Stadtrat Ein neues Grünkonzept soll an elf Standorten verwirklicht werden.
338×

Planung
Buchloe wird bunter: Ein neues Grünkonzept soll an elf Standorten verwirklicht werden

Buchloe wird bunter. In seiner jüngsten Sitzung einigte sich der Stadtrat darauf, ein neues, naturnahes Grünkonzept auf vorerst elf städtischen Flächen zu verwirklichen. Neben drei Kreisverkehren wurden beispielsweise Standorte am Kindergarten St. Antonia, rund um das Rathaus der Stadt, an der Mittelschule oder am Friedhof ausgewählt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 20.10.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den...

  • Buchloe
  • 19.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ