Patient

Beiträge zum Thema Patient

In Friedberg (Landkreis Aichach-Friedberg) hat ein 62-jähriger Autofahrer einen Rettungswagen übersehen. Bei dem Unfall wurden insgesamt fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. Ein Atemalkoholtest bei dem 62-Jährigen fiel positiv aus.  (Symbolbild)
2.932×

Fünf Verletzte davon zwei schwer
Angetrunkener Autofahrer (62) kracht ungebremst in voll besetzten Rettungswagen

In Friedberg (Landkreis Aichach-Friedberg) hat am Dienstagabend ein 62-jähriger Autofahrer einen Rettungswagen übersehen. Bei dem Unfall wurden insgesamt fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. Ein Atemalkoholtest bei dem 62-Jährigen fiel positiv aus.  Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet Der Rettungswagen war mit einer 62-jährigen Notärztin, einem 23-jährigen Rettungssanitäter, einer 19-jährigen Rettungssanitäterin besetzt. Außerdem an Bord war ein 64-jähriger Patient, der in das...

  • 15.12.21
Ein Mann hat eine Rettungsassistentin getreten und einen Arzt, die Rettungskräfte und die Polizei beleidigt. (Symbolbild)
1.686×

Tritt gegen Rettungsassistentin
Betrunkener Patient (65) greift Rettungskräfte an und beleidigt Polizisten

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein 65-jähriger Patient in Krumbach bei Günzburg eine Rettungsassistentin attackiert und die Rettungskräfte, einen Arzt und die Polizeibeamten beleidigt. Der Rettungsdienst war zuvor verständigt worden. Als die Rettungskräfte an der Wohnung des Patienten eintrafen, war der 65-jährige Mann dringend behandlungsdürftig, wie es im Polizeibericht heißt. Er hatte sich ohne fremde Beteiligung eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Der Mann zeigte sich den...

  • Günzburg
  • 17.11.21
Die Situation auf der Intensivstation am Klinikum Kaufbeuren ist angespannt.
15.698× 32

Intensivstation
Zu viele Patienten, zu wenig Personal: So ist die Lage am Klinikum Kaufbeuren

Wie Ministerpräsident Markus Söder am Mittwoch in einer Pressekonferenz bekanntgegeben hat, ist die Situation bezüglich der Corona-Pandemie noch immer ernst. Auch die Ärzte in den Klinken schlagen schon länger Alarm. Einige Intensivstationen in der Region melden Engpässe wegen der steigenden Zahl an Corona-Patienten. Als Grund dafür sieht Dr. Joachim Klasen, Chefarzt für Anästhesiologie am Klinikum Kaufbeuren, die niedrige Impfquote im Ostallgäu.  Fachkräftemangel im Pflege- und...

  • Kaufbeuren
  • 04.11.21
Die WHO hat ein Medikament zur Vorbeugung gegen eine schwere Corona-Erkrankung empfohlen. (Symbolbild)
1.217×

Erstmals Empfehlung der WHO
Medikament soll gegen schwere Corona-Verläufe helfen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am Freitag erstmals ein Medikament als Vorbeugung gegen eine schwere Corona-Erkrankung bei Risikopatienten empfohlen. Das Medikament ist eine Antikörper-Kombination vom amerikanischen Biotechnologieunternehmen Regeneron aus den "monoklonalen Antikörpern" Casirivimab und Imdevimab. Die WHO verwies in der im "British Medical Journal" veröffentlichten Empfehlung auf Studien der Firma Regeneron und dem Schweizer Unternehmen Roche. Laut den Studien kann sich...

  • 24.09.21
Im Klinikum Memmingen ist der letzte Corona-Patient entlassen worden.
1.498× 15

"Relativ normaler Krankenhausbetrieb"
Letzter Corona-Patient entlassen - Klinikum Memmingen ist coronafrei

Aufatmen im Klinikum Memmingen: Die dritte Welle der Corona-Pandemie ist gebrochen. Das Klinikum Memmingen ist seit heute (15. Juli 2021) wieder coronafrei. Das heißt, dass sich aktuell kein Corona-Patient mehr in Behandlung befindet. Dennoch mahnt Klinik-Vorstand Maximilian Mai zur Vorsicht und bittet die Krankenhausbesucher um Verständnis, dass im Klinikum an der Memminger Bismarckstraße auch weiterhin die sogenannte 3-G-Regel besteht. 3-G-Regel bleibt 3-G-Regel bedeutet: Der Eintritt ins...

  • Memmingen
  • 15.07.21
Wertachkliniken haben aufgrund des erhöhten Infektionsrisikos durch die mutierten Viren das Testangebot für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeite ausgeweitet. (Symbolbild)
2.044× 1

Covid-Mutation+Testangebot
Ein Patient mit Covid-Mutation auf der Intensivstation der Wertachklinik

Zwei Patienten wurden letzte Woche mit Corona-Virusmutationen in die Wertachkliniken eingeliefert und behandelt. Ein Patient soll sich mit der Südafrikanischen oder Brasilianischen Mutation infiziert haben. Bei dem anderen Patient soll es sich um die britische Variante handeln. Wie die Wertachklinik Bobingen und Schwabmünchen mitteilt, ist ein Patient bereits wieder entlassen worden. Der andere muss auf der Intensivstation beatmet werden.  Tägliche Testungen möglich Wegen des erhöhten...

  • 10.02.21
Drei Patienten im Memminger Klinikum an Corona-Erkrankung verstorben (Symbolbild).
15.560×

Corona-Erkrankung
Vier Patienten im Klinikum Memmingen seit Samstag an Covid-19 verstorben

Vier Patienten des Klinikums Memmingen sind seit Samstag an Covid-19 verstorben. Das teilt das Klinikum Memmingen schriftlich mit. Bereits am Samstag und am Montag gab das Klinikum an, dass zwei Menschen ihren Corona-Erkrankungen erlagen. Am Dienstag und am Mittwoch sind je eine weitere Person mit einer Corona-Erkrankung gestorben. Die vier Patienten stammten aus der Stadt Memmingen und dem Landkreis Unterallgäu. Nähere Informationen zu den Verstorbenen liegen nicht vor. Keine Patienten auf der...

  • Memmingen
  • 09.02.21
Patientenströme an Kliniken werden stärker gesteuert (Symbolbild)
2.509×

Krankenhauskoordinierung in der Corona-Krise
Ärztliche Leiter sollen Überlastung der Krankenhäuser verhindern

Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch haben die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml, Staatssekretär Klaus Holetschek und Experten über das Thema "Steuerung der Patientenströme im Kampf gegen die Corona-Pandemie" informiert. Die Lage sei weiterhin sehr ernst, hohe Infektionszahlen, über 3596 Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag habe es in Bayern gegeben. Kaum noch ein Landkreis liegt demnach unter dem 7-Tage-Inzidenzwert von 100. Um einen Höhepunkt der Infektionen zu verhindern,...

  • 04.11.20
Maskenverweigerer in Dialysepraxis . Den Täter erwarten nun mehrere Anzeigen. (Symbolbild)
1.147×

Bedrohung einzelner Fachkräfte
Dialysepatient (34) betritt Füssener Praxis mehrfach ohne Mund-Nasen-Schutz

Ein 34-jähriger Dialysepatient hat bereits mehrfach in den vergangen Tagen eine Praxis in Füssen ohne Mund-Nase-Schutz betreten und die vorgeschriebenen Hygieneschutzmaßnahmen nicht beachtet. Auf die Einhaltung der Hygienevorschriften hingewiesen, wurde er ausfallend und beleidigte das anwesende Personal und bedrohte einzelne weibliche Fachkräfte. Da er durch sein uneinsichtiges Verhalten auch andere Patienten gefährdet, wurde die Polizei hinzugerufen. Den Täter erwarten nun mehrere...

  • Füssen
  • 17.09.20
Welche finanziellen Auswirkungen die Corona-Krise auf die Kliniken in der Region – wie hier in Füssen – haben wird, ist nach Angaben von Krankenhaus-Managern noch ungewiss. Es geht unter anderem darum, inwieweit die Finanzhilfen von Bund und Ländern die Verluste kompensieren werden.
3.248×

Allgäuer Kliniken
Pauschale für leere Corona-Betten kann Verluste vermutlich nicht kompensieren

Wegen der Corona-Pandemie hat die Politik die Krankenhäuser angewiesen, Kapazitäten für Corona-Patienten freizuhalten. Weil dadurch viele Betten leer blieben, hat das auch finanzielle Auswirkungen auf die Krankenhäuser. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe. Zwar zahlen Bund und Länder den Krankenhäusern eine Tagespauschale von 560 Euro für jedes Bett, das wegen Corona nicht belegt ist. Doch glauben Allgäuer Klinik-Manager laut AZ nicht, dass die Pauschale ausreicht,...

  • Kempten
  • 10.06.20
Polizei (Symbolbild)
7.325× 8 1

Geweigert, Mundschutz zu tragen
Platzverweis: Patient (44) schlägt Mann in Mauerstetter Praxis

Am Montagnachmittag weigerte sich ein 44-jähriger Patient in einer Praxis in der Bahnhofstraße in Mauerstetten, einen Mundschutz zu tragen. Darum sollte er der Praxis verwiesen werden. Nach Angaben der Polizei schlug der Mann dabei jedoch "unvermittelt und mehrmals" auf einen 41-Jährigen ein.  Daraufhin flüchtete der 44-Jährige. Im Laufe des Nachmittags konnte die Polizei den Mann ausfindig machen und vorläufig festnehmen. Bei der Festnahme wurde ein Polizist leicht verletzt. Dieser war aber...

  • Kempten
  • 26.05.20
Sechs Mitarbeiter des Bezirkskrankenhaus (BKH) Kempten sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Symbolbild)
26.755× 3

Coronavirus
Sechs Mitarbeiter des Bezirkskrankenhauses Kempten positiv getestet

Wie Thomas Düll, Vorstandvorsitzender der Bezirkskliniken Schwaben, gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) bestätigt, sind sechs Mitarbeiter im Bezirkskrankenhaus (BKH) Kempten positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Demnach hätten sich alle Kontaktpersonen sofort in Quarantäne begeben. Außerdem seien alle Mitarbeiter und Patienten der betroffenen Station getestet worden, so Düll. Zwar liegen noch nicht alle Testergebnisse vor. Doch verliefen die bisherigen Test alle negativ (Stand:...

  • Kempten
  • 09.04.20
In einer Klinik in Pfronten hat ein 49-jähriger Patient versucht zwei 1 Liter Flaschen aus dem Vorratsraum des Krankenhauses zu stehlen.
6.022×

Anzeige
Patient (49) versucht Desinfektionsmittel aus Krankenhaus in Pfronten zu stehlen

Ein 49-jähriger Patient einer Klinik in Pfronten hat am Donnerstagabend versucht zwei 1 Liter Flaschen Desinfektionsmittel aus dem Vorratsraum des Krankenhauses zu stehlen. Wie die Polizei jetzt mitteilt, beobachtete das Krankenhauspersonal den Diebstahl. Daher konnten dem 49-Jährigem die Flaschen später wieder abgenommen werden. Wegen des Diebstahls wurde der Mann angezeigt. Der Wert der Flaschen beträgt etwa 50 Euro.

  • Pfronten
  • 04.04.20
Physiotherapeuten sowie Zahnärzte und andere Fachärzte aus Kempten und dem Oberallgäu schränken derzeit ihren Betrieb ein. Vorwiegend werden Patienten weiter behandelt, die als Notfall gelten oder dringend eine Therapie nötig haben (Archivfoto).
7.300× 1

Coronakrise
Viele Praxen im Oberallgäu schalten in den Notbetrieb oder schließen vorübergehend

Viele Praxen im Oberallgäu schränken ihre Sprechstunden ein und schalten in den Notbetrieb. Andere schließen vorübergehend, weil die Patienten ihre Termine absagen. Das geht aus der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung (AZ) hervor. Demnach müssen Fachärzte und Physiotherapeuten in der momentanen Krise abwägen, ob eine Behandlung zwingend notwendig ist oder sich verschieben lässt. Komplett schließen können sie nicht, erklärt Kardiologe Dr. Franz Heigl vom Medizinische Versorgungszentrum Dres....

  • Kempten
  • 30.03.20
Todesfall durch Coronavirus im Oberallgäu: In Immenstadt im Krankenhaus ist eine Frau (70) gestorben.
60.086×

Coronavirus
Zweiter Corona-Todesfall im Allgäu: Frau (70) stirbt in Immenstadt am Coronavirus

Das bayerische Gesundheitsministerium hat am Donnerstag einen weiteren Todesfall im Allgäu wegen des Coronavirus bestätigt. Laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Oberallgäu handelt sich um eine 70-jährige Frau, die bereits erheblichen Vorerkrankungen hatte. Sie starb am Dienstag Abend im Krankenhaus in Immenstadt. Damit gibt es den zweiten Todesfall durch das Coronavirus im Allgäu. Bereits am Sonntag war eine Bewohnerin (86) des AWO-Seniorenheims in Kempten am Coronavirus verstorben....

  • Sonthofen
  • 19.03.20
Erster Coronavirus-Fall im Oberallgäu - Pressekonferenz im Landratsamt.
62.015× 2 Video 2 Bilder

Video
Oberallgäuerin wegen Coronavirus in häuslicher Isolation - Außerdem erster Fall in Kempten

Update, 19:34 Uhr: Nach Angaben der Allgäuer Zeitung (AZ) gibt es nun auch den ersten Coronavirus-Fall in Kempten. Das bestätigte Oberbürgermeister Thomas Kiechle gegenüber der Zeitung. Weitere Details lägen bislang nicht vor, mit diesen rechne man aber aller Voraussicht nach für Freitag. Update, 16:30 Uhr: Wie das Landratsamt Oberallgäu im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag mitgeteilt hat, ist auch der Lebensgefährte der betroffenen Frau mit dem neuartigen Coronavirus...

  • Sonthofen
  • 05.03.20
Symbolbild.
13.266×

Betrug
Kemptener Kirchenmusiker (67) mit 32 Vorstrafen geht regelmäßig als „privater Notfall-Patient“ ins Krankenhaus

Wieder einmal ist ein Serienbetrüger, der sich in Krankenhäusern gern als Privatpatient mit falschem Doktor-Titel oder auch als Professor aufnehmen lässt, verurteilt worden: Diesmal zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten. Es ist der 33. Eintrag in seinem Strafregister, mit Verhandlungen quer durch die Republik bis zum „Tribunal de Grande Instance“ in Paris. Tatorte im neuen Fall waren das Juliusspital in Würzburg und die Helios Klinik in Bad Kissingen. „Wie kann ein Mann,...

  • Kempten
  • 18.02.20
Symbolbild.
4.097×

Unfall
Krankenwagen prallt in Reutte gegen Güterzug: Patient (54) wird schwer verletzt

Ein Rettungsfahrzeug ist am Freitag im Tiroler Musau auf einem unbeschrankten Bahnübergang mit einem Güterzug zusammengestoßen. Der Zug war in Richtung Reutte unterwegs. Durch die Wucht der Kollision wurde der Rettungswagen nach Angaben der Polizei mehrmals um die eigene Achse gedreht und kam neben dem Bahnübergang zum Stehen. Der 54-jährige Patient, der mit dem Fahrzeug transportiert wurde, erlitt dabei schwere Verletzungen und musste mit Spezialwerkzeug aus dem Fahrzeug befreit werden....

  • Reutte
  • 07.09.19
Symbolbild.
12.105×

Sexualdelikt
Mann (29) onaniert in Mindelheimer Arztpraxis vor anderer Patientin (47)

Am Dienstag erstattete eine 47-Jährige bei der Polizei Anzeige wegen eines Sexualdelikts im Wartezimmer einer Mindelheimer Arztpraxis. Ein Patient entblößte sich und onanierte vor ihr. Noch am gleichen Tag meldete sich der 29-jährige Tatverdächtige, ein afghanischer Staatsangehöriger, bei der Polizei Mindelheim. Die weiteren Ermittlungen werden von der Polizei Mindelheim geführt. Der 29-Jährige wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

  • Mindelheim
  • 10.07.19
Symbolbild
3.171×

Körperverletzung
Patient verletzt Krankenschwester in Lindenberg mit Glasflasche

Am Mittwochmorgen geriet ein Patient im Krankenhaus in Lindenberg in seinem Krankenzimmer in Rage. Der betagte Patient zerstörte dabei eine Glasflasche. Nachdem eine Krankenschwester die Scherben beseitigen wollte, nahm der Patient die Krankenschwester in seinen Schwitzkasten und verletzte sie mit einer Glasscherbe am Körper. Die Krankenschwester wurde leicht verletzt und erstattete nun Anzeige gegen den Patienten wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Polizei Lindenberg.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 22.03.19
5.684× 1

Prozess
Kaufbeurer Schöffengericht: Hatte Psychologin Sex mit einem Patienten?

Eine heute 33-jährige Psychologin hatte im Jahr 2015 mit einem Patienten der geschlossenen Abteilung des Kaufbeurer Bezirkskrankenhauses (BKH) ein Verhältnis. Daraus ging später ein Kind hervor. Das stand in einem Strafverfahren vor dem Kaufbeurer Schöffengericht außer Zweifel. Bei dem Prozess konzentrierte sich jetzt alles auf die Frage, ob es – wie von dem Mann behauptet – bereits während der Tätigkeit der Angeklagten als seine zuständige Therapeutin sexuelle Kontakte gegeben hatte. In diesem...

  • Kaufbeuren
  • 02.02.19
Symbolbild.
2.404× 2

Gesundheit
Allgäuer Bezirkskliniken an der Belastungsgrenze: Mehr Betten laut Experten nicht die Lösung

„Wenn 28 Patienten auf einer Station liegen, die für 22 konzipiert ist, dann ist das belastend. Sowohl für die Patienten, als auch für das Personal“, sagt Dr. Albert Putzhammer, ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kaufbeurer Bezirkskrankenhaus. Trotzdem komme das, genau wie in anderen Fachrichtungen, vor. Denn die Krankenhäuser sind zur Aufnahme der Patienten verpflichtet. Mehr Betten, da sind sich Putzhammer und andere Experten einig, seien nicht...

  • Kempten
  • 21.01.19
Auch ein Polizeihubschrauber war an der Suchaktion in Ottobeuren beteiligt.
1.163×

Suchaktion
Erfolgreiche Vermisstensuche nach Spaziergänger in Ottobeuren

In einer groß angelegten Aktion haben Polizei und Rettungskräfte am Freitag nach einem vermissten Mann in Ottobeuren gesucht. Ein Passant hatte den orientierungslos wirkenden Spaziergänger im Bereich der Volkssternwarte gesehen und die Polizei informiert. Diese fand heraus, dass es sich bei dem Mann um einen Patienten aus dem Klinikum Ottobeuren handelte.  Feuerwehrleute konnten den Vermissten gegen 16 Uhr im Bereich der Gemeinde Lachen auffinden. Er wurde medizinisch versorgt und in ein...

  • Ottobeuren
  • 08.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ