Parken

Beiträge zum Thema Parken

In Kempten gibt es 20 Bewohner-Parkzonen. Die Ausweise dafür kosten derzeit 30 Euro pro Jahr.
 2.573×  2

Allgäu
Gebühren für Bewohner-Parkausweise könnten steigen

Maximal 30,70 Euro durfte bislang ein Bewohner-Parkausweis kosten. Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung (AZ) könnte sich das bald ändern. Denn in Zukunft können die Länder die Gebührensätze für Bewohner-Parkausweise selber regeln. Einem entsprechenden Beschluss stimmte der Bundesrat zu.  Das heißt aber nicht, dass die Gebühren für die Parkplätze schlagartig erhöht werden, berichtet die AZ. Laut Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des deutschen Städtetags, habe eine Befragung unter den...

  • Kempten
  • 18.06.20
Parken in Blaichach soll künftig etwas kosten. (Symbolbild)
 949×

Parken in Blaichach soll künftig teurer werden

Parken in Blaichach soll teuer werden - das berichtet die Allgäuer Zeitung am Donnerstag. Gleichzeitig habe sich der Gemeinderat jetzt dafür ausgesprochen, dass auf den bislang kostenfreien Parkplätzen  außerhalb der Gemeinde künftig Gebühren erhoben werden sollen.  Betroffen sind - laut AZ - die Parkplätze am Ortseingang von Gunzesried, am Parkplatz Reuteweg, an der Marienbrücke und an der Straße zum Inselsee. Über die Höhe der Parkgebühren hat der Gemeinderat noch keine Entscheidung...

  • Blaichach
  • 06.02.20
Die Marktgemeinde Oberstdorf muss ab dem Jahr 2021 für die öffentlichen Parkplätze Umsatzsteuer zahlen. Deshalb werden jetzt die Gebühren für die Autofahrer erhöht.
 15.786×

Verkehr
Oberstdorf erhöht Parkgebühren um 40 Prozent

Die Gemeinde Oberstdorf zieht bei den Parkgebühren kräftig an. Laut einem Bericht der Allgäu Zeitung hat der Gemeinderat jetzt einstimmig eine Erhöhung um 40 Prozent beschlossen. Grund für die Erhöhung: Die Gemeinde muss ab 2021 Umsatzsteuer auf Parkgebühren abführen.  Gültig werde die Erhöhung bereits ab 15. Dezember. Zuletzt hatte Oberstdorf die Parkgebühren vor rund 10 Jahren erhöht, so die AZ weiter.  Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer...

  • Oberstdorf
  • 31.10.19
Um das Parken am Bootshafen gibt es Ärger. Der Automat wechselt kein Geld.
 6.752×

Verkehr
Parken am Forggensee sorgt für Ärger

Jetzt geht das Gedränge wieder los. Bei strahlendem Sonnenschein drängen sich Besucher aus Nah und Fern vor der kleinen Bude des Minigolfplatzes am Forggensee. Doch nur wenige von ihnen haben tatsächlich den Plan, die 18-Loch-Runde zu spielen. Vielmehr möchten sie eine Runde über den Forggensee schippern. Doch um das beruhigt tun zu können, wollen sie ihr Auto ordnungsgemäß geparkt wissen – mit einem Parkschein. Und das entwickelt sich häufig zum Problem. Denn da die Automaten an den...

  • Füssen
  • 16.07.19
Das digitale Park-Zeitalter hat in Bühl begonnen: (von links) Parkster-Geschäftsführer Patrik Lundberg, OATS-Geschäftsführer Ulrich Hüttenrauch und Immenstadts zweiter Bürgermeister Herbert Waibel präsentieren das neue System.
 835×

Digital
Parkgebühren mit dem Handy zahlen: Pilotprojekt startet in Immenstadt-Bühl

Bargeld verschwindet immer mehr aus dem Zahlungsverkehr. An seine Stelle treten Plastikkarten oder Smartphones. Jetzt hat das digitale Park-Zeitalter auch in Immenstadt-Bühl am Großen Alpsee begonnen. Wer rund um den See parken will, muss keine Münzen mehr in Automaten werfen, sondern kann sich über eine App in seinem Handy einwählen. Ende des Monats erhält er dann eine Rechnung. Für die Oberallgäu-Tourismus-Service-GmbH (OATS) ist Bühl ein Pilotprojekt, dem andere Kommunen folgen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.05.19
Die Stadt Lindenberg verlangt künftig 50 Cent pro Stunde für das Parken am Waldsee.
 730×

Gebühren
Parken am Lindenberger Waldsee ab 1. Juni kostenpflichtig

Was die Stadt bereits seit längerem angekündigt hatte, setzt sie nun um: Das Parken am Waldsee in Lindenberg wird ab 1. Juni kostenpflichtig. Wer sein Auto dort abstellt, zahlt zwischen 9 und 18 Uhr künftig 50 Cent pro Stunde – auch am Wochenende. Dafür gibt es aber keine Höchstparkdauer. Auch für die Parkplätze in der Au (am Gaswerk) und vor dem Hutmuseum verlangt die Stadt künftig Geld. Der Stadtrat hat die dazu notwendige Änderung der Parkgebührenordnung einstimmig beschlossen. Mehr...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.05.19
Die Parkgebühr mit dem Handy bezahlen, soll schon bald Wirklichkeit werden.
 751×

Bargeldlos
Parkgebühr mit dem Handy zahlen: Pilotprojekt in Immenstadt und Oberstdorf

Bargeldloses Bezahlen mit dem Handy ist im Vormarsch. Auch beim Parken. So startet die Oberallgäu Tourismus Service GmbH (OATS) jetzt ein Pilotprojekt, um zu testen, wie es bei den Autofahrern ankommt. Mit im Boot ist bereits Immenstadt und voraussichtlich Oberstaufen. Ab Mai sollen dann die Autofahrer beispielsweise auf den Parkplätzen in und um den Immenstädter Ortsteil Bühl mit ihren Smartphones bezahlen können. Das System stellte OATS-Geschäftsführer Ulrich Hüttenrauch im Hauptausschuss des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.02.19
Das richtige Programm auf dem Smartphone – und schon lassen sich künftig Parkgebühren auf kostenpflichtigen öffentlichen Stellplätzen entrichten, so wie bereits in Kempten.
 548×

Alltagshelfer
Kaufbeuren setzt auf „Handy-Parken“

Das Smartphone ist für viele Menschen zum unverzichtbaren Alltagshelfer geworden, mit dem sich längst auch Rechnungen an der Kasse begleichen lassen. Mithilfe einer speziellen Anwendung (App) können so auch Parkgebühren bezahlt werden – bislang aber nur in anderen Städten. Jetzt möchte das Kaufbeurer Rathaus diese Möglichkeit des bargeldlosen Bezahlens auf städtischen Stellplätzen einführen. Für das Handy-Parken gab der Verwaltungsausschuss nun grünes Licht. Bruno Dangel vom Ordnungsamt...

  • Kaufbeuren
  • 05.12.18
Fast jede freie Fläche auf dem Pendlerplatz in der Karwendelstraße ist tagsüber belegt.
 3.453×

Pendler
Vorschlag: Gebühren für Parkplatz bei Buchloer Bahnhof

Der Parkplatz an der Karwendelstraße in der Nähe des Buchloer Bahnhofs platzt wochentags aus allen Nähten. Nahezu jeder freie Fleck ist von Autos besetzt. Den Kennzeichen zufolge scheinen dort überwiegend Pendler aus dem Unterallgäu zu stehen, die diese kostenlose Parkmöglichkeit gerne in Anspruch nehmen. Genau darin liegt aber der Haken, findet ein Leser der Buchloer Zeitung. „Es ist wertvoller innerstädtischer Grund und Boden“, sagt er und fordert deshalb, dass eine Gebühr für die Autofahrer...

  • Buchloe
  • 10.09.18
Parken auf dem Parkplatz des Berufsschulzentrums ist auch bei jenen beliebt, die nicht in die Schule gehen.
 5.511×

Parkplatzsituation in Kempten: Am Berufsschulzentrum wird jetzt verwarnt

Wer im Stadtzentrum wohnt und keinen Parkplatz gebucht hat, hat Probleme, sein Auto abzustellen. Das ist beispielsweise rund um die ZUM der Fall. Dort sollen die Bewohner mehr Möglichkeiten bekommen: Von den sechs öffentlichen Parkplätzen werden vier in Bewohnerparkplätze umgewandelt. Ausgeweitet wird auch die Parkzone A, eine Zone, in der es Parkplätze für Anwohner ohne Reservierung gibt, Richtung Landwehrstraße. Und wer kein Schüler und Lehrer am Berufsschulzentrum ist und dort während der...

  • Kempten
  • 21.07.18
Freie Parkplätze am Bahnhof in Marktoberdorf.
 1.850×

Verkehr
Parkgebühr schafft freie Plätze am Marktoberdorfer Bahnhof

Es war ein langes Ärgernis am Marktoberdorfer Bahnhof: Wer als Bahnpendler oder Reisender sein Auto dort abstellen wollte, fand oft keinen Platz mehr. Schon früh am Morgen waren die Stellflächen durch Fremdparker blockiert. Daraus hat der Stadtrat die Konsequenzen gezogen und verlangt seit Mitte Mai von montags bis freitags eine Gebühr von einem Euro pro Tag. Das zeigt Wirkung. Auch tagsüber finden Bahnkunden nun einen Platz für ihr Auto. Nur die Pendler sind weiterhin verärgert. Für sie...

  • Marktoberdorf
  • 05.07.18
Im ganzen Gemeindegebiet von Bad Hindelang wird das gebührenpflichtige Parken ab Juni teurer.
 4.219×

Gebühren
Parken wird in Bad Hindelang teurer

Wenn es ums Parken geht, ärgert sich manch einer schnell, spricht von „Abzocke“, wenn er etliche Euro für ein Ticket zahlen muss. Auch im Bad Hindelanger Gemeinderat fiel das Wort „Abzocke“, als es um die Parkgebühren ging und um eine mögliche Erhöhung. „Müsste ich fünf Euro für ein Ticket zahlen, hätte ich als Urlaubsgast das Gefühl, ich werde abgezockt“, sagte beispielsweise Gemeinderat Heinrich Haberstock (Freier Wählerblock Vorderhindelang). Letztendlich wurde der Preis fürs Tagesticket...

  • Oberstdorf
  • 23.04.18
An den Parkautomaten in Kaufbeuren kann man bald auch ohne Bargeld bezahlen.
 561×

Digitalisierung
In Kaufbeuren können Autofahrer bald bargeldlos Parkgebühren entrichten

Für die Autofahrer bieten Parkgebühren meist wenig Anlass zur Freude. Der Suche nach einem Stellplatz in der Altstadt folgt nicht selten das verzweifelte Kramen nach Münzen, mit denen der Automat gefüttert werden muss. Die Stadt möchte diese kleinen Alltagsdramen entschärfen. Künftig soll auch derjenige Autofahrer einen Parkschein ziehen können, der kein Bargeld zur Hand hat. Ein Mobiltelefon braucht es dafür allerdings schon. Mittels einer speziellen App reicht dann ein Fingertipp, um zu...

  • Kaufbeuren
  • 07.03.18
Bald muss gezahlt werden: Die Stadt Marktoberdorf bittet Pendler bald zur Kasse.
 2.179×

Gebühren
Stadt bittet Parker am Marktoberdorfer Bahnhof bald zur Kasse

„Im Moment ist es relativ ruhig. Keine Briefe, keine sonstigen Beschwerden“, sagt Martin Vogler, Sprecher des Marktoberdorfer Bürgermeisters. Das wird sich höchstwahrscheinlich spätestens dann ändern, wenn der Frost aus dem Boden zieht, das Fundament gegossen werden kann und am Parkplatz am Bahnhof ein Parkautomat aufgestellt wird. Damit will die Stadt das Problem der Fremdnutzer in den Griff bekommen. Trotz der Ankündigung und des Beschlusses des Stadtrats vor fast einem halben Jahr,...

  • Marktoberdorf
  • 04.03.18
 2.197×

Service
Dauerparken am Bahnhof in Kempten ist jetzt billiger

Die Stadt bessert bei den Parkgebühren nach. Mit billigeren Dauertickets will sie gezielt den Bahnpendlern entgegenkommen. Die müssen jetzt für ein Vier-Monats-, Halbjahres- und Jahresticket wesentlich weniger zahlen als auf den anderen kostenpflichtigen Parkplätzen in der Innenstadt. Auch Fahrer von Elektrofahrzeugen haben seit Januar Vorteile: Sie dürfen ihr Auto kostenlos auf bestimmten Parkplätzen in der Stadt abstellen. Schließlich, heißt es aus der Verwaltung, sei man darum bemüht, den...

  • Kempten
  • 24.01.18
 221×

Änderungen
Sonthofen will auch nachts Parkgebühren kassieren

Das Parken in Sonthofen soll teurer werden. Die Stadt will die Gebühren erhöhen und zudem auch nachts kassieren - wenn auch nur einen Euro pro Nacht. Zugleich soll die untertags maximal erlaubte Parkzeit an den meisten Plätzen reduziert werden. Die Änderungen, die ab April gelten sollen, hat der Hauptausschuss dem Stadtrat einstimmig empfohlen. Bevor das Gremium am 28. November entscheidet, werden die Pläne in der Bürgerversammlung am 13. November vorgestellt. Mehr zum Thema, und warum Fahrer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.11.17
 28×

Ärgernis
Parker sollen am Marktoberdorfer Bahnhof zahlen

Die Zeit des ganztägigen kostenlosen Parkens am Marktoberdorfer Bahnhof ist bald vorbei. Nur eine halbe Stunde soll noch frei sein. Die Stadt will eine Gebühr bei denjenigen einheben, die ihren Wagen länger abstellen: einen Euro pro Tag, fünf Euro pro Woche, 20 Euro im Monat. Damit will sie ein werktägliche Ärgernis bekämpfen. Denn wer im Laufe des Vormittags mit dem Zug fahren will, vielleicht sogar mit Koffern in einen Kurzurlaub, findet am Bahnhof keinen Parkplatz mehr. Die dafür...

  • Marktoberdorf
  • 26.09.17
 43×

Öffentlicher Nahverkehr
Zweistellige Zuwachsraten: Seit der massiven Erhöhung der Parkgebühren sind die Busse in Kempten voller

Das Rätsel ist – zumindest teilweise – gelöst. In Kempten konnte sich zunächst niemand erklären, wohin Hunderte Autos verschwunden sind, die seit der massiven Erhöhung der Parkgebühren tagsüber nicht mehr auf den jetzt kostenpflichtigen Parkplätzen stehen. Jetzt informierte Stadtrat und Busunternehmer Helmut Berchtold (CSU) seine Kollegen im Hauptausschuss: Teilweise lassen die Menschen ihre Autos daheim stehen und fahren mit dem öffentlichen Nahverkehr in die Stadt. 'Die Busse sind voller',...

  • Kempten
  • 06.05.17
 42×

Beschluss
E-Autos parken in Lindenberg künftig kostenlos

Fahrer von elektrisch betriebenen Autos parken künftig in Lindenberg gratis. Sie benötigen statt eines Parkscheins nur eine Parkscheibe. Einen entsprechenden Beschluss hat der Lindenberger Stadtrat einstimmig gefasst. Anton Wiedemann (CSU) sprach anschließend von einem 'Signal'. In elf Straßen im Lindenberger Zentrum sind die Parkplätze gebührenpflichtig. Dort gibt es allerdings die Brötchentaste. Heißt: Jeder kann sein Fahrzeug 30 Minuten lang gratis abstellen. Danach werden Gebühren fällig:...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.02.17
 274×

Innenstadt
Beim Parken haben Anwohner in Kempten das Nachsehen

Sie haben das Nachsehen, die Anwohner in der Kemptener Innenstadt. Denn wo auch immer noch ein kostenloser Parkplatz in der Nähe ihrer Haustüre ist, wird er belegt. Von Autofahrern, die seit der neuen Parkgebührenordnung überall in der City zahlen müssen. Und viele finden, es gibt zu wenig Anwohnerparkplätze. Wie viele es gibt, wie viele eine Plakette haben und wo es eng ist, erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 07.02.2017. Die Allgäuer Zeitung...

  • Kempten
  • 06.02.17
 35×

Verkehr
Ab 1. Januar 2017 wird Parken in der Kemptener Innenstadt teurer

Zum Jahresende ist Schluss. Schluss mit dem kostenlosen Parken in der Innenstadt. Dann muss auch für jene Plätze bezahlt werden, die noch umsonst sind. Das sind bisher etwa 1.500 Dauerparkplätze innerhalb des Rings. Ab dem 1. Januar 2017 sind es laut Stadtverwaltung: 0, in Worten 'null' (kostenlose Parkplätze). Zum ersten Mal seit 1998 werden nämlich die Parkgebühren in Kempten erhöht – und mancherorts sogar ganz neu eingeführt. Ab nächstem Jahr muss laut Stadtratsbeschluss überall in der...

  • Kempten
  • 13.12.16
 547×

Neuerung
Parken wird in Oberstaufen teurer

Der Marktgemeinderat Oberstaufen verlangt ab 1. Januar mehr Gebühren. Künftig muss auch am südlichen Bereich des Bahnhofs ein Ticket gelöst werden Parken in Oberstaufen verteuert sich ab dem 1. Januar. Und mit den Parkflächen in der Argenstraße und dem südlichen Bereich des Bahnhofs-Parkplatzes bezieht die Marktgemeinde neue Flächen mit in die Gebührenpflicht ein. Kritische Stimmen gab es im Marktgemeinderat zu der Erhöhung aber dennoch nicht. Denn seit der Einführung des Euro vor 15 Jahren...

  • Oberstaufen
  • 12.12.16
 20×

Innenstadt
Mit Handy den Parkschein in Kempten lösen? Erst mal nicht

Hohe Gebühren und mehr Personal machen das App-Angebot zunächst uninteressant Mit dem Handy den Parkschein bezahlen – das wäre nach Ansicht der SPD-Fraktion im Stadtrat doch eine feine Sache. Und käme jenen entgegen, für die das Handy aus dem Alltag – und so auch beim Parken – nicht mehr wegzudenken ist. Doch der 'virtuelle Parkschein', wie ihn der Leiter des Verkehrsamts, Volker Reichle nennt, hat seine Tücken, sprich: 'bringe ungelöste Probleme mit sich': Zum einen die Gebühren für die...

  • Kempten
  • 06.12.16
 64×

Nahverkehr
Kemptener Jobticket: Ein Landrat äußert Kritik

So einfach, wie es sich die Kemptener CSU-Stadtratsfraktion vorstellt, sieht der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz die Sache nicht: das Jobticket, mit dem Pendler günstig mit dem Bus zur Arbeit nach Kempten fahren können sollen. 'Ich sehe das sehr kritisch', sagt Klotz während seines Besuchs in der Kemptener Lokalredaktion der Allgäuer Zeitung. 'Wenn das Jobticket darauf aufsetzt, dass bisher frei verfügbare Parkplätze bewirtschaftet werden und die Stadt dabei Geld einnimmt, sehe ich nicht,...

  • Kempten
  • 23.09.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ