Alles zum Thema Parken

Beiträge zum Thema Parken

Lokales
Mit dem Smartphone zum Parkschein: Jürgen Olszewski vom Ordnungsdienst, Oberbürgermeister Stefan Bosse und Jean-Pierre Brasseler (von links) stellen das Handy-Parken vor, das es auch in anderen Städte schon gibt.

App
Handy-Parken in Kaufbeuren: Fingertipp statt Automatensuche

Einen Fan hat das Handy-Parken bereits: Oberbürgermeister Stefan Bosse zückt beim Pressetermin in der Kaiser-Max-Straße sein Smartphone und deutet mit dem Finger auf einen auswärtigen Porsche, für den mutmaßlich kein Parkticket gelöst wurde. „Für den könnte ich jetzt am Handy bezahlen“, sagt er lachend. Würde er natürlich nicht tun. Er könne nun auch seiner Tochter in den USA eine SMS schicken und sie bitten, für ihn den Parkobolus zu bezahlen. Die Stadt im digitalen Schlaraffenland. Auch...

  • Kaufbeuren
  • 30.07.19
  • 343× gelesen
Lokales
Ab sofort kann in Kaufbeuren mit dem Handy das Parkticket bezahlt werden.

Technik
Parken: In Kaufbeuren kann man künftig mit dem Handy bezahlen

Seit Freitag kann man in Kaufbeuren bequem mit dem Smartphone das Parkticket bezahlen. Voraussetzung dafür ist, dass Autofahrer die App "EasyPark" auf ihrem Mobiltelefon installiert haben.  Auf allen Parkautomaten der Stadt Kaufbeuren befinden sich entsprechende Hinweise für die Bezahlung. Neben dem KFZ-Kennzeichen müssen Autofahrer nur noch die entsprechende Parkzone in der App angeben.  Unter anderem bietet die App den Vorteil, dass künftig die Parkzeit - innerhalb der Höchstparkdauer -...

  • Kaufbeuren
  • 26.07.19
  • 957× gelesen
  •  1
  •  1
Polizei
Polizei (Symbolbild)

Unfall
Fußgänger (75) in Lamerdingen beim Ausparken angefahren: schwerverletzt

Ein 68-jähriger Mann rangierte Dienstagvormittag in der Hauptstraße mit seinem Kombi rückwärts aus einer Hofeinfahrt. Er übersah dabei einen hinter seinem Fahrzeug vorbeilaufenden 75-jährigen Passanten. Der Fußgänger wurde umgestoßen und am Bein überrollt. Er wurde schwerverletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Den Verursacher erwartet ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung.

  • Lamerdingen
  • 24.07.19
  • 327× gelesen
Lokales
Solange der Sand rieselt, muss der Autofahrer nicht mit einem Knöllchen rechnen. Uhren wie diese, aber mit den Farben der Stadt, sollen bald auch in der Kaufbeurer Innenstadt Gültigkeit haben und 15 Minuten freies Parken ermöglichen.

Parkautomaten
Sanduhren sollen in Kaufbeuren die Semmel-Taste beim Parken ergänzen

Rieselnder Sand wirkt per se schon entspannend. Keine schlechte Eigenschaft also bei der Suche nach einem Stellplatz in der Altstadt und dem Bemühen, dann auch die Parkzeit einzuhalten. Es könnte durchaus zum stressfreien Einkaufen beitragen, wenn die Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren (AK) voraussichtlich im November Sanduhren in den Autos als Ergänzung zur „Semmel-Taste“ an den Parkautomaten einführt. „Wir wollen mit dieser sympathischen Aktion für die Einkaufsstadt werben“, sagt Stefan...

  • Kaufbeuren
  • 19.07.19
  • 3.125× gelesen
Lokales
Um das Parken am Bootshafen gibt es Ärger. Der Automat wechselt kein Geld.

Verkehr
Parken am Forggensee sorgt für Ärger

Jetzt geht das Gedränge wieder los. Bei strahlendem Sonnenschein drängen sich Besucher aus Nah und Fern vor der kleinen Bude des Minigolfplatzes am Forggensee. Doch nur wenige von ihnen haben tatsächlich den Plan, die 18-Loch-Runde zu spielen. Vielmehr möchten sie eine Runde über den Forggensee schippern. Doch um das beruhigt tun zu können, wollen sie ihr Auto ordnungsgemäß geparkt wissen – mit einem Parkschein. Und das entwickelt sich häufig zum Problem. Denn da die Automaten an den...

  • Füssen
  • 16.07.19
  • 6.309× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Sachschaden
Nach Parkrempler in Füssen: Schiebetür fast herausgerissen

Auf dem Parkplatz eines Füssener Verbrauchermarktes kam es zu einem Zusammenstoß beim Ausparken. Der Unfallverursacher übersah beim Ausparken den hinter ihm fahrenden Unfallgegner und fuhr ihm in die rechte Fahrzeugseite. Beim Zusammenstoß verhakte sich die Anhängerkupplung des Unfallverursachers in der Schiebetür des Unfallgegners, wodurch die Schiebetür fast herausgerissen wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 11.500 Euro geschätzt. Durch den Unfall wurde glücklicherweise niemand...

  • Füssen
  • 03.07.19
  • 3.596× gelesen
Polizei
Symbolbild. Rettungskräfte konnten einen Einsatzort bei Schwangau nicht verlassen, da sie von Autofahrern zuparkt wurden.

Polizei
Rettungsfahrzeuge bei Einsatz zugeparkt: Mehrere Autos an Schwangauer Badeseen abgeschleppt

Mehrere Fahrzeuge mussten am Sonntag im Bereich der Badeseen bei Schwangau abgeschleppt werden, da ein Durchfahren von Rettungskräften nicht mehr möglich war. Traurige Krönung des Ganzen war laut Polizeiangaben das Zuparken von Rettungskräften während eines Einsatzes. Am Sonntagnachmittag wurde der bislang vermisste 75-Jährige aus München am Bannwaldsee bei Schwangau geortet und schließlich tot geborgen. Nach dem Einsatz konnten die Rettungskräfte den Ort allerdings nicht mehr verlassen, da...

  • Schwangau
  • 01.07.19
  • 8.252× gelesen
  •  2
Lokales
Die neuen Parkautomaten sind in Betrieb: Am Parkplatz beim Gaswerk, am Waldseeparkplatz und auch beim Hutmuseum müssen Autofahrer künftig 50 Cent pro Stunde bezahlen, wenn sie ihr Auto dort abstellen wollen.

Parkautomaten
Parken kostet jetzt unter anderem am Waldsee in Lindenberg Geld

Wer sein Auto am Waldsee, am Parkplatz beim Gaswerk oder vor dem Hutmuseum parkt, muss ab sofort etwas bezahlen. Die Stadt Lindenberg hat dort wie angekündigt nun Parkautomaten aufgestellt. Zwischen 9 und 18 Uhr werden jeweils 50 Cent pro Stunde fällig – auch am Samstag, Sonntag und an Feiertagen. Die Stadt kündigt an, die Verkehrsüberwachung entsprechend auszudehnen. Betroffen sind rund 165 Stellplätze. Das Thema Parken ist ein Dauerbrenner. Bereits vor einem Jahr hatte der Stadtrat...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.06.19
  • 315× gelesen
Polizei
Symbolbild

Kurios
Kempten: Frau vertreibt Falschparker mit Damenbinde

Am 26.05.19, gegen 10:50 Uhr, hatte an einem Pkw eine unbenutzte Damenbinde an die Seitenscheibe geklebt. Hintergrund dafür war, dass das Auto auf ihrem Privatparkplatz zu Unrecht abgestellt war. Nachdem dort öfter Falschparker ihre Fahrzeuge abstellen, sah sie darin eine Möglichkeit, auf den Umstand hinzuweisen. Als der Falschparker zu seinem Auto zurückgekehrt war, sollte er noch 2,50 Euro fürs Parken bezahlen. Die zufällig vorbeikommende Streife klärte die Situation, indem sie die...

  • Kempten
  • 27.05.19
  • 6.017× gelesen
Lokales
Parkscheinautomat in Kaufbeuren: Die Geräte haben wenig Freunde.

Verkehr
Wie der Kaufbeurer Hermann Staudenrausch mit Parksündern umgeht

Choleriker, die mit Schaum vor dem Mund herumschreien, Falschparker, die mehrseitige Einwandsschreiben verfassen oder versuchen, sich mit „ich wollte doch nur kurz …“ herauszureden – die Bandbreite der Charaktere, die bei Hermann Staudenrausch aufschlagen, ist groß. Er ist Verkehrseinwandsachbearbeiter bei der Stadt Kaufbeuren. Die Mehrheit der „Parksünder“ sei einsichtig und zahle die Verwarnungsgebühr ohne Murren. Viele kämen persönlich in seine Amtsstube im Silbernagelhaus, um die Rechnung...

  • Kaufbeuren
  • 20.05.19
  • 2.832× gelesen
Lokales
Das digitale Park-Zeitalter hat in Bühl begonnen: (von links) Parkster-Geschäftsführer Patrik Lundberg, OATS-Geschäftsführer Ulrich Hüttenrauch und Immenstadts zweiter Bürgermeister Herbert Waibel präsentieren das neue System.

Digital
Parkgebühren mit dem Handy zahlen: Pilotprojekt startet in Immenstadt-Bühl

Bargeld verschwindet immer mehr aus dem Zahlungsverkehr. An seine Stelle treten Plastikkarten oder Smartphones. Jetzt hat das digitale Park-Zeitalter auch in Immenstadt-Bühl am Großen Alpsee begonnen. Wer rund um den See parken will, muss keine Münzen mehr in Automaten werfen, sondern kann sich über eine App in seinem Handy einwählen. Ende des Monats erhält er dann eine Rechnung. Für die Oberallgäu-Tourismus-Service-GmbH (OATS) ist Bühl ein Pilotprojekt, dem andere Kommunen folgen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.05.19
  • 623× gelesen
Lokales
Die Stadt Lindenberg verlangt künftig 50 Cent pro Stunde für das Parken am Waldsee.

Gebühren
Parken am Lindenberger Waldsee ab 1. Juni kostenpflichtig

Was die Stadt bereits seit längerem angekündigt hatte, setzt sie nun um: Das Parken am Waldsee in Lindenberg wird ab 1. Juni kostenpflichtig. Wer sein Auto dort abstellt, zahlt zwischen 9 und 18 Uhr künftig 50 Cent pro Stunde – auch am Wochenende. Dafür gibt es aber keine Höchstparkdauer. Auch für die Parkplätze in der Au (am Gaswerk) und vor dem Hutmuseum verlangt die Stadt künftig Geld. Der Stadtrat hat die dazu notwendige Änderung der Parkgebührenordnung einstimmig beschlossen. Mehr...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.05.19
  • 433× gelesen
Lokales
Symbolbild. Entlang der Rottachstraße entstehen Stellflächen. Zwischen Friedhof und Feuerwehr wird eine neue Zone für Bewohner eingerichtet.

Mobilitätskonzept
Neue Parkmöglichkeiten für Kempten

Wenn für ehedem kostenlose Parkplätze plötzlich bezahlt werden muss, weichen viele Autofahrer auf andere Flächen aus. Die Folgen haben die Anwohner in sämtlichen Vierteln der Innenstadt zu spüren bekommen, nachdem Anfang 2017 die Parkgebühren angehoben worden waren. Häufig stehen Mieter und Hausbesitzer nun mit Pendlern in Konkurrenz um die kostbaren Stellflächen. Bereiche für das Bewohnerparken sollen deswegen ausgeweitet werden. Zwischen Friedhof und Feuerwehr in der Rottachstraße entsteht...

  • Kempten
  • 09.04.19
  • 5.376× gelesen
Lokales
Eine Tiefgarage unter dem Bereich am Kornhaus – damit wird eine alte Idee neu aufgelegt. Und damit soll das Parkplatzproblem gelöst werden.

Parken
Alte Idee neu aufgelegt: Tiefgarage am Kemptener Kornhaus

Die Idee ist nicht neu. Doch sie wird momentan deshalb diskutiert, weil am Dienstag im Werkausschuss des Stadtrats über die Aufteilung von Veranstaltungsräumen im Kornhaus gesprochen wird. Sollten dort künftig mehrere Events parallel über die Bühne gehen, wird sich ein Problem in der nördlichen Innenstadt zu einem noch größeren entwickeln: die Parkplatznot. Eine Lösung sieht CSU-Stadtrat Josef Leonhard Schmid in einer unterirdischen Rundgarage beim Kornhaus. Statt der Gewölbekeller könnte...

  • Kempten
  • 26.03.19
  • 1.197× gelesen
  •  1
Lokales
Die Parkgebühr mit dem Handy bezahlen, soll schon bald Wirklichkeit werden.

Bargeldlos
Parkgebühr mit dem Handy zahlen: Pilotprojekt in Immenstadt und Oberstdorf

Bargeldloses Bezahlen mit dem Handy ist im Vormarsch. Auch beim Parken. So startet die Oberallgäu Tourismus Service GmbH (OATS) jetzt ein Pilotprojekt, um zu testen, wie es bei den Autofahrern ankommt. Mit im Boot ist bereits Immenstadt und voraussichtlich Oberstaufen. Ab Mai sollen dann die Autofahrer beispielsweise auf den Parkplätzen in und um den Immenstädter Ortsteil Bühl mit ihren Smartphones bezahlen können. Das System stellte OATS-Geschäftsführer Ulrich Hüttenrauch im Hauptausschuss des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.02.19
  • 501× gelesen
Lokales
Im Landschaftsschutzgebiet Weißensee ist Parken verboten. Auch in den Buchten an der Saloberstraße darf nicht geparkt werden.

Falschparker
Parken im Landschaftsschutzgebiet: Füssenerin muss Bußgeld bezahlen

Am Anfang war es nur eine Verwarnung wegen Parken im eingeschränkten Halteverbot in Höhe von 15 Euro. Doch am Ende musste eine Füssenerin 98,50 Euro als Bußgeld wegen Parken im Landschaftsschutzgebiet bezahlen. Die Frau, die erst seit ein paar Monaten in Hopfen am See lebt, hatte ihr Fahrzeug auf der Saloberstraße in einer geschotterten Bucht im Landschaftsschutzgebiet Weißensee geparkt. „Ich finde das nicht korrekt, das muss dort besser ausgeschildert sein“, sagte die Betroffene gegenüber...

  • Füssen
  • 24.01.19
  • 2.347× gelesen
Lokales
Da hilft auch das Schild wenig: Wenn die Autos über Nacht nicht weggefahren werden, kann der Räumdienst die Straße nicht komplett freiräumen. Die Folge sind dann noch engere Straßen wegen der Schneehaufen.

Verkehr
Autos behindern Winterdienst: Immenstädterin fordert mehr Kontrollen

Jedes Jahr das gleiche Problem im Winter: Städte und Gemeinden rufen ihre Bürger bei Schneefall dazu auf, ihre Autos in Wohngebieten über Nacht nicht am Straßenrand zu parken, damit der Räumdienst die Fahrbahnen freimachen kann. Aber die Anwohner tun es nicht. Zumindest nicht sofort. „Erfahrungsgemäß dauert es ein, zwei Verwarnungen, bis es funktioniert“, sagt beispielsweise Reinhold Hüppy von der Immenstädter Verkehrsüberwachung. Denn in Immenstadt werden in einigen Straßen im Winter...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.01.19
  • 2.322× gelesen
Lokales
Das richtige Programm auf dem Smartphone – und schon lassen sich künftig Parkgebühren auf kostenpflichtigen öffentlichen Stellplätzen entrichten, so wie bereits in Kempten.

Alltagshelfer
Kaufbeuren setzt auf „Handy-Parken“

Das Smartphone ist für viele Menschen zum unverzichtbaren Alltagshelfer geworden, mit dem sich längst auch Rechnungen an der Kasse begleichen lassen. Mithilfe einer speziellen Anwendung (App) können so auch Parkgebühren bezahlt werden – bislang aber nur in anderen Städten. Jetzt möchte das Kaufbeurer Rathaus diese Möglichkeit des bargeldlosen Bezahlens auf städtischen Stellplätzen einführen. Für das Handy-Parken gab der Verwaltungsausschuss nun grünes Licht. Bruno Dangel vom Ordnungsamt...

  • Kaufbeuren
  • 05.12.18
  • 534× gelesen
Lokales
Wenn Mama oder Papa die Schüler abholen, wird es rings um Haubenschloß-Schule und Allgäu-Gymnasium kritisch. Da sollte man ein Auge drauf haben, sagen Bürger.

Parksituation
"Eltern-Taxi" sorgt für Diskussionen bei Kemptener Bürgerversammlung

Wenn im Haubenschloßviertel die Bürger Gelegenheit haben, bei der Verwaltung ihre Sorgen vorzubringen, wird immer wieder das gleiche Thema angesprochen: die Parksituation. Mehr Bewohnerparkplätze also ist ein Wunsch der Bürger – und Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle stellt diese auch in Aussicht. Die Bewohnerparkzonen sollen nächstes Jahr erweitert werden. Problematisch sei auch eine andere Situation: das „Mama-und-Papa-Taxi“ an den Schulen, also das Vorfahren von Eltern, um ihre...

  • Kempten
  • 28.11.18
  • 1.972× gelesen
Lokales

Adventszeit
Memminger Christkindlesmarkt: Stadt bietet wieder kostenlosen "Park and Ride-Service" für Besucher

Am 26. November beginnt in Memmingen der jährlich stattfindende Weihnachtsmarkt. Damit Besucher nicht schon bei der Parkplatzsuche in Stress und Hektik verfallen, bietet die Stadt auch heuer wieder an den vier "Markt-Samstagen" einen kostenlosen "Park and Ride-Service" an. So steht gemütlichem Schlendern nichts mehr im Weg.  Die Busse fahren von den großen Firmenparkplätzen im Süden (Firma Magnet-Schultz - im 20-Minuten-Takt) bzw. im Norden (Firma Metzeler und Firma Pfeifer Seil- und...

  • Memmingen
  • 22.11.18
  • 444× gelesen
Lokales
Auf dem Parkplatz südlich des Buchloer Bahnhofs ist bald nur noch zeitlich begrenztes Parken erlaubt.

Bauausschuss
Der Parkplatz südlich des Buchloer Bahnhofs darf nur noch zeitlich befristet genutzt werden

Parken am Buchloer Bahnhof war und bleibt ein Problem. Jetzt beschloss der Bauausschuss, dass auf dem Parkplatz südlich des Bahnhofsgebäudes nur noch zeitlich begrenzt geparkt werden darf, maximal bis zu zwei Stunden. Bislang ist dort – bis auf wenige Plätze in der Mitte – zeitlich unbegrenztes Parken möglich. Doch das wird sich nun ändern. „Wenn man jemanden zum Zug bringen möchte oder abholt, ist es oft schwierig, einen Parkplatz zu finden“, meinte Irmgard Ablasser (CSU). Dauerparker...

  • Buchloe
  • 07.11.18
  • 794× gelesen
Lokales
Hinter dem früheren Gesundheitsamt am Pfeilergraben können zur Zeit bis zu 170 Autos geparkt werden. Die Fläche hat die Stadt vom Freistaat für diesen Zweck gepachtet. Um besser arbeiten zu können, sucht die Polizei allerdings nach einem geeigneten Grundstück für neue Dienstgebäude und peilt diese Fläche an.

Sicherheit
Kempten: Polizei will am Pfeilergraben Raumnot lösen

Die Raumnot bei der Polizei in Kempten ist derart groß, dass im Innenhof des Präsidiumgebäudes „Auf der Breite“ Bürocontainer aufgestellt werden sollen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann versicherte jetzt am Rande einer CSU-Wahlkampfveranstaltung in Dietmannsried, dass Abhilfe geschaffen werden soll. Die Polizei selbst wünscht sich Neubauten hinter dem früheren Gesundheitsamt am Pfeilergraben, in dem bereits ihre Verwaltung ausgelagert ist. Damit würden 170 öffentliche Parkplätze...

  • Kempten
  • 27.09.18
  • 457× gelesen
Polizei
Symbolbild Polizei

Unfall
Autofahrerin (53) gibt beim Ausparken an der Alpspitzbahn in Nesselwang zu viel Gas und fährt Stromkasten um

Am Donnerstag wollte eine 53-jährige Berlinerin in eine Parklücke des Parkplatzes an der Alpspitzbahn einfahren. Sie beschleunigte ihr Auto zu sehr und fuhr über den Parkplatz hinaus. Dabei beschädigte sie einen Stromverteilerkasten und ein geparktes Auto. Der Gesamtschaden wird auf über 15.000 Euro geschätzt. Momentan wird am unteren Parkplatz das Festzelt für den Viehscheid in Nesselwang aufgebaut und Strom aus dem umgefahrenen Stromkasten bezogen. Bis zur Veranstaltung soll laut dem AÜW...

  • Oy-Mittelberg
  • 14.09.18
  • 1.001× gelesen
Lokales
Fast jede freie Fläche auf dem Pendlerplatz in der Karwendelstraße ist tagsüber belegt.

Pendler
Vorschlag: Gebühren für Parkplatz bei Buchloer Bahnhof

Der Parkplatz an der Karwendelstraße in der Nähe des Buchloer Bahnhofs platzt wochentags aus allen Nähten. Nahezu jeder freie Fleck ist von Autos besetzt. Den Kennzeichen zufolge scheinen dort überwiegend Pendler aus dem Unterallgäu zu stehen, die diese kostenlose Parkmöglichkeit gerne in Anspruch nehmen. Genau darin liegt aber der Haken, findet ein Leser der Buchloer Zeitung. „Es ist wertvoller innerstädtischer Grund und Boden“, sagt er und fordert deshalb, dass eine Gebühr für die Autofahrer...

  • Buchloe
  • 10.09.18
  • 2.542× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019